Welches Tagesgeldkonto?

Hallo Com,
ich bin seit vielen vielen Jahren bei Consors und war auch immer zufrieden. Anfangs inkl Deka Depot, dass ich nach der Krise aber aufgelöst habe. Nun also nur noch mit dem Tagesgeldkonto. Leider reduzieren die mal wieder die Zinsen und sämtliche Versuche die Jungs auf weitere 12 Monate Ü1% zu bekommen, scheitern. Die blocken mich einfach ab, schicken mir sogar die PDF zur Kontolöschung. Ich bin ein typisches Gewohnheitstier und ich mag Consors, aber warum da bleiben, wenn zb die Rabobank 1,1% gibt. Ich bin kein Hopper und will nicht nach 6 Monaten wieder wechseln. Deswegen fallen zb VW und andere Lockangebote aus.

Könnte es bei Consors auch aussitzen und in drei Monaten nochmal fragen. Derzeit scheinen die mir sehr sturr. Liegt vllt an deren Umfimierung oder daran, dass die mir zweimal in Folge für 12 Monate die guten Zinsen gewährt haben.

Und nun? :-/
Wer hat ähnliche Erfahrungen und wurde von Consors dann doch noch positiv überrascht?

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser57388

Pegida und Konsorten sind vermutlich nur der Anfang...



Und schon fällst Du selbst auf die Panikmache rein! Es nervt so in jedem 10. Kommentar hier in den unpassendsten Threads was zu pegida zu lesen!
41 Kommentare

Hopper werden! Die Rabobank ändert auch alle 3,4 Monate den Zinssatz,

Ich rate dir auch zum Wechsel außer du hast Geld zu verschenken und willst nur 0,5% bei der Consorsbank haben.
Es gibt neben den klassischen Tagesgeldkonten die Möglichkeit bei der DKB eine zweite Kreditkarte zu beantragen und auf dieser das Geld dauerhaft zu parken immerhin gibt es aktuell 0,9%. Leider gibt es keine Garantie und der Zins kann jederzeit angepasst werden.

Ob 0,8 oder 1,1% macht doch nicht wirklich einen unterschied. Bei 10000€ sind das 30€. Gibt Anlagemöglichkeiten bei denen es sich wesentlich mehr lohnt sich Gedanken zu machen. Allerdings immer auch mehr Risiko.

hab heute das postident für die psa gemacht. 1,5 für tagesgeld ist top. Davor war es VW. werd zum hopper und hol das Maximum raus, oft ist auch qipu möglich.

powaaah

Ob 0,8 oder 1,1% macht doch nicht wirklich einen unterschied. Bei 10000€ sind das 30€. Gibt Anlagemöglichkeiten bei denen es sich wesentlich mehr lohnt sich Gedanken zu machen. Allerdings immer auch mehr Risiko.


Wenn man bedenkt das der Großteil der Deals hier eine Ersparnis von <5€ haben sind 30€ an Zinsen nicht zu verachten.
Nicht jeder will das Risiko eingehen bzw. kann sich das Risiko leisten.

Naruto

hab heute das postident für die psa gemacht. 1,5 für tagesgeld ist top. Davor war es VW. werd zum hopper und hol das Maximum raus, oft ist auch qipu möglich.


Ja noch für genau 25 Tage garantiert...und dann?

Naruto

hab heute das postident für die psa gemacht. 1,5 für tagesgeld ist top. Davor war es VW. werd zum hopper und hol das Maximum raus, oft ist auch qipu möglich.



schauen wies weitergeht. VW gibt aktuell nur noch 0,5. Macht also auch kein Sinn es nicht zu machen, kostet ja auch nix so ein Konto, also warum nicht.

Mit jedem weiteren Tagesgeldkonto wachsen übrigens auch die mydealz-möglichkeiten, also hat man doppelt was davon.

powaaah

Ob 0,8 oder 1,1% macht doch nicht wirklich einen unterschied. Bei 10000€ sind das 30€. Gibt Anlagemöglichkeiten bei denen es sich wesentlich mehr lohnt sich Gedanken zu machen. Allerdings immer auch mehr Risiko.



Ist mir durchaus bewusst. Wenn du es aber so betrachtest, dann verschenkst du derzeit gut und gerne 5-6% p.a.. Das ist so als würdest du auf idealo den vorletzten Anbieter wählen statt den besten und damit argumentieren, dass man im Vergleich zum letzten ja ordentlich spart. Ist aber Offtopic und hängt immer auch vom risiko ab.

powaaah

Ist mir durchaus bewusst. Wenn du es aber so betrachtest, dann verschenkst du derzeit gut und gerne 5-6% p.a.. Das ist so als würdest du auf idealo den vorletzten Anbieter wählen statt den besten und damit argumentieren, dass man im Vergleich zum letzten ja ordentlich spart. Ist aber Offtopic und hängt immer auch vom risiko ab.



nur wäre es bei idealo das gleiche produkt. entsprechend identisches risiko. du änderst hier jedoch das produkt und somit ist der preisvergleich weg. man könnte man hier jetzt auch beginnen über immobilien als anlageform zu sprechen. thematisch gleich, aber komplett unterschiedliches produkt.
zu beachten ist auch, dass man ggf. mehr als 10k anlegt und entsprechend mehr zinsen hier verliert/gewinnt.

Is dich egal ob 1% oder 0.1%

Ihr legt ja keine Million an

ich empfehle zu hoppen und stets das Cashback + KwK mitzunehmen. Ist bei Anlagen im vierstelligen Bereich ertragreicher.

Kommentar

WUrsTbROT

ich empfehle zu hoppen und stets das Cashback + KwK mitzunehmen. Ist bei Anlagen im vierstelligen Bereich ertragreicher.



hast du angebote parat wo der zins > 6 monate garantiert ist?

Wenn du das Cashback mit in den Ertrag rechnest, bist du mit Wechseln sicherlich besser beraten, als für 12 Monate 1,2% zu bekommen - es sei denn es geht um mehr als 20.000€...
Und wenn ja, dann sollte man besonders derzeit, über andere Investitionen nachdenken...

Die EZB will eine höhere Inflation d. h. es ist völlig PillePalle ob der TG-Zins nun bei 0,5 oder 1,2% liegt - Verlust machst du dann sowieso und die Kosten für die Lebenshaltung/Anschaffungen steigen mehr als es durch die Zinserträgchen auszugleichen wäre...

Einige haben es noch nicht begriffen, aber wir haben einen realen Wirtschaftskrieg! Die USA wetten - um den eigenen Arsch zu retten (der im übrigen den Chinesen gehört) - massiv gegen den Euro. Mit dem sinkendem Euro verteuern sich nahezu alle importierten Produkte (Öl, Verbrauchsgüter, Elektronik etc.)
Die Ratingagenturen (alle USA) helfen da natürlich gerne mit - sind schließlich Mrd. zu verdienen mit Währungsspekulationen...

Warum ich das jetzt hier in den Thread schreibe? Damit sich einfach mal mehr Leute gedanken machen, wie es in Zukunft weitergehen soll/kann und sich informieren. TTIP z. B. wird es sicherlich nicht besser machen...

Da kommt es geradezu gelegen, wenn man jetzt mit der "Angst vor dem Terror" ordentlich die Massen ablenken kann...

Wer sich ein wenig mit Geschichte befasst, wird die Parallelen zum Zeitraum vor 1930 erkennen. Pegida und Konsorten sind vermutlich nur der Anfang...

pcriese

Müll>


Pegida -Geld -1930 - Stern
Gott laberst du Schoitt
Avatar

GelöschterUser57388

Pegida und Konsorten sind vermutlich nur der Anfang...



Und schon fällst Du selbst auf die Panikmache rein! Es nervt so in jedem 10. Kommentar hier in den unpassendsten Threads was zu pegida zu lesen!

Leider reduzieren die mal wieder die Zinsen und sämtliche Versuche die Jungs auf weitere 12 Monate Ü1% zu bekommen, scheitern.


Habe letzten Monat mein Konto kündigen wollen, haben mich dann mit 1.2% Tagesgeld zurückgelockt

pcriese

Einige haben es noch nicht begriffen, aber wir haben einen realen Wirtschaftskrieg! Die USA wetten - um den eigenen Arsch zu retten (der im übrigen den Chinesen gehört) - massiv gegen den Euro. Mit dem sinkendem Euro verteuern sich nahezu alle importierten Produkte (Öl, Verbrauchsgüter, Elektronik etc.) Die Ratingagenturen (alle USA) helfen da natürlich gerne mit - sind schließlich Mrd. zu verdienen mit Währungsspekulationen...



Ich glaube eher du hast es noch nicht begriffen. Eine starke Währung ist alles andere als gut für eine Nation. Wenn Staaten Geld drucken um die Währung künstlich zu senken um im Vergleich zu anderen Staaten konkurrenzfähiger zu sein, dann spricht man von Währungskrieg. Weil man mit einer schwachen Währung günstiger ins Ausland verkaufen kann und damit dem teuren Land Aufträge und Arbeitsplätze wegnimmt. Siehe China die ihre Währung künstlich niedrig halten, Japan , Europa... eigentlich alle derzeit. Bis auf die Amerikaner.

1%, da kann man es auch Zuhause lassen und hat kein Risiko, falls die Bank mal kein Geld mehr haben sollte
Alles schon passiert ...

powaaah

Wenn du es aber so betrachtest, dann verschenkst du derzeit gut und gerne 5-6% p.a.



Wie z.B. bekomme ich denn die 5-6%?

Pegida und Konsorten sind vermutlich nur der Anfang...



Ich dachte schon geldessen wär es. X)

pcriese

Einige haben es noch nicht begriffen, aber wir haben einen realen Wirtschaftskrieg! Die USA wetten - um den eigenen Arsch zu retten (der im übrigen den Chinesen gehört) - massiv gegen den Euro. Mit dem sinkendem Euro verteuern sich nahezu alle importierten Produkte (Öl, Verbrauchsgüter, Elektronik etc.) Die Ratingagenturen (alle USA) helfen da natürlich gerne mit - sind schließlich Mrd. zu verdienen mit Währungsspekulationen...



Nur das unsere Exporte zu einen sehr hohen Teil eh in die Eurozone gehen...
Und zusammen mit einer entsprechenden Inflationsrate sinkt die Kaufkraft und die Binnennachfrage noch weiter...
Anstatt sich weiter der Illusion hinzugeben, dass der Exportfaktor der einzig wichtige Benchmark wäre...
Im übrigen wollen die USA den Euro, sowie die ganze EU natürlich am liebsten weg haben, da wir im Vergleich zu den USA Gesamtwirtschaftlich und auch von der Lebensqualität (noch) wesentlich besser dastehen...
Wenn Banken und Superreiche den Kurs des Euro in den Keller prügeln hat das nichts, aber auch rein gar nichts mit einer gesunden Exportquote zu tun...

TTIP/Währungspekulationen
Wallstreet setzt Mrd. auf Europas Abstieg

Verfasser

Hey Leute,
vielen Dank für eure Antworten. Also sämtliche Risikoanlagemethoden gefallen mir nicht, will ich nicht. Lockeres Tagesgeld für einen guten Betrag, mehr will ich nicht. Ich will keine Aktion, keine Wertpapiere, keine Schatzbriefe oder andere Anlagen über mehrere Jahre. Ich will mein Geld auch in keine Immobilie stecken, so schlau das auch wäre. Ich will kein Eigentum. (Ist hier aber nicht das Thema!) Fakt: Wenn die Zinsen schon im Keller sind, dann will ich mindestens 1%!
Bei Consors hatte ich die letzten zwei Jahre 1,2%, nun klappt das Rückholangebot allerdings nichts mehr. Oder ich muss da wirklich mehr Druck machen und die blöde PDF mal ausfüllen.

PSA möchte ich erstmal warten, was die nach dem 28.02 machen. VW Bank gewährt es auch nur 4 Monate. Ist halt ne doofe Zeit, aber scheinbar muss man wirklich zum Hopper werden.
Verändern Tagesgeldkonten die Schufa?

Also das wichtigste ist dann wohl, erstmal ein anderes Konto iwo eröffnen, damit ich dann bei Consors den Wisch ausfüllen kann. Das "Verschieben" vom Geld klappt einwandfrei? Löscht ihr altes Tagesgeldkonten oder lasst ihr diese einfach still liegen?

ellop

Hey Leute, vielen Dank für eure Antworten. Also sämtliche Risikoanlagemethoden gefallen mir nicht, will ich nicht. Lockeres Tagesgeld für einen guten Betrag, mehr will ich nicht. Ich will keine Aktion, keine Wertpapiere, keine Schatzbriefe oder andere Anlagen über mehrere Jahre. Ich will mein Geld auch in keine Immobilie stecken, so schlau das auch wäre. Ich will kein Eigentum. (Ist hier aber nicht das Thema!) Fakt: Wenn die Zinsen schon im Keller sind, dann will ich mindestens 1%! Bei Consors hatte ich die letzten zwei Jahre 1,2%, nun klappt das Rückholangebot allerdings nichts mehr. Oder ich muss da wirklich mehr Druck machen und die blöde PDF mal ausfüllen. PSA möchte ich erstmal warten, was die nach dem 28.02 machen. VW Bank gewährt es auch nur 4 Monate. Ist halt ne doofe Zeit, aber scheinbar muss man wirklich zum Hopper werden. Verändern Tagesgeldkonten die Schufa? Also das wichtigste ist dann wohl, erstmal ein anderes Konto iwo eröffnen, damit ich dann bei Consors den Wisch ausfüllen kann. Das "Verschieben" vom Geld klappt einwandfrei? Löscht ihr altes Tagesgeldkonten oder lasst ihr diese einfach still liegen?



Die Tagesgeldkonten verändern deine Schufa nicht. Da du weder ein Verrechnungskonto noch einen Dispokredit o.Ä. miteröffnest bzw. abschließt. Daher ist es ziemlich einfach stetig zu wechseln. Ich würde dir daher empfehlen die alten Tageldgeldkonten zu schließen, damit du nach Ablauf der Frist jeweils wieder Neukundenkonditionen + Prämien erhälst.

Ich sende dir bzgl. der Audi Bank gleich mal eine PN zu. Die Audi Bank ist ein Tochterunternehmen der VW Bank und hat mir nach Ablauf der 4 Monate, auf telefonischer Nachfrage, erneut die Nekundenkonditionen gewährt!

Zwischen welchen kann man den gut hoppen und Prämien abgreifen? Und wie sieht jeweils die Neukundenregelung dort? Gibt doch sicher ein paar Experten hier

Verfasser

Danke Wurstbrot! Dann machen wir das so!
Für weitere Hopper-Werbeaktionen stehe ich dann auch zur Verfügung bzw. rolle den Thread iwann wieder auf ^^

M4tz5

Zwischen welchen kann man den gut hoppen und Prämien abgreifen? Und wie sieht jeweils die Neukundenregelung dort? Gibt doch sicher ein paar Experten hier



VW oder Audi Bank (45€ Cashback) -> Consorsbank (35€ CB) -> Bank of Scotland (20€ CB) -> Mercedes-Benz Bank (20€ CB) und wieder von vorne...

bzgl. der Neukundenregelung musst du mal bei den jeweiligen Banken nachsehen Kannst es ja hier im Thread notieren; Danke!

Ok dank dir, werde mir das mal genauer anschauen. Aktuell bin ich schon bei der Consorsbank. Audi war ich auch schon, da müsste ich aber sicher wieder Neukunde sein. Dort geht ja auch die Kombi mit KwK

powaaah

Wenn du es aber so betrachtest, dann verschenkst du derzeit gut und gerne 5-6% p.a.



Aktien. Im Schnitt bekommst du allein durch die jährliche Dividende zwischen 2 und 3 Prozent. Der Rest ist über Kurssteigerungen drin. Nimmt man z.b. ein Dax ETF dann halten sich die Gebühren im Rahmen. Allein durch die Dividende machst du schon mehr als durch das Tagesgeld. Risiko ist eben wenn man das Geld kurzfristig verfügbar haben muss.

Ist bei den Dax ETF s die Dividende unterschiedlich. Kannst du einen empfehlen (bezüglich Kosten, Dividende und Rendite)?

Ich bin kein Anlageberater, aber die Gebühren bei ETFs liegen generell eher bei 0,X% pro Jahr. Die Dividende sollte bei allen eigentlich gleich sein. Macht eben nur einen unterschied ob es ein Thesaurierender, also die Dividende einbehaltender und reinvestierender, oder eben ausschüttender ETF ist. Im Prinzip kauft ein ETF ja die jeweiligen Aktien und somit werden auch die Dividenden 1:1 übernommen (zumindest nahezu exakt). Auch die Rendite bildet den Index nahezu 1:1 ab. Ich denke bei ishares oder db xtrackers kann man wenig falsch machen. Aber wie ich Eingangs schon sagte ich bin kein Anlageberater. Über den Anlagezeitpunkt kann man natürlich auch streiten. Allerdings heißt es laut Studien, dass der Einstiegszeitpunkt langfristig keine Rolle bei der erzielten Rendite spielt. (ABER: Sag das mal den Leuten die 2000 in die Telekom investiert haben. :D)

Verfasser

Also Consors hat mir klipp und klar geschrieben, dass es derzeit keine Bestandskundenangebote geben wird und das auch kein weiteres Mal (drittes Jahr in Folge) eins gemacht werden kann.

Jetzt habe ich über Qipu (wurde ntl nicht getrackt *ggrrr) und Freundschaftswerbung bei der Audi Bank was gemacht. Also, alles Geld von Consors rüber. Ob ich noch nen Quantum dort lasse, damit das Konto nicht aufgelöst wird oder ob ich es komplett lösche, weiß ich allerdings noch nicht.

Mehr als zweimal bekommste bei Consors nur ausnahmsweise, da hilft aber kein nerven sondern viel Schotter.

Du kannst alles wegnehmen, da wird nichts gelöscht, nur weil das Konto leer ist. Wäre aber dennoch Quatsch, dann biste kein Neukunde, wenn du doch mal wieder hinwillst.

Verfasser

Ja, mir geht es nur um den Onlinezugang, aber eigentlich brauche ich von denen nichts mehr. Die letzten Kontoauszüge habe ich gespeichert.
Ich werde das Konto komplett löschen. Denn dann überweisen die mein Geld zur neuen Bank. Wenn ich das machen will, muss ich mein Überweisungslimit erst hoch setzen.

Bin ein bisschen verärgert, dafür gehe ich irgendwann wieder hin und hole mir die 1,2% (wenn es die dann noch gibt) für 12 Monate ^^

Du kannst anrufen, dann überweisen sie das übers Limit hinaus, das ist ja nur fürs Onlinebanking. Durch deine Kündigung schickst du denen nen schriftlichen Überweisungsauftrag und das geht ja jederzeit. Faxen auch.

Der Onlinezugang bleibt eh noch 1,5 Jahre bestehen bei denen.

Verstehe auch nicht ganz, was bei Consors abläuft. Ich habe jetzt nach Telefonat (11.2.) unproblematisch zum zweiten Mal zu aktuellen Neukundenkonditionen verlängert. Meine Frau hatte kein Bock mit denen zu plauschen. Ich dachte, da schicke ich für sie 'ne Mail, wird wohl auch klappen. Gestern kam eine Mail von Consors zurück --> zu ihrem Bedauern sei eine Verlängerung nicht möglich oO

Verfasser

Zum zweiten Mal konnte ich auch verlängern. Nur beim dritten Mal hatten die keine Lust.
Deine Frau soll einfach kündigen, am besten schriftlich. Dann kommt bestimmt ein Schreiben: Wie können wir Sie von uns weiter überzeugen..

Verfasser

Jaim

Du kannst anrufen, dann überweisen sie das übers Limit hinaus, das ist ja nur fürs Onlinebanking. Durch deine Kündigung schickst du denen nen schriftlichen Überweisungsauftrag und das geht ja jederzeit. Faxen auch. Der Onlinezugang bleibt eh noch 1,5 Jahre bestehen bei denen.



Das kostet aber 2,95 Euro, wenn man die Überweisung telefonisch anweist.
Ich lösche heute das Konto. Habe von der Audibank alles bekommen, also kann ich loslegen!

Wenn du fragst, wirds dir normalerweise erlassen und du musst nix zahlen. Dann viel Spaß bei der Audibank. Berichte mal, ob da alles glatt lief!

Verfasser

So, kurzes Update: Consors gekündigt, die haben auch ratzfatz das Geld zur Audibank überwiesen. Da schlummern jetzt die Piepen und hoffentlich bekomm ich nach den 4 Monaten nochmal 4 Monate den erhöhten Zinssatz. Danach schauen wir weiter!
Leider wurde Audibank nicht bei Qipu getrackt, aber Nachforschungsantrag habe ich schon gestellt.

Bin zufrieden. Danke an alle Beteiligten!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Frage bezüglich einer Katze!3242
    2. Meint ihr dieses Jahr kommt noch n ordentlicher advanzia kwk deal?1111
    3. Nintendo Switch bei Beelara2764
    4. An alle, besonders auch die Moderatoren und Redakteure: Der Händler/Shopnam…2537

    Weitere Diskussionen