Welches Werkzeug ist das? - (Hobby-)Handwerker vor!

20
eingestellt am 27. Mär
Guten Abend werte Community,

Ich habe im Fundus ein altes Werkzeug gefunden, von dem ich leider nicht weiß, was es ist, bzw. wofür man es verwendet. Durch Internetrecherche bin ich leider auch nicht schlauer geworden. Nun hoffe ich auf eure Schwarmintelligenz.

Meine bisherigen Vermutungen gingen in die Richtung, dass es sich vielleicht um einen Halter für Pflastersteine oder so handelt.


Vielen Dank im Voraus!
1557025-sUvL0.jpg1557025-Es346.jpg
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) Steinplatten, Pflaster heben kann.
Fußnagelzange
20 Kommentare
Fußnagelzange
Keine Ahnung.
Aber sofern du nicht macgyverst, brauchst du es vermutlich auch nicht..

PS: bin jetzt aber auch neugierig!
Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) Steinplatten, Pflaster heben kann.
KrokoSuchti27.03.2020 23:57



Oh, an Dich hab ich in dem Moment gar nicht gedacht....
Kann mich da zwar irren, sieht für mich nach einem Schlüssel zum festziehen von Lufthaken der Marke Siemens aus,,,
Zombie Kloppe
Ein Frauenarzt-Instrument vielleicht?
Majokin28.03.2020 00:08

Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) …Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) Steinplatten, Pflaster heben kann.


War auch mein erster Gedanke. Und die Sechskantschraube ist doch eine Verstellmöglichkeit?!
Jedoch hat mein Plattenheber einen Griff in Form der einer Einkaufstasche, mit der Ergonomie dürfte es doch schwierig werden eine schwere Platte zu heben/transportieren?!

So etwas wie ein Steinknacker, kann es ja auch nicht sein, da würde der Hebel nicht ausreichen ..

Ist das sowas wie Moosgummi am beweglichen Teil? Würde ja darauf hindeuten, dass das Material, was eingeklemmt werden soll zu schonen wäre, oder gegen abrutschen gesichert werden soll.

Edit: Eventuell auch nur zum ausrichten oder verschieben von sehr großen/schweren Betonelementen im Straßen- und/oder Garten-/Landschaftsbau?
Bearbeitet von: "koelner26" 28. Mär
Bei sowas denke ich eher an eine Bördelzange für Bleche, Dachrinnen oder sowas.
Du müsstest aber eher die Altersgruppe fragen, die sich hier nicht in den Diskussionen rumtreibt.
25510644-JpD1K.jpg
freewilly28.03.2020 00:40

Zombie Kloppe


Half Life, Dead Island, King Pin
koelner2628.03.2020 03:28

War auch mein erster Gedanke. Und die Sechskantschraube ist doch eine …War auch mein erster Gedanke. Und die Sechskantschraube ist doch eine Verstellmöglichkeit?! Jedoch hat mein Plattenheber einen Griff in Form der einer Einkaufstasche, mit der Ergonomie dürfte es doch schwierig werden eine schwere Platte zu heben/transportieren?! So etwas wie ein Steinknacker, kann es ja auch nicht sein, da würde der Hebel nicht ausreichen ..Ist das sowas wie Moosgummi am beweglichen Teil? Würde ja darauf hindeuten, dass das Material, was eingeklemmt werden soll zu schonen wäre, oder gegen abrutschen gesichert werden soll.Edit: Eventuell auch nur zum ausrichten oder verschieben von sehr großen/schweren Betonelementen im Straßen- und/oder Garten-/Landschaftsbau?


Danke für deinen Beitrag. An einen Plattenheber habe ich auch gedacht und sehe es genauso wie du, dass sich der Griff nicht wirklich für das Heben schwerer Lasten eignet. Ja, an dem beweglichen Teil ist ein Streifen Moosgummi angebracht.
Bearbeitet von: "misterbonus83" 28. Mär
Majokin28.03.2020 00:08

Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) …Das ist ein Steingreifer, mit dem man (leider ohne Verstellmöglichkleit) Steinplatten, Pflaster heben kann.


Danke für deinen Beitrag, das war auch meine Vermutung. Dagegen spricht für mich aber der für schwere Lasten unpraktische Griffe.
einmesser28.03.2020 06:55

Bei sowas denke ich eher an eine Bördelzange für Bleche, Dachrinnen oder s …Bei sowas denke ich eher an eine Bördelzange für Bleche, Dachrinnen oder sowas.Du müsstest aber eher die Altersgruppe fragen, die sich hier nicht in den Diskussionen rumtreibt.


Danke für deinen Beitrag, sehr interessante Idee. Ad hoc erscheint mir das Werkzeug aber für die Blechbearbeitung nicht filigran genug bzw. zu grobschlächtig zu sein.
misterbonus8328.03.2020 13:06

Danke für deinen Beitrag, sehr interessante Idee. Ad hoc erscheint mir das …Danke für deinen Beitrag, sehr interessante Idee. Ad hoc erscheint mir das Werkzeug aber für die Blechbearbeitung nicht filigran genug bzw. zu grobschlächtig zu sein.


Eventuell ist es auch eine Art Gripzange zum Halten der Werkstücke beim Schleifen, Trennen oder Bohren.
einmesser29.03.2020 11:39

Eventuell ist es auch eine Art Gripzange zum Halten der Werkstücke beim …Eventuell ist es auch eine Art Gripzange zum Halten der Werkstücke beim Schleifen, Trennen oder Bohren.



Beim Schweißen und Schmieden werden auch solcher Art Klemmzangen zum Halten des Werkstücks eingesetzt, wenn ich auch diese hier noch nicht sah
Bearbeitet von: "punktkommastrich" 29. Mär
einmesser29.03.2020 11:39

Eventuell ist es auch eine Art Gripzange zum Halten der Werkstücke beim …Eventuell ist es auch eine Art Gripzange zum Halten der Werkstücke beim Schleifen, Trennen oder Bohren.


Danke, gute Idee, wobei mir dazu einfällt, dass man beim Schleifen vielleicht beide Hände benötigt. Ich vermute aber, dass es so was in der Art sein wird.
punktkommastrich29.03.2020 11:58

Beim Schweißen und Schmieden werden auch solcher Art Klemmzangen zum …Beim Schweißen und Schmieden werden auch solcher Art Klemmzangen zum Halten des Werkstücks eingesetzt, wenn ich auch diese hier noch nicht sah


Danke auch für deinen Beitrag. So was wird es vermutlich sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler