Gruppen

    Welcome to WW3 - The Matrix is active

    GelöschterUser713
    Der Film Matrix.
    Das mit den Menschen in Nährlösungen, deren wahrgenommene Realität
    durch ein Computerprogramm erzeugt wird, wird es meiner Einschätzung
    nach technisch nie geben. (Ich denke, dass das Bewußtsein (Geist,
    Seele) nicht nur technisch erklärbar ist.)

    Aber genau genommen, braucht es das auch nicht.
    Es geht ja auch so.

    Wir sind in den letzten Jahren so abhängig von den ganzen neuen
    Technologien geworden (sowohl privat als auch betrieblich), dass sie
    heute nur mehr schwer wegzudenken sind. Sie brachten uns, in unserer
    Wahrnehmung, auch Freiheit.
    Dabei sind wir aber alle kontrollierbar geworden und haben, ohne es
    zu merken, viel Freiheit verloren.

    Wozu haben früher Länder Kriege geführt?
    Wenn ein Land ein anderes Land angegriffen und besetzt hat.
    Ging es da um das Land? Um Grund und Boden?
    Wollte man sein eigenes Territorium vergrößern um mehr Boden für die
    eigene Bevölkerung zu haben?

    Nein. Es ging da immer nur um mehr Macht, Kontrolle und Resourcen.
    Man hat die Bevölkerung der eroberten Gebiete dort gelassen.
    Es ging nur um Ausbeutung. Um Versklavung. Und dazu braucht man auch
    Sklaven.

    Also das Ziel von Krieg war, die Kontrolle über ein anderes Land zu
    erlangen um möglichst viel Reichtum, Gold, Resourcen, ... von dort
    abzuziehen.
    Nicht alles, weil die Sklaven dort ja auch von etwas leben müssen.
    Es ging da nie darum die anderen zu töten. Ein toter Sklave arbeitet
    nicht mehr.
    Krieg mit Gewalt und unzähligen Toten war nur Mittel zum Zweck.
    Hätte man dasselbe Ziel früher auch ohne Gewalt und unzähligen Toten
    erreichen können, hätte man das auch so gemacht. All die Zerstörung
    war nur, weil es ja nicht anders ging, die Menschen zu versklaven.

    Heute weiß man, dass es bei einem WeltKrieg3 mit den alten Mitteln
    keine Gewinner mehr geben wird. Die Zerstörung würde alle betreffen.
    Deswegen kann man diese Mittel wie früher nicht mehr im großen Stil
    einsetzen. Bei kleinen Stellvertreter-Konflikten macht man das auch
    noch.

    Heute braucht es weltweit nicht mehr diese Gewalt um die Mehrheit zu
    versklaven.
    Das selbe Ziel, das ein WW1 und ein WW2 hatte, wird heute mit anderen
    Mitteln verfolgt UND auch erreicht.

    Zinssystem, Gleichschaltung der Medien, Dauerberieselung der
    Konsumenten und Internet mit fast totaler Möglichkeit der Kontrolle,
    Überwachung und Manipulation.
    Wozu also noch Sklaven töten?
    So ist es sogar viel effizienter.
    Die meisten Sklaven wissen ja gar nicht, dass sie Sklaven sind.

    Also willkommen im WW3.


    heise.de/new…ad/

    11 Kommentare

    Dann kann ich mir am Sonntag den Gang in die Kirche ja sparen...

    AMEN!

    Avatar

    GelöschterUser713

    Ganz ehrlich, ich würde sagen das ist nötiger denn je.

    Wir sind Sklaven des Kapitalismus. Unsere (oder der nächsten Generationen) Aufgabe ist die Schulden der BRD abzuzahlen.

    Avatar

    GelöschterUser713

    Das ist ein Teil des Systems.
    Es werden nur niemals Staatsschulden beglichen.

    ElNuntius

    Das ist ein Teil des Systems.Es werden nur niemals Staatsschulden beglichen.



    Indirekt. Wir halten das System, auf gut deutsch, am kacken.
    Avatar

    GelöschterUser713

    Stimme ich zu.
    Das einzige was helfen würde, wäre ein Generalstreik mit Mehrwöchigem Ausstand an Arbeitsleistung, Zahlungsverkehr und Zinsen.
    Damit könnte man das System stürzen- die Frage ist nur, ob diese Position dann ein System einnehmen würde, welches noch mehr kontrolliert (uns vielleicht sogar verchipt) und die Abgaben noch mehr erhöht, so dass für den Bürger überhaupt keinen Spielraum mehr bleibt.
    Wer weiß ob das jetzige System dies aus Machterhalt auch noch aus dem Hut zieht....

    Wandert doch aus in das Land eurer Wahl. Dorthin wo alles supi ist. Müsstet ihr allerdings den Planeten Erde verlassen.

    Avatar

    GelöschterUser713

    Also Augen zu und durch oder Kopf in den Sand?

    ElNuntius

    Stimme ich zu.Das einzige was helfen würde, wäre ein Generalstreik mit Mehrwöchigem Ausstand an Arbeitsleistung, Zahlungsverkehr und Zinsen.Damit könnte man das System stürzen- die Frage ist nur, ob diese Position dann ein System einnehmen würde, welches noch mehr kontrolliert (uns vielleicht sogar verchipt) und die Abgaben noch mehr erhöht, so dass für den Bürger überhaupt keinen Spielraum mehr bleibt.Wer weiß ob das jetzige System dies aus Machterhalt auch noch aus dem Hut zieht....



    Führen doch die Griechen bereits vor...
    Bis jetzt hat das dennen aber nicht viel gebracht.
    So lange ein "erobertes" Land das im alleingang "kämpft", und die "durch Medien manipulierte" andere nur "herablassend" zuschauen, wird sich leider nichts ändern.

    Avatar

    GelöschterUser713

    Like.

    Avatar

    GelöschterUser57388

    Spam

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Vodafone Vertrag mit P10+10
      2. DSL Anbieter49
      3. [S]2 Zimmer Wohnung in Stuttgart bis 800€612
      4. Gibt es zur Zeit irgendwelche Digitalo-,Voelkner- oder SMDV-Gutscheine?11

      Weitere Diskussionen