Wer hat Erfahrung mit Kaution bei Mietauszug

Hallo Leute,

heute ist unser Übergabetermin für die alte Mietwohnung.
Meine Frage: Wir machen ein Übergabeprotokoll. Wenn dort keine Mängel festgestellt werden, wovon ich ausgehe, kann mir meine Kaution dann vorenthalten werden oder muss mir die Kaution (in meinem Fall Kautionssparbuch) bei Übergabetermin übergeben werden?

Danke und Gruß
Suedi

Beliebteste Kommentare

MrBrightside

Kann bis zu 3 Monate einbehalten werden. Ziehe auch zum 31. Dez. raus - bin gespannt wie es diesmal läuft. Letztes mal musste ich recht lange warten...



Gängige rechtssprechung erlaubt mehr als 3 Monate; imho waren 6 die übliche Grenze.

21 Kommentare

Ein Teil kann einbehalten werden: für Forderungen aus der Nebenkostenabrechnung.

Hey,

es geht bei der Kaution ja nicht nur um Mängel in der Wohnung, sondern auch um die Nebenkosten..

Ich weiß nun nicht genau, wie lange der Vermieter da das Recht hat die Kaution einzubehalten.. aber er muss sie auf jeden Fall NICHT sofort überweisen- ich meine, dass er bis zur nächsten Abrechnung Zeit hat.. bin mir damit aber nicht sicher...

Kann bis zu 3 Monate einbehalten werden. Ziehe auch zum 31. Dez. raus - bin gespannt wie es diesmal läuft. Letztes mal musste ich recht lange warten...

MrBrightside

Kann bis zu 3 Monate einbehalten werden. Ziehe auch zum 31. Dez. raus - bin gespannt wie es diesmal läuft. Letztes mal musste ich recht lange warten...



Gängige rechtssprechung erlaubt mehr als 3 Monate; imho waren 6 die übliche Grenze.

Danke für die Infos

Definitiv 6 Monate. Mein alter Vermieter hat diese auch bis zum letzten Tag ausgenutzt...

Martinho

Definitiv 6 Monate. Mein alter Vermieter hat diese auch bis zum letzten Tag ausgenutzt...



An sich ne Frechheit... - hoffe, dass ich diesmal gleich meine Kaution bekomme - die Vermieterin konnte sich auch nie beschweren!

max. 6 Monate

Redaktion

Zuj

max. 6 Monate



richtig. Zwischen Theorie und Praxis klafften jedoch bei mir bisher immer noch mehrere Monate drauf. Ist natürlich aber von Vermieter zu Vermieter unterschiedlich.

Wann du einen Anspruch auf Rückzahlung der Kaution hast, ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Z.b. von der Regelung der Mietkaution im Mietvertrag, von der Mietdauer, dem Zahlungsverhalten, Nebenkostennachzahlungen etc. Der Vermieter kann eine Kaution nur aus guten Gründen zurückhalten und für mehr als 1 Woche für gewöhnlich auch nicht in voller Höhe.

Gängige rechtssprechung erlaubt mehr als 3 Monate; imho waren 6 die übliche Grenze.



So sieht es aus!

Redaktion

bengenz221

Der Vermieter kann eine Kaution nur aus guten Gründen zurückhalten und für mehr als 1 Woche für gewöhnlich auch nicht in voller Höhe.



Du bist anscheinend noch nie umgezogen. X)

Waren bei mir sogar deutlich mehr als 6 Monate. War mir aber egal, brauchte das Geld nicht dringend und wurde weiter mit 2,5% Verzinst, soviel hab ich auf dem Tagesgeldkonto nicht gekriegt....

In der Regel kann -muss aber nicht- die Mietkaution bis zu sechs Monate nach Auszug einbehalten werden.

Das Übergabeprotokoll dient zum Nachweis über den augenscheinlichen Zustand der Wohnung. Jedoch kann im Moment der Übergabe nicht jeder mögliche Schaden festgestellt werden.

Als bestes und im Alltag häufigstes Beispiel ist "Schimmel" anzuführen.
Ein Mieter kann kurz vor der Übergabe einen möglichen Schaden (Schimmel) einfach durch z.B. überstreichen so verdecken, dass bei der Übergabe dieser Schaden praktisch nicht zu sehen ist.
Erst nach Wochen und/oder Monaten wird der Schaden erst sichtbar.

Insofern ist die bisherige 6-Monate-Regelung meines Erachtens eine gute Lösung. Offensichtlich sind diejenigen, die das als "Frechheit" oder "Schwachsinn" ansehen, noch nie Vermieter gewesen.

Auch die Nebenkostenabrechnung ist ein Grund für die lange Frist, wobei man allerdings in diesem Punkt einräumen muss, dass man das auch aktiv seitens Vermieter beschleunigen könnte.

Der Fred-Ersteller erwähnt noch, dass die Kaution per Sparbuch hinterlegt wurde. Hier sollte man nicht vergessen, die Zins-Erträge möglicherweise einzufordern, da diese dem Mieter zustehen.

momondommori

Als bestes und im Alltag häufigstes Beispiel ist "Schimmel" anzuführen.Ein Mieter kann kurz vor der Übergabe einen möglichen Schaden (Schimmel) einfach durch z.B. überstreichen so verdecken, dass bei der Übergabe dieser Schaden praktisch nicht zu sehen ist.



Und dürfte in diesem Fall auch nicht von der Mietkaution abgezogen werden, von daher wäre dies auch kein zulässiger Grund.
Wenn der Vermieter es nicht gebacken bekommt, die Nebenkosten abzurechnen, kann er den zu erwartenden Betrag von der Kaution bis zu 6 Monate einbehalten, nicht aber die gesamte Kaution.
Wer nicht rechtschutzversichert ist, der sollte dann doch zumindest einem Mieterverein beitreten, so lassen sich Hinhaltetaktiken der Vermieter verhindern.

Ich persönlich versuche es bei Mietangelegenheiten immer erst freundlich und sachlich, wenn mein Vermieter seinen Pflichten dann nicht nachkommt gibt es links und rechts eine mit dem Aktenordner voller Gesetztestexte und Urteilssprüche. Klagen musste ich bis jetzt noch nicht, da die meisten Vermieter genau wissen, dass sie in Deutschland eine sehr schwache Position haben.

kommt auf den Vermieter und das Verhältnis zwischen euch.. an.
1 mal Kaution bei Übergabe sofort bekommen und 1 mal mussten wird einen Vermieter sogar verklagen...
weil er die Kaution überhaupt nicht rausrücken wollte
( Hatte das Geld nicht angelegt und war der Meinung das Kaution = Verdienst ist und nie zurückbezahlt werden muss )(_;)

Hi nochmal,

falls es euch interessiert: Wir haben ohne Beanstandung unser Kautionssparbuch bekommen :-)

suedi

Hi nochmal,falls es euch interessiert: Wir haben ohne Beanstandung unser Kautionssparbuch bekommen :-)



Ich bin sehr oft umgezogen und habe es noch nie anders erlebt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen