Wer ist quicker.com?

13
eingestellt am 3. Feb 2012
Ist ja richtig merkwürdig, dass der neue sparcards deal, nachdem mehrere kritische Kommentare hintereinander kamen, weggespamt wurde. Und ich glaube das waren nicht die Kritiker!
Und das nicht zum ersten Mal! Obacht!

Nun mal Butter bei die Fische:

Der Geschäfsführer der EOL Portals GmbH, welche im Impressum von quicker.com steht, ist Herr Alexander Anhuth.

Herr A. Anhuth war von 2005 - Anfang des Jahres 2007
nach eigenen Angaben (linkedin) Direktor Marketing der ESBL GmbH.
Klingelt da was?
Ja, genau die mit der e Sport Bundesliga (e gaming). Auch schnell groß gebaut und nach anderthalb Jahren Insolvenz im Februar 2007 angemeldet.
Höchstwahrscheinlich war Herr Anhuth vom Anfang an bis zum Ende in der verantwortlichen Funktion als Director Marketing.

Und nun baut quicker noch ein wenig größer..

Aufgrund des Feldes wo Herr Anhuth tätig war und ist, dürfte er immer noch eine große Anhängerschaft, insbesondere gamer, mobilisieren können.

Nur mal so zur Information.

Kommt jemand mit raus für eine Schneeballschlacht?
Ich bin immer der Gewinner, wer meint mich besiegen zu können?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Also bisher habe ICH durch Quicker immer gewonnen.
Insolvent ist man nicht von heute auf morgen, glaube das dauert 3 Monate das Insolvenzverfahren überhaupt zu durchlaufen.
Da quicker aber nur online tätig ist, würde eine Insolvenz gleich bekannt werden.

Jeder sollte selbst entscheiden ob er bei einem Deal mitmacht oder nicht.
Mittlerweile habe ich aber durch mydealz oder Qipu soviel gespart, dass mir die Verluste nicht wehtun würden.

Ich werde aufjedenfall heute meine nächsten 5 Sparcards kaufen

@Everything4You: Wir haben intern nachgefragt. Unser Geschäftsführer, Alexander Anhuth, und 4 weitere Mitarbeiter der EOL waren früher bei der ESBL GmbH angestellt. Leider ging das damalige Unternehmen auf Grund von Miss-Management der Geschäftsführung (zu der keiner der heutigen EOL-Mitarbeiter gehörte) in die Insolvenz und sämtliche Mitarbeiter & Partner waren die Leidtragenden. Alexander Anhuth und die 4 Mitarbeiter haben dann vor ca. 5 Jahren entschieden ein eigenes - inzwischen sehr erfolgreiches - Unternehmen aufzubauen. Gestartet haben die 5 mit der EOL Intermedia, die heute die größte inhabergeführte Online- & Social Media Agentur in Deutschland ist. Zu den Kunden gehören Firmen wie Vodafone, die Moet Hennessy Gruppe, Rossmann, die MediaSaturn Holding und viele weitere große Unternehmen. Die EOL Portals wurde vor 2 Jahren gegründet, um Portale aufzubauen. Inzwischen gehören einige erfolgreiche Portale zum Portfolio.
Die EOL zählt heute 110 Mitarbeiter und hat 40 offene Stellen ausgeschrieben. Letztes Jahr wurde uns vom Land Hessen die Auszeichnung "Hessen Champion 2011" verliehen - als Jobmotor für Hessen. Wir können die Skepsis gegenüber schnell wachsenden Portalen verstehen. Jeder muss also für sich entscheiden, ob er unserem Unternehmen vertrauen will - oder sich beim sparen lieber zurückhält

13 Kommentare
Avatar
GelöschterUser3645

ist doch logisch warum diese "Deals" weggespamt wurden, denn es waren
nur Ankündigungen und keine Deals.
Der eigentliche Deal kommt ja erst im Laufe des Tages.

Verfasser

"Dieter Nuhr" oder Deutsche Bahn Europa-Fernweh-Ticket wurden - obwohl nur Ankündigungen - in den letzten Tagen nicht weggespamt.
Ein Angebot das unmittelbar bevorsteht wegzuspamen ist schon was merkwürdiges.

Nichts gegen Kritik, aber meistens wird es zu großen Blödsinn.
Ohne jegliche Fakten wird hier Blödsinn verbreitet.
Man kann ohne Probleme eine kritische Haltung gegenüber Quicker.com einnehmen. Ist ja kein Problem, aber es bringt nichts, wenn man ständig den gleichen Blödsinn schreibt.
Risiko sollte jeden bewusst sein, aber bei maximal 175€ bzw. 200€ ist es ja noch akzeptabel. War ja auch nicht die erste Amazon-Runde, also kann ich dabei keinen Verlust mehr machen, würde höchstens meinen Gewinn verlieren. Ähnlich ist es bei D*e*a*l*gig*ant, da wurde ja auch die lustigsten Dinge behauptet und bisher immer mein Geld erhalten. Bei Einsätzen von 2-20€ ist das Risiko auch nicht so groß.
Jeder sollte das Risiko abschätzen können, aber deswegen muss man keine wilden Theorien entwickeln.
Die quicker-Threads arten meist so stark aus, dass ich verstehen kann, wenn die weggespamt werden. Lies dir einfach mal einen Thread durch, die sind sowieso alle gleich.

Verfasser

Ist Dir nicht aufgefallen, das ich nur Fakten niedergeschrieben habe?
Insofern kann und soll jeder sein eigenes Risiko, das er hier eingehen will, selbst einschätzen.

Schön ist es, wenn noch mehr Fakten berichtet werden können, umso fundierter kann man seine eigene Risikobeurteilung durchführen.

(e)Gamer sind ja bekanntlich sehr risikofreudig.
Und dennoch gewinnt immer die Bank!

Also bisher habe ICH durch Quicker immer gewonnen.
Insolvent ist man nicht von heute auf morgen, glaube das dauert 3 Monate das Insolvenzverfahren überhaupt zu durchlaufen.
Da quicker aber nur online tätig ist, würde eine Insolvenz gleich bekannt werden.

Jeder sollte selbst entscheiden ob er bei einem Deal mitmacht oder nicht.
Mittlerweile habe ich aber durch mydealz oder Qipu soviel gespart, dass mir die Verluste nicht wehtun würden.

Ich werde aufjedenfall heute meine nächsten 5 Sparcards kaufen

figgie

Also bisher habe ICH durch Quicker immer gewonnen.Insolvent ist man nicht … Also bisher habe ICH durch Quicker immer gewonnen.Insolvent ist man nicht von heute auf morgen, glaube das dauert 3 Monate das Insolvenzverfahren überhaupt zu durchlaufen.Da quicker aber nur online tätig ist, würde eine Insolvenz gleich bekannt werden.


Insolvenz wäre aber egal.... Dein Geld wäre futsch, weil ja bei einer "Online/Bürofirma" wohl kaum Masse zu finden ist, um alle Gläubiger auszuzahlen.

Ist aber auch Banane, Quicker hat noch nie enttäuscht. Obwohl ich mich auch ein wenig wie ein Zocker gefühlt habe bei 5x Amazon Gutschein

Aber alles super gelaufen!

Nach drei Amazon und zwei Tankdealz bin ich soweit im Plus, dass auch der März Amazondeal scheitern könnte und ich hätte keinen finanziellen "Schaden". Zur Zeit aber freue ich mich über die gewonnenen Euros. Auch wenn das meiste bei Amazon schon ausgegeben wurde. Aber die sind eh mein Hoflieferant...

DVD_Power

Nach drei Amazon und zwei Tankdealz bin ich soweit im Plus, dass auch der … Nach drei Amazon und zwei Tankdealz bin ich soweit im Plus, dass auch der März Amazondeal scheitern könnte und ich hätte keinen finanziellen "Schaden". Zur Zeit aber freue ich mich über die gewonnenen Euros. Auch wenn das meiste bei Amazon schon ausgegeben wurde. Aber die sind eh mein Hoflieferant...



So sehe ich das auch. Kaufe mir heute 2-3 Sparcards und wäre immernoch im Plus. So what?

Thema Fakten. Gleich im ersten Post fängt man wieder mit *wahrscheinlich* an. Man nimmt einen Fakt und folgert daraus die lustigsten Dinge ohne irgendwelche Ahnung. Ich habe selber auch schon bei 2 Firmen gearbeitet die heute insolvent sind.
Es könnte hier alles Mögliche dahinter stecken. Vielleicht auch ein Investor der hier ein paar Millionen reinsteckt.
Risiko sollte jeden bekannt sein und die meisten versuchen es eh schon zu minimieren. Hier wurden doch schon die wichtigsten Fakten genannt, aber auch die abenteuerlichsten Theorien.

@Everything4You: Wir haben intern nachgefragt. Unser Geschäftsführer, Alexander Anhuth, und 4 weitere Mitarbeiter der EOL waren früher bei der ESBL GmbH angestellt. Leider ging das damalige Unternehmen auf Grund von Miss-Management der Geschäftsführung (zu der keiner der heutigen EOL-Mitarbeiter gehörte) in die Insolvenz und sämtliche Mitarbeiter & Partner waren die Leidtragenden. Alexander Anhuth und die 4 Mitarbeiter haben dann vor ca. 5 Jahren entschieden ein eigenes - inzwischen sehr erfolgreiches - Unternehmen aufzubauen. Gestartet haben die 5 mit der EOL Intermedia, die heute die größte inhabergeführte Online- & Social Media Agentur in Deutschland ist. Zu den Kunden gehören Firmen wie Vodafone, die Moet Hennessy Gruppe, Rossmann, die MediaSaturn Holding und viele weitere große Unternehmen. Die EOL Portals wurde vor 2 Jahren gegründet, um Portale aufzubauen. Inzwischen gehören einige erfolgreiche Portale zum Portfolio.
Die EOL zählt heute 110 Mitarbeiter und hat 40 offene Stellen ausgeschrieben. Letztes Jahr wurde uns vom Land Hessen die Auszeichnung "Hessen Champion 2011" verliehen - als Jobmotor für Hessen. Wir können die Skepsis gegenüber schnell wachsenden Portalen verstehen. Jeder muss also für sich entscheiden, ob er unserem Unternehmen vertrauen will - oder sich beim sparen lieber zurückhält

Hessen Amtsgericht Gießen HRB 6593
EOL Intermedia GmbH Fernwald
Historie
1.) EOL Intermedia GmbH
2.) eSport online Ligen GmbH

Everything4you

Ist Dir nicht aufgefallen, das ich nur Fakten niedergeschrieben … Ist Dir nicht aufgefallen, das ich nur Fakten niedergeschrieben habe? Insofern kann und soll jeder sein eigenes Risiko, das er hier eingehen will, selbst einschätzen. Schön ist es, wenn noch mehr Fakten berichtet werden können, umso fundierter kann man seine eigene Risikobeurteilung durchführen. [quote=Everything4you]Lese ich richig? Bin bei einem affiliate der auf Online Speial Tickets, wie Sparpreise, etc. € 3,50 pro Buchung cashback gibt. Bei Interesse bitte bei mir mit PM melden.



@Everything4you
an welche email kann man dir denn eine Nachricht schicken, in Bezug auf das Affiliate Angebot, in vernbindung mit der Bahn?

Alternativ schick mir bitte kurz ne email an Anro@mailfish.de
Danke!

Habe nämlich hier aus irgend einem grund, nicht genug erfahrungspoints, um Pm verschicken zu dürfen ..?

Schönen lieben Gruß
anrolk
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler