Wertverlust beim Autokauf

Hi,

da hier gerade der andere Autoterd aufgetaucht ist wollt ich auch mal ne Frage loswerden:

Und zwar interessiert es mich, wie die Erfahrungen mit dem Wertverlust bei Neuwagen so sind.

Als Beispiel würde ich gerne einen 4er BMW nehmen. Gebraucht sind Modelle, die von der Konfiguration annehmbar sind, ab 40k zu bekommen, meist 1 Jahr alt und um die 20t km. Typische Jahreswagen eben.
Neu würde eine zusammengestellte Konfiguration etwa 55k€ kosten und hier kommen die Vermittler ins Spiel. Meinauto, Autohaus24 und wie sie alle heißen lassen den Preis auf etwa 43k€ zusammenschrumpfen.
Wie ist der Wertverlust bei so Wagen, ist der entsprechend höher durch die höheren Rabatte durch Vermittler in den letzten Jahren? Wenn ich 20% Rabatt auf den Neupreis kriege, wie könnte das nach einem Jahr aussehen?
Wenn ich aktuelle Angebote als Vergleich nehme sehe ich, dass nach einem Jahr der Preis in etwa der gleiche zu sein scheint, wo ist da der krasse Wertverlust beim "vom Hof fahren".

Bisher sieht es für mich so aus, als könne man sich den BMW neu kaufen und ein Jahr später zum gleichen Preis wieder abgeben, wo ist der Denkfehler?
Subventionieren Leute, die vor Ort ohne groß zu handeln oder direkt nach Listenpreis kaufen, die günstigeren Preise und damit den Wertverlust?

Grundsätzlich würde ich ein Auto lieber gebraucht kaufen um den Wertverlust eben nicht mitzunehmen, da Neupreis und Gebrauchtpreis aber auf einem Niveau liegen fällt die Entscheidung aber eher dagegen.

Viele Grüße
Max

34 Kommentare

Also mein Kuga hat neu 27k geskostet. Habe ihn als Tageszulassung mit 10km gekauft und nur noch 23k bezahlt.

Wo gibt's denn 20% auf nen 4er? Mal ausgenommen man hat eine Behinderung oder ist Journalist?

Denke mal kaum dass die Rechnung mit den 3000€ Differenz aufgeht. Die Preise die gebraucht bei mobile stehen werden ja nicht bezahlt. Gerade bei Privatleuten wird da ja noch gehandelt...

alkali

Wo gibt's denn 20% auf nen 4er? Mal ausgenommen man hat eine Behinderung oder ist Journalist? Denke mal kaum dass die Rechnung mit den 3000€ Differenz aufgeht. Die Preise die gebraucht bei mobile stehen werden ja nicht bezahlt. Gerade bei Privatleuten wird da ja noch gehandelt...


Meinen letzten gebrauchten habe ich beim Händler gekauft und meine Erfahrung da war eher, dass viele fast gar nicht mehr handeln wollen. Ich habe gerade noch neue Reifen und den ganzen Kleinkram drumherum (Verbandskasten, Scheibenwischer etc.) bekommen. Ging aber auch um ein bisschen weniger Geld

Zu den 20%: meinauto.de bietet aktuell bis zu 28% auf den 4er Gran Coupe, meine Konfiguration liegt heute bei 19%, ändert sich halt von Tag zu Tag

pascalroth88

Also mein Kuga hat neu 27k geskostet. Habe ihn als Tageszulassung mit 10km gekauft und nur noch 23k bezahlt.


Auch auf den Ford gibt es aktuell mindestens 22,5%
War dein Neuwagenpreis auf die Liste bezogen oder auf Angbeote bei Vermittlern im Internet?

Noch Bedenken, dass bei Neuwagen die Garantie logischerweise länger ist und man Erstbesitzer ist und wirklich alles wählen kann, was man haben möchte.

memberx

Noch Bedenken, dass bei Neuwagen die Garantie logischerweise länger ist und man Erstbesitzer ist und wirklich alles wählen kann, was man haben möchte.


Nicht zu vergessen die Abholung am Werk und die ersten 500km wieder nach Hause, ein Traum

Meinte auch, dass man bei Privatpersonen gebraucht noch Handlungsspielraum hat. Das die Händler da eher geizig sind habe ich auch schon gemerkt...
Hab jetzt auch schon ein paar mal rumprobiert, aber ist mir echt ein Rätsel, wie die auf die 28% kommen.

Ich persönlich würde, wenn es geldtechnisch keine Probleme macht, einen Neeuwagen kaufen. Die knapp über 20% sind schon echt Nice und du kannst dir sicher sein, dass du mind. Jahre keinerlei Stress hast...

Der 4er ist halt eher wieder was spezielles so wie der z4 (diesen kann man auch mit gewinn verkaufen, je nach abnutzungsgrad)

Eig ist der wertverlust je nach marke 12 bis 23%

Es gibt beim neuwagenkaufen natürlich auch rabatte zB bei tageszulassumg oder vereinskauf, behindertenrabtt (audi gibt dir 15%) ansonsten kannst du auch ein EU neuwagen nehmen die sind meist noch günstiger

http://m.autoscout24.de/angebote/bmw-420-i-gran-coupé-dt-neuwagen-benzin-schwarz-254552618

Dt Neupreis: 34k

kk203

Der 4er ist halt eher wieder was spezielles so wie der z4 (diesen kann man auch mit gewinn verkaufen, je nach abnutzungsgrad) Eig ist der wertverlust je nach marke 12 bis 23% Es gibt beim neuwagenkaufen natürlich auch rabatte zB bei tageszulassumg oder vereinskauf, behindertenrabtt (audi gibt dir 15%) ansonsten kannst du auch ein EU neuwagen nehmen die sind meist noch günstiger http://m.autoscout24.de/angebote/bmw-420-i-gran-coupé-dt-neuwagen-benzin-schwarz-254552618 Dt Neupreis: 34k


dein link ist ja auch so ein vermittler, welchen man da nimmt entscheidet am ende natürlich der preis (und ein bisschen das bauchgefühl).

alkali

Meinte auch, dass man bei Privatpersonen gebraucht noch Handlungsspielraum hat. Das die Händler da eher geizig sind habe ich auch schon gemerkt... Hab jetzt auch schon ein paar mal rumprobiert, aber ist mir echt ein Rätsel, wie die auf die 28% kommen. Ich persönlich würde, wenn es geldtechnisch keine Probleme macht, einen Neeuwagen kaufen. Die knapp über 20% sind schon echt Nice und du kannst dir sicher sein, dass du mind. Jahre keinerlei Stress hast...


auf die 28% bin ich auch noch nicht gekommen

Würde wenn das wirklich so funktioniert aber auch eher nach einem Jahr wieder verkaufen, ab dem zweiten Jahr hat man ja sonst weiter den normalen Wertverlust. Also kaufen, ein Jahr später (hoffentlich) zum gleichen Preis verkaufen und den nächsten Neuwagen bestellen.

kk203

Der 4er ist halt eher wieder was spezielles so wie der z4 (diesen kann man auch mit gewinn verkaufen, je nach abnutzungsgrad)



Wieso ist der 4er was spezielles? Also beim z4 geh ich ja noch mit, aber der 4er ist doch der 3er als Cabrio oder Coupé...
Was ist eigentlich der Hauptunterschied zwischen 4er Gran Coupé und 3er?

kk203

Der 4er ist halt eher wieder was spezielles so wie der z4 (diesen kann man auch mit gewinn verkaufen, je nach abnutzungsgrad)



Der 4er ist sowas wie beim audi A5, noch ein nieschenmodell. Da diese noch nicht soweit verbreitet sind und wirklich erschwinglich

alkali

[quote=kk203]Was ist eigentlich der Hauptunterschied zwischen 4er Gran Coupé und 3er?


der 4er ist ein bisschen flacher, breiter und mmn damit sportlicher. außerdem hat der eine vollständig öffnende heckklappe und nicht nur so einen kleinen deckel wie der 3er.
coupe-typisch natürlich rahmenlose türen, aber was ist schon ein coupe mit 4 türen X)

also alles in allem keine großen unterschiede, er sieht aber einfach ein bisschen besser aus als der 3er

Alfa Romeo Mito 2008 neu gekauft, 18.500€. Mit 86tkm wollte der Händler mir noch 3.500€ geben.

wellenreitr

Alfa Romeo Mito 2008 neu gekauft, 18.500€. Mit 86tkm wollte der Händler mir noch 3.500€ geben.


Für alfa verständlich. Privat würdest vielleicht 5k €bekommen

pascalroth88

Also mein Kuga hat neu 27k geskostet. Habe ihn als Tageszulassung mit 10km gekauft und nur noch 23k bezahlt.


Liste!

Moderator

Lohnt sich eigentlich kaum sich einen Neuwagen zu kaufen, am Ende ist man nur Sauer wenn man ihn wieder verkaufen will und nur einen Bruchteil des Geldes bekommt. Lieber einen guten gebrauchten kaufen und weniger zahlen.

Search85

Lohnt sich eigentlich kaum sich einen Neuwagen zu kaufen, am Ende ist man nur Sauer wenn man ihn wieder verkaufen will und nur einen Bruchteil des Geldes bekommt. Lieber einen guten gebrauchten kaufen und weniger zahlen.


In seinem Fall spart er 3000 EUR. Aber das sind für ihn wohl Peanuts.

Der Wertverlust bezieht sich immer auf den Listenpreis, daher ist z.b. der Dacia am Wertstabilsten. Die geben einfach keinen Rabatt. Die große Frage ist halt, kriegst du das Auto zum Neuwagenpreis auch los?

Aber Jahreswagen kosten schon recht lange soviel wie nen Neuwagen. Sinnvoller ist da auf 2 bis 4 Jahre mit wenig km zu gehen. Da machen die Wagen doch schon nen großen Sprung und du liegst bei fast 50% auf Liste.

Bei mir kam der Neuwagen als Import mit 25% Rabatt billiger als der jahreswagen. Der Haendler in D. wollte mir da einen Zweijaehrigen verkaufen. Da bin ich lieber zum EU Neuwagen mit kauf in Hamburg und Lieferung per spedition geschwenkt.
War aber ein Audi. Mercedes und BMW haben die meines Wissens nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4183
    2. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47
    3. Krokojagd 2016104264
    4. Kroko Deal Jagd abschalten?1530

    Weitere Diskussionen