Western Digital: Garantieanspruch ohne Rechnung?

10
eingestellt am 9. Jul 2016
Ich möchte mir eine vor gerade mal 3 Monaten gekaufte Western Digital Festplatte von Privat kaufen. Leider ist jedoch keine Rechnung mehr vorhanden. (Laut Verkäufer bei reichelt.de gekauft.)

Jetzt stelle ich mir jedoch die Frage, ob ich bei einem Garantiefall bei Wester Digital unbedingt eine Rechnung benötige. In einigen Foren habe ich gelesen, dass die Rechnung für einen Garantieanspruch nicht benötigt werde, diese Einträge sind jetzt teilweise aber schon über 5 Jahre alt.

Daher hoffe ich jetzt auf eure Erfahrungen mit WD: Musstet ihr bei einem Garantiefall ein Rechnungsnachweis erbringen?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
10 Kommentare
Avatar

GelöschterUser178172

"Um diese Garantie in Anspruch zu nehmen, ist ein Kaufbeleg und die Festlegung eines Anfangsdatums für diese Garantie erforderlich. Um den Garantiestatus Ihres Produkts zu prüfen und ggf. das Kaufdatum für Ihr Produkt zu aktualisieren, können Sie unseren Onlineservice Warranty Status Check nutzen."

Link

Avatar

GelöschterUser178172

Der Verkäufer kann aber vll. bei Reichelt noch mal nach der Rechnung fragen

Wenn es um eine externe Festplatte geht, brauchst du die denke ich zu 100%, wie aus dem Link hervorgeht. Bei einer internen Festplatte geht es aber über die Seriennummer und die Rechnung wird glaube ich nur benötigt, wenn du die Garantie ab Kaufdatum haben möchtest. Wurde die Festplatte beispielsweise erst 3 Monate nach Produktion verkauft, dann fehlen dir 3 Monate Garantie ohne Rechnung.

der Verkäufer soll doch mal:http://support.wdc.com/Warranty/warrantyStatus.aspx?lang=de durchführen
des weiteren kann der Verkäufer doch mal in seinem Kundenkonto nachschauen

Du brauchst keine Rechnung, über die Seriennummer kann das Herstellungsdatum von WD geprüft werden.

bernd1234fhdjf

Du brauchst keine Rechnung, über die Seriennummer kann das Herstellungsdatum von WD geprüft werden.


Herstellungsdatum ist doch aber nicht gleich Kaufdatum?

Ich habe gerade erst eine getauscht und es ging ohne Rechnung.

Stimmt, wenn aber das Herstellungsdatum weniger als 2 Jahre her ist, so gibt es keine Probleme. Wenn älter, dann musst du es mit der Rechnung belegen, dass du es innerhalb von 24 Monaten gekauft hast.


Bearbeitet von: "bernd1234fhdjf" 11. Jul 2016

Verfasser

Danke für eure Antworten.
In der Theorie scheint man laut WD dann wohl eine Rechnung zu benötigen, in der Praxis läuft aber scheinbar alles nur über die Seriennummer. Ich werde sicherheitshalber mal probieren, eine Rechnungskopie von reichelt.de zu bekommen.

Bearbeitet von: "Porax" 11. Jul 2016

wer das Herstellungsdatum (als Start) akzeptieren kann = ging es (bei mir bisher) ohne Rechnung
wer das Verkaufsdatum (als Start) wünscht, um die Garantie voll auszuschöpfen = benötigt Rechnung als Nachweis
dito bei HP
da manche Artikel aber nicht lange zwischengelagert werden, kann zur Not das Herstellungsdatum evtl. akzeptiert werden, kommt ja auch immer auf den Preis an

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text