WhatsApp ohne Smartphone und Nummer nutzen

72
eingestellt am 28. Sep
Danke schon mal vorab an alle, ich hoffe einfach mal auf die Schwarmintelligenz hier

Als WhatsApp-Verweigerer, der ich auch bleiben möchte, wurde nunmehr von einem Familienmitglied, dass ebenfalls kein WhatsApp auf seinem Smartphone installieren möchte, aufgrund Gruppenzwang und der ganzen Lemminge in Sportverein, Kita, Schule usw., die Frage an mich herangetragen, ob das auch anders geht. Ich halte WhatsApp für den Informationsaustausch für absolut verzichtbar, andere anscheinend nicht.

Habe mich dazu jetzt ein bisschen eingelesen, ist die Registrierung einer virtuellen Handynummer bei mytrashmobile ein gangbarer Weg, oder gibt es Probleme, falls die virtuelle Nummer anderweitig vergeben wird?

Danke nochmals!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Top Idee die Leute von denen man Hilfe will als Lemminge zu bezeichnen.
Wer kein WhatsApp hat, darf halt nicht mitmachen. Manchmal zwickt der Aluhut halt etwas!
Bearbeitet von: "mactron" 28. Sep
Immer diese schneeflocken... dann verzichte einfach drauf und wein net rum
Radiohead28.09.2019 13:35

Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt …Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt (Termin findet statt oder nicht z. B.) die auf anderen Kanälen (Mail, SMS, Telefon usw.) nicht übermittelt werden. Der WhatsApp-Verweigerer ist dann natürlich derjenige, der sich nicht so anstellen soll etc.


So ist es ja auch: Er/sie stellt sich an.
Bist mir sympathisch

Einfach weiter verweigern. Mach ich auch. Gibt immer wieder lustige Diskussionen.
Bearbeitet von: "LasVegas1988" 28. Sep
72 Kommentare
Ohne Smartphone wird es nicht klappen.
Hol dir doch einfach eine Prepaid SIM Karte (Netzclub zum Beispiel) und irgendein günstiges Smartphone
Bearbeitet von: "noname951" 28. Sep
Mach's auf die Festnetznummer. Einfach die bei der Anmeldung angeben und dich anrufen zur Verifizierung lassen.
Bist mir sympathisch

Einfach weiter verweigern. Mach ich auch. Gibt immer wieder lustige Diskussionen.
Bearbeitet von: "LasVegas1988" 28. Sep
Immer diese schneeflocken... dann verzichte einfach drauf und wein net rum
äölkjhgfdsa28.09.2019 13:21

Mach's auf die Festnetznummer. Einfach die bei der Anmeldung angeben und …Mach's auf die Festnetznummer. Einfach die bei der Anmeldung angeben und dich anrufen zur Verifizierung lassen.


Aber wie willst du es ohne Smartphone registrieren
dieter.mann28.09.2019 13:21

Immer diese schneeflocken... dann verzichte einfach drauf und wein net rum



Mache ich sowieso. Es geht aber nicht um mich.
Tablet? Bluestacks? Wie will man sonst WhatsApp nutzen? Die Desktop bzw. WhatsApp erfordern doch sowieso die App? Wir haben unsere Festnetznummer für Opa im Tablet registriert.

@noname951
Bearbeitet von: "äölkjhgfdsa" 28. Sep
Aber worin besteht denn die Intention whatsApp ohne Smartphone zu nutzen? Du hast doch kein Zugriff auf die Chats ohne eins. Meine Versuche blieben jedenfalls erfolglos, whatsApp auf einem zweiten Gerät über einen Account zu führen (bsp. iPhone und iPad). Man konnte dann whatsApp nur über web.whatsapp.de öffnen, aber das setzte dann auch immer die Verbindung zum Handy und ins Internet voraus.
amon628.09.2019 13:29

Aber worin besteht denn die Intention whatsApp ohne Smartphone zu nutzen? …Aber worin besteht denn die Intention whatsApp ohne Smartphone zu nutzen? Du hast doch kein Zugriff auf die Chats ohne eins. Meine Versuche blieben jedenfalls erfolglos, whatsApp auf einem zweiten Gerät über einen Account zu führen (bsp. iPhone und iPad). Man konnte dann whatsApp nur über web.whatsapp.de öffnen, aber das setzte dann auch immer die Verbindung zum Handy und ins Internet voraus.



Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt (Termin findet statt oder nicht z. B.) die auf anderen Kanälen (Mail, SMS, Telefon usw.) nicht übermittelt werden. Der WhatsApp-Verweigerer ist dann natürlich derjenige, der sich nicht so anstellen soll etc.
Radiohead28.09.2019 13:35

Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt …Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt (Termin findet statt oder nicht z. B.) die auf anderen Kanälen (Mail, SMS, Telefon usw.) nicht übermittelt werden. Der WhatsApp-Verweigerer ist dann natürlich derjenige, der sich nicht so anstellen soll etc.


So ist es ja auch: Er/sie stellt sich an.
Top Idee die Leute von denen man Hilfe will als Lemminge zu bezeichnen.
Wer kein WhatsApp hat, darf halt nicht mitmachen. Manchmal zwickt der Aluhut halt etwas!
Bearbeitet von: "mactron" 28. Sep
mactron28.09.2019 13:40

Top Idee die Leute von denen man Hilfe will als Lemminge zu bezeichnen. …Top Idee die Leute von denen man Hilfe will als Lemminge zu bezeichnen. Zwickt der Aluhut?



Da habe ich wohl einen wunden Punkt bei Dir getroffen - von Dir möchte ich jedenfalls keine Hilfe. Die Leute, welche sich ohne nachzudenken WhatsApp auf ihr Telefon installieren, alle Kontakte hochladen usw., sind nicht selten technisch ebenfalls sehr unbedarft.

Trotzdem ein großes Dankeschön für Deinen Beitrag und dass Du dir jetzt Gedanken machst.
Mich würde interessieren, wieso man WhatsApp nicht nutzen möchte? Notfalls halt mit einen anderen Sim.
Deine Nummer hat Facebook bestimmt eh schon auf deren Servern
Die Frage ist von mir ernst gemeint. Gerne auch per PN, damit das hier nicht zum Glaubenskrieg/ Aluhut ausartet
Bearbeitet von: "noname951" 28. Sep
bear228.09.2019 13:39

So ist es ja auch: Er/sie stellt sich an.



Es gibt bekanntlich bessere Alternativen, welche sich jedoch aufgrund Gruppenzwangs in der Masse nicht durchsetzen. Ich wollte jetzt aber hier eigentlich keine Grundsatzdiskussion starten. Die ursprüngliche Problemstellung war, WhatsApp ohne Smartphone zu nutzen.

Allen anderen möchte ich diese *hust* unverzichtbare Kommunikationsplattform natürlich nicht madig machen und wünsche weiterhin viel Spaß damit.
Selten sowas dämliches gehört! Wenn man unbedingt wie im Mittelalter leben möchte muss man halt auch auf Annehmlichkeiten wie Whats App verzichten.
Radiohead28.09.2019 13:49

Es gibt bekanntlich bessere Alternativen, welche sich jedoch aufgrund …Es gibt bekanntlich bessere Alternativen, welche sich jedoch aufgrund Gruppenzwangs in der Masse nicht durchsetzen. Ich wollte jetzt aber hier eigentlich keine Grundsatzdiskussion starten. Die ursprüngliche Problemstellung war, WhatsApp ohne Smartphone zu nutzen.Allen anderen möchte ich diese *hust* unverzichtbare Kommunikationsplattform natürlich nicht madig machen und wünsche weiterhin viel Spaß damit.


Die reine Registrierung über eine virtuelle Nummer sollte möglich sein. Das Aufrufen der App am PC, ohne dass Whatsapp auf einem Smartphone installiert ist jedoch nicht.

Eine gangbare Alternative wäre wohl die Nutzung auf einem Tablet mit Sim-Slot und einer sonst nicht genutzten/neuen SIM-Karte (bei manchen O2 Verträgen kostenlos bestellbar). Hierauf wären auch keine sonstigen Nummern vermerkt und würden somit nicht weitergeleitet.

Wobei -ein Tablet vorausgesetzt- in dieser Konstellation auch die Nutzung einer virtuellen Nummer mit direktem Betrieb von Whatsapp auf dem Tablet funktionieren könnte. Satellite App empfängt leider noch keine Sms btw.
Bearbeitet von: "CCC86" 28. Sep
Nutzt threema geht als app und Browser Lösung. Da kannst du das am PC nutzen.
yus28.09.2019 13:58

Nutzt threema geht als app und Browser Lösung. Da kannst du das am PC …Nutzt threema geht als app und Browser Lösung. Da kannst du das am PC nutzen.


Und das hilft jetzt bei WhatsApp wie genau weiter?
Radiohead28.09.2019 13:45

Da habe ich wohl einen wunden Punkt bei Dir getroffen - von Dir möchte ich …Da habe ich wohl einen wunden Punkt bei Dir getroffen - von Dir möchte ich jedenfalls keine Hilfe. Die Leute, welche sich ohne nachzudenken WhatsApp auf ihr Telefon installieren, alle Kontakte hochladen usw., sind nicht selten technisch ebenfalls sehr unbedarft. Trotzdem ein großes Dankeschön für Deinen Beitrag und dass Du dir jetzt Gedanken machst.


Wie man in den Wald hineinruft... Hättest ja auch einfach sachlich bleiben können.
Noch schlimmer als die von dir genannten Personen finde ich die, die sich für was besseres halten, weil sie aus technischem Unverständnis blind irgendwelchen Hysterien folgen. Aber bei den wirklich kritischen Themen fehlt dann das technische Verständnis.

Wenn du WhatsApp willst hol dir ein wegwerfen Smartphone und benutze das für den Web Client. Am besten zu Hause irgendwo immer am Ladegerät und im WLAN lassen.

P.S. Merkt man mir meine technische Unbedarftheit so sehr an? Dabei lese ich doch immer Computer Bild. Die haben immer so interessant Artikel wie diesen hier: computerbild.de/art…tml
Bearbeitet von: "mactron" 28. Sep
mactron28.09.2019 14:01

Und das hilft jetzt bei WhatsApp wie genau weiter? Wie man in den Wald …Und das hilft jetzt bei WhatsApp wie genau weiter? Wie man in den Wald hineinruft... Hättest ja auch einfach sachlich bleiben können.Noch schlimmer als die von dir genannten Personen finde ich die, die sich für was besseres halten, weil sie aus technischem Unverständnis blind irgendwelchen Hysterien folgen. Aber bei den wirklich kritischen Themen fehlt dann das technische Verständnis.Wenn du WhatsApp willst hol dir ein wegwerfen Smartphone und benutze das für den Web Client. Am besten zu Hause irgendwo immer am Ladegerät und im WLAN lassen. P.S. Merkt man mir meine technische Unbedarftheit so sehr an? Dabei lese ich doch immer Computer Bild. Die haben immer so interessant Artikel wie diesen hier: https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-WhatsApp-Facebook-Aenderungen-KI-23894431.html



Danke und belassen wir es dabei.
Radiohead28.09.2019 13:35

Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt …Im Sportverein der Kinder oder in der Schule werden Informationen verteilt (Termin findet statt oder nicht z. B.) die auf anderen Kanälen (Mail, SMS, Telefon usw.) nicht übermittelt werden. Der WhatsApp-Verweigerer ist dann natürlich derjenige, der sich nicht so anstellen soll etc.



Offensichtlich hat die Mehrheit ("Lemminge") sich hier demokratisch für Whatsapp entschieden, diese Entscheidung sollte man dann eben mittragen oder weiterhin verweigern und eben besagte Informationen nicht erhalten. Alles andere ist inkonsequent.
mactron28.09.2019 14:01

Und das hilft jetzt bei WhatsApp wie genau weiter? Wie man in den Wald …Und das hilft jetzt bei WhatsApp wie genau weiter? Wie man in den Wald hineinruft... Hättest ja auch einfach sachlich bleiben können.Noch schlimmer als die von dir genannten Personen finde ich die, die sich für was besseres halten, weil sie aus technischem Unverständnis blind irgendwelchen Hysterien folgen. Aber bei den wirklich kritischen Themen fehlt dann das technische Verständnis.Wenn du WhatsApp willst hol dir ein wegwerfen Smartphone und benutze das für den Web Client. Am besten zu Hause irgendwo immer am Ladegerät und im WLAN lassen. P.S. Merkt man mir meine technische Unbedarftheit so sehr an? Dabei lese ich doch immer Computer Bild. Die haben immer so interessant Artikel wie diesen hier: https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-App-Check-WhatsApp-Facebook-Aenderungen-KI-23894431.html


Das ist keine Hysterie, sondern im Arbeitsumfeld ganz schnell ein Datenschutzverstoß, wenn Mitarbeiter WhatsApp auf Firmenhandys nutzen und hiermit Kundendaten übermitteln (wenn auch hier im Anwendungsszenario wohl nicht gegeben, jedoch auch im Privatbereich nicht ausgeschlossen).

Daher ist die hypothetische Erörterung für manche Nutzer durchaus sinnvoll und hilfreich.
yus28.09.2019 13:58

Nutzt threema geht als app und Browser Lösung. Da kannst du das am PC …Nutzt threema geht als app und Browser Lösung. Da kannst du das am PC nutzen.



Ich nutze Threema sehr gerne, aber am PC ist Threema mehr als nervig.
Es gibt einfach keine App für Threema für Win10, sondern es wird immer ein Smartphone benötigt.
Das funktioniert mit Telegram viel besser.
CCC8628.09.2019 14:09

Das ist keine Hysterie, sondern im Arbeitsumfeld ganz schnell ein …Das ist keine Hysterie, sondern im Arbeitsumfeld ganz schnell ein Datenschutzverstoß, wenn Mitarbeiter WhatsApp auf Firmenhandys nutzen und hiermit Kundendaten übermitteln (wenn auch hier im Anwendungsszenario wohl nicht gegeben, jedoch auch im Privatbereich nicht ausgeschlossen).Daher ist die hypothetische Erörterung für manche Nutzer durchaus sinnvoll und hilfreich.


Aber der Ton macht die Musik. Klar kann man darüber diskutieren, aber wer mit “Lemmingen“ anfängt, muss sich nicht wundern, wenn man zurück bekommt: Du musst kein Lemming werden, bleib doch einfach stolzer Eremit.
DrRo28.09.2019 14:21

Aber der Ton macht die Musik. Klar kann man darüber diskutieren, aber wer …Aber der Ton macht die Musik. Klar kann man darüber diskutieren, aber wer mit “Lemmingen“ anfängt, muss sich nicht wundern, wenn man zurück bekommt: Du musst kein Lemming werden, bleib doch einfach stolzer Eremit.


Das ist vollkommen richtig und im Rahmen des freundlichen Umgangs hätte der Threadersteller das wirklich besser und freundlicher formulieren sollen, zumal er sich ja selbst den Lemmingen anschließen möchte

Gezeichnet: Ein technisch informierter Lemming, der Whatsapp trotzdem nutzt mangels Alternative (ich kenne die anderen Apps bevor jemand mich belehren möchte)
DrRo28.09.2019 14:21

Aber der Ton macht die Musik. Klar kann man darüber diskutieren, aber wer …Aber der Ton macht die Musik. Klar kann man darüber diskutieren, aber wer mit “Lemmingen“ anfängt, muss sich nicht wundern, wenn man zurück bekommt: Du musst kein Lemming werden, bleib doch einfach stolzer Eremit.



Es geht nicht um mich, ich assistiere wiederum nur. Ich bin seit Mitte der 90er im Netz und bis heute ohne WhatsApp gut unterwegs und mir fehlt nichts. Für einen Verein mit knapp 100 Mitgliedern gäbe es sicherlich auch bessere Möglichkeiten, den Mitgliedern Informationen zukommen zu lassen. Früher ging sowas z. B. mit Mailverteilern oder auch Seiten, auf denen wichtige Informationen für alle Betroffenen einsehbar waren. Bei dem, was ich bei WhatsApp von anderen mitbekomme, läuft darüber vor allem unfassbarer Kommunikationsmüll und die datenschutzrechtlichen negativen Aspekte und Schnüffeleien gibt es gratis noch obendrauf. Aber das ist ja voll Aluhut.

Lemminge sind vor allem kleine niedliche Tiere, die im Ruf stehen, ihren Artgenossen ins sichere Verderben zu folgen. In meinem Umfeld haben sich selbst die letzten Mohikaner nach Jahren irgendwann WhatsApp installiert, weil sie letztlich dem Gruppenzwang erlegen sind.
Bearbeitet von: "Radiohead" 28. Sep
oldman128.09.2019 14:23

Ich nutze Threema sehr gerne, aber am PC ist Threema mehr als nervig. Es …Ich nutze Threema sehr gerne, aber am PC ist Threema mehr als nervig. Es gibt einfach keine App für Threema für Win10, sondern es wird immer ein Smartphone benötigt. Das funktioniert mit Telegram viel besser.


Ich scanne den code und habe die Chats im Browser. Das geht fix. Fehler hatte ich da noch keine.
Radiohead28.09.2019 14:33

Es geht nicht um mich, ich assistiere wiederum nur. Ich bin seit Mitte der …Es geht nicht um mich, ich assistiere wiederum nur. Ich bin seit Mitte der 90er im Netz und bis heute ohne WhatsApp gut unterwegs und mir fehlt nichts. Für einen Verein mit knapp 100 Mitgliedern gäbe es sicherlich auch bessere Möglichkeiten, den Mitgliedern Informationen zukommen zu lassen. Früher ging sowas z. B. mit Mailverteilern oder auch Seiten, auf denen wichtige Informationen für alle Betroffenen einsehbar waren. Bei dem, was ich bei WhatsApp von anderen mitbekomme, läuft darüber vor allem unfassbarer Kommunikationsmüll und die datenschutzrechtlichen negativen Aspekte und Schnüffeleien gibt es gratis noch obendrauf. Aber das ist ja voll Aluhut.Lemminge sind vor allem kleine niedliche Tiere, die im Ruf stehen, ihren Artgenossen ins sichere Verderben zu folgen. In meinem Umfeld haben sich selbst die letzten Mohikaner nach Jahren irgendwann WhatsApp installiert, weil sie letztlich dem Gruppenzwang erlegen sind.


Und ganz früher ging es auch ohne Mail, und noch früher sogar ohne Telefon

Wie sieht das denn eigentlich mit dem Datenschutz aus, wenn du deine Kontakte mit Google synchronisierst oder der Apple Cloud?
Radiohead28.09.2019 14:33

Es geht nicht um mich, ich assistiere wiederum nur. Ich bin seit Mitte der …Es geht nicht um mich, ich assistiere wiederum nur. Ich bin seit Mitte der 90er im Netz und bis heute ohne WhatsApp gut unterwegs und mir fehlt nichts. Für einen Verein mit knapp 100 Mitgliedern gäbe es sicherlich auch bessere Möglichkeiten, den Mitgliedern Informationen zukommen zu lassen. Früher ging sowas z. B. mit Mailverteilern oder auch Seiten, auf denen wichtige Informationen für alle Betroffenen einsehbar waren. Bei dem, was ich bei WhatsApp von anderen mitbekomme, läuft darüber vor allem unfassbarer Kommunikationsmüll und die datenschutzrechtlichen negativen Aspekte und Schnüffeleien gibt es gratis noch obendrauf. Aber das ist ja voll Aluhut.Lemminge sind vor allem kleine niedliche Tiere, die im Ruf stehen, ihren Artgenossen ins sichere Verderben zu folgen. In meinem Umfeld haben sich selbst die letzten Mohikaner nach Jahren irgendwann WhatsApp installiert, weil sie letztlich dem Gruppenzwang erlegen sind.



Bleib stark Ich bin auch ohne Whatsapp. Aber man riskiert heutzutage tatsächlich, von Gruppenaktivitäten ausgeschlossen zu werden.


DrRo28.09.2019 14:40

Und ganz früher ging es auch ohne Mail, und noch früher sogar ohne Telefon …Und ganz früher ging es auch ohne Mail, und noch früher sogar ohne Telefon ;)Wie sieht das denn eigentlich mit dem Datenschutz aus, wenn du deine Kontakte mit Google synchronisierst oder der Apple Cloud?




Und vor ein paar Jahren wollten einem noch alle einreden, dass es ohne Facebook nicht geht. Wer aus Datenschutzgründen kein Whatsapp nutzt, synct normalerweise auch keine Kontakte mit Google.
Bearbeitet von: "quellcode" 28. Sep
yus28.09.2019 14:40

Ich scanne den code und habe die Chats im Browser. Das geht fix. Fehler …Ich scanne den code und habe die Chats im Browser. Das geht fix. Fehler hatte ich da noch keine.



So mache ich das auch.
Nur brauche ich da das Smartphone.
Bei Telegram kann man sich eine Win10 App installieren, einmalig bestätigen und man braucht das Smartphone nicht mehr.
dieter.mann28.09.2019 13:21

Immer diese schneeflocken... dann verzichte einfach drauf und wein net rum


Sehr erwachsen kleiner Dieter
ich kann das Ansinnen des TE voll verstehen, ich will einfach nicht dass meine Kontakte mich über
Whatsapp finden und kontaktieren können, ohne dass ich dem ausdrücklich zustimme. Die sollen nichtmal
wissen dass ich das habe. Die Gründe sind vielfältig, zentral ist dass ich mir immer noch aussuchen will mit wem
ich wann wie kommuniziere. Das geht mit Whatsapp nur eingeschränkt.

Für die wenigen unvermeidlichen Whatsappgruppen (Schule etc.) habe ich eine bisher niemandem kommunizierte
DatenSIM genutzt. Es geht problemlos auf einem Handy Whatsapp mit einer anderen Nummer zu nutzen.
oberon28.09.2019 14:58

ich kann das Ansinnen des TE voll verstehen, ich will einfach nicht dass …ich kann das Ansinnen des TE voll verstehen, ich will einfach nicht dass meine Kontakte mich überWhatsapp finden und kontaktieren können, ohne dass ich dem ausdrücklich zustimme. Die sollen nichtmalwissen dass ich das habe. Die Gründe sind vielfältig, zentral ist dass ich mir immer noch aussuchen will mit wemich wann wie kommuniziere. Das geht mit Whatsapp nur eingeschränkt.Für die wenigen unvermeidlichen Whatsappgruppen (Schule etc.) habe ich eine bisher niemandem kommunizierteDatenSIM genutzt. Es geht problemlos auf einem Handy Whatsapp mit einer anderen Nummer zu nutzen.



Es freut mich, dass neben einigen anscheinend hart getriggerten Leuten hier (Lemminge war maximal im Ansatz despektierlich gemeint) auch Leute mit Verständnis für mein Anliegen geantwortet haben.

Um die Sache hier zum Abschluss zu bringen: Habe jetzt wie durch jemanden hier empfohlen, bei Netzclub eine SIM ausdrücklich für diesen Zweck beantragt. Anderes wird darüber nicht laufen. Die sonst genutzten SIM-Karten und Smartphones bleiben also „sauber“.

PostIdent über App lief btw problemlos.
CCC8628.09.2019 13:55

[...]Satellite App empfängt leider noch keine Sms btw.


Du kannst dich zur Registrierung auch anrufen lassen. Somit wäre Satellite.me eine echte Option.
Ich finde die Diskussion grundsätzlich sehr gut & lohnenswert. Sollte mM auch in der breiteren Gesellschaft mit mehr Nachdruck diskutiert werden.
Danke fürs Erstellen & den aufschlussreichen Bericht von Computerbild!
Sobald es ab dem 01.01.2020 Werbung von Whatsapp unter den Silvester-Grüßen gibt wird der größere Teil sicherlich was neues zum Quatschen suchen.. Threema oder iMessage (mit Iphone-Zwang)
JustDontAsk28.09.2019 16:11

Sobald es ab dem 01.01.2020 Werbung von Whatsapp unter den …Sobald es ab dem 01.01.2020 Werbung von Whatsapp unter den Silvester-Grüßen gibt wird der größere Teil sicherlich was neues zum Quatschen suchen.. Threema oder iMessage (mit Iphone-Zwang)


Die Massen sind lethargisch und faul. Nur wegen Werbung wechselt da niemand.
jetzteinandererNick28.09.2019 16:18

Die Massen sind lethargisch und faul. Nur wegen Werbung wechselt da …Die Massen sind lethargisch und faul. Nur wegen Werbung wechselt da niemand.


Das hängt stark davon ab, wo sie auftaucht. Wenn die Anzeigen in einem Chat zwischen den einzelnen Kommentaren platziert werden, geht es ganz schnell mit dem Wechsel.
Mein WhatsApp läuft auf einem iPhone ohne jegliche Rechte (da es sich um ein fremdverwaltetes Gerät handelt). Damit ist eine Benutzung möglich, allerdings mit Einschränkungen. Keine Bilder oder Kamerazugriff, kein Telefonbuch verfügbar. Letzteres ist ein Problem, wenn man selbst erstmalig einen Chat starten möchte. Man muss einmalig angeschrieben werden.
Es funktioniert unter diesen Umständen für die oben angeführten Gruppenchats.
Wäre gut wenn das mal Wirklichkeit werden würde.
oberon28.09.2019 14:58

ich kann das Ansinnen des TE voll verstehen, ich will einfach nicht dass …ich kann das Ansinnen des TE voll verstehen, ich will einfach nicht dass meine Kontakte mich überWhatsapp finden und kontaktieren können, ohne dass ich dem ausdrücklich zustimme. Die sollen nichtmalwissen dass ich das habe. Die Gründe sind vielfältig, zentral ist dass ich mir immer noch aussuchen will mit wemich wann wie kommuniziere. Das geht mit Whatsapp nur eingeschränkt.Für die wenigen unvermeidlichen Whatsappgruppen (Schule etc.) habe ich eine bisher niemandem kommunizierteDatenSIM genutzt. Es geht problemlos auf einem Handy Whatsapp mit einer anderen Nummer zu nutzen.


Lustiger, aber leider auch total naiver Workaround. Aber irgendwie natürlich süss.

Es gibt nur einen Weg, wenn man auf WA nicht wirklich verzichten will:

1. getrennte NUmmern/Geräte
2. keine Überschneidungen der WA und normalen Kontakte.

Sobald ein Kontakt beide Nummern hat ist das Workaround eigentlich erledigt. Irgendein Kontakt speichert die Nummern gemeinsam ab (machen wohl heute 99% der User)... das reicht Facebook schon aus.

Der Wunsch des TE ist letztendlich nicht erfüllbar. Aus (teilweise) nachvollziehbaren Gründen. Ich sehe WA auch als Seuche an... krieg da aber keine Panik. Bei Kontakten mit der Unterschicht ist WA aber unvermeidbar
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen