WhatsApp SIM - Datennutzung im Dual Sim Smartphone

15
eingestellt am 25. Jul 2017
Habe die WhatsApp Sim zusammen mit dem Moto G5 gekauft. Jetzt werben sie damit, dass man unbegrenzt texten kann (natürlich solange man 5€ alle 6 Monate auflädt). Folgendes Szenario: Es gibt bereits ein WhatsApp Account mit einer anderen Nr. und der soll natürlich fortgeführt werden. Frage: Wenn die Datennutzung über die WhatsApp Sim läuft, kann man dann unbegrenzt texten? Sollte ja gehen, da die App sicher einen bestimmten Port benutzt.
Oder würde das jetzt nur für die WhatsApp Sim Nr. gelten?

Ich hoffe, meine Frage ist verständlich. Danke im Voraus.
Zusätzliche Info
Diverses
15 Kommentare
Ich kenne mich bzgl. der Bedingungen der Whatsapp-Sim nicht aus, aber ich denke schon, dass das in einem Dual-Sim Handy funktionieren sollte wenn du die Mobilfunkdaten über die Whatsapp-Sim laufen lässt und Telefonie + SMS über die andere Sim.
Und du wirst trotzdem weiterhin mit deiner bisherigen Nummer bei Whatsapp angezeigt, das spielt keine Rolle.
Also genauer meinte ich so: Kann ich nur unbegrenzt texten, wenn ich mich bei dieser App nur mit der WhatsApp Sim registriere und darüber verwende? Also ob das nur für die WhatsApp Sim gilt.
j1m25. Jul 2017

Also genauer meinte ich so: Kann ich nur unbegrenzt texten, wenn ich mich …Also genauer meinte ich so: Kann ich nur unbegrenzt texten, wenn ich mich bei dieser App nur mit der WhatsApp Sim registriere und darüber verwende? Also ob das nur für die WhatsApp Sim gilt.


Nein, wie soll das gehen? Dein Handy baut eine Datenverbindung von EINER Sim-Karte ins Netz auf. Der komplette Datenverkehr läuft über diese Verbindung, egal ob WhatsApp oder Youtube. Es sind NICHT beide Karten im Datennetz gleichzeitig.

Edit: Noch mal nachgelesen. Wenn du natürlich ausschließlich Datenverkehr über Whatsapp generierst, dann geht das. Aber alles andere geht dann auch in das Datenvolumen der WhatsappSim ein.
Bearbeitet von: "DrRo" 25. Jul 2017
Es kann immer nur eine Karte für die Datenverbindung genutzt werden.
DrRo25. Jul 2017

Nein, wie soll das gehen? Dein Handy baut eine Datenverbindung von EINER …Nein, wie soll das gehen? Dein Handy baut eine Datenverbindung von EINER Sim-Karte ins Netz auf. Der komplette Datenverkehr läuft über diese Verbindung, egal ob WhatsApp oder Youtube. Es sind NICHT beide Karten im Datennetz gleichzeitig.Edit: Noch mal nachgelesen. Wenn du natürlich ausschließlich Datenverkehr über Whatsapp generierst, dann geht das. Aber alles andere geht dann auch in das Datenvolumen der WhatsappSim ein.



Das Prinzip eines Dual Sim Handys habe ich verstanden. Es geht mir ausschließlich um das Werbeversprechen. Nach deinem Edit kommst du jetzt etwas näher ran. Also liege ich doch richtig mit meiner Vermutung. Ich will ja nur bestätigt haben, dass die App Daten, welche dann wohl über den bestimmten Port des Netzbetreibers geleitet werden, nicht angerechnet werden - unabhängig vom registrierten Account.
j1m25. Jul 2017

Das Prinzip eines Dual Sim Handys habe ich verstanden. Es geht mir …Das Prinzip eines Dual Sim Handys habe ich verstanden. Es geht mir ausschließlich um das Werbeversprechen. Nach deinem Edit kommst du jetzt etwas näher ran. Also liege ich doch richtig mit meiner Vermutung. Ich will ja nur bestätigt haben, dass die App Daten, welche dann wohl über den bestimmten Port des Netzbetreibers geleitet werden, nicht angerechnet werden - unabhängig vom registrierten Account.




Ja, ich habe es fast kapiert . Willst du ein Whatsapp mit einer anderen Nummer als die der Whatsapp Sim laufen lassen oder willst du irgendwas anderes laufen lassen (weil du immer vom Port redest, wobei wohl das nicht gehen wird, weil - trotz Netzneutralität- nur der Verkehr zu den WhatsappServern umsonst sein wird)?
Bearbeitet von: "DrRo" 25. Jul 2017
Wird das denn - trotz Netzneutralität - nicht so gesteuert? Meine jetzt nur die App (WhatsApp) und nichts anderes. Ich veranschauliche das mal so
Sim A: Telekom (WhatsApp Account wird gerade genutzt) - Nur Telefonie
Sim B: WhatsApp Sim (kein WhatsApp Account) - Mobile Daten AN

Datenverkehr läuft also nur über SIM B. Texten über WhatsApp (die App) mit dem Sim A Account. Frage: Verbrauch Datenvolumen - ja oder nein? Oder gilt Werbeversprechen nur, wenn die Nr. der WhatsApp Sim auch in der App - sprich neuer Account - genutzt wird?
Die ganze Idee funktioniert nicht.
Whatsapp blockt die Nutzung, wenn du Account A mit Handynummer B nutzt.
Falls die wirklich blocken, würde ich dir eine congstar Prepaid Karte mit der "Messaging Option" empfehlen. Es ist eigentlich schlich nur gedrosseltes Internet (32KBit/s), dafür aber für lau. Bisher haben die ganzen Textchats (Whatsapp, Singal, Threema, ICQ und wie sie alle heißen) damit gut funktioniert, kurze Sprachnachrichten funktionieren bei den Kompressionen der Anbieter auch i.O., nur Bilder dauern halt etwas bis sie unten sind. Und an die 1GB/30Tage-Grenze bin ich nie dran gekommen. Man müsste halt alle 12 Monate aufladen und alle 30 Tage mit dem Smartphone-Browser auf datapass.de 2 Klicks machen...
So wie ich das auf der Seite von Whatsapp SIM gelesen habe funktioniert das Prinzip genauso wie bei der von LeeTM erwähnten Messaging Option von Congstar:

"Ohne Buchung einer Option zahlst Du 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze. Bei der Nutzung mobiler Datendienste werden Dir keine gesonderten Kosten berechnet. Du hast im Basis-Tarif eine maximale Surf-Geschwindigkeit von 32 kBit/s. Diese Geschwindigkeit ist für den Empfang und Versand von Textnachrichten über WhatsApp ausreichend."


Ich gehe also davon aus, dass dein Traffic nicht in irgendeiner Art und Weise gefiltert wird, sondern die extreme Geschwindigkeitsbegrenzung normales surfen einfach nur unmöglich macht (ich hatte vor längerer Zeit die Messaging Option von Congstar auch mal - außer Textnachrichten ist da wirklich kaum was machbar)

Wenn das der Fall ist sollte es auch so funktionieren wie du dir das vorgestellt hast.
Die Aussage von SirUseless kann ich so nicht unterschreiben, ich nutze bei mir die Nummer von SIM A in Whatsapp, gehe aber ausschließlich mit SIM B ins Internet und das funktioniert problemlos.

Edit:
Was ich noch dazu sagen wollte: Wenn du mit den 32kBit/s nur textest klappt das ganz gut, sobald du aber irgendwelche Bilder/videos runterladen willst wird das zur Qual.
Bearbeitet von: "PeterNincompoop" 26. Jul 2017
Irgendwie bin ich gerade enttäuscht von Whatsapp-SIM, habe die ganze Zeit gedacht das man mit denen unbegrenzt alles bei Whatsapp machen kann, also auch Bilder, Videos und so Sachen vernünftig empfangen/senden via WA und nicht nur schlicht Textchat, aber das würde deutlich mehr administrative Arbeit von denen verlangen als dieses schlichte 32kBit/s Internet grundsätzlich frei zu schalten.

Netzclub ist mir noch bekannt die mobiles Internet kostenlos bzw werbefinanziert anbieten. 100MB ungedrosselt und danach auch auf die 32kBít/s gedrosselt. Laut Prepaid-Wiki ist dort die Karte 8 Jahre gültig bzw unbegrenzt, als Zweitkarte für Textchat eventuell vorteilhafter als die 5€/6Monate bei Whatsapp-SIM oder 15€/1Jahr (Edit) 15€/15Monate bei congstar zur Kartengültigkeitsverlängerung.
Bearbeitet von: "LeeTM" 26. Jul 2017
Ja, ist im Endeffekt wohl nichts anderes als die Messaging Option bei Congstar. Es gab in der Vergangenheit ja auch hin und wieder mal Angebote wo es eine Daten-Sim entweder sehr günstig oder (rechnerisch) umsonst gab (ich erinnere mich an einen moblicom Vertrag bei Media Markt wo man teilweise 240€ ausgezahlt bekommen hat für einen 24 Monatsvertrag à 10€, ggf. würde ich da mal die Augen offen halten).
Dann wäre wirklich nur die Frage ob man Prepaid oder einen Vertrag mit Schufa und allem was dazu gehört will. Ich für meinen Teil würde jedenfalls netzclub empfehlen, weil als die gestartet sind, ~2010, gab es noch die Möglichkeit zwischen Frei-Internet, Freiminuten oder Frei-SMS zu wählen, Bestandskunden die damals Minuten oder SMS gewählt haben bekommen heute immer noch die Leistung (ich meine es waren 100 Einheiten/Monat) kostenfrei. (Habe ich damals für meine Oma eingerichtet - sie nutzt die monatlichen Freiminuten bis heute.) Zum Vergleich eines Vertrages den man spätestens alle zwei Jahre kündigen und ein ähnliches Angebot finden muss, ist die Kontinuität von netzclub erstaunlich.
Bearbeitet von: "LeeTM" 26. Jul 2017
LeeTM26. Jul 2017

Dann wäre wirklich nur die Frage ob man Prepaid oder einen Vertrag mit …Dann wäre wirklich nur die Frage ob man Prepaid oder einen Vertrag mit Schufa und allem was dazu gehört will. Ich für meinen Teil würde jedenfalls netzclub empfehlen, weil als die gestartet sind, ~2010, gab es noch die Möglichkeit zwischen Frei-Internet, Freiminuten oder Frei-SMS zu wählen, Bestandskunden die damals Minuten oder SMS gewählt haben bekommen heute immer noch die Leistung (ich meine es waren 100 Einheiten/Monat) kostenfrei. (Habe ich damals für meine Oma eingerichtet - sie nutzt die monatlichen Freiminuten bis heute.) Zum Vergleich eines Vertrages den man spätestens alle zwei Jahre kündigen und ein ähnliches Angebot finden muss, ist die Kontinuität von netzclub erstaunlich.


Früher waren es "sogar" 200 MB kostenlos. Ich habe da noch 2 alte Karten und eine neuere, alle in Gebrauch in Tablets und Dual-Sim Handys. Es funktioniert super und Werbung erhalte ich an irgendeine Mailadresse und da geht die direkt in
den Spam Ordner. Also für mich ist Netzclub die beste Alternative wenn man nicht viel machen will.
oldman126. Jul 2017

Früher waren es "sogar" 200 MB kostenlos. Ich habe da noch 2 alte Karten …Früher waren es "sogar" 200 MB kostenlos. Ich habe da noch 2 alte Karten und eine neuere, alle in Gebrauch in Tablets und Dual-Sim Handys. Es funktioniert super und Werbung erhalte ich an irgendeine Mailadresse und da geht die direkt in den Spam Ordner. Also für mich ist Netzclub die beste Alternative wenn man nicht viel machen will.



Ich erinnere mich, schade eigentlich das es Gettings nicht mehr gibt, bei denen hat man monatlich auch nochmal 2€ direkt auf die Karte gebucht bekommen, für ein paar Werbe-SMS die Woche. Mit dem kostenlosen Base-Vertrag (Cashback & direkte Auszahlung aufs Verrechnungskonto), als die halbe Welt 10-25€/Monat gezahlt hat, und Gettings hat Base mir zum Vertragsende sogar noch irgendwas um die 50€ ausbezahlt 2011... 2 Jahre kostenlos Telefonieren und nochmal ~50€ bekommen + zusätzlich Netzclub für Inet, gute Zeiten
Dazu muss man aber auch sagen, dass die Drossel damals nicht funktioniert bzw erst extrem spät geschaltet worden ist, 100-200mb bei irgendeinem (Prepaid-)Anbieter gebucht und min. 1GB war immer ungedrosselt, aber auch die Drossel selbst war höher als heute, ich meine das zwar 64KBit/s drin stand, aber ich hab immer um die 64KByte/s gehabt, als ob die Techniker den Unterschied nicht gekannt hätten.
Geschichten als es im Mobilfunk noch ein Konkurrenzkampf gab...

Ich weiß OT, SCNR
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler