Widerruf Festnetzvertrag - fristgerecht?

2
eingestellt am 13. Mai
Hallo Zusammen,

Anfang März habe ich über einen Drittanbieter einen Telekom Hybrid Vertrag für das Festnetz abgeschlossen. Der Anschluss sollte Ende Mai geschaltet werden. Da der Termin nun seitens der Telekom um mehrere Wochen verschoben wurde und ich mit dem neuen Freenet FUNK LTE eine Alternative im Auge habe, möchte ich den Vertrag widerrufen. Ab Erhalt der Widerrufsbelehrung hat man ja normalerweise 14 Tage Zeit einen Vertrag zu widerrufen. Eine Widerrufsbelehrung habe ich bisher allerdings nur vom Drittanbieter selbst bei mit der Auftragsbestätigung vor 2 Monaten bekommen. Die Telekom hat mir dahingehend noch nichts geschickt. Da der Vertrag ja auch noch nicht aktiv ist und er jetzt nochmal verschoben wurde, ist mein Gefühl eigentlich das man hier doch noch ohne Probleme herauskommt, oder? In der Vergangenheit konnte ich z.B. aus einem noch nicht geschalteten Telekom Vertrag ohne Probleme heraus als mir vor Vertragsbeginn mitgeteilt wurde das meine Internetgeschwindigkeit statt 50mbit nur 16 betragen wird - ist vielleicht vergleichbar ?
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung?

LG
Zusätzliche Info
Sonstiges
2 Kommentare
Probiere es aus und dann siehst du ob es klappt oder nicht.
Backautomat13.05.2019 11:53

Probiere es aus und dann siehst du ob es klappt oder nicht.


hab es auf jeden Fall abgeschickt - da sowas ja immer dauern kann dachte ich frag mal in der Zwischenzeit ob es hier Erfahrungen dazu gibt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen