Widerruf vor Erhalt der Ware möglich?

Hallo,

Kann man von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen bevor man die Ware erhalten hat. (Also während sich ein Paket in der Zustellung befindet).
Gibt es dazu seriöse Quellen?

Zum Hintergrund:
Ich habe vor 5 Tagen einen Fernseher bei Meinpaket bestellt.
Der Letzte Stand ist seit 4 Tagen:
"Wurde im Startpaketzentrum bearbeitet."
Weder ein Anruf bei DHL noch beim Händler hat mir weitergeholfen.
Da ich das Gerät für einen Geburtstag am Samstag benötige und wenig Hoffnung habe, das es wieder auftaucht würde ich dann am Samstag widerufen und zum Händler in der Stadt gehen.

Und falls es wirklich "verloren" gegangen ist, so habe ich absolut keine Lust mir den ganzen Mist mit Nachforschungsauftrag,... anzutun.

Danke für eure Hilfe

11 Kommentare

nachforschungsantrag und co muss auch der Verkäufer machen...


natürlich kannst du auch widerrufen, wenn du die ware noch nicht hast.

Der Widerruf ist möglich, sobald der Kaufvertrag geschlossen wurde.
Die Widerrufsfrist selbst läuft nur ab Erhalt der Ware.

nicht annehmen und fertig, veräufer anschreiben wo ware bleibt

Was bringt dir das jetzt schon zu widerrufen? Der Artikel kommt eh erst einmal zu dir und dann schickst du ihn wieder zurück. Oder du verweigerst die Annahme. Etwas problematisch wird es nur mit den Rücksendekosten.
Eigentlich steht dir auch ein Rücktrittsrecht (323,346 BGB), dann müsstest du so gestellt werden, als ob der Vertrag nie abgeschlossen wurde (dh. er müsste auch die Rücksendekosten übernehmen).
Aber das ist etwas heikel (Fristsetzung nötig oder entbehrlich?).
Dasselbe Problem stellt sich auch beim Zahlungsverzug (286 BGB).

Also du hast viele Möglichkeiten, aber wie gesagt es ist etwas heikel, ob auch alle Voraussetzungen für die rechtliche Durchsetzung erfüllt sind.
Ich würde da auf jeden Fall den Kontakt zum Verkäufer suchen und hören, was er sagt. Vielleicht versteht er ja deine Handlung, übernimmt alles und wendet sich dann an DHL selber ggf. wegen Schadensersatz.

nygidda

Was bringt dir das jetzt schon zu widerrufen? Der Artikel kommt eh erst einmal zu dir und dann schickst du ihn wieder zurück. Oder du verweigerst die Annahme. Etwas problematisch wird es nur mit den Rücksendekosten.Eigentlich steht dir auch ein Rücktrittsrecht (323,346 BGB), dann müsstest du so gestellt werden, als ob der Vertrag nie abgeschlossen wurde (dh. er müsste auch die Rücksendekosten übernehmen).Aber das ist etwas heikel (Fristsetzung nötig oder entbehrlich?).Dasselbe Problem stellt sich auch beim Zahlungsverzug (286 BGB).Also du hast viele Möglichkeiten, aber wie gesagt es ist etwas heikel, ob auch alle Voraussetzungen für die rechtliche Durchsetzung erfüllt sind.Ich würde da auf jeden Fall den Kontakt zum Verkäufer suchen und hören, was er sagt. Vielleicht versteht er ja deine Handlung, übernimmt alles und wendet sich dann an DHL selber ggf. wegen Schadensersatz.



Warum sollte er denn zurücktreten, wenn er das eindeutig stärkere Recht des Widerrufs hat?
Beim Widerruf ist auch die Übernahme der Versandkosten unproblematisch, ab 40€ muss der Händler diese übernehmen, unter 40€ kann etwas anderes in den AGB geregelt sein.

Schnappermann

Warum sollte er denn zurücktreten, wenn er das eindeutig stärkere Recht des Widerrufs hat?


Sicher, dass vor Lieferung einer Ware man widerrufen kann?
Er will ja wissen, was er JETZT machen kann und da habe ich ihm Alternativen aufgezeigt.

Schnappermann

Warum sollte er denn zurücktreten, wenn er das eindeutig stärkere Recht des Widerrufs hat?



Da der Widerruf ein Gestaltungsrecht ist und nur den Verbraucher schützen soll, muss man erst recht widerrufen können, bevor die Widerrufsfrist beginnt zu laufen. Bekanntes Beispiel ist die Stornierung, die so im Gesetz auch nicht geregelt ist, von einigen aber als Widerruf vor Absendung der Ware verstanden wird.

Die Annahme verweigern ist nicht sinnvoll, da er im (unwahrscheinlichen) Fall des Untergangs ("Kaputtgehen beim Rückversand") haftet.
Zurücktreten wird wohl schwer, da es wohl am Rücktrittsgrund fehlt.

naja mir hatte auch schon ein händler angbeoten einfach das Paket nicht anzunehmen oder halt dann retoure schein anfordern und zurückschicken, weiß halt auch nicht was günstiger fürn händler ist.

Sofern du noch keine Ware erhalten hast und nicht gezahlt hast kann man doch stornieren?! Schreib den Händler bei MP direkt an.

Das wird ankommen, evtl. nur wirklich nicht rechtzeitig (isses denn schon da?), DHL hat momentan große Probleme, ich hab teilweise auch fastr ne Woche gewartet auf normale Pakete, die sonst einen Tag brauchen.

Erstmal danke für die Beiträge,

Das Paket ist immer noch nicht da (8 Tage).
Der Support vom Meinpaket-Händler macht sich anscheinend auch nicht mal die Mühe Mails richtig durchzulesen.
" ..Stornierung nicht möglich, da schon versendet,..bitte zurücksenden..."
Sehr witzig.
Ein Wort des Bedauerns oder dass man natürlich mal nachfragt, wo es denn klemmt, Fehlanzeige.

Habe jetzt widerufen. Mal sehen, was dabei rauskommt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MYPROTEIN 2x5 kg für 5€/kg abzugeben11
    2. MyDealz App Größe/Speicherplatz1011
    3. Wie BestChoice-Gutschein zum Amazon/Mediam Markt/Saturn/Pripaid umwandeln?89
    4. Ein etwas anderer Deal...2030

    Weitere Diskussionen