Widerrufsrecht - Beginn bei Abholung?

18
eingestellt am 10. Dez 2019
Hallo,

sehe ich das richtig, dass das Widerrufsrecht erst bei Abholung beginnt?
Ich habe etwas bei Saturn gekauft und 5 Tage nach Bereitstellungabgeholt. Online wird mir angezeigt dass diese abgelaufen ist, bei Beachtung der späteren Abholung wären die 14 Tage nicht vorbei.

Bestellung und Bezahlung online.
Zusätzliche Info
Sonstiges
18 Kommentare
frist beginnt mit dem erhalt der ware.
Ja, Widerrufsfrist beginnt in der Regel mit Erhalt der Ware.
und als ergänzung: die werden das schon wissen. liegt vermutlich schlicht daran, dass in deren system nicht hinterlegt wird, wann der kunde abgeholt hat.
im prinzip kann eine solche funktion fast gar nicht technisch umgesetzt werden, da der verkäufer zumeist keine information darüber hat, wann die ware den käufer erreicht.
Gesetzlich hast du keinen Anspruch auf Widerruf bei Abholung im Laden.
Amoled10.12.2019 21:10

Gesetzlich hast du keinen Anspruch auf Widerruf bei Abholung im Laden.


So Allgemein ist das eindeutig falsch
bastmast8910.12.2019 21:14

So Allgemein ist das eindeutig falsch



Bei Abholung ist es doch kein Fernabsatz mehr, würde auch behaupten, dass Widerruf hier nur eine Kullanzleistung ist und keine gesetzliche Pflicht.
In welchen Fällen wäre bei Abholung Widerruf lt. Gesetz möglich?
Ich korrigiere mich: Das Detail liegt bei der Zahlung. Bei Onlinezahlung und nicht im Ladengeschäft greift der Widerruf, da der Vertrag komplett über die Telemedien abgewickelt wurde. Bei Onlinereservierung und Zahlung vor Ort wäre das nicht der Fall. In erstem Fall beginnt die Frist am Tag der Abholung. So müsste es stimmen.
Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, ist es ein Fernabsatzgeschäft. Egal, wo die Zahlung und die Abholung erfolgt.
andipla10.12.2019 21:28

Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, …Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, ist es ein Fernabsatzgeschäft. Egal, wo die Zahlung und die Abholung erfolgt.



mydealz.de/dis…994
andipla10.12.2019 21:28

Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, …Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, ist es ein Fernabsatzgeschäft. Egal, wo die Zahlung und die Abholung erfolgt.


Diese Info habe ich auch eben gefunden - wieder etwas gelernt :-)
Spucha10.12.2019 21:29

https://www.mydealz.de/diskussion/kein-widerrufsrecht-bei-abholung-im-markt-und-zahlung-im-markt-844994


Ist leider irrelevant, zumindest der Ursprungspost. Da rechtlich nicht haltbar. Das entscheidende Kriterium ist der Vertragsschluss, nicht die weiteren Schritte.
Spucha10.12.2019 21:29

https://www.mydealz.de/diskussion/kein-widerrufsrecht-bei-abholung-im-markt-und-zahlung-im-markt-844994



Ich hab das jetzt nicht bis zum Ende gelesen, zweifle das aber stark an. Genau wie Hedonist in seinen Kommentaren. Gibt es da echt schon Rechtsprechung in die Richtung? Der "Konzern" mag ja gerne dieser Meinung sein.

Die Schutzrichtung des Gesetzes ist doch klar: Wer sich in der wohligen Umgebung seiner Wohnung zu einem Kauf entscheidet ohne die Ware sehen zu können, sollte eine Widerrufsmöglichkeit haben. Wenn ich bei Abholung keine Chance mehr habe, aus der Nummer rauszukommen, bleibt es für mich ein Haustürgeschäft.
tib10.12.2019 21:34

Ist leider irrelevant, zumindest der Ursprungspost. Da rechtlich nicht …Ist leider irrelevant, zumindest der Ursprungspost. Da rechtlich nicht haltbar. Das entscheidende Kriterium ist der Vertragsschluss, nicht die weiteren Schritte.



Lt. Gerichtsurteil ist die Zahlung zwar nicht relevant, aber in der Praxis würde ich zur Sicherheit aber trotzdem eher online bezahlen, sonst sagt der Händler am Ende evtl. der Kunde hätte den Vertrag erst durch Bezahlung im Laden geschlossen nachdem der Kunde die Ware in der Hand hatte oder ein anderes Gericht sieht die Dinge eher zugunsten der Händler.
andipla10.12.2019 21:36

Ich hab das jetzt nicht bis zum Ende gelesen, zweifle das aber stark an. …Ich hab das jetzt nicht bis zum Ende gelesen, zweifle das aber stark an. Genau wie Hedonist in seinen Kommentaren. Gibt es da echt schon Rechtsprechung in die Richtung? Der "Konzern" mag ja gerne dieser Meinung sein.Die Schutzrichtung des Gesetzes ist doch klar: Wer sich in der wohligen Umgebung seiner Wohnung zu einem Kauf entscheidet ohne die Ware sehen zu können, sollte eine Widerrufsmöglichkeit haben. Wenn ich bei Abholung keine Chance mehr habe, aus der Nummer rauszukommen, bleibt es für mich ein Haustürgeschäft.



Wenn du im Laden den nicht bezahlten Artikel nicht abholst, wirst du vermutlich nicht belangt und kommst somit recht einfach aus der Nummer raus... wozu der Stress/die Ungewissheit wenn man das durch online Zahlung sicher umgehen kann?
Joe12310.12.2019 21:38

Lt. Gerichtsurteil ist die Zahlung zwar nicht relevant, aber in der Praxis …Lt. Gerichtsurteil ist die Zahlung zwar nicht relevant, aber in der Praxis würde ich zur Sicherheit aber trotzdem eher online bezahlen, sonst sagt der Händler am Ende evtl. der Kunde hätte den Vertrag erst durch Bezahlung im Laden geschlossen nachdem der Kunde die Ware in der Hand hatte oder ein anderes Gericht sieht die Dinge eher zugunsten der Händler.


IdR. wird die Ware im Karton verschickt, den ich im Laden auch erst bekomme / öffnen darf, nachdem ich bezahlt habe (bei Zahlung im Laden)
Von daher sehe ich das kritisch...
andipla10.12.2019 21:28

Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, …Ne, das Detail ist die verbindliche Bestellung. Ist die online getätigt, ist es ein Fernabsatzgeschäft. Egal, wo die Zahlung und die Abholung erfolgt.


Eine verbindliche Bestellung gibt’s da aber nicht...
Amoled10.12.2019 21:26

Ich korrigiere mich: Das Detail liegt bei der Zahlung. Bei Onlinezahlung …Ich korrigiere mich: Das Detail liegt bei der Zahlung. Bei Onlinezahlung und nicht im Ladengeschäft greift der Widerruf, da der Vertrag komplett über die Telemedien abgewickelt wurde. Bei Onlinereservierung und Zahlung vor Ort wäre das nicht der Fall. In erstem Fall beginnt die Frist am Tag der Abholung. So müsste es stimmen.


Auch falsch.

Entscheidend ist der Vertragsschluss. Dieser muss über Fernkommunikationsmittel zustande kommen.
Ermittler10.12.2019 23:15

Auch falsch. Entscheidend ist der Vertragsschluss. Dieser muss über …Auch falsch. Entscheidend ist der Vertragsschluss. Dieser muss über Fernkommunikationsmittel zustande kommen.


Ich habe leider nur was zum Kauf über eBay in dieser Fragestellung gefunden. Ist die Abholung im Markt im Fall von Media-Saturn ein vollendeter Vertragsschluss beim Klick im Shop oder kommt der erst mit Bezahlung im Laden zustande?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler