Widerspruch Servicepauschale - Geld sparen bei gut verzinsten Bausparverträgen -

19
eingestellt am 8. Feb 2017
Seit Anfang des Jahres sind einige Bausparkassen bei älteren bzw. gut verzinsten (Bauspar-)Verträgen aufgrund "klammer Kassen" und des niedrigen Zinsniveaus auf die Idee gekommen eine Servicepauschale einzuführen. Dies betrifft meist ältere Vertäge >5 Jahre bei denen der Zins noch > 2 % war.

In den Medien war insbesondere in den letzten beiden Jahren zu vernehmen, dass einige Bausparkassen versucht hatten, gut verzinste Bausparverträge in der Ansparphase zu kündigen bzw. Kunden dazu zu bewegen den Vertrag zu ändern (bspw. wenn der Vertrag längere Zeit zuteilungsreif war)

Die neueste Idee von einigen Bausparkassen ist nun eine Servicegebühr (oder auch Kontogebühr) einzuführen, um die hochverzinsten Verträge für die Bausparkassen "etwas attraktiver" zu machen. Da sie den Vertrag selbst nicht ändern können, versuchen Sie dies über die Änderung der AGBs durchzuführen - mittels Einführung einer Servicepauschale (bspw. Debeka Bausparaksse AG 12 bis 24 € pro Jahr).

Der Hinweis auf den Widerspruch ist meist schwindend klein abgedruckt. Hier raten Verbraucherzentralen direkt zu widersprechen. Dieser Widerspruch sollte innerhalb der Widerspruchszeit (meist zwischen 4, 6 oder 8 Wochen erfolgen) und er gilt nicht für Verträge bei denen bereits bei Vertragsunterzeichnung eine Servicegebühr bestand.

Also am besten mal nachschauen, ob Ihr in den letzten Wochen Post von eurer Bausparkasse bekommen habt. Meist geschickt hinter der Jahresübersicht auf weiteren Blättern abgedruckt. Und wenn ihr etwas entdeckt sofort „nach Erhalt der Information schriftlich zu widersprechen".

Musterbrief für den Widerspruch:
verbraucherzentrale.de/med…pdf

Links:
verbraucherzentrale.de/bau…ale
test.de/Deb…-0/
handelsblatt.com/fin…tml
noz.de/deu…ege


Bausparkassen die eine Servicegebühr in der Ansparphase nachträglich zum 01.01.2017 eingeführt haben oder einführen wollen: (Liste darf gerne ergänzt werden)

  • Debeka Bausparversicherung (Tarif BS1 24 Euro und im Tarif BS3 12 Euro)
  • Alte Leipziger
  • LBS Bayern
Zusätzliche Info
Diverses
19 Kommentare
Guten Morgen...

Siehe hier
Schon widersprochen. Hatte das Schreiben in der Hand und dachte noch, dass sie es ja nicht rückwirkend einführen dürfen.
Tja, dürfen sie wohl ...
Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen (5€). Gilt das wohl auch?
schocker8. Feb 2017

Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen …Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen (5€). Gilt das wohl auch?



Beim Girokonto ist die Sachlage leider etwas anders, hier hat der Widerspruch meist zur Folge, dass dann das Konto geschlossen wird. Aber es gibt noch einige Banken und Sparkassen bei denen es beim Internetbanking noch kostenlose Girokonten gibt, diese werden aber leider immer seltener.
doppelt!

und kein Deal, sondern Diverses!
Bearbeitet von: "tf297" 8. Feb 2017
Avatar
GelöschterUser237037
schocker8. Feb 2017

Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen …Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen (5€). Gilt das wohl auch?



Unsere Sparkasse hat auch eine Kontoführungsgebühr eingeführt. Beste Option: Konto kündigen und eine andere Bank suchen. Bei mir wurde es dann die DKB. Angeblich hat unsere Sparkasse durch diese Einführung aber keine Kunden verloren laut lokaler Pressemitteilung - da bin ich wohl irgendwie durchs Raster gefallen...
Danke für den Hinweis. Werde heute das Schreiben fertig machen.
Selbst schuld, dass die mir damals in der Ausbildung 13.000€ als Bausparsumme angedreht haben um mehr Gebühren zu kassieren.
Jetzt läuft der Vertrag halt noch ne weile.
Und was passiert im Falle eines Wiederspruchs? Wird der Bausparvertrag tatsächlich aufgekündigt?
Giradus8. Feb 2017

Und was passiert im Falle eines Wiederspruchs? Wird der Bausparvertrag …Und was passiert im Falle eines Wiederspruchs? Wird der Bausparvertrag tatsächlich aufgekündigt?



Also im Falle der Debeka kann ich sagen, dass der Bausparvertrag dann ohne Servicegebühr einfach weitergeführt wird - wie bisher auch. Eine andere Reaktion (wie Kündigung) würden die Verbraucherbehörden auf den Plan rufen und sie müssten alles zurückziehen.
schocker8. Feb 2017

Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen …Ich habe so was von meiner VR Bank für mein normales Girokonto bekommen (5€). Gilt das wohl auch?



Ich habs bei meiner Sparkasse probiert. Laut dem Schreiben konnte man es sogar so verstehen, dass man gegen eine Erhöhung der Gebühr Wiederspruch einlegen konnte ohne das einem das Konto gekündigt wird.
Nachdem Ich dann tatsächlich Wiederspruch eingelegt habe, hat man mich angerufen und mir mitgeteit, dass dies mit einer Kontokündigung geichkommen würde und man sich entschudigt, dass man sich unklar ausgedrückt hat.
SpeddyH8. Feb 2017

Guten Morgen...Siehe hier


Guten Morgen

mydealz.de/dis…616

Wobei mir der hier am bestem gefällt, aber man könnte sie ja auch zusammenlegen.
Christian345364759. Feb 2017

Ich habs bei meiner Sparkasse probiert. Laut dem Schreiben konnte man es …Ich habs bei meiner Sparkasse probiert. Laut dem Schreiben konnte man es sogar so verstehen, dass man gegen eine Erhöhung der Gebühr Wiederspruch einlegen konnte ohne das einem das Konto gekündigt wird. Nachdem Ich dann tatsächlich Wiederspruch eingelegt habe, hat man mich angerufen und mir mitgeteit, dass dies mit einer Kontokündigung geichkommen würde und man sich entschudigt, dass man sich unklar ausgedrückt hat.


Mit welcher Begründung? Ich hane gelesen das die Gebühr nur für die Hauptleistung verlangt werden kann und das ist bei einem Bausparer nunmal nicht die Kontoführung.
Rantanplan018. Feb 2017

Also im Falle der Debeka kann ich sagen, dass der Bausparvertrag dann ohne …Also im Falle der Debeka kann ich sagen, dass der Bausparvertrag dann ohne Servicegebühr einfach weitergeführt wird - wie bisher auch. Eine andere Reaktion (wie Kündigung) würden die Verbraucherbehörden auf den Plan rufen und sie müssten alles zurückziehen.




Hast du dazu bereits ein Schreiben erhalten? Wenn ja, kannst du das ggf. ohne Daten hier verlinken?
poonetsow9. Feb 2017

Mit welcher Begründung? Ich hane gelesen das die Gebühr nur für die Ha …Mit welcher Begründung? Ich hane gelesen das die Gebühr nur für die Hauptleistung verlangt werden kann und das ist bei einem Bausparer nunmal nicht die Kontoführung.



Bei mir ist das Konto umsonst aber für die EC Karte musste Ich 10 Euro im Jahr zahlen . Einer Erhöhung von 10 auf 12 Euro habe Ich Wiedersprochen. Man hat mir dann am Telefon nur gesagt, dass einfach kein Widerspruch möglich ist. Hab dann nicht weiter nachgefragt,
Christian345364759. Feb 2017

Bei mir ist das Konto umsonst aber für die EC Karte musste Ich 10 Euro im …Bei mir ist das Konto umsonst aber für die EC Karte musste Ich 10 Euro im Jahr zahlen . Einer Erhöhung von 10 auf 12 Euro habe Ich Wiedersprochen. Man hat mir dann am Telefon nur gesagt, dass einfach kein Widerspruch möglich ist. Hab dann nicht weiter nachgefragt,



Ach ich hab das mit dem Girokonto überlesen - sorry.
Morgen,

ich habe gestern Kontoauszug von Alte Leipziger Bauspar erhalten und sehe da 15,00 € Kontogebühr. Es sieht so aus, dass es letztes Jahr im Kontoauszug irgendwo auf der Seite 2 im Kleingedruckten AGB Änderung erwähnt wurde. Widerspruchfrist ist natürlich schon vorbei.

Wie kommt man da jetzt raus?
Im Begleitschreiben zu den Jahreskontoauszügen 2016 haben Sie auf Änderungen der ABB aufgrund gesetzlicher Änderungen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes hingewiesen. Diese führten Sie auch im diesem Begleitschreiben auch auf. Im Begleitschreiben verschweigen Sie jedoch die Änderungen hinsichtlich der Kontogebühren, sondern führen diese überraschenderweise lediglich im Kleingedruckten im Fließtext auf der Rückseite der beigefügten Jahreskontoauszüge auf. Hiermit weise ich auf BGB §305c und §307 hin, ein deutlicher Hinweise auf diese ABB-Änderung bzgl. der Gebührenerhebung erfolgte nicht, sondern diese erfolgte überraschenderweise lediglich auf der Rückseite des Kontoauszuges und wurde im Begleitschreiben nicht erwähnt. Man könnte sogar vermuten, dass dies arglistig so erfolgte, damit diese nun zusätzlichen erhobenen Gebühren nicht weiter auffallen und somit möglichst kein fristgerechter Widerspruch diesbezüglich erfolgt. Diese ABB-Änderung war nach BGB damit nicht wirksam. Daher widersprechen ich hiermit diesen Gebühren. Bitte bestätigen Sie dieses schriftlich und übersenden Sie die entsprechend korrigierten Kontoauszüge.
alpha5687681. Feb

Im Begleitschreiben zu den Jahreskontoauszügen 2016 haben Sie auf …Im Begleitschreiben zu den Jahreskontoauszügen 2016 haben Sie auf Änderungen der ABB aufgrund gesetzlicher Änderungen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes hingewiesen. Diese führten Sie auch im diesem Begleitschreiben auch auf. Im Begleitschreiben verschweigen Sie jedoch die Änderungen hinsichtlich der Kontogebühren, sondern führen diese überraschenderweise lediglich im Kleingedruckten im Fließtext auf der Rückseite der beigefügten Jahreskontoauszüge auf. Hiermit weise ich auf BGB §305c und §307 hin, ein deutlicher Hinweise auf diese ABB-Änderung bzgl. der Gebührenerhebung erfolgte nicht, sondern diese erfolgte überraschenderweise lediglich auf der Rückseite des Kontoauszuges und wurde im Begleitschreiben nicht erwähnt. Man könnte sogar vermuten, dass dies arglistig so erfolgte, damit diese nun zusätzlichen erhobenen Gebühren nicht weiter auffallen und somit möglichst kein fristgerechter Widerspruch diesbezüglich erfolgt. Diese ABB-Änderung war nach BGB damit nicht wirksam. Daher widersprechen ich hiermit diesen Gebühren. Bitte bestätigen Sie dieses schriftlich und übersenden Sie die entsprechend korrigierten Kontoauszüge.



Danke
alpha5687681. Feb

Im Begleitschreiben zu den Jahreskontoauszügen 2016 haben Sie auf …Im Begleitschreiben zu den Jahreskontoauszügen 2016 haben Sie auf Änderungen der ABB aufgrund gesetzlicher Änderungen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes hingewiesen. Diese führten Sie auch im diesem Begleitschreiben auch auf. Im Begleitschreiben verschweigen Sie jedoch die Änderungen hinsichtlich der Kontogebühren, sondern führen diese überraschenderweise lediglich im Kleingedruckten im Fließtext auf der Rückseite der beigefügten Jahreskontoauszüge auf. Hiermit weise ich auf BGB §305c und §307 hin, ein deutlicher Hinweise auf diese ABB-Änderung bzgl. der Gebührenerhebung erfolgte nicht, sondern diese erfolgte überraschenderweise lediglich auf der Rückseite des Kontoauszuges und wurde im Begleitschreiben nicht erwähnt. Man könnte sogar vermuten, dass dies arglistig so erfolgte, damit diese nun zusätzlichen erhobenen Gebühren nicht weiter auffallen und somit möglichst kein fristgerechter Widerspruch diesbezüglich erfolgt. Diese ABB-Änderung war nach BGB damit nicht wirksam. Daher widersprechen ich hiermit diesen Gebühren. Bitte bestätigen Sie dieses schriftlich und übersenden Sie die entsprechend korrigierten Kontoauszüge.



ich weiß, dass das Thema uralt ist, aber ich habe die 24 Euro Gebühr, die die Debeka kassiert erst jetzt entdeckt.
Kann mir jemand sagen, ob ein Widerspruch überhaupt noch Sinn macht, wo ich es ja quasi 2 Jahre durch Zahlung "akzeptiert" habe?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler