Wie am besten Lackschaden entfernen?

Irgend so ein Penner hat mir entweder im Firmenparkhaus oder aufm Normaparkplatz heute nen ziemlich hässlichen Kratzer in die Seite reingeschrammt - ich würde ihn als "Mittelschwer" bezeichnen - die Grundierung dürfte noch okay sein.

Wollte mal in die Runde fragen, wie ich den am besten weg bekomme? Mein A3 ist mittlerweile schon 5 Jahre alt von daher erwarte ich keine Perfektion mehr, da ich mir in paar Jahren eh nen neuen bestellen werde - trotzdem will ich den schnell und möglichst günstig "unsichtbar" machen.

Taugt das Quixx Repair Set von Amazon was???

amazon.de/Qui…ner

Oder ist das nur billiger Schrott? Bin für Alternativen offen. Habe mir letztes Jahr schon mal für 150 € ne Schramme teillackieren lassen, als mich ein Penner im Fitnessstudio-Parkhaus angefahren hat - diese war allerdings deutlich großflächiger - schätze, dass ich es diesmal auch "günstiger" wieder hin bekomme - ach ja - Farbe: Schwarz Metallic-Perleffekt

11 Kommentare

darum vorne und hinten dashcam dranbauen
denke bei "mittelschweren" kratzern taugen die kits nichts. da muss schon der lackdoktor ran

Audi fahren und alle anderen sind Penner....
Nicht gerade nett:-)

W153

darum vorne und hinten dashcam dranbauen denke bei "mittelschweren" kratzern taugen die kits nichts. da muss schon der lackdoktor ran



Habe ihn mir gerade unten noch mal angesehen - ich denke er könnte noch als eher "leicht" durchgehen - die Grundierung ist noch okay - will ihn halt nur größtenteils entfernen. Denke mit rauspolieren sollte er zu 90 % weg sein - möchte nur wissen, ob jemand Erfahrung mit solchen "Sets" hat

schmidti111

Audi fahren und alle anderen sind Penner....Nicht gerade nett:-)



Naja - damit meine ich eher dieses "A....loch", welches mein Auto angeschrammt und sich anschließend verpisst hat (Fahrerflucht!) - habs auch angezeigt aber da hast ja keine Chance, wenn das nicht Videoüberwacht wird...

MrBrightside

[quote=schmidti111] Naja - damit meine ich eher dieses "A....loch", welches mein Auto angeschrammt und sich anschließend verpisst hat (Fahrerflucht!) - habs auch angezeigt aber da hast ja keine Chance, wenn das nicht Videoüberwacht wird...



Ich hab es aufgegeben. Wenn Du nicht auf dem Land wohnst, wo unerlaubtes Entfernen vom Unfallort die schlimmste Straftat des Monats ist und den Weg in die Zeitung findet, dann verläuft das eh im Sande. Selbst bei fremden Lackspuren sagen sie dir erst, wir haben hier ein "Spezialteam". Letztlich geht dann einer aus der Schicht mit einer alten Digitalkamera und Tesafilm zum Auto. Der macht ein paar Fotos und wundert sich, dass kein Lack am Tesafilm haften bleibt.

Die Sets taugen nichts.
Am besten nen Lackstift holen, fein den Kratzer auslegen und anschließend mit 2000er Nass-Schleifpapier ( "Schleifblüten" ) den "Höhenunterschied" rausschleifen. Dabei wird natürlich der umliegende Klarlack stumpf, aber keine Angst, das bekommt man mit ner anständigen Politur wieder auf Hochglanz ( z.B. Schleifpaste von Glasurit ).
Anschließend mit normaler Politur nachpolieren/versiegeln und fertig.
Der Arbeitsaufwand beträgt ca 30-60 min und wenn man(n) ordentlich Arbeitet sieht man es hinterher wirklich nur noch auf den zweiten Blick aus bestimmten Perspektiven, vorausgesetzt der Lackstift wurde ordentlich geschüttelt und ggf vorhandene Metallicpartikel sind gleichmäßig beim auftragen.

Ich würde dir eine weitere Teillackierung empfehlen. Je nach Teil, du sagst hier allerdings nur "Seite", sind 150€ absolut ok! Günstig und hochwertig geht nur so.

michse

Die Sets taugen nichts.Am besten nen Lackstift holen, fein den Kratzer auslegen und anschließend mit 2000er Nass-Schleifpapier ( "Schleifblüten" ) den "Höhenunterschied" rausschleifen. Dabei wird natürlich der umliegende Klarlack stumpf, aber keine Angst, das bekommt man mit ner anständigen Politur wieder auf Hochglanz ( z.B. Schleifpaste von Glasurit ).Anschließend mit normaler Politur nachpolieren/versiegeln und fertig.Der Arbeitsaufwand beträgt ca 30-60 min und wenn man(n) ordentlich Arbeitet sieht man es hinterher wirklich nur noch auf den zweiten Blick aus bestimmten Perspektiven, vorausgesetzt der Lackstift wurde ordentlich geschüttelt und ggf vorhandene Metallicpartikel sind gleichmäßig beim auftragen.



Ohne die schwere des Kratzers zu kennen, ist das ja eine ziemlich detaillierte Anweisung!

Du hast doch schon erfahrung gemacht mit Smart-Repair.Da der Wagen sowieso verkauft werden soll, demnächst, würde ich wieder Smart-Repair machen lassen.

Umso mehr bekommste doch später für Dein Auto beim verkauf.

Geizi

Du hast doch schon erfahrung gemacht mit Smart-Repair.Da der Wagen sowieso verkauft werden soll, demnächst, würde ich wieder Smart-Repair machen lassen.Umso mehr bekommste doch später für Dein Auto beim verkauf.



War heute bei dem Lackierer, bei dem ich letztes Jahr für 150 € ne große Stelle nach diesen Verfahren reparieren hab lassen. Er meint, dass der Kratzer mit polieren raus ist und macht es nächste Woche, wenn es nicht mehr so nass ist kostenlos

MrBrightside

War heute bei dem Lackierer, bei dem ich letztes Jahr für 150 € ne große Stelle nach diesen Verfahren reparieren hab lassen. Er meint, dass der Kratzer mit polieren raus ist und macht es nächste Woche, wenn es nicht mehr so nass ist kostenlos



Hört sich doch super an und ein toller Service vom Lackierer.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon Echo Dot615
    2. Kommentar wird geprüft1111
    3. Digitalo 6,20€ Gutschein abzugeben22
    4. "Funke" Badge nicht1111

    Weitere Diskussionen