Wie am besten und günstigsten Ambilight nachrüsten?

Nachdem es bei den ganzen Amazon TV-Deals keinen günstigen Philips-TV gab, würde ich nun gerne an meinem LG 47" Ambilight nachrüsten.
Vielleicht hat sich ja einer von euch vor kurzem schon zu dem Thema schlau gemacht?

Es gibt ja mehrere Varianten.
- Moodlight eine fest eingestellte Farbe, die man als LED-Streifen an den TV klebt (ist mir aber zu wenig)
- Komplettpaket aus China (empfehlenswert?) Link im ersten Kommentar
- Kickstarter-projekt "Lightpack" (noch nicht verfügbar)
- Arduinoboard, welches mit dem PC verbunden ist. Dazu z.B. Adalight + WS2801 RGB LED Strang
Es gibt aber auch noch andere Software und andere LEDs, sodass ich gar nicht weiß, was wirklich aktuell gut ist und seinen Preis auch wirklich wert ist. Außerdem sollte das ganze natürlich auch bei einem 47" noch gut aussehen, egal ob Film oder Spiel.
Vielleicht kann man eure Tipps ja dann zu einer Einkaufsliste oder sogar Deal zusammenfassen

29 Kommentare

So sollte das ganze mal aussehen (Klick mich für ein Video): maxresdefault.jpg


Ein wenig kann man sparen, wenn man aus China bestellt:

HDMI-Umschalter (falls mehrere Geräte angesteckt werden sollen) - 2,80 Euro
HDMI-Umschalter mit Fernbedienung - 8,19 Euro
HDMI-Splitter - 17 Euro
HDMI-VGA-Adapter (könnte funktionieren) - 5,08 Euro
ansonsten direkt bei Amazon einen aktiven converter kaufen
VGA-S-Video-Converter - 1,02 Euro
Cinch-Kabelersatz - 1,02 Euro
Video Grabber - 5,43 Euro

_____________
ca. 40 Euro bzw. 60 Euro (mit aktivem Converter) damit hat man jetzt das normale HDMI-Signal zusätzlich als USB-Signal.

Hast du einen Linux Receiver?


€dit:
Ach, du willst ein generelles ambilight für jede anzeige auf deinem LCD.
Dann kann ich auch nicht helfen :(.

Das wird nur unter Qualitätseinbußen und klanglichen VErzögerungen über einen Converter gehen (DMI ist ja verschlüsselt. Falls es eine andere Möglichkeit geben sollte, wäre das natürlich super, ansonsten bin ich aber auch mit einer Lösung für Windows zufrieden.
Was meinst du mit Linux Receiver? Kann man damit Signale durchschleifen? Neben meinem PC habe ich nur eine PS3

Sebastian3

Hast du einen Linux Receiver?€dit:Ach, du willst ein generelles ambilight für jede anzeige auf deinem LCD.Dann kann ich auch nicht helfen :(.



dumme Frage: gibt's solche TV's ohne Nachrüstung zu kaufen? o.O
Das sieht echt stark aus ♥

ja, von philipps, ambilight 3 sind die guten

allerdings gibts da was bei kickstarters... die wollen oder können genau das... ich schau mal nach

kickstarter.com/pro…rch

das hab ich mir mal angeschaut und bin begeistert

also bei 100 € für ein nachrücks-pack würde ich lieber auf den nächsten tv-deal warten.
m. E. wirkt das original besser. kann aber auch sein, dass das nachgerüstetet nach dem jeweiligen persönlichen empfinden optimiert werden kann

ScoccerBoy

dumme Frage: gibt's solche TV's ohne Nachrüstung zu kaufen? o.ODas sieht echt stark aus ♥

was meinst du jetzt genau?

ichpostenureinmal

ja, von philipps, ambilight 3 sind die gutenallerdings gibts da was bei kickstarters... die wollen oder können genau das... ich schau mal nach


Also das Philips Ambilight ist meiner Meinung nach viel unspektakulärer, da es sehr träge und großflächig reagiert.

TeHa94

Was meinst du mit Linux Receiver?


EIne Dreambox wäre einer der bekanntesten Linux Receiver.

Dafür gibt es Plugins, wo man so LED RGB Streifen ansprechen kann und diese dann passend zum TV Bild die passende Farbe ansprechen.

Natürlich eben nicht für PS3 und co.

Aber bevor du dir einen Linux Receiver (100 - 200 €) und das LED Streifenset (50 - 100 €) kaufst. Wäre etwas sparen und ein ambilight LCD doch eher die bessere Wahl ;).

das kickstarters teil funktioniert halt mit nem raspi und ist damit dann für insgesamt 90 euro vergleichsweise günstig, und ja, das philippszeug haut mich auch nicht soo vom Hocker, gibts da mittlerweile besseres aus anderem Hause?

Den Youtube-Videos zu urteilen, sieht das Original nicht so toll aus.
Außerdem müsste ich aktuell für einen Philips TV mit Ambilight mindestens 800 Euro zahlen, der LG hat 400 gekostet.

W153

also bei 100 € für ein nachrücks-pack würde ich lieber auf den nächsten tv-deal warten.m. E. wirkt das original besser. kann aber auch sein, dass das nachgerüstetet nach dem jeweiligen persönlichen empfinden optimiert werden kann

Also das China-Angebot ist in dieser Form nicht einsetzbar, da immer noch ein Gerät fehlt, dass dir die Farbinformationen berechnet. Das ist quasi nur die "Anzeige".

Mit einem Linux-Receiver wie zum Beispiel der Dreambox (Stichwort Enigma2) können die Farbinformationen berechnet werden. Allerdings wird es dann günstiger ein Arduino-Board und die LED-Streifen extra zu kaufen. Da die Linux-Receiver im Vergleich doch ein bisschen mehr kosten als der mydealzer normalerweise ausgeben würde (obwohl die wesentlich mehr können) wäre ein RaspberryPi (der kann die LEDs entweder direkt oder via Arduino ansteuern) auch eine Lösung oder du nutzt halt deinen PC oder Notebook (via Arduino).

Haken an allen Möglichkeiten: Die berechnenden Geräte können nur die Informationen für Bilder berechnen, die sie selber ausgeben. Es gibt derzeit also keine Lösung die LED-Farben zu berechnen für Quellen, die so in den TV gehen. Also deine PS3 ist technisch raus.

Noch Fragen offen?

Die LED-Dichte ist natürlich beim Eigenbau wesentlich höher als beim "Original". Ich schätze knapp unter 2,5:1
Somit lassen sich mehr Details und mehr Licht realisieren.

Hab hier mal ne selbstbauanleitung

geekstechworld.com/all…s-7

ist hier jetzt in Verbindung mit Win7 PC.

In den neuen XMBC für den Raspi ist das boblight add-on aber auch integriert.

Wirklich günstig ist es am Ende irgendwo nicht, die Win7/Raspi Lösung hat den Nachteil, dass nur die Medien funktionieren, die über den Server abgespielt werden - gibt da aber work arounds für.

Also wenn Du Lust am basteln hast, wäre es eine Option.

Kannst du nur übern PC machen, aber der Film muss dann auch über den PC laufen.

Hatte mal das ambx StarterKit von Philips, aber durch die gefühlten 100 Philips Programme im Hintergrund hatte ich das ganze dann auch schnell wieder abgebaut...

Betreibe zusammen mit meiner Dreambox die PC AmbX-Kits, welche vor 2 Jahren für 30 Euronen gab ^^

Mein Aufbau: VU+ Solo2 mit Boblight -> Arduino mit Adalight -> LED-Stripes WS2811
Der Meter LED-Stripes kostete vor 2-3Monaten etwa 13,50€

Kannst dir also ausrechnen:
Umfang deines TV (ggf. abzüglich Standfuß-Bereich) * 13,50€
+ Arduino-Nachbau aus China ca. 9€
+ Netzteil für LED-Versorgung ca. 10€
+ Wiedergabegerät deiner Wahl: RaspPi + Netzteil + SD ca. 40€; Receiver 300€; PC
+ Kleinkrams: Lötzinn, Lötkolben, Draht für die Verkabelung
+ einiges an Zeit fürs Basteln und ein paar Linux-Kenntnisse

Das sieht sehr interessant aus. Allerdings verliert man durch die konvertierung von hdmi auf normales Cinch die FullHD-Auflösung, wenn mich nicht alles täucht? Ansonsten wäre das für ca. 150 Euro immer noch interessant, vor allem, da man das Arduino und den Rasp auch später noch für andere Projekte verwenden kann.

dandytheapple

http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-ambi-tv-ambilight-f%C3%BCr-hdmi-quellen

dandytheapple

http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-ambi-tv-ambilight-f%C3%BCr-hdmi-quellen



Das hast du wohl nicht ganz richtig verstanden. Schau dir mal das Schema an:Schema
Das Bild wird nach dem Splitter direkt auf dem TV ausgegeben. Die Wandlung nach analog ist nur nötig um die HDMI-Verschlüsselung zu umgehen und um so an die Bildinformationen zu kommen, die dann vom RaspPi auf den LED-Stripes angezeigt werden.
Wenn die benötigten Komponenten (aktiver Splitter, Grabber) mal billiger werden könnte ich darüber nachdenken, mein bestehendes System zu erweitern. Das Bild könnte dann bei mir sicherlich auch der Receiver grabben anstatt des RaspPi.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?1318
    2. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket1325
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2836
    4. LG 60UH8509 oder PANASONIC TX-58 DXW 784?22

    Weitere Diskussionen