Wie archiviert ihr eure digitalen Fotos?

Wir hatten lange eine externe Festplatte zur Sicherung unserer digitalen Fotos. Die ist jetzt voll (war auch nur ne kleine HDD von vor zig Jahren), daher wollte ich mal fragen, wie ihr eure Fotos archiviert.
NAS und Cloud scheiden beide aus.
Was spricht für/gegen eine neue (größere) HDD bzw. einen oder mehrere USB-Sticks?

39 Kommentare

Ich speichere alle Bilder doppelt ab, also auf zwei verschiedene Platten. Ist eine Platte hin, so habe ich immer eine Reserve.

Ich habe dafür 2 externe Festplatten und nehme ein Sync- Tool, damit auf beiden Platten immer derselbe Inhalt ist

nas mit Spiegelung

beneschuetz

Ich speichere alle Bilder doppelt ab, also auf zwei verschiedene Platten. Ist eine Platte hin, so habe ich immer eine Reserve.

Bringt natürlich sehr viel, wenn die Wohnung abbrennt oder ein Einbrecher sämtliche Elektronik einsackt.
Wenn die Bilder wichtig sind kann man einfach eine Platte ins Bankschließfach stecken oder auf Arbeit lagern, dann hat man auch eine räumliche Trennung

2 externe HDDs, eine interne 500GB SSD. Zudem alle Urlaube, alle Jahreshighlight als DinA4 Fotobuch (Gutscheine/ Aktionen). Also zusaetlich analoge Sicherung. Wenn mir irgendeine HDD mit Filmaufnahmen abraucht egal, aber z.B. Kind 2012 etc...unbezahlbar. Ich hatte Mal aus versehen einen Urlaub geloescht. Zum Glueck gab es eine temp. sicherung auf dem PC meiner Frau. Seitdem sichere ich dreifach. Ist es mir wert. In der Firma habe ich einige Kollegen erlebt, denen HDDs verrreckt sind und es keine Sicherung gab. Man gibt soviel unnuetz Geld aus, da goenn ich mir 2 externe 500GB HDD. Kosten fast nichts.

beneschuetz

Ich speichere alle Bilder doppelt ab, also auf zwei verschiedene Platten. Ist eine Platte hin, so habe ich immer eine Reserve.



Das ist mir klar. Deshalb sind die auch räumlich getrennt, ca. 50km Unterschied. Da muss schon ne Atombombe runterfallen, damit alle beide Drives kaputt gehen

Wir hatten lange eine externe Festplatte zur Sicherung unserer digitalen Fotos.


Wie archiviert ihr eure digitalen Fotos?


Richtige Antwort: redundant!

Online

Ich hab keine alten
Die Zeit kommt sicher noch, in der ich auch alt bin
Ich hab die Bilder auf einer Festplatte und - weil ich von gaaanz früher noch richtig viele Rohlinge hatte - als sowas noch modern war - hab ich damit nochmal eine Themenbasierte Rücksicherung. Wobei bei Spiegelreflexbildern da wohl sehr schnell Sense sei würde.

Dropbox

Tryecrypt sollte doch in Verbindung mit einem Coud-Dienst kein Problem sein

Scissorhands

Tryecrypt sollte doch in Verbindung mit einem Coud-Dienst kein Problem sein

Der Upload kann sich aber in Abhängigkeit von Bildermenge und Anschlussart einige Zeit hinziehen

Scissorhands

Tryecrypt sollte doch in Verbindung mit einem Coud-Dienst kein Problem sein



da hast du Recht, aber wenn mans nur mal für Notfälle archivieren möchte, ist es zumindest eine Möglichkeit mit örtlicher Trennung

beneschuetz

Ich speichere alle Bilder doppelt ab, also auf zwei verschiedene Platten. Ist eine Platte hin, so habe ich immer eine Reserve.



Nää zu unsicher -> siehe Berlin

Dann lieber nen Atomschutzbunker mit Selbstschussanlage. (_;)

Avatar

GelöschterUser272838

Wer Backups macht hat Angst

Amazon Glacier

fastglacier.com/


Billig und effektiv.....

DonRevo

Wer Backups macht hat Angst



Wer sowas sagt hat keine Ahnung!

Nas und externe Festplatte, beide stehen ca. 1,5 m nebeneinander lol naja wenn die Bude abfackelt bin ich eh am Arsch :-)

Avatar

GelöschterUser272838

DonRevo

Wer Backups macht hat Angst



X)

Scissorhands

Tryecrypt sollte doch in Verbindung mit einem Coud-Dienst kein Problem sein



Oh ja...hab mit 2mbit Upload sicher nicht die langsamste Leitung aber letztens hab ich mal alle Bilder der letzten Jahre hochgeladen...mein Rechner war 3 Tage und Nächte durchgehend am schaffen
Zum Glück gibt es von mir keine Nacktfotos (mal ganz davon abgesehen, dass die keiner sehen wollen würde) und ich bin nicht berühmt. Die Cloud ist einfach bequemer, hab auf jedem meiner Geräte Zugriff.

Picasa

Verfasser

Danke für die zahlreichen Anregungen!
Fotobücher machen wir auch 1-2 mal jährlich, hier gibts ja oft genug Gutscheine dafür

beneschuetz

Ich speichere alle Bilder doppelt ab, also auf zwei verschiedene Platten. Ist eine Platte hin, so habe ich immer eine Reserve.




Was ist denn da so entscheidend Wichtiges auf den Fotos für diesen Sicherheitsfimmel? Schon an Erdbeben und Krieg gedacht? Da helfen 50km wohl wenig. Und Atombombe.... - wenn sie Dich erwischt hat, brauchst Du die Fotos eh nicht mehr....8)

Ich nutze 2 externe, das mit dem syctool hört sich gut an wer kennt da was gutes(einfach, schnell)?
Zusätzlich lade ich die Bilder auf flicker verkleinert hoch so hab ich sie immer dabei egal ob Hand Tablett und kann die Urlaubsfotos teilen mit allen die dabei waren

interne HDDs, diverse ext. HDDs und sogar noch DVDs - demnächst noch NAS und Cloud

Knase

Ich nutze 2 externe, das mit dem syctool hört sich gut an wer kennt da was gutes(einfach, schnell)? Zusätzlich lade ich die Bilder auf flicker verkleinert hoch so hab ich sie immer dabei egal ob Hand Tablett und kann die Urlaubsfotos teilen mit allen die dabei waren


chip.de/dow…tml

Das ist mein Lieblingsprogramm!

NAS mit Raid 1 und automatischer zusätzlicher Cloud Upload

kennt jemand passend dazu auch nen guten automatischen bildersortierer?

d.h., ich packe alle bilder die ich habe in einen ordner. der sortierer liest die exif-daten aus, erkennt doppelte bilder und sortiert sie nach einem von mir vorgegebenen system (z.b. oberordner jahr, dann monat).

am besten natürlich kostenlos

ansonsten: was kostet denn das amazon glacier dingens? steig da nicht ganz durch...

Knase

Ich nutze 2 externe, das mit dem syctool hört sich gut an wer kennt da was gutes(einfach, schnell)? Zusätzlich lade ich die Bilder auf flicker verkleinert hoch so hab ich sie immer dabei egal ob Hand Tablett und kann die Urlaubsfotos teilen mit allen die dabei waren



jupp - zu empfehlen, nutze ich auch

THX werd ich dann nach dem Urlaub Testen genug Bilder hab ich nun

Amazon Glacier ist ja krass teuer.
Bei 1TB sinds 10 EUR pro Monat -> 120 EUR im Jahr!

Bei mir sind die Fotos auf 2 verschiedenen PCs, Backup auf NAS, vom NAS automatischer Upload nach Flickr.
Schade nur das die Organisation bei Flickr eine Krankheit ist.

Hab noch einen alten Flickr Pro Account für 60 EUR im Jahr mit unbegrenztem Speicher.


Leider hatte ich meine damaligen Fotos nur auf einer externen Festplatte. Die Platte habe ich noch, aber sie fiel einmal im laufenden Betrieb runter. Und weg waren die schönen früheren Fotos.

Warum scheiden denn NAS und Cloud aus?

Verfasser

Sailor1981

Warum scheiden denn NAS und Cloud aus?


NAS wegen Stromverbrauch und Cloud aus Prinzip (keine privaten Fotos online speichern)

Sailor1981

Warum scheiden denn NAS und Cloud aus?



nas geht doch in den standby. muss ja nicht 24/7 laufen. wakeonlan usw.

Verfasser

Standby ist schon klar, ich hatte selbst jahrelang ein Synology 4-Bay NAS. Ist mir dennoch zu viel (unnötiger und permanenter) Stromverbrauch

Festplatten oder online.

Dann fahr das Ding doch runter und zieh den Stecker raus.
Die externe Festplatte verbraucht doch auch Strom.

elmotius

kennt jemand passend dazu auch nen guten automatischen bildersortierer? d.h., ich packe alle bilder die ich habe in einen ordner. der sortierer liest die exif-daten aus, erkennt doppelte bilder und sortiert sie nach einem von mir vorgegebenen system (z.b. oberordner jahr, dann monat). am besten natürlich kostenlos



Kann jedes Linux über die Kommandozeile.

Sailor1981

Leider hatte ich meine damaligen Fotos nur auf einer externen Festplatte. Die Platte habe ich noch, aber sie fiel einmal im laufenden Betrieb runter. Und weg waren die schönen früheren Fotos.



Hast Du mal so Daten-Recovery-Tools ausprobiert? Das läuft dann halt drei vier Tage am Stück durch und die defekte Platte hat dann gefühlte 100°C, aber sie ist ja eh im Arsch ;-) Ich hab mit sowas schon bei drei Leuten ihre Daten zum Vorschein gebracht. Die Platten waren eigentlich wirklich am Arsch, sowohl mechanische Geräuse, wurden vom Bios nicht mehr erkannt usw. Dann rührt er da tagelang drauf rum, ich hab dann irgendwann abgebrochen und siehe da, alle persönlichen Ordner und Dateien waren da und konnten wegkopiert werden!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Jemand Erfahrung mit Conrad + 36 Monate Garantie mit Apple Geräten?22
    2. Italien ca. 1GB Datenflat23
    3. Kauft noch jemand Miles & More Meilen?22
    4. O2 free Erfahrungen ?55

    Weitere Diskussionen