eingestellt am 4. Feb 2019
Mit Keepa kann man ja Amazon Preise überwachen. Ich nutze das schon einige Jahre. Allerdings fallen mir zwei Dinge auf:
1.) Die Verlinkungen enthalten keine Ref-IDs
2.) Der Domainhaber ist per Whois Guard geschützt
3.) Sehr häufig fallen die Amazon Preise kurz nachdem ich meinen Alert eingestellt habe

Ist das jetzt nur Zufall oder ist Keepa evtl eine verdecktes Subunternehmen von Amazon selbst? Ich meine wie finanzieren die sich? In 2015 hatte ich denen schon mal diese Frage gestellt und diese Antwort erhalten:
"wir finanzieren uns über das Amazon Partnerprogramm in anderen Ländern."

Da ich aber weltweit Amazon Produkte beobachte und noch nie Ref-IDs gesehen habe, kann ich dieser Aussage irgendwie keinen Glauben schenken.

Leider wurde der Betreiber "Keepa GmbH" erst 2018 neu gegründet und daher lassen sich beim Bundesanzeiger noch keine Geschäftszahlen einsehen, aber zwei Geschäftsführer müssen ja auch erst mal bezahlt werden. Da ich selbst auch im Amazon Partnerprogramm bin, kenne ich die eher mageren Provisionen, die Amazon ja selbst über die Jahre auch immer weiter reduziert hat. Ein Unternehmen nur auf solchen Provisionen aufzubauen, stelle ich mir schon schwierig vor, aber gänzlich ohne Tracking. Da stimmt doch meiner Ansicht nach was nicht.

Früher war der Keepa Firmensitz übrigens in der Henkestr. 15, 91054 Erlangen. Da war das aber meine ich noch ein Einzelunternehmen.

Gruß
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
16 Kommentare
Dein Kommentar