Wie Handynummer von Telekom zu Telekom mitnehmen?

Hallo liebe Gemeinde,
mein Handyvertrag bei der Telekom läuft in Kürze aus. Nun würde ich eigentlich gerne bei der Telekom bleiben. Die Angebote zur Vertragsverlängerung sind bisher nicht so pralle, die Deals zu Neuverträgen aber schon. Vor allem weil ich dann mit meinem Festnetzanschluss auch den Magenta EINS Vorteil nutzen könnte. Das heißt für mich: Vertrag enden lassen und neuen abschließen.
Jetzt kann man aber netzintern keine Rufnummern mitnehmen, wie man man hört. Blöd, weil das in meinem Fall unbedingt sein muss.
Um trotzdem bei der bisherigen Nummer zu bleiben fällt mir bisher nur folgende Vorgehensweise ein: Woandershin (Prepaid o.ä.) portieren und dann nach einem Monat wieder zu einem Telekom-Neuvertrag zurück. Hat den Nachteil, dass ich zwei Portierungen bezahlen muss (2x etwa 25 EUR) und mir für einen Monat der Magenta EINS Rabatt durch die Lappen geht. Das sind immerhin schon 60 EUR, also 2,50 EUR pro Monat, die der Neuvertrag dann wieder teurer wird. Das muss man doch drücken können Weiß jemand was schlaueres? Gibt es irgendwelche Möglichkeiten vielleicht doch netzintern zu "portieren"?
Beste Grüße

8 Kommentare

Netzintern geht nicht. Bleibt nur Querportierung zu einer Prepaid-Karte und zurück.

Im optimalfall gibt der prepaidanbieter einen 25€ bonus bei portierung. Verzichtserklärung und wegportieren geht im optimalfall auch schneller als 4 wochen

netzclub, Fonic, Aldi, WhatsApp SIM und bei noch ein paar anderen kannst du die 25€ Gutschrift wieder zum rausportieren nehmen, congstar auch. Welche du nimmst, ist eigentlich egal.

Jetzt Magenta 1 abschließen, alte Nummer zu Fonic portieren, und die dann zwischendrinnen zu Magenta problemlos portieren. Kein Verlust also

Also in einen laufenden Telekom-Handyvertrag kann man nachträglich noch die Nummer portieren? Das wäre super.

Leider ist bei dem aktuellen Angebot Rufnummermitnahme generell ausgeschlossen.. Ich dachte die Möglichkeit zur Portierung muss jeder Provider laut TkG anbieten?

haffael

Leider ist bei dem aktuellen Angebot Rufnummermitnahme generell ausgeschlossen.. Ich dachte die Möglichkeit zur Portierung muss jeder Provider laut TkG anbieten?


Wegportieren ja, annehmen muss keiner

Ich habe es bei Telefonsupport der Telekom tatsächlich mal geschafft von Telekom zu Telekom zu portieren. Habe damals einfach stur behauptet das mir bei Vertragsabschluss dies so zu gesichert wurde (wurde mir auch tatsächlich so gesagt). Nach kurzer Rücksprache mit dem Vorgesetzten und der Warnung das die Nummer vielleicht verloren gehen könnte haben die dann sortiert und alles hat geklappt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...910
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1214
    3. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?89
    4. Autofill ADVENTSKALENDER + BATCH612

    Weitere Diskussionen