Wie speichert man große Daten auf die Dropbox?

Ich habe eine 1TB Festplatte, auf dem eine 1TB Containerdatei drauf ist. Und diese will ich auf Dropbox hochladen.

Bei Dropbox kenne ich es nur so: man hat auf dem PC einen Dropbox Ordner. Wenn man da Dateien reinschiebt, wird dann hochgeladen. Nur habe ich auf meinem Rechner eine 500GB Festplatte, so dass ich die 1TB Platte nicht auf den Rechner transferieren kann.

Wie kann ich das nun lösen?

19 Kommentare

WebApp?

Xysos

WebApp?



Über Webupload ist die Dateigröße auf 10GB beschränkt. Geht also nicht.

Festplatte intern einbauen, ins System einbinden und dann hochladen.

Kann man nicht einstellen, dass der Dropbox Ordner auf der Externen sein soll?

OT: 1TB Containerdatei oO hoffentlich kein Truecrypt Container!?

Hab jetzt hier kein Dropbox auf dem Rechner, aber kannst du denn nicht den Ordner von Dropbox verändern? Dann könntest du den Zielordner auf die externe verlegen.... falls möglich.

userMeMe

Kann man nicht einstellen, dass der Dropbox Ordner auf der Externen sein soll? OT: 1TB Containerdatei oO hoffentlich kein Truecrypt Container!?



Ja, Truecrypt. Warum nicht?

Mit winrar verpacken und aufsplitten?

userMeMe

Kann man nicht einstellen, dass der Dropbox Ordner auf der Externen sein soll? OT: 1TB Containerdatei oO hoffentlich kein Truecrypt Container!?



Weil das, was du da tust einfach nur blöd ist, sorry. Encryption, you're doing it wrong.

Pillarblaster

Hab jetzt hier kein Dropbox auf dem Rechner, aber kannst du denn nicht den Ordner von Dropbox verändern? Dann könntest du den Zielordner auf die externe verlegen.... falls möglich.



Könnten hinhauen. Muss ich testen.

userMeMe

Kann man nicht einstellen, dass der Dropbox Ordner auf der Externen sein soll? OT: 1TB Containerdatei oO hoffentlich kein Truecrypt Container!?



Ich verstehe es leider nicht. Ich will nur eine bestehende Containerdatei hochladen, als Backup, falls die Festplatte mal kaputt geht. Die Containerdatei muss nicht mehr synchronisiert werden.

was ist da also falsch dran? Ich verstehe es leider nicht.

Alinger

Ich verstehe es leider nicht. Ich will nur eine bestehende Containerdatei hochladen, als Backup, falls die Festplatte mal kaputt geht. Die Containerdatei muss nicht mehr synchronisiert werden. was ist da also falsch dran? Ich verstehe es leider nicht.



Weil du, sobald du auch nur eine Datei in dem Container veränderst, den ganzen Container wieder synchronisieren musst? Falls die Festplatte mal kaputt geht, würde dir ein Raid deutlich mehr helfen, als Dropbox. Kostet der Plan nicht auch 10 USD im Monat? Da könntest du auch locker eine zweite Festplatte kaufen, auf welche du das kopierst. Das geht 1) schneller ist 2) sicherer (TrueCrypt lässt ja auch auf NSAphobia schließen) und ist 3) auf Dauer auch noch billiger.

Generell sind TrueCrypt Container eigentlich nicht dafür gedacht, die ganze Festplatte damit zu füllen. Kann man zwar machen, ich weiß, jedoch ist das definitiv der falsche Weg. Und ich behaupte mal, dass bei dem TB an Daten, garantiert nur 1% irgendwie sicherheitsrelevant / verschlüsselt sein sollten.

Lieber die ganze Festplatte lokal verschlüsseln, oder die Platte unverschlüsselt lassen und dann für den kritischen Kram einen kleineren Container stellen. Lade mal 1 TB hoch, viel Spaß wünsche ich dir.

Ich würde vorschlagen, du zippst den Container auf 10MB Teile und lädst diese dann jeweils manuell hoch.
Sollte kein Problem sein, um höhere Komprimierungsraten zu erreichen macht es Sinn 2fach zu zippen wobei im 2. Durchlauf in 5MB Größen aufgeteilt wird.

Mario

.


Vieles richtig, aber nicht alles, wenn man TC richtig konfiguriert (Datumsstempel immer neu setzen), synced Dropbox immer nur den geänderten Teil.

Bin ich der Einzige, der beim Gedanken daran ein Terabyte hochzuladen, zusammenzuckt?

MrTolkiman

Bin ich der Einzige, der beim Gedanken daran ein Terabyte hochzuladen, zusammenzuckt?


Ich habe es nun bemerkt. 1TB dauert etliche Tage, falls man nur eine normale DSL Leitung hat. Na gut, ich gebe auf.

MrTolkiman

Bin ich der Einzige, der beim Gedanken daran ein Terabyte hochzuladen, zusammenzuckt?


Ehrlich Jezze, bist schlau geworden oder wat?

MrTolkiman

Bin ich der Einzige, der beim Gedanken daran ein Terabyte hochzuladen, zusammenzuckt?


Willkommen im Jahr 2015. 40 MBit Upload sind keine Seltenheit mehr.

Und richtig konfiguriert - wie hier schon geschrieben - funktioniert Dropbox perfekt mit Truecrypt zusammen.

Ich würde aus Prinzip keine Daten bei Condoleezza Rice hochladen. Schon gar nicht, wenn es sich um sensible Daten handelt. TC hin oder her...

HouseMD

Willkommen im Jahr 2015. 40 MBit Upload sind keine Seltenheit mehr.


In meiner Wohngegend leider noch ein Traum. Hier kommen mit normalem DSL maximal 13MBit an, Upload liegt etwa bei 1MBit.
PS: Ich wohne in einer Großstadt im Ruhrgebiet. Leider baut die Telekom hier derzeit nur sehr zögerlich aus und zum Kabel will ich nicht wechseln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201689193
    2. Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer) sw + farbe mit günstigen D…512
    3. Such Operatoren bei mydealz?34
    4. Der Onlineshop zahlt: 10% vom Warenkorbwert an DKMS55

    Weitere Diskussionen