Gruppen

    Wie Tarifvertrag "im öffentlichen Dienst" verstehen

    Hallo,
    als Bachelorabsolvent bin ich auf der Suche nach einem Arbeitsplatz.
    Ich habe eine Stelle gefunden, wo angegeben wird:
    eine tarifliche Vergütung nach TV-WW/NW
    und soll auch noch bei der Bewerbung eine Gehaltsvorstellung angegeben.

    Ich habe mal gegoogelt, aber bin mir nicht sicher, weil keine eindeutige Erklärung vorhanden..

    1. Es ist wohl zu unterscheiden zwischen Stufe und Entgeltgruppe.
    Die Liste habe ich mal gefunden:
    kav-nw.de/de/…pdf



    Was bedeuten nun, Stufe und Entgeltgruppe?
    Entgeltgruppe für Abschluss und Stufe für Berufserfahrung?

    2. Gehalt ist ja mit der Liste festgelegt, warum will der Arbeitgeber dennoch
    eine Gehaltsvorstellung?

    Beste Kommentare

    Mist,
    jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..
    Was studiert man eigentlich um solche Fragen zu stellen ?
    Früher gab es so altmodische Apparate, da hat man eine Nummer gewählt ( natürlich nicht am Sonntag ) und gefragt , ob die das fix mal bei Google raussuchen können.

    Ich staune immer wieder über die zukünftige Elite unseres Landes.

    JS

    JohnSilvervor 10 m

    Mist,jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..



    Sinnlose Aussage. Ich hoffe, du warst nie Student, ansonsten hätte ich jetzt gut kontern können.

    Und schraub mal deine Erwartungen an die Elite des Landes ein wenig runter. Es sind auch nur Menschen.


    30 Kommentare

    sag einfach , was du im Jahr Brutto haben willst, die entsprechende Stufe wird dir dann zugeteilt.

    In de Regel sind die Stellen bewertet. Es ist aber durchaus möglich auch über einer Bewertung bezahlt zu werden.

    Die Entgeltgruppe ist normalerweise fix, d.h. Berufsgruppen/Tätigkeitsbereiche sind einer Entgeltgruppe zugeordnet.
    Der Aufstieg in den (Entwicklungs-)Stufen ist i.d.R. abhängig von der Dauer der Betriebszugehörigkeit. Je nach Arbeitsmarktlage, einschlägiger Berufserfahrung etc. ist da aber meist noch Verhandlungsspielraum.

    Schau mal in welcher Entgeltgruppe deine Tätigkeit/dein Beruf angesiedelt ist. Dann kannst du dich an den entsprechenden Stufen orientieren bei der Verhandlung.
    Bearbeitet von: "ramtam" 8. Jan

    Als Bachelorabsolvent (in Abhängigkeit vom Tätigkeitsbereich - als Bauhofmitarbeiter EG5) wirst du sicherlich in die Entgeltgruppe 9, Stufe 1 eingestuft. Stufen erhöhen sich automatisch nach Zugehörigkeit. Damit kannst Du Dir ja ausrechnen was du als Gehaltsvorstellung angeben kannst.
    Bearbeitet von: "Teppichflieger" 8. Jan

    Mist,
    jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..
    Was studiert man eigentlich um solche Fragen zu stellen ?
    Früher gab es so altmodische Apparate, da hat man eine Nummer gewählt ( natürlich nicht am Sonntag ) und gefragt , ob die das fix mal bei Google raussuchen können.

    Ich staune immer wieder über die zukünftige Elite unseres Landes.

    JS

    In welche Gruppe du eingeordnet wirst hängt natürlich mit dem konkretem Jobprofil und deiner Qualifizierung zusammen, also welche Ausbildung du Abgeschlossen hast oder ob du vieleicht sogar einen Master hast. So kann es aber auch sein, dass du in einigen Berufen sogar trotz Ausbidung in die gleiche Gruppe kommst , wie ein Quereinsteiger. Konkret für deinen Job, kann dir das aber nur jemand sagen der weiß , welche Gruppe für welche Qualifikation / Stelle vergeben wird.
    In der Entgeltgruppe wirst du je nach Tarifvertrag alle 1-2 Jahre höher gestuft.
    Der Arbeitgeber will vieleicht wissen ob du dich über den Job informiert hast.

    Christian34536475vor 6 m

    In der Entgeltgruppe wirst du je nach Tarifvertrag alle 1-2 Jahre höher gestuft.


    Im TVÖD sind die Fristen nur von Stufe 1 in 2 bzw. 2 in 3 ein Jahr bzw. 2 Jahre, danach steigt es kontinuierlich auf mehrere Jahre an.
    Bearbeitet von: "ramtam" 8. Jan

    JohnSilvervor 10 m

    Mist,jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..



    Sinnlose Aussage. Ich hoffe, du warst nie Student, ansonsten hätte ich jetzt gut kontern können.

    Und schraub mal deine Erwartungen an die Elite des Landes ein wenig runter. Es sind auch nur Menschen.


    ramtamvor 3 m

    Im TVÖD sind die Fristen nur von Stufe 1 in 2 bzw. 2 in 3 ein Jahr bzw. 2 Jahre, danach steigt es kontinuierlich auf mehrere Jahre an.



    Danke für die Ergänzung. Mein Kommentar war pauschal auf alle Tarifverträge bezogen ...

    Verfasser

    Habs nun verstanden, danke für eure Hilfe

    Juliosvor 9 m

    Sinnlose Aussage. Ich hoffe, du warst nie Student, ansonsten hätte ich jetzt gut kontern können.Und schraub mal deine Erwartungen an die Elite des Landes ein wenig runter. Es sind auch nur Menschen.


    Doch. Allerdings zu analogen Zeiten .

    JohnSilvervor 4 m

    Doch. Allerdings zu analogen Zeiten .


    Die Zeiten, wo man noch am Wochenende auf ne Party zum Frauen kennenlernen ging?..und später inne Telezelle zum telefonieren?
    Das war schöön

    krokodeal1vor 8 m

    Die Zeiten, wo man noch am Wochenende auf ne Party zum Frauen kennenlernen ging?..und später inne Telezelle zum telefonieren?Das war schöön


    Ich habe noch Briefe als "Eilbrief" verschickt. Kostete extra , war aber am nächsten Tag da. ;-)
    Bearbeitet von: "JohnSilver" 8. Jan

    Immer 1 Million Euro angeben. Runter gehen kann man immer noch.

    JohnSilvervor 2 h, 44 m

    Ich staune immer wieder über die zukünftige Elite unseres Landes.


    Bei der Studentenflut kann man heutzutage nicht mehr pauschal bei Studenten von Elite sprechen.
    Avatar

    GelöschterUser694848

    JohnSilvervor 3 h, 37 m

    Mist,jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..Was studiert man eigentlich um solche Fragen zu stellen ?Früher gab es so altmodische Apparate, da hat man eine Nummer gewählt ( natürlich nicht am Sonntag ) und gefragt , ob die das fix mal bei Google raussuchen können.Ich staune immer wieder über die zukünftige Elite unseres Landes.JS



    Bearbeitet von: "apollo8" 8. Jan

    QNOvor 1 h, 26 m

    Bei der Studentenflut kann man heutzutage nicht mehr pauschal bei Studenten von Elite sprechen.

    Das ist eine Definitionsfrage vom Begriff "Elite".
    In meinem Sprachgebrauch gibt es den Begriff Elite nicht im Zusammenhang mit Menschen und so wie der hier oft ausgelegt wird, gibt es keinen Menschen, der sich zur Elite von Deutschland zählen darf.

    JohnSilvervor 5 h, 51 m

    die zukünftige Elite unseres Landes


    ...treibt sich nicht auf mydealz rum

    JohnSilvervor 7 h, 2 m

    Mist,jetzt habe ich beim Lesen der Frage Bier auf meinen Mac gespuckt..Was studiert man eigentlich um solche Fragen zu stellen ?Früher gab es so altmodische Apparate, da hat man eine Nummer gewählt ( natürlich nicht am Sonntag ) und gefragt , ob die das fix mal bei Google raussuchen können.Ich staune immer wieder über die zukünftige Elite unseres Landes.JS

    ​Bwl
    wiwo.de/erf…tml

    Zählt man als promovierter Ingenieur zur Elite?

    Nö.

    hier kav-nw.de/de/…pdf siehst Du, dass EG 9 auf Dich zutrifft. Das sind 3.255,29€ p.M. also rd. 40.000€ p.a. Im öffentlichen Dienst gibt es oft noch Stellen- oder Familienzuschläge, vlt, wird Urlaubs-o. Weihnachtsgeld gezahlt. Wenn Du mehr willst, sag es einfach. Leider ist der ÖD meist nicht besonders flexibel mit einer höheren Start-Eingruppierung. Steht in der Stellenbeschreibung keine Entgeltgruppe/Stufe?

    Studiert ohne plan was man danach machen soll.... gute nacht

    Verfasser

    41812vor 1 h, 3 m

    hier http://www.kav-nw.de/de/Downloads/Downloads/2014-TV-WW-NRW-Anlage-3-Entgeltordnung-zu-24-TV-WW-NRW.pdf siehst Du, dass EG 9 auf Dich zutrifft. Das sind 3.255,29€ p.M. also rd. 40.000€ p.a. Im öffentlichen Dienst gibt es oft noch Stellen- oder Familienzuschläge, vlt, wird Urlaubs-o. Weihnachtsgeld gezahlt. Wenn Du mehr willst, sag es einfach. Leider ist der ÖD meist nicht besonders flexibel mit einer höheren Start-Eingruppierung. Steht in der Stellenbeschreibung keine Entgeltgruppe/Stufe?


    Leider nicht, als Mindestanforderungen wird aber aber ein abgeschl. Studium vorausgesetzt.

    mostworld77vor 1 h, 15 m

    Leider nicht, als Mindestanforderungen wird aber aber ein abgeschl. Studium vorausgesetzt.


    ich habe es so verstanden, dass ein Bachlorabsolvent ein abgeschlossenes (Bachlor)-Studium hat. Da steht doch nicht abgeschlossener Masterstudiengang?
    EG11 ist Absolvent wissenschaftlicher Hochschule = Master

    mostworld77vor 2 h, 30 m

    Leider nicht, als Mindestanforderungen wird aber aber ein abgeschl. Studium vorausgesetzt.


    Ist 77 Dein Baujahr ?

    Baujahr 77 mit nem Bachelorabschluss?
    Da könnte ich nur noch sagen: RESPEKT für den Lebenskünstler

    Die hälfte der Kommentare kann man getrost löschen....

    Verfasser

    418129. Januar

    ich habe es so verstanden, dass ein Bachlorabsolvent ein abgeschlossenes (Bachlor)-Studium hat. Da steht doch nicht abgeschlossener Masterstudiengang?EG11 ist Absolvent wissenschaftlicher Hochschule = Master


    Ne war schon richtig. Abgeschlossenes Bachelorstudium wird vorausgesetzt.
    JohnSilver9. Januar

    Ist 77 Dein Baujahr ?


    Nope, der Benutzername war belegt, habe dann einfach die Zahl dran gehangen

    ​Das ist so aber noch nicht ganz korrekt. Er erhält mindestens Stufe 9. Je nach Tätigkeit kann es aber durchaus mehr werden. Siehe dazu:

    "Entgeltgruppe 10
    AN, deren Tätigkeiten sich mindestens zu einem Drittel durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung aus der Entgeltgruppe 9, Fallgruppe 1 oder 2, herausheben.
    [... ]"

    Kommt also ganz auf die Tätigkeit und in der Regel auch das Gehaltsgefüge des jeweiligen Betriebs an. Auch da gibt es von Kommune zu Kommune erhebliche Unterschiede...
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Fußballbanner, woher bekomme ich das "Papier"?710
      2. Vodafone Vertragsverlängerung, was meint ihr?68
      3. Rufnummer portieren von Vodafone zu Vodafone67
      4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links27842

      Weitere Diskussionen