wieviel sollte man fürn internet / office pc ausgeben?

brauch bald irgendwas neues, da mein altes system immer langsamer wird.
brauche etwas office / internettaugliches, was sich bei bedarf aufrüsten lässt.

was würdet ihr für so ne zusammenstellung ausgeben?
hab leider keien genaue vorstellung, weil ich immer andere summen lese.

24 Kommentare

500€ reichen Locker... Kauf dir einfach nen Aldi PC (Medion).
Sind von der Verarbeitung Ok und Preis Leistung ist Top.

Wenn du auf Marke verzichten kannst, machst damit nix falsch.

Habe für Mutti gerade erst über HWV einen neuen PC für Office und Co zusammengestellt. läuft für 350 € mit Quad, Markennetzteil, immerhin 4GB RAM und Co. je nach Bedürfnissen sollten um die 400 € also reichen. Sollte es ein etwas Stärkeres System werden, rechne lieber mit 500 und du bist super gewappnet.

@maiermaxi

Medion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbar

Fertig PC = Schrott

-> doof

Hatte mir einen Office PC bei Hardwareversand für 430 inkl. Win 7 zusammenbauen lassen. Bin sehr damit zufrieden.
Intel Core i3-3225
ASRock B75M-GL R2.0
4GB Kingston ValueRAM PC3-12800U CL11
Samsung SSD 840 120GB
Xigmatek Helios XTK231
be quiet! SYSTEM POWER 7 300W
DVD Samsung SH-118AB schwarz
Windows 7 Home Premium 64-bit

Mehr als 450-500 Euro würde ich nicht ausgeben. Weniger geht natürlich auch, kommt darauf an wo deine Prioritäten liegen.

Für 500-600 kann man schon fast einen Gamer-PC basteln...
kommt wie immer auf deine genauen Vorstellungen an, soll er besonders leise sein? Brauchst du ein OS dazu? Wenn wirklich nur Office/Internet sollten 4GB reichen und ein integrierte Grafikprozessor ausreichen.
Ob eine SSD oder HDD würde ich abhängig von der Datenmenge machen, ob eine SSD Geschwindigkeitsbedingt sein muss wage ich bei einem Office/Internet PC zu bezweifeln. Wenn aber sowieso nur wenig Daten zu speichern sind, schadet sie sicher nicht. Wenn natürlich Geld vorhanden und ausgegeben werden soll kann man auch beides verbauen.
Ich behaupte man kann also auch für unter 400€ einen durchaus brauchbaren PC zusammenstellen.
Siehe auch hier: computerbase.de/for…392

er soll einfach schnell und flüssig arbeiten, leise und stromsparend sein.
ssd brauche ich ersteinmal wohl nicht.....os kaufe ich als oem bei ebay...

nuac15

Für 500-600 kann man schon fast einen Gamer-PC basteln...kommt wie immer auf deine genauen Vorstellungen an, soll er besonders leise sein? Brauchst du ein OS dazu? Wenn wirklich nur Office/Internet sollten 4GB reichen und ein integrierte Grafikprozessor ausreichen.Ob eine SSD oder HDD würde ich abhängig von der Datenmenge machen, ob eine SSD Geschwindigkeitsbedingt sein muss wage ich bei einem Office/Internet PC zu bezweifeln. Wenn aber sowieso nur wenig Daten zu speichern sind, schadet sie sicher nicht. Wenn natürlich Geld vorhanden und ausgegeben werden soll kann man auch beides verbauen.Ich behaupte man kann also auch für unter 400€ einen durchaus brauchbaren PC zusammenstellen.Siehe auch hier: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=332392

Wie alt ist denn dein altes System dass es nicht mehr für Office und Internet reicht? Und wie kann so etwas zu langsam werden? Du bist doch nur zu faul alles neu aufzusetzen oder suchst eine Entschuldigung zum Geld ausgeben mein Office pc hat 70 € gebraucht bei eBay gekostet und ich wüsste nicht was der mehr können müsste

Hedonist

Wie alt ist denn dein altes System dass es nicht mehr für Office und Internet reicht? Und wie kann so etwas zu langsam werden? Du bist doch nur zu faul alles neu aufzusetzen oder suchst eine Entschuldigung zum Geld ausgeben mein Office pc hat 70 € gebraucht bei eBay gekostet und ich wüsste nicht was der mehr können müsste



ist jetzt 5 jahre alt, aber du hast schon recht, ich werd es nochmal neu aufsetzen, mal sehen was man noch rausholen kann..

Wenns wirklich NUR um Office und Internet geht kannst du auch gut einen Refurbished nehmen oder gar ein Notebook(weniger Platz, mobil, etc.)

Sowas gibts z. B. als Lenovo oder Dell-Busninessgerät ab ca. 150€

Wenns was neues sein soll, dann nicht von sog. Experten in unnötige Kosten treiben lassen. Eine SSD z. B. bringt schon Leistung, aber für einen Office-PC (außer beim starten) kaum echte Vorteile.

Ums kurz zu machen. Wichtig sollte daher eher die Ergonomie sein d. h. ein NT mit 350Watt aber HOHEM WIRKUNGSGRAD bei niedriger LAST! CPU kann nahezu jede 4Kerner sein. Würde da eher auf den Energiebedarf und somit notwendigen Kühlungsfaktor Rücksicht nehmen. Arbeitsspeicher 4GB und eine Onboardgrafikkarte reichen völlig aus.
Preislich kommt man mit also mit 350-400€ inkl. Windows 7 sehr gut aus.
Gehäuse und DVD-Brenner sind dann ja oft vorhanden (was den Preis nochmals absenkt) oder sehr preiswert zu bekommen.

Windows 8 würde ich eher weniger empfehlen - da zum einen die Ergonomie als auch die Treiber/Stabilitätsprobleme eher für den Vorgänger sprechen.

FAZIT: Wenn dann selber zusammenstellen/bauen oder lassen. Billiger und letztlich wesentlich bessere Effizienz/Ergonomie!

delpiero223

@maiermaxiMedion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbarFertig PC = Schrott-> doof



Keine eigene Aussage zur Frage des TE = autocold


delpiero223

@maiermaxiMedion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbarFertig PC = Schrott-> doof



Dann schau mal einen Post weiter nach oben

delpiero223

@maiermaxiMedion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbarFertig PC = Schrott-> doof



Meine Eltern nutzen seit mehreren Jahren einen Medion PC und es gab nie Probleme...

Außerdem.. wer rüstet einen Office PC auf?
Eveentuell ne SSD rein, aber sonst muss daran mür sicherlich 4 Jahre nichts geändert werden...

delpiero223

@maiermaxiMedion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbarFertig PC = Schrott-> doof



Selbst, wenn er nicht aufgerüstet wird, bekommt man für das Geld, wenn man den PC von hwv zusammenbauen lässt einfach mehr

wasistlos

Hatte mir einen Office PC bei Hardwareversand für 430 inkl. Win 7 zusammenbauen lassen. Bin sehr damit zufrieden.Intel Core i3-3225ASRock B75M-GL R2.04GB Kingston ValueRAM PC3-12800U CL11Samsung SSD 840 120GBXigmatek Helios XTK231be quiet! SYSTEM POWER 7 300WDVD Samsung SH-118AB schwarzWindows 7 Home Premium 64-bitMehr als 450-500 Euro würde ich nicht ausgeben. Weniger geht natürlich auch, kommt darauf an wo deine Prioritäten liegen.



Dem stimme ioch zu. Kauf Dir sowas in der Art, wenn Du dir deinen PC nicht selber zusammenbauen kannst/möchtest...auch preislich gesehen...reicht mehr als aus

wasistlos

Hatte mir einen Office PC bei Hardwareversand für 430 inkl. Win 7 zusammenbauen lassen. Bin sehr damit zufrieden.Intel Core i3-3225ASRock B75M-GL R2.04GB Kingston ValueRAM PC3-12800U CL11Samsung SSD 840 120GBXigmatek Helios XTK231be quiet! SYSTEM POWER 7 300WDVD Samsung SH-118AB schwarzWindows 7 Home Premium 64-bitMehr als 450-500 Euro würde ich nicht ausgeben. Weniger geht natürlich auch, kommt darauf an wo deine Prioritäten liegen.



Dito. So etwas Ähnliches würde ich auch nehmen, aber doch lieber einen A8-5600K von AMD und dann entsprechend anderes Board + Win 8 (wenn gewünscht)

Tarzan61

[quote=delpiero223] @maiermaxiMedion = Schrott, da nur sehr eingeschränkt aufrüstbarFertig PC = Schrott-> doof[/quKeine eigene Aussage zur Frage des TE = autocold



SORRY!!

delpiero223

Habe für Mutti gerade erst über HWV einen neuen PC für Office und Co zusammengestellt. läuft für 350 € mit Quad, Markennetzteil, immerhin 4GB RAM und Co. je nach Bedürfnissen sollten um die 400 € also reichen. Sollte es ein etwas Stärkeres System werden, rechne lieber mit 500 und du bist super gewappnet.



mit 4 GB ram für 400 euro rofl, bei amazon gibts genug phenoms mit 8 Gb für 300 euro mit 2 GB grafikkarte etc. leistung auch top kann sogar crysis mit ner 1600 er auflösung zocken ohne ruckeln

nuac15

Für 500-600 kann man schon fast einen Gamer-PC basteln...kommt wie immer auf deine genauen Vorstellungen an, soll er besonders leise sein? Brauchst du ein OS dazu? Wenn wirklich nur Office/Internet sollten 4GB reichen und ein integrierte Grafikprozessor ausreichen.Ob eine SSD oder HDD würde ich abhängig von der Datenmenge machen, ob eine SSD Geschwindigkeitsbedingt sein muss wage ich bei einem Office/Internet PC zu bezweifeln. Wenn aber sowieso nur wenig Daten zu speichern sind, schadet sie sicher nicht. Wenn natürlich Geld vorhanden und ausgegeben werden soll kann man auch beides verbauen.Ich behaupte man kann also auch für unter 400€ einen durchaus brauchbaren PC zusammenstellen.Siehe auch hier: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=332392




ein computer ist nie stromsparen, das ist eines der geräte im haushalt das den meisten strom braucht, rechne nur mal die watt zahl im pc zusammen biste schnell mal bei 10-15 cent je stunde angekommen bei 5 stunden am tag grob nen euro. ohne pc hatten wir 70 euro rechnung im monat, mit pc nun 100 euro, also ein pc kostet 30 euro strom im monat und wir spielen nicht besonders viele anspruchsvolle sachn, eher mehr dia3 oder inet

Hab ich bei meiner lokalen Computer Bude schnell zusammen gestellt, wenn du über Idealo zu Mindfucktory gehst, sind noch ein paar € weniger drin.

Alles in allem sind es weniger als 260€

[img]http://www.abload.de/image.php?img=warenkorbqiugh.png[/img]

Mein PC ist jetzt fast 8 Jahre alt (Eigenbau) und rennt immernoch. Das einzigste was ich aufgerüstet habe war eine SSD. (und der damit verbundene Wechsel auf Windows 7 mit 4GB RAM)
Einen fertig-PC zu kaufen halte ich für kurzsichtig. Die verbauten Komponenten sind meistens billig, meine Erfahrung mit diesen Teilen ist das nach spätestens 3 Jahren irgendetwas abbraucht. Und da war sogar ein HP fertig-PC dabei. Wenn man alle 3 Jahre einen neuen PC möchte ist das Ok. Wobei die fertig-PC Preis/Leisungs mässig immer mies sind, liegt einfach an den verbauten Komponenten. (Kannst du ja selber hochrechnen) Solltest du keine Ahnung von selberbauen haben, denke ich irgendjemand in deinem Bekanntenkreis kann das. Gib den dafür ein Schein und ihr habt beide was davon.
Persönlich halte ich für einen Office PC mit SSD einen Preis bis 350€ in Ordnung. (AMD APU + 4-8GB RAM + SSD 60-120GB + 3TB HDD + Netzteil 80 PLUS Gold + ASRock Mainboard + Altes wiederverwertbare)

schnaxilein


Definitiv falsche Komponenten verbaut... Ein Office PC würde ich bei 30-80 Watt sehen. Sag mal was du verbaut hast.
Ein Kühlschrank/Staubsauger zieht immer mehr.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. lasst es schneien?1316
    2. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen912
    3. Krokojagd 2016101230
    4. Post NL Paketlieferung schief gelaufen710

    Weitere Diskussionen