Windows 10 Online-Aktivierung rückgängig machen?!

24
eingestellt am 21. Mär
Hi zusammen.

Habe heute ein Laptop von meinem Nachbarn gekauft, weil er es doppelt geschenkt bekommen hat. Das "ältere" Modell hat er aktiviert mit seinen persönlichen Daten (Stichwort: Online Konto einrichten). Ist das Onlinekonto und der Aktivierungsschlüssel nun unwiderruflich mit seinen persönlichem Outlook Konto verbunden? Oder kann man das Rückgängig machen? Windows- Neuinstallation ist nicht möglich, da kein physischer Datenträger vorhanden ist.

Laptop ist ein Lenovo V130-15IGM 81HL.

Für die Fachleute unter euch, verzeiht die ggf. holprige Formulierung.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
24 Kommentare
Für eine Neuinstallation kann man die Installations Dateien von Microsoft mit einem Tool herunterladen, das Tool macht auch gleich für einen USB Stick alles fertig damit man damit booten und direkt loslegen kann
desidia21.03.2020 14:53

Für eine Neuinstallation kann man die Installations Dateien von Microsoft …Für eine Neuinstallation kann man die Installations Dateien von Microsoft mit einem Tool herunterladen, das Tool macht auch gleich für einen USB Stick alles fertig damit man damit booten und direkt loslegen kann


Ok, stimmt. Ich vergaß. Löst jedoch nicht das Problem mit dem Aktivierungsschlüssel oder? Ist ja mit einem anderen Konto verbunden oder?
Bearbeitet von: "headhunter74" 21. Mär
Meiner Meinung nach ist der Lizenzkey fürs Windows nicht an einen Microsoft Account gebunden.
Wenn OEM Key -> Ja
Wenn Microsoft End User Key -> Nein

Erstell einen USB Stick mit Iso (zig Anleitungen im Netz) und kauf die über Ebay einfach einen Win 10 Pro Key für unter 10€.
Ist dann ein OEM Key und einmal einlösbar, koppelt sich aber an das Microsoft Konto.
Ich verwende Windows 10 ohne Online-Konto. Vielleicht kann man das Konto entfernen.

answers.microsoft.com/en-…48e


Notfalls kann man vielleicht auch den Key austauschen, wenn die Aktivierung dabei verloren geht. (gibt es für 2€ auf ebay)
headhunter7421.03.2020 14:55

Ok, stimmt. Ich vergaß. Löst jedoch nicht das Problem mit dem A …Ok, stimmt. Ich vergaß. Löst jedoch nicht das Problem mit dem Aktivierungsschlüssel oder? Ist ja mit einem anderen Konto verbunden oder?


Erstell einfach mal den USB Stick und starte die Installation neu. Nach meiner Erfahrung bleibt der key am Gerät gekoppelt und nicht an irgendwelchen Accounts. Du siehst es im übrigen schon daran ob die Installation startet ohne das ein Key verlangt wird.
desidia21.03.2020 14:56

Meiner Meinung nach ist der Lizenzkey fürs Windows nicht an einen …Meiner Meinung nach ist der Lizenzkey fürs Windows nicht an einen Microsoft Account gebunden.


Ok.... das wäre die Lösung.
Die Bindung zwischen Key und Account kann dein Nachbar über seinen Account ändern.
Dort einfach das Gerät, also dein Notebook bzw. die sogenannte Digitale Lizenz entfernen.

Wenn du dann noch das Online-Konto auf dem Notebook löschst ist alles gut.


Dann ist jedoch dein Aktivierung hin.
Bearbeitet von: "AndyTrittbrettfahrer" 21. Mär
AndyTrittbrettfahrer21.03.2020 15:03

Die Bindung zwischen Key und Account kann dein Nachbar über seinen Account …Die Bindung zwischen Key und Account kann dein Nachbar über seinen Account ändern.Dort einfach das Gerät, also dein Notebook bzw. die sogenannte Digitale Lizenz entfernen.


Cool. Dann frage ich da mal nach. Selbst prüfen geht vermutlich nicht oder?
Kraule_Mirnsack21.03.2020 14:57

Wenn OEM Key -> JaWenn Microsoft End User Key -> NeinErstell einen USB …Wenn OEM Key -> JaWenn Microsoft End User Key -> NeinErstell einen USB Stick mit Iso (zig Anleitungen im Netz) und kauf die über Ebay einfach einen Win 10 Pro Key für unter 10€.Ist dann ein OEM Key und einmal einlösbar, koppelt sich aber an das Microsoft Konto.



Verstehe ich nicht so ganz. Erklär mal bitte, warum sollte dann der Key dauerhaft mit dem Microsoft-Konto verbunden sein? Die dauerhafte Kopplung der Hardware an das Personenkonto dürfte m.E. ja mehr als klar rechtswidrig sein? Schließlich muss ich ja die Möglickeit haben, dass ich die Hardware weitergebe?

Was ich zumindest machen würde....einfach probieren.....

Runterladen:
Windows Product Key Viewer

Damit dann den Key vor Neuinstallation sicherheitshalber auslesen, (auch wenn er ja im BIOS sein sollte).

(und ein unterschiedlicher Schlüssel sollte ja auch in beiden Geräten hnterlegt sein).

Dann runterladen:
(Windows 10) Media Creation Tool....auf USB stick Installation machen


Installieren und schauen, was passiert.
Bearbeitet von: "Snaggle" 21. Mär
AndyTrittbrettfahrer21.03.2020 15:03

Die Bindung zwischen Key und Account kann dein Nachbar über seinen Account …Die Bindung zwischen Key und Account kann dein Nachbar über seinen Account ändern.Dort einfach das Gerät, also dein Notebook bzw. die sogenannte Digitale Lizenz entfernen.Wenn du dann noch das Online-Konto auf dem Notebook löschst ist alles gut.Dann ist jedoch dein Aktivierung hin.


Und wenn die Aktivierung hin ist, kann ich nicht neu aktivieren mit meinen Daten?
headhunter7421.03.2020 15:08

Und wenn die Aktivierung hin ist, kann ich nicht neu aktivieren mit meinen …Und wenn die Aktivierung hin ist, kann ich nicht neu aktivieren mit meinen Daten?



Doch klar, wenn du einen Key haben solltest kannst du die Aktivierung erneuern.
AndyTrittbrettfahrer21.03.2020 15:11

Doch klar, wenn du einen Key haben solltest kannst du die Aktivierung …Doch klar, wenn du einen Key haben solltest kannst du die Aktivierung erneuern.


Bestenfalls in oder auf dem Originalkarton, in dem der Laptop drin war.
AndyTrittbrettfahrer21.03.2020 15:08

Nein du musst dich einloggen.Btw, steht auch alles bei MS auf den …Nein du musst dich einloggen.Btw, steht auch alles bei MS auf den Webseiten. Bsp:https://support.microsoft.com/de-de/help/12440/windows-10-activate


Bei dem Laptop steht unter Aktivierung: Windows wurde durch eine digitale, mit ihrem MS-Konto verknüpfte Lizenz aktiviert.
Der Key ist im Notebook gespeichert. Sicherheitshaler einmal auslesen vor Neuinstallation. Aktivieren lässt es scih immer ohne Probleme bei Neuinstallaition auf dem selben Notebook. Ob die da den Aktivierungszähler laufen lassen...keine Ahnung.......wenn es die zweite Installation ist, definitiv unintertesssant.

Brauchst du, willst du ein Microsoft Konto? Installieren sonst "ohne Microsoft Konto" mit der Angabe "Ich habe kein Product Key".......da der Key im BIOS hinterlegt ist, aktiviert es sich eigeltihc automaitshc, ohne dass man was machen muss. Ansonsten hast du den ja ausgelesen. Ich installiere immer und generell ohne Microsooft-Konto, da ich da für mich keine Vorteile shen.

Die einzig relevante Frage, die hier ja aufgeworfen wurde, ob der Key unabänderlich mit dem Microsoft Konto verbundne wurde.
(Was für mich klar rechtswidrig wäre, da ich die Hardware ja vekraufen können muss). Daher würde ich das zwar bezweifeln, aber lasse mich gerne eines BEsseren belehren.
headhunter7421.03.2020 15:14

Bei dem Laptop steht unter Aktivierung: Windows wurde durch eine digitale, …Bei dem Laptop steht unter Aktivierung: Windows wurde durch eine digitale, mit ihrem MS-Konto verknüpfte Lizenz aktiviert.



Ja, das ist der Grund warum, wenn dein Nachbar die Verknüpfung zu dem Gerät entfernt, dein Windows dann (später) nicht mehr aktiviert ist.

Da findest du keinen Aufkleber, nach was du schauen kannst ist ob ein System-Recovery möglich ist.
Teilweise gibt es das auf dem NB, dann meist während des Bootvorgangs, ansonsten bei Lenovo schauen.
headhunter7421.03.2020 15:14

Bei dem Laptop steht unter Aktivierung: Windows wurde durch eine digitale, …Bei dem Laptop steht unter Aktivierung: Windows wurde durch eine digitale, mit ihrem MS-Konto verknüpfte Lizenz aktiviert.



Probier es aus.....wenn man viel Pech hat, ist die Lizenz wirklcih mit dem Konto dauerhaft vernküpft und gesperrt, aber darüber würde ich mir erst Gedanken machen, wenn ich es probiert habe. Dann muss es ja Möglichkeiten geben, die aus dem Konto zu löschen, denn die Lizenz ist an das Notebook gebunden und nicht an das Konto.
AndyTrittbrettfahrer21.03.2020 15:19

Ja, das ist der Grund warum, wenn dein Nachbar die Verknüpfung zu dem …Ja, das ist der Grund warum, wenn dein Nachbar die Verknüpfung zu dem Gerät entfernt, dein Windows dann (später) nicht mehr aktiviert ist.Da findest du keinen Aufkleber, nach was du schauen kannst ist ob ein System-Recovery möglich ist.Teilweise gibt es das auf dem NB, dann meist während des Bootvorgangs, ansonsten bei Lenovo schauen.


Entfernt er es, kann ich es mit meinem Konto neu verknüpfen und erneut aktivieren. Hab ich das richtig verstanden?
headhunter7421.03.2020 15:22

Entfernt er es, kann ich es mit meinem Konto neu verknüpfen und erneut …Entfernt er es, kann ich es mit meinem Konto neu verknüpfen und erneut aktivieren. Hab ich das richtig verstanden?



Keine Ahnung ob du es richtig verstanden hast.

Wie geschrieben:
Du brauchst einen Key oder, wie auch immer, eine Möglichkeit das Windows 10 via Recovery zu aktivieren.

Dann kannst du es mit deinem MS-Konto verknüpfen.


Aber wie auch bereits geschrieben, bei MS findest du diese Information und das bestimmt besser erklärt, als ich es je könnte.
headhunter7421.03.2020 15:22

Entfernt er es, kann ich es mit meinem Konto neu verknüpfen und erneut …Entfernt er es, kann ich es mit meinem Konto neu verknüpfen und erneut aktivieren. Hab ich das richtig verstanden?



software-lupe.de/tut…en/

"Aber Achtung!Sie können den Rechner herunterfahren, ausschalten oder in den Standby-Modus versetzen ohne die Verknüpfung zum Konto zu gefährden. Aber sobald Sie die Windows-Anmeldung wieder über ein Lokales Konto ausführen, trennen Sie nicht nur die Verbindung zum Microsoft-Konto, sondern leider auch die Verknüpfung der digitalen Lizenz."


Ist also wie ich sagte, Verknüpfung interessiert nicht. Sicherheitshalber Key auslesen, neu installieren und fertig. Das Auslesen ist eigentlcih unnötig, kann aber ja für dne Fall der Fälle nicht schaden.

Wie ich gerade auch gelesen habe, will Microsoftr einem zu einem Konto zwingen, daher ohne Internetverbidung installierne.

drwindows.de/new…and

Und kein Recovery installieren.....da ist meistens Schrott bei, den kein Mensch bruacht, also auch da der Weg über ein Clean Intallst mit Media Creation Tool.
Snaggle21.03.2020 15:32

https://software-lupe.de/tutorial/windows-10-lizenz-uebertragen-oder-neu-aktivieren/"Aber Achtung!Sie können den Rechner herunterfahren, ausschalten oder in den Standby-Modus versetzen ohne die Verknüpfung zum Konto zu gefährden. Aber sobald Sie die Windows-Anmeldung wieder über ein Lokales Konto ausführen, trennen Sie nicht nur die Verbindung zum Microsoft-Konto, sondern leider auch die Verknüpfung der digitalen Lizenz."Ist also wie ich sagte, Verknüpfung interessiert nicht. Sicherheitshalber Key auslesen, neu installieren und fertig. Das Auslesen ist eigentlcih unnötig, kann aber ja für dne Fall der Fälle nicht schaden. Wie ich gerade auch gelesen habe, will Microsoftr einem zu einem Konto zwingen, daher ohne Internetverbidung installierne. https://www.drwindows.de/news/windows-10-zwang-zum-microsoft-konto-erreicht-deutschlandUnd kein Recovery installieren.....da ist meistens Schrott bei, den kein Mensch bruacht, also auch da der Weg über ein Clean Intallst mit Media Creation Tool.


Hatte ich auch schon gelesen. Mal sehen. In Corona Zeiten möchte ich meinen älteren Nachbarn nicht unnötig "gefährden". Danke bis hier her für die Antworten.
Hattest du bereits einen PC mit Windows 10?
Dann könnte man diese Lizenz auf dem neuen PC aktivieren.

Dazu müsste man Windows ohne Eingabe einer Seriennummer installieren.
Wenn dann unter den Einstellungen bei Aktivierung "Windows ist nicht aktiviert" stehty kann man "Problembehandlung" anklicken.

Siehe: support.microsoft.com/de-…nge
Unter "Reaktivieren von Windows 10 nach einer Änderung der Hardware"
headhunter7421.03.2020 15:50

Hatte ich auch schon gelesen. Mal sehen. In Corona Zeiten möchte ich …Hatte ich auch schon gelesen. Mal sehen. In Corona Zeiten möchte ich meinen älteren Nachbarn nicht unnötig "gefährden". Danke bis hier her für die Antworten.



Was heißt gefährden, weil du vorbeigehen musst oder weil du glaubst, dass es irgendwelche Auswirkungen hat?

Man kann auch ohne Neuinstallation auf ein Lokales Konto ändern, aber auch dann muss er sich auf dem Notebook einmal einloggen:
praxistipps.chip.de/win…746
softwareok.de/?se…=20

Dann ist man auch schon fertig.

Wenn man sehr, sehr ängstlich ist, kann man es ja dann irgendwann mal unter dem Microsoft-Konto prüfen, ob es da auch raus ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler