WinSim 60 € falsch in Rechnung gestellt

Hallo!

Ich habe folgendes Problem und würde mal eure Meinung dazu hören...
Meine Freundin benutzt den Telefonanbieter WinSim und hatte sich, da sie eine Woche in Italien war, dieses Internet Paket für 5€ dazu gebucht. Jetzt kaum zuhause angekommen bekommt sie eine SMS von ihrem Anbieter das sie eine MB-Grenze überschritten habe und nun 60 € zahlen müsse. Laut ihrem Handy hat sie allerdings nur 40 MB verbraucht und das ist noch innerhalb der 100 MB Grenze des dazu gebuchten Tarifs! Also hat sie dort angerufen und der Mitarbeiter dort meinte das sie genau sehen können was sie verbraucht hat und das sie die Rechnung zu begleichen hat. Gibt es eine Möglichkeit da irgendwie gegen anzukämpfen?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Beste Kommentare

Anton.Mertens
beigetreten 17. Apr 2017
Wie hilfsbereit hier manche immer gleich sind...

14 Kommentare

ja Gericht, aber da es nur um 60eur geht, naja. Außerdem ist das Handy als Beweis nicht aussagekräftig , da die Anbieter schon sehr gut Nachverfolgen können wie viel ihr verbraucht. Hat wohl mobile Daten nicht deaktiviert und ein paar Apps im Hintergrund haben wohl Bandbreite gezogen.

Lasst euch doch zeigen was sie wann verbraucht hat?

Es könnte sein, das sie immer nur kleine Datenpakete verbraucht hat, die vom Provider von der Taktung her immer aufgerundet wurden, aber vom Smartphone nur der tatsächliche Verbrauch angezeigt wird

Anton.Mertens
beigetreten 17. Apr 2017
Wie hilfsbereit hier manche immer gleich sind...

Ich würde mal genau lesen, wie die Datenabrechnung erfolgt. Da kommt es teilweise nicht auf das reine Volumen an sondern gerne auch mal das angefangene MB in einem Zeitraum. Wenn das Handy dann stündlich nach Hause telefoniert, ist da ganz schnell eine sehr große Rechnung erreicht.

Es kommt auf die Blockrundung an. Kann mir gut vorstellen das diese bei mindestens 100kb liegt

Für diese Frage hier angemeldet?
Gebe es nicht bessere Foren für so ein "Problem"?

Die Datennutzung wird vom Handy anders berechnet, als vom Anbieter. Der Anbieter also Winsim ist im Recht.


13851390-Hhnui.jpg
Chaotenstarvor 20 m

Die Datennutzung wird vom Handy anders berechnet, als vom Anbieter. Der …Die Datennutzung wird vom Handy anders berechnet, als vom Anbieter. Der Anbieter also Winsim ist im Recht.


Korrekt.
In Android steht es sogar explizit unter der Anzeige des vebrauchten Volumens.
Die 60€ sind zum Glück nicht existenzbedrohend, sondern nur ärgerlich. Abhaken und sich deswegen den Erholungseffekt des Urlaubs nicht verderben lassen.

Seltsam ist das schon...

"Bei winSIM ist jeder, der Internet im Ausland nutzen möchte, genau an der richtigen Stelle. Es gibt EU Pakete, die zu bestehenden Tarifen monatlich hinzugebucht werden können.

Besonders attraktive EU Optionen für Internetnutzer sind:

  • EU Internet: Hier kann man 100 MB Datenvolumen verbrauchen.
  • EU 100 + Internet: Bei diesem EU Paket stehen ebenso 100 MB Inklusiv-Volumen zur Verfügung, zusätzlich gibt es jedoch je 100 Frei-Minuten und –SMS und anschließend weiterhin günstige Preise für jede Gesprächsminute und SMS.
Sollte man mehr als 100 MB Datenvolumen verbrauchen, ist das überhaupt kein Problem. Für jedes weitere MB zahlt der Kunde lediglich 15 Cent. Sobald er weitere 30 MB verbraucht hat, stehen ihm automatisch weitere 70 MB gratis zur Verfügung, sodass er die Kosten für die Nutzung von mobilem Internet im Ausland jederzeit im Überblick hat."

winsim.de/inf…and


Da müssen ja Daten jenseits von 1GB geflossen sein um auf 60€ zu kommen.
Bearbeitet von: "ramtam" 17. Apr

Da extra dafür registriert, zweifelst du wohl selber an deiner Geschichte.

Wie der ramtam vorgerechnet hat, sind über 1GB an Daten geflossen. In einer Woche (vorallem im Urlaub) kann man soviel gar nicht verbrauchen(falscher Berechnung wegen, da Handy nicht angefasst). Heißt, dass die wohl im Hotel "Wlan" Youtube, Videotelefonie und sonst was benutzt hat. Auch Fotos verschicken kommt wahrscheinlich in Frage. Da wird auch das Problem liegen. Wlan Verbindung abgebrochen und fröhlich weitergesurft.


Bearbeitet von: "Bitcoin" 17. Apr

lilganxtavor 4 h, 12 m

Lasst euch doch zeigen was sie wann verbraucht hat?Es könnte sein, das sie …Lasst euch doch zeigen was sie wann verbraucht hat?Es könnte sein, das sie immer nur kleine Datenpakete verbraucht hat, die vom Provider von der Taktung her immer aufgerundet wurden, aber vom Smartphone nur der tatsächliche Verbrauch angezeigt wird


Genau darauf tippe ich. Gerade, wenn man immer mal wieder kurz für Whatsapp oder ähnliches mal das mobile Netz an und wieder ausstellt, kommen da immer wieder Kleckerbeträge an Datenvolumen zusammen. Lt. Winsim erfolgt die Abrechnung über eine 100KB-Taktung, wenn du also immer einzelne Whatsapp-Nachrichten abrufst - bei reiner, kurzer Textnachricht nicht mehr als 2-3KB - hast du bei 10x ein- und auswählen schon 1MB verbraucht - während dein Handy eine Nutzung von vielleicht 20KB anzeigt.

tehqvor 2 h, 31 m

Genau darauf tippe ich. Gerade, wenn man immer mal wieder kurz für …Genau darauf tippe ich. Gerade, wenn man immer mal wieder kurz für Whatsapp oder ähnliches mal das mobile Netz an und wieder ausstellt, kommen da immer wieder Kleckerbeträge an Datenvolumen zusammen. Lt. Winsim erfolgt die Abrechnung über eine 100KB-Taktung, wenn du also immer einzelne Whatsapp-Nachrichten abrufst - bei reiner, kurzer Textnachricht nicht mehr als 2-3KB - hast du bei 10x ein- und auswählen schon 1MB verbraucht - während dein Handy eine Nutzung von vielleicht 20KB anzeigt.



Selbst so würde sie nie auf 60 Euro kommen, klar die 100er Taktung ist ätzend aber sooo extrem oft passiert das dann auch nicht am Tag. Innerhalb von einer Woche kommt sie da definitiv nicht auf mehr als auf 60MB und die wären ja noch im Paket mit drin gewesen und zwar ohne noch 60 Euro mehr zu verbrauchen. Da muss was ganz anderes schief gelaufen sein um auf 60 Euro zu kommen, ich tippe aber auf 59,50Euro die sie bezahlen muss, da es ein Cut-Off-Maximum von 59,50 gibt, also muss sie eigentlich froh sein das es diesen Schutz inzwischen gibt das hätte auch mehr werden können.
Bearbeitet von: "mila87" 17. Apr

mila87vor 3 m

Selbst so würde sie nie auf 60 Euro kommen, klar die 100er Taktung ist …Selbst so würde sie nie auf 60 Euro kommen, klar die 100er Taktung ist ätzend aber sooo extrem oft passiert das dann auch nicht am Tag. Innerhalb von einer Woche kommt sie da definitiv nicht auf mehr als auf 60MB und die wären ja noch im Paket mit drin gewesen und zwar ohne noch 60 Euro mehr zu verbrauchen. Da muss was ganz anderes schief gelaufen sein um auf 60 Euro zu kommen, ich tippe aber auf 59,50Euro die sie bezahlen muss, da es ein Cut-Off-Maximum von 59,50 gibt, also muss sie eigentlich froh sein das es diesen Schutz inzwischen gibt das hätte auch mehr werden können.


Yup, kein Plan. Ohne genauere Angaben wird hier eh keiner mehr weiterhelfen können, außerdem meldet sich der TE ja nicht mehr wieder. Elendige Eintagsfliegen, anmelden, Beratungsthread eröffnen und nie wieder blicken lassen - kennt man ja mittlerweile bei Diverses.

Wenn man eine Rechnung über 60€ bekommen hat und das Handy 40 MB Datenverbrauch in dieser Zeit anzeigt, dann hat man eventuell das falsche 5€- Paket gebucht?
EU 100 statt EU Internet?
Bearbeitet von: "Spucha" 17. Apr

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…163849
    2. Kryptowährungen1014
    3. OnePlus 5 20€ Zubehör billiger (Schutzhülle viel günstiger)11
    4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1742071

    Weitere Diskussionen