Wird mydealz immer langweiliger?

86
eingestellt am 13. MaiBearbeitet von:"J_R"
Geht es nur mir so, oder wie seht ihr das, dass die Deals immer mehr an Attraktivität verlieren?

Vermehrt Mainstream-Angebote und kaum noch Angebote, die im Ansatz spannend wären.

Ich meine damit nicht diese Preisfehler, sondern Aktionen, die bisher in ihrer Gesamtheit für alle eine Win-Win-Situation darstellten.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Ja, viele "private" erstellen keine Deals mehr, aber dafür bekommt man täglich 3 geomix, sportspar unf zwischendurch mandm "deals" um die Ohren gehauen und die dann auch auf die Startseite kommen.
Dann werden sie nochmal 3x upgedatet und wenn man "hust" Kritik daran übt, heißt es:
der Deal hat doch 1000 Grad, wieso soll der nicht auf der Startseite stehen
Ja

Warum

Es ist wie mit Filmen, Musik usw

Man hat alles schon gesehen und den "Kick" zu bekommen wird immer schwerer.

Auch ändern sich die Lebensumstände, anderes wird wichtiger und man hat eigentlich schon alles im Überfluss.

Nach der 2000. SSD, SD, Fernseher usw kommt es einem alles nicht mehr so spannend vor.

Aber auch die User haben ihre Schuld daran, sobald ein Deal nicht der "Norm" entspricht, wird er klein geredet oder Neue User für Fehler runter gemacht. Damit meine ich nicht die offensichtlichen Spam und Fake Accounts.

Über das Pepper Programm will ich hier nicht meckern, da ich es immer noch befürworte, aber früher waren es Perlen, jetzt werden damit die Werbepartner verwurstet. Mir ist das egal, aber man muss halt die Schnäppchen unter der Masse wieder extra raus suchen.
Auch hier wäre ich der Meinung das Redaktionelle Deals keine Temperaturen mehr bekommen sollte. Es steht nicht in der Relation zu normalen Dealerstellern und verärgert Neue eher als das es sie motiviert, wenn 20cent Ersparnis im Chinashop 3000 Grad bringen, aber 50% Ersparnis offline meist nicht mal die 100Grad Grenze knacken.

Ich freu mich immer wieder über "Deals" bei denen man auch neues kennenlernt, aber da es Perlen sind, werden diese schnell wieder vertrieben. Denn niemand möchte sich gerne der meckernden Meute aussetzen.

An der Entwicklung hat also meiner Meinung nach nicht nur MD Schuld, sondern auch die eigene Entwicklung, die sich eben schnell langweilt, in dieser schnelllebigen Zeit.

Die meisten die es hier langweilig finden oder an Deals immer was zu meckern haben, sollten mal eigene Deals erstellen. Das macht auch Spaß

In diesem Sinne

Gute Nacht
Bearbeitet von: "okolyta" 14. Mai
Ich finde die Gradzahlen sind unverhältnismäßig geworden - manchmal hat ein Deal mehrere Tausend Hot-Votes, obwohl er relativ unspektakulär ist...
Die Community wird auf jeden Fall assozialer, unfreundlicher, man hat einfach selten Lust einen Deal zu posten.

Eigentlich gute Deals werden kalt und so möchtegern Milchmädchenrechnungen oder, Spekulationen zu Angeboten die vielleicht kommen werden heiß. Absolut unverständlich.
86 Kommentare
Ja
Ja
Ja.
Bearbeitet von: "Ollimausi" 13. Mai
Ja, vielleicht, nein.
Ja
JA.
Avatar
GelöschterUser170320
Bearbeitet von: "GelöschterUser170320" 14. Mai
Ja
Kommt das nicht immer darauf an, was einen persönlich interessiert? Ich interessiere mich z.B. für Filme und finde nicht, dass Blu-ray Deals schlechter oder besser geworden sind.
Ich finde die Gradzahlen sind unverhältnismäßig geworden - manchmal hat ein Deal mehrere Tausend Hot-Votes, obwohl er relativ unspektakulär ist...
Ja

Warum

Es ist wie mit Filmen, Musik usw

Man hat alles schon gesehen und den "Kick" zu bekommen wird immer schwerer.

Auch ändern sich die Lebensumstände, anderes wird wichtiger und man hat eigentlich schon alles im Überfluss.

Nach der 2000. SSD, SD, Fernseher usw kommt es einem alles nicht mehr so spannend vor.

Aber auch die User haben ihre Schuld daran, sobald ein Deal nicht der "Norm" entspricht, wird er klein geredet oder Neue User für Fehler runter gemacht. Damit meine ich nicht die offensichtlichen Spam und Fake Accounts.

Über das Pepper Programm will ich hier nicht meckern, da ich es immer noch befürworte, aber früher waren es Perlen, jetzt werden damit die Werbepartner verwurstet. Mir ist das egal, aber man muss halt die Schnäppchen unter der Masse wieder extra raus suchen.
Auch hier wäre ich der Meinung das Redaktionelle Deals keine Temperaturen mehr bekommen sollte. Es steht nicht in der Relation zu normalen Dealerstellern und verärgert Neue eher als das es sie motiviert, wenn 20cent Ersparnis im Chinashop 3000 Grad bringen, aber 50% Ersparnis offline meist nicht mal die 100Grad Grenze knacken.

Ich freu mich immer wieder über "Deals" bei denen man auch neues kennenlernt, aber da es Perlen sind, werden diese schnell wieder vertrieben. Denn niemand möchte sich gerne der meckernden Meute aussetzen.

An der Entwicklung hat also meiner Meinung nach nicht nur MD Schuld, sondern auch die eigene Entwicklung, die sich eben schnell langweilt, in dieser schnelllebigen Zeit.

Die meisten die es hier langweilig finden oder an Deals immer was zu meckern haben, sollten mal eigene Deals erstellen. Das macht auch Spaß

In diesem Sinne

Gute Nacht
Bearbeitet von: "okolyta" 14. Mai
Ja, viele "private" erstellen keine Deals mehr, aber dafür bekommt man täglich 3 geomix, sportspar unf zwischendurch mandm "deals" um die Ohren gehauen und die dann auch auf die Startseite kommen.
Dann werden sie nochmal 3x upgedatet und wenn man "hust" Kritik daran übt, heißt es:
der Deal hat doch 1000 Grad, wieso soll der nicht auf der Startseite stehen
Ja
Richtig nervig sind die Xiaomi Deals (und paar andere Marken), bei denen vlt 5 Eur zum vorherigen,noch aktuellen Bestpreis gespart wird und die Teile gehen auf vierstellige Gradzahlen zu.

Es wird mehr das Produkt bewertet, als die Ersparnis ansich.

Ich benutze Mydeals nicht mehr so regelmäßig, im vgl zu früher.
Natürlich werden die Gradzahlen immer höher bzw. extremer, weil
a) MD mehr User hat und
b) die alten Hasen die Gradzahlen auch noch stärker beeinflussen können als zu den Zeiten, wo sie noch neu dabei waren.

Natürlich verändert sich auch das Publikum, wie bei jeder Internetplattform, die bekannter wird. Das kann man der Redaktion eigentlich nicht vorwerfen. Irgendeine Süßigkeit wird bei Amazon zu einem halbwegs normalen Preis verkauft -> autohot.
@J_R
Du hast fast 900 Deals, aber 2018 und 2019 gibt es stark zurück

Es wäre nicht meine Aufgabe dir diese Frage zu stellen......

Was hat dich bewegt, ruhiger zu treten? Warum bist du nicht mehr so motiviert deine Funde mit Mydealz zu teilen?

Die Frage geht gerne an alle die wenigstens im dreistelligen Bereich waren und es reduziert haben.
ich finde z.b. cool dass der Admin hier noch mitpostet. Davon kaufen kann ich mir aber nichts

Dennoch waren gefühlt früher bessere Deals hier. Vielleicht vom eigenen Erfolg gefressen, es gibt jetzt viele Werbe"deals", und die meisten guten Sachen werden nicht gepostet weil die Masse sie überlaufen würde und dann evtl keiner mehr was kriegt. Es trägt sich noch, weil es vom Netzwerk-Effekt profitiert und daher immer noch besser als die Konkurrenz ist. Daher ist es vermutlich für die meisten User auch besser als nichts. Man sieht hier zwar viel mehr gepostete "deals" als anderswo, gleichzeitig ist die Chance (abgesehen von den zahlreichen gekauften Marketingaktionen), noch was zu erwischen ,mit der gestiegenen Useranzahl auch gesunken.


Klar, eine gekaufte WerbeAktion ist auch besser als nichts, WENN man den Artikel sowieso wollte, und da liegt der Schlüssel Das Pepper hat genau das ausgelöst, was ich befürchtet habe. Und ich persönlich, und anscheinend auch andere, sehen weniger Grund, jetzt unbelohnt Deals zu posten. Diese Unterscheidung in Klassen gab es einfach vorher nicht.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 14. Mai
5% bis 10% der Deals sind massive Eigenwerbung der Shops und Händler. Sie haben erkannt, das es KOSTENLOSE Werbung ist. Sie müssen nicht mal einen Cent dafür ausgeben. Dafür werden viele verschiedene Fakeaccounts erstellt und selbst Agenturen haben sich auf Mydealz spezialisiert.

Ich könnte mindestens 20 Händler aufzählen, die Mydealz mit einer Werbeanzeige verwechseln und somit massig an Budget sparen.

Daher macht es auch immer weniger Spaß, hier nach Deals zu schauen und auch einzustellen, denn neben den ganzen bezahlten Deals von Geomix, die es wirklich massiv übertreiben mit den gekauften Deals, ist gefühlt jeder 9 Deal Eigenwerbung oder Spam. Das finde ich sehr Schade und kein Vergleich zu früher.

Mydealz sollte hier die Mods entlasten und eigene Leute einstellen, die sich mit den Fakeaccounts und Eigenwerbung beschäftigen.

Ansonsten hat man fast schon alles an Deals gesehen, die Preisfehler werden immer weniger, denn die Händler sind ja auch nicht doof und so richtige Perlen gibt es leider nicht mehr.
Bearbeitet von: "Nureindeal" 14. Mai
Die Community wird auf jeden Fall assozialer, unfreundlicher, man hat einfach selten Lust einen Deal zu posten.

Eigentlich gute Deals werden kalt und so möchtegern Milchmädchenrechnungen oder, Spekulationen zu Angeboten die vielleicht kommen werden heiß. Absolut unverständlich.
Mein Eindruck ist, dass Nischendeals weniger werden. Früher habe ich Deals zu Drucksachen für wenige Euro geliebt, heute gibt es da wenig zu.

Gefühlt werden "sichere" Deals mehr. Früher gab es mehr ausgefallene Deals mit Kombinationen von gefühlt 25 Aktionen, um am Ende auf einen guten Preis zu kommen.

Aber für vieles kann mydealz nichts... Amazon macht kaum noch was, inzwischen gibt es eine Deal-Routine.. 20% whd hier, Ebay Verkaufsprovision da...

Ich beschwere mich aber auch nicht, da hab ich bei meiner Dealquote kein Recht zu.
Sammeldeals sind auch schon fast ausgestorben. Es geht nurnoch um den Profit auf mydealz.
Gibt es einen Tag wo nicht eine Reise, ein Fernseher und ein Handy auf der Startseite sind?
MasterLH14.05.2019 00:06

Ich finde die Gradzahlen sind unverhältnismäßig geworden - manchmal hat ei …Ich finde die Gradzahlen sind unverhältnismäßig geworden - manchmal hat ein Deal mehrere Tausend Hot-Votes, obwohl er relativ unspektakulär ist...


Das Problem ist die Inflation
Stimmt absolut. Die Wow Effekte lassen sichtlich nach. Radiergummi 2300 Grad. Wtf. Inzwischen bin ich nur noch ab und zu hier. Die richtigen Schnäppchen werden immer weniger und die Guten raus zu filtern ist mühsam. Zudem werde ich dauernd von der Redaktion gedisst. Schreib das nicht und das darfst Du nicht. Die Kommerzialisierung von Mydealz ist leider immer mehr im Vordergrund.
Der Anfang vom Ende von "meinem" Mydealz kam durch den Wegfall der Kleinanzeigen.

Jetzt ist eigentlich nur noch diverses und Gesuche interessant.

Aber egal, unterm Strich bleibt Mydealz ein netter Zeitvertreib.
Ist wie @okolyta das sagt, als jemand der so nebenbei mal Deals erstellen will, ergibt sich praktisch kaum Gelegenheit und wenn man dann mal was findet, dann halten sich die Gradzahlen auf Sparflamme und man bekommt nicht das Feedback wo man meint, das das überhaupt Sinn macht da Arbeit und Freizeit darin zu investieren.

Durch MyDealz aber wurde ich extrem erzogen, hab gemerkt was für ein Schund ich früher immer überteuert gekauft hatte und natürlich auch völlig neue Sachen entdeckt auf die ich so nie gekommen wäre, bzw. für mich nie den Bedarf gesehen habe, einerseits auch viel Blödsinn gekauft was man nicht braucht, andererseits aber immer noch im Plus, wegen dem ganzen ersparten wo man früher bei dem Sachen wo man Bedarf hatte einfach viel zu viel bezahlt hat.

Dann weiss man vieles schon, man weiss worauf man achten soll, wo man ausschau halten soll, was so die gängigen Preise sind und welche die MyDealz üblichen Preise. Da wird man dann halt nicht mehr überrascht wie jemand, der gestern erst bei MyDealz aufgeschlagen ist. Einer der krassesten Angebote seit langem war dieser E-Bike Deal von Karstadt.. wer da zB. Bedarf gehabt hätte, hätte schon verdammt viel sparen können. Ärgerlich sind bei solchen Deals natürlich die semi-professionellen Wiederverkäufer, die nur auf Gewinn aus sind und die Produkte sofort jedem wegkaufen.
Also mich hält teilweise noch diverses und die lustigen Themen.
DS nimmt zum Glück zu - ist wie eine gute Nacht Geschichte.

Ansonsten ja... anfangs waren die Deals komplexer und man musste selber nachdenken und tricksen...
Hat leider nachgelassen.
mein letzter mydealzkick ist auch schon über 1 jahr her
mydealz.de/dea…286
Ich hänge ja nun berufsbedingt (und auch noch darüber hinaus privat) extrem viel auf der Plattform rum und würde der These daher nur eingeschränkt zustimmen.

Es ist schon wahr, in manchen Bereichen gibt es definitiv Abnutzungserscheinungen. Besonders zeigt sich das in "klassischen" Kategorien wie Consumer Electronics, wo die großen Händler inzwischen einfach sehr genau wissen, was ein Garant für hohe Temperaturen ist. Da spielt man dann halt lieber alle zwei Tage irgendwelche SD-Karten oder SSDs und geht auf Nummer Sicher, statt sich mal in der Nische auszuprobieren.

Genau hier ist allerdings auch Platz für "neue Player", sich vom Angebot der Masse abzugrenzen. Stellenweise sind das kleinere HiFi- oder Foto-Händler, deren Aktionen hier landen und vielleicht nicht ganz so sehr in die Breite gehen, aber dafür tatsächlich mal etwas Ausgefalleneres abdecken. Auf der anderen Seite drängen auch international immer mehr der ganz Großen langsam auf den deutschen Markt, die es preislich selbst im Mainstream-Segment mit den Etablierten aufnehmen können. Wer hat vor zwei Jahren zum Beispiel etwas von Cdiscount oder Galaxus gehört? Dadurch entsteht neuer Wettbewerb, der auch den Preiskampf befeuert und uns spannendere Angebote bringt.

Hinzu kommt, dass Mydealz inzwischen weitaus breiter aufgestellt ist als früher, und damit meine ich explizit nicht nur die Themengebiete innerhalb der Redaktion. In den Anfangstagen war es im Prinzip ein Technikblog mit guten Angeboten und enstprechend fachkundigem Klientel, aber wer zum Beispiel über Möbel oder die aktuellen Supermarktpreissenkungen diskutieren wollte, hat eher wenig Anlass dazu gefunden. Heute hingegen gibt es zu jeder gefühlt noch so kleinen Nische Experten (nein, nicht PEP), die "ihren" Bereich akribisch verfolgen und wichtige Infos in den Kommentaren teilen.

Genau das ist es, was Mydealz für mich heute an vielen Stellen "spannender" macht als früher. Niedrige Preise sind schön und gut, aber nutzen sich (wie von Einigen hier beobachtet) irgendwann einfach ab. Erst die Diskussion über ein Produkt bringt mir persönlich einen deutlichen Mehrwert gegenüber dem simplen Durchsuchen von idealo oder Geizhals. Klar, da kommt es wie überall, wo verschiedene Meinungen aufeindertreffen, auch mal zu Streitigkeiten, aber genau dieser Austausch kann unglaublich produktiv sein und ist in nromalen Rezensionen praktisch nicht existent.

Mydealz gewinnt für mich somit vor allem dann an Attraktivität, wenn die Community größer und "breiter" wird. Gute Preise gehören natürlich dazu und finden sich in meinen Augen auch weiterhin, da brauche ich nur mal meine Kontoauszüge der letzten Monate zu betrachten. Inzwischen überwiegt für mich persönlich aber die "menschliche Komponente".
Ich stelle schon lange keine Dealz mehr ein. Wenn man die Beschreibung, etc. nicht 100% perfekt macht (ich spreche nicht von diesen rudimentären Einzeilern) muss man sich noch blöde Sprüche anhören.

Aber Gottseidank gibt es ja jetzt diese Experten für den perfekten Deal
10€ Rabatt auf alles ohne MBW bei Amazon war der höhepunkt. danach ging es bergab.
Bearbeitet von: "Crimson_king" 14. Mai
mydealz - langweiliger
im Gegensatz seitdem jetzt sogar die Supermarktprospekte mindestens 14 Tage vor der regulären Erscheinung geleaked werden steigerte das nochmals die Attraktivität ungemein

PS: insgesamt sieht man doch, dass die alten Dealhasen wissen, wie sie einen Solala-Deal heiß bekommen - ein wenig Clickbait im Dealbild oder Text und schon wird quasi jeder heiß

PPS: wieso gibt es in letzter Zeit eigentlich gefühlt weniger Deals für Discounterbackwaren
Hab auch das Gefühl seit letztem Jahr, dass kaum noch Highlights kommen, wie damals Rossmann Deals, wer in seinen Haushaltsschrank schaut der mir Swiffer, Rasierern und und und überfüllt ist, weiß wovon ich spreche. Es ist sehr Mainstream geworden.
Ja
jannie91114.05.2019 08:57

PPS: wieso gibt es in letzter Zeit eigentlich gefühlt weniger Deals für D …PPS: wieso gibt es in letzter Zeit eigentlich gefühlt weniger Deals für Discounterbackwaren


Weil die nicht mehr in den Highlights landen.
Barney14.05.2019 07:55

Mydealz gewinnt für mich somit vor allem dann an Attraktivität, wenn die C …Mydealz gewinnt für mich somit vor allem dann an Attraktivität, wenn die Community größer und "breiter" wird. Gute Preise gehören natürlich dazu und finden sich in meinen Augen auch weiterhin, da brauche ich nur mal meine Kontoauszüge der letzten Monate zu betrachten. Inzwischen überwiegt für mich persönlich aber die "menschliche Komponente".


Gerade deinem letzten Absatz kann ich leider nicht zustimmen. Natürlich kommen durch das Wachstum auch einige neue Dealposter mit guten Deals, ausreichend Motivation und am besten noch netten Umgangsformen dazu, aber die Masse an dazugekommenen Nutzern ist das sicher nicht.

Inzwischen gibt es massenweise Heuschrecken, die nur auf den nächsten Preisfehler zum Weiterverkauf warten. Außerdem jede Menge Kiddies, die sich die Langeweile in ihrer Freizeit mit geistreichen Kommentaren wie " Cold" oder "Schrott" vertreiben und damit vielen Dealerstellern die Lust zum Posten nehmen.

Hier in der Diskussion haben ja jetzt schon einige alte Hasen kommentiert, die alle durch die gesteigerte Reichweite in den letzten Jahren eher einen negativen Trend sehen. Das ist nicht nur auf die Deals bezogen, sondern auch unter Diverses kommen immer mehr Anfragen, wo man schon gar keine Lust mehr hat, dem Ersteller zu helfen, weil er einfach nur fünf Sekunden Google benutzen müsste. Dazu kommen massenweise Gesuche von Nutzern, die nichts für die Community beigetragen haben, aber dringend irgendwelche Gutscheine oder so benötigen.
Crimson_king14.05.2019 08:34

10€ Rabatt auf alles ohne MBW bei Amazon war der höhepunkt. danach ging es …10€ Rabatt auf alles ohne MBW bei Amazon war der höhepunkt. danach ging es bergab.


Dann hast du aber nicht bei Mastercard Special mitgemacht und Dir nen Luxusurlaub generiert..


Barney14.05.2019 07:55

Ich hänge ja nun berufsbedingt (und auch noch darüber hinaus privat) e …Ich hänge ja nun berufsbedingt (und auch noch darüber hinaus privat) extrem viel auf der Plattform rum und würde der These daher nur eingeschränkt zustimmen. Es ist schon wahr, in manchen Bereichen gibt es definitiv Abnutzungserscheinungen. Besonders zeigt sich das in "klassischen" Kategorien wie Consumer Electronics, wo die großen Händler inzwischen einfach sehr genau wissen, was ein Garant für hohe Temperaturen ist. Da spielt man dann halt lieber alle zwei Tage irgendwelche SD-Karten oder SSDs und geht auf Nummer Sicher, statt sich mal in der Nische auszuprobieren.Genau hier ist allerdings auch Platz für "neue Player", sich vom Angebot der Masse abzugrenzen. Stellenweise sind das kleinere HiFi- oder Foto-Händler, deren Aktionen hier landen und vielleicht nicht ganz so sehr in die Breite gehen, aber dafür tatsächlich mal etwas Ausgefalleneres abdecken. Auf der anderen Seite drängen auch international immer mehr der ganz Großen langsam auf den deutschen Markt, die es preislich selbst im Mainstream-Segment mit den Etablierten aufnehmen können. Wer hat vor zwei Jahren zum Beispiel etwas von Cdiscount oder Galaxus gehört? Dadurch entsteht neuer Wettbewerb, der auch den Preiskampf befeuert und uns spannendere Angebote bringt.Hinzu kommt, dass Mydealz inzwischen weitaus breiter aufgestellt ist als früher, und damit meine ich explizit nicht nur die Themengebiete innerhalb der Redaktion. In den Anfangstagen war es im Prinzip ein Technikblog mit guten Angeboten und enstprechend fachkundigem Klientel, aber wer zum Beispiel über Möbel oder die aktuellen Supermarktpreissenkungen diskutieren wollte, hat eher wenig Anlass dazu gefunden. Heute hingegen gibt es zu jeder gefühlt noch so kleinen Nische Experten (nein, nicht PEP), die "ihren" Bereich akribisch verfolgen und wichtige Infos in den Kommentaren teilen.Genau das ist es, was Mydealz für mich heute an vielen Stellen "spannender" macht als früher. Niedrige Preise sind schön und gut, aber nutzen sich (wie von Einigen hier beobachtet) irgendwann einfach ab. Erst die Diskussion über ein Produkt bringt mir persönlich einen deutlichen Mehrwert gegenüber dem simplen Durchsuchen von idealo oder Geizhals. Klar, da kommt es wie überall, wo verschiedene Meinungen aufeindertreffen, auch mal zu Streitigkeiten, aber genau dieser Austausch kann unglaublich produktiv sein und ist in nromalen Rezensionen praktisch nicht existent.Mydealz gewinnt für mich somit vor allem dann an Attraktivität, wenn die Community größer und "breiter" wird. Gute Preise gehören natürlich dazu und finden sich in meinen Augen auch weiterhin, da brauche ich nur mal meine Kontoauszüge der letzten Monate zu betrachten. Inzwischen überwiegt für mich persönlich aber die "menschliche Komponente".


Ist mal bei euch überlegt worden, das man sich als User stärker die Deals ‚Filter‘ lassen kann. Also mich interessieren einfach keine Supermarkt, China und Schweiz Deals: Wenn ich diese Kategorien einfach Ausschlüssen könnte, würde ich mich mehr auf Deals konzentrieren die ich suche.
Der letzte große Hammer für mich, war eindeutig der -90% Booking.com Gutschein.

Ich muss leider auch zustimmen, dass es kaum noch interessante Deals oder Perlen gibt
shaddon14.05.2019 09:25

Ist mal bei euch überlegt worden, das man sich als User stärker die Deals ‚ …Ist mal bei euch überlegt worden, das man sich als User stärker die Deals ‚Filter‘ lassen kann. Also mich interessieren einfach keine Supermarkt, China und Schweiz Deals: Wenn ich diese Kategorien einfach Ausschlüssen könnte, würde ich mich mehr auf Deals konzentrieren die ich suche.


Hat Fabian schon vor längerer Zeit mal erwähnt, dass das ein wünschenswertes Feature wäre, aber wohl nicht einfach umzusetzen ist, weil du dann jedem Nutzer eine entsprechend personalisierte Seite präsentieren musst.

Und natürlich ist es auch eine Frage, ob das gewollt ist. Die Nutzer sollen ja gerade auch Deals sehen, die sie zu einem Spontankauf verleiten. Gerade bei den Werbekampagnen muss eine gute Reichweite erzielt werden und es sollen auch neue Kunden auf die Händler und Produkte aufmerksam werden.
Tobias14.05.2019 09:20

Gerade deinem letzten Absatz kann ich leider nicht zustimmen. Natürlich …Gerade deinem letzten Absatz kann ich leider nicht zustimmen. Natürlich kommen durch das Wachstum auch einige neue Dealposter mit guten Deals, ausreichend Motivation und am besten noch netten Umgangsformen dazu, aber die Masse an dazugekommenen Nutzern ist das sicher nicht.Inzwischen gibt es massenweise Heuschrecken, die nur auf den nächsten Preisfehler zum Weiterverkauf warten. Außerdem jede Menge Kiddies, die sich die Langeweile in ihrer Freizeit mit geistreichen Kommentaren wie " Cold" oder "Schrott" vertreiben und damit vielen Dealerstellern die Lust zum Posten nehmen.Hier in der Diskussion haben ja jetzt schon einige alte Hasen kommentiert, die alle durch die gesteigerte Reichweite in den letzten Jahren eher einen negativen Trend sehen. Das ist nicht nur auf die Deals bezogen, sondern auch unter Diverses kommen immer mehr Anfragen, wo man schon gar keine Lust mehr hat, dem Ersteller zu helfen, weil er einfach nur fünf Sekunden Google benutzen müsste. Dazu kommen massenweise Gesuche von Nutzern, die nichts für die Community beigetragen haben, aber dringend irgendwelche Gutscheine oder so benötigen.


Die "Leecher" gab es aber schon immer, das ist kein neues Phänomen. Ich habe in meinen Anfangstagen selbst noch günstig Spiele in UK eingekauft und über eBay gewinnbringend an den Mann gebracht.

Wenn wir uns hingegen mal anschauen, wer die meisten Deals einstellt (und wohlgemerkt nicht nur Schrott), dann sind das definitiv nicht nur alte Hasen, sondern auch viele neue Nutzer, die erst in den letzten zwei bis drei Jahren hinzugekommen sind. Dass ein komplett neues Mitglied direkt einen Knaller nach dem anderen raushaut, kommt logischerweise eher selten vor, denn (nicht zuletzt wegen manch ruppiger Umgangsformen) braucht es eine Weile, sich in den "Mydealz-Kosmos" reinzudenken.

shaddon14.05.2019 09:25

Ist mal bei euch überlegt worden, das man sich als User stärker die Deals ‚ …Ist mal bei euch überlegt worden, das man sich als User stärker die Deals ‚Filter‘ lassen kann. Also mich interessieren einfach keine Supermarkt, China und Schweiz Deals: Wenn ich diese Kategorien einfach Ausschlüssen könnte, würde ich mich mehr auf Deals konzentrieren die ich suche.


Ist alles in Arbeit, wenn auch schon seit einiger Zeit. Hätte ich auch lieber heute als morgen, aber an einer vernünftigen Umsetzung hängen viele kleinteilige Dinge mit dran, die man so nicht unbedingt auf dem Schirm hat.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen