Wirkaufens - Ankauf abgelehnt - Kam mit Beschädigung zurück

44
eingestellt am 3. MaiBearbeitet von:"Cookieforaday"
Hallo Mydealzer,

ich habe zu Wirkaufens meine Sony Alpha 7 III eingeschickt.

Ich habe davor Fotos und Videos von der Kamera sowie den Sensor angefertigt (mit einem Staubfreien, sauberen Sensor).
Die Kamera wurde ohne Gründe abgelehnt und kam am Donnerstag per DHL zurück. Ich wollte gerade die Kamera in einen Fotoforum anbieten und mir viel dann das jetzt auf....


1579605.jpg
1579605.jpg
Zuerst kam kam erst eine Mail, dass die Kamera einen weiteren Spezialsten gezeigt werden muss. 2 Stunden später kam die Ablehnung des Ankaufes. Da habe ich mich schon gewundert, da die Kamera in einen Top Zustand war und keine technischen Mangel hatte. Mein Verdacht war dann, das sie den Ankauf nur ablehnen, da der Ankaufspreis mittlerweile um 150€ gefallen ist.

Wie würdet ihr jetzt vorgehen?
Zusätzliche Info
WirKaufens GutscheineSonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
g0d0t03.05.2020 11:22

Die anschreiben und schriftlich geben lassen wie der Zustand war. Dann …Die anschreiben und schriftlich geben lassen wie der Zustand war. Dann über DHL abwickeln.


Was kann DHL dafür? Da hat bei wirkaufens wohl jemand mit dem Finger auf den Sensor getatscht.

Kenne mich da nicht so ganz aus, aber kann man das nicht einfach reinigen?
Bearbeitet von: "Hammett" 3. Mai
Es ist ernst gemeint und ich fasse es kurz:

Du kannst nichts machen.

Überwältige die 5 Phasen (kannst im Internet nachlesen) und lebe dein Leben weiter.
Zuerst mydealz fragen
Ab zur Kripo Fingerabdruck sichern lassen und DNA Test durchführen.
44 Kommentare
Zuerst mydealz fragen
Was willst du machen?
Ob die Beschädigung dort oder vom Versand, weißt du doch nicht...
Avatar
GelöschterUser1180944
Hast du dir die Seriennummer notiert?
Die anschreiben und schriftlich geben lassen wie der Zustand war. Dann über DHL abwickeln.
g0d0t03.05.2020 11:22

Die anschreiben und schriftlich geben lassen wie der Zustand war. Dann …Die anschreiben und schriftlich geben lassen wie der Zustand war. Dann über DHL abwickeln.


Was kann DHL dafür? Da hat bei wirkaufens wohl jemand mit dem Finger auf den Sensor getatscht.

Kenne mich da nicht so ganz aus, aber kann man das nicht einfach reinigen?
Bearbeitet von: "Hammett" 3. Mai
Es ist ernst gemeint und ich fasse es kurz:

Du kannst nichts machen.

Überwältige die 5 Phasen (kannst im Internet nachlesen) und lebe dein Leben weiter.
Hammett03.05.2020 11:24

Was kann DHL dafür? Da hat bei wirkaufens wohl jemand mit dem Finger auf …Was kann DHL dafür? Da hat bei wirkaufens wohl jemand mit dem Finger auf den Sensor getatscht.Kenne mich da nicht so ganz aus, aber kann man das nicht einfach reinigen?


Das ist ja nicht mal der Sensor, sondern nur der Spiegel. Ärgerlich, aber durchaus zu reinigen.
Ab zur Kripo Fingerabdruck sichern lassen und DNA Test durchführen.
yps103.05.2020 11:34

Ab zur Kripo Fingerabdruck sichern lassen und DNA Test durchführen.


Ich würde direkt Interpol einschalten, ggf. sogar eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates einberufen
Bearbeitet von: "Pendal" 3. Mai
Hände weg vor solchen Portalen! Warum nicht einfach Ebay/Ebay Kleinanzeigen und Widerruf ausschließen?
Abhaken und wirkaufens meiden. Verkauf es woanders.

Ich habe zum Beispiel nur gute Erfahrungen machen dürfen mit wirkaufens. Wenn es um Ankaufsplattformen geht, für mich die erste Adresse, aber nicht bei Kamera bzw. Objektiven.
Bearbeitet von: "JPJPJPJPJPJP" 3. Mai
Die Kommentare werden hier auch immer schlimmer ... naja, weils ja nicht deren Eigentum ist, sondern deins.

Schreib den eine Mail, mit den Bildern. Sag ihnen, du hast vorher Fotos gemacht mit einem Kumpel zusammen, der das bezeugen kann. Dann hast du in deinem Beisein die Kamera ohne Beschädigungen eingepackt. Und jetzt bekamst du sie so wieder. Mal sehen was sie dazu sagen.

Natürlich kannst du das rechtlich durchfechten, so lange du alles beweisen kannst - auch mit Zeugen! Aber auch zählt letztendlich vor Gericht: „Recht haben - Recht bekommen“, das sind zwei paar Schuhe.

Die Frage ist, ob es sich lohnt. Und das musst letztendlich du selbst entscheiden.

Vermutlich wird sich das nicht lohnen. Also bei allen möglichen Portalen negative Bewertungen hinterlassen für die, den noch schön mit einer DSGVO Anfrage auf den Sack gehen, dann den Datenschutzbeauftragten des Landes wo die sitzen einschalten, weil die Auskunft nicht ordnungsgemäß ist und dir ins Fäustchen lachen ;-)
Bearbeitet von: "Cokeman" 3. Mai
Avatar
GelöschterUser1180944
tehq03.05.2020 11:32

Das ist ja nicht mal der Sensor, sondern nur der Spiegel. Ärgerlich, aber …Das ist ja nicht mal der Sensor, sondern nur der Spiegel. Ärgerlich, aber durchaus zu reinigen.


Die hat keinen Spiegel.
Cokeman03.05.2020 11:45

Die Kommentare werden hier auch immer schlimmer ... naja, weils ja nicht …Die Kommentare werden hier auch immer schlimmer ... naja, weils ja nicht deren Eigentum ist, sondern deins.Schreib den eine Mail, mit den Bildern. Sag ihnen, du hast vorher Fotos gemacht mit einem Kumpel zusammen, der das bezeugen kann. Dann hast du in deinem Beisein die Kamera ohne Beschädigungen eingepackt. Und jetzt bekamst du sie so wieder. Mal sehen was sie dazu sagen. Natürlich kannst du das rechtlich durchfechten, so lange du alles beweisen kannst - auch mit Zeugen! Aber auch zählt letztendlich vor Gericht: „Recht haben - Recht bekommen“, das sind zwei paar Schuhe. Die Frage ist, ob es sich lohnt. Und das musst letztendlich du selbst entscheiden.Vermutlich wird sich das nicht lohnen. Also bei allen möglichen Portalen negative Bewertungen hinterlassen für die, den noch schön mit einer DSGVO Anfrage auf den Sack gehen, dann den Datenschutzbeauftragten des Landes wo die sitzen einschalten, weil die Auskunft nicht ordnungsgemäß ist und dir ins Fäustchen lachen ;-)


Woher hast du die Info, dass ein Bekannter beim Einpacken dabei war?

Der TE hat sowas das gar nicht erwähnt, oder habe ich was überlesen?
SteveBrickman03.05.2020 11:54

Woher hast du die Info, dass ein Bekannter beim Einpacken dabei war?Der TE …Woher hast du die Info, dass ein Bekannter beim Einpacken dabei war?Der TE hat sowas das gar nicht erwähnt, oder habe ich was überlesen?



Er soll den das Schreiben ....

Ob es so war, weil der TE vergessen hat, das uns mitzuteilen, weiß nur er selbst
Bearbeitet von: "Cokeman" 3. Mai
Für mich sehen beide Fotos so aus, als sei da ein Fingerabdruck drauf. Vielleicht hat der Mitarbeiter versucht, die Kamera so zu entsperren?
Spaß beiseite: Zu Calumet gehen - oder einen anderen Fachgeschäft - und den Sensor reinigen lassen. Rechnung mit Beweisfotos (vor dem Versand und nach Rückerhalt) an das Ankaufsportal senden und um Erstattung bitten.
Cokeman03.05.2020 11:56

Er soll den das Schreiben .... Ob es so war, weil der …Er soll den das Schreiben .... Ob es so war, weil der TE vergessen hat, das uns mitzuteilen, weiß nur er selbst


Cokeman, sei mir nicht böse, aber du beschwerst dich über die anderen User um dann dem TE einen, sagen wir mal vorsichtig, moralisch umstrittenen, Vorschlag zu machen? Etwas bigott am Tage des Herren...
Cokeman03.05.2020 11:45

Die Kommentare werden hier auch immer schlimmer ... naja, weils ja nicht …Die Kommentare werden hier auch immer schlimmer ... naja, weils ja nicht deren Eigentum ist, sondern deins.Schreib den eine Mail, mit den Bildern. Sag ihnen, du hast vorher Fotos gemacht mit einem Kumpel zusammen, der das bezeugen kann. Dann hast du in deinem Beisein die Kamera ohne Beschädigungen eingepackt. Und jetzt bekamst du sie so wieder. Mal sehen was sie dazu sagen. Natürlich kannst du das rechtlich durchfechten, so lange du alles beweisen kannst - auch mit Zeugen! Aber auch zählt letztendlich vor Gericht: „Recht haben - Recht bekommen“, das sind zwei paar Schuhe. Die Frage ist, ob es sich lohnt. Und das musst letztendlich du selbst entscheiden.Vermutlich wird sich das nicht lohnen. Also bei allen möglichen Portalen negative Bewertungen hinterlassen für die, den noch schön mit einer DSGVO Anfrage auf den Sack gehen, dann den Datenschutzbeauftragten des Landes wo die sitzen einschalten, weil die Auskunft nicht ordnungsgemäß ist und dir ins Fäustchen lachen ;-)


Was willst du denn erreichen? Liegt ein Defekt vor oder willst du die Kosten für eine Sensorreinigung einfordern? Wenn du wirklich den Klageweg eingehen willst, kannst du schon mal mit dem Wert der Kamera als Vorleistung rechnen. Für Anwaltskosten, Gutachten und die Kosten für deinen Zeitaufwand.

schni_schna_schnappi03.05.2020 11:39

Hände weg vor solchen Portalen! Warum nicht einfach Ebay/Ebay …Hände weg vor solchen Portalen! Warum nicht einfach Ebay/Ebay Kleinanzeigen und Widerruf ausschließen?


Für Neuware kann ich das nicht bestätigen. Etliche versiegelte Handys aus Vertragsdeals an alle möglichen Ankäufer gesendet und immer den zugesicherten Betrag erhalten, auch wenn der Ankaufspreis in der Zwischenzeit deutlich gefallen und die Frist nur knapp eingehalten worden war.
JPJPJPJPJPJP03.05.2020 12:20

Was willst du denn erreichen? Liegt ein Defekt vor oder willst du die …Was willst du denn erreichen? Liegt ein Defekt vor oder willst du die Kosten für eine Sensorreinigung einfordern? Wenn du wirklich den Klageweg eingehen willst, kannst du schon mal mit dem Wert der Kamera als Vorleistung rechnen. Für Anwaltskosten, Gutachten und die Kosten für deinen Zeitaufwand.



Ich weiß nicht ob ein Defekt vorliegt oder ob man das durch eine Reinigung beheben kann. Auch was der Spaß kostet, kann ich nicht beurteilen. Jedoch kann es ja durchaus sein, dass der Ankäufer kulant ist? Es geht ja lediglich darum, erstmal den Vorfall zu schildern und nachzufragen - und das kostet ja nix?!

Was er dann macht, ob klagen oder „stänkern“, muss er selbst entscheiden.
Cokeman03.05.2020 12:25

Ich weiß nicht ob ein Defekt vorliegt oder ob man das durch eine Reinigung …Ich weiß nicht ob ein Defekt vorliegt oder ob man das durch eine Reinigung beheben kann. Auch was der Spaß kostet, kann ich nicht beurteilen. Jedoch kann es ja durchaus sein, dass der Ankäufer kulant ist? Es geht ja lediglich darum, erstmal den Vorfall zu schildern und nachzufragen - und das kostet ja nix?!Was er dann macht, ob klagen oder „stänkern“, muss er selbst entscheiden.


Sorry, hab dich mit TE verwechselt
SteveBrickman03.05.2020 12:20

Cokeman, sei mir nicht böse, aber du beschwerst dich über die anderen User …Cokeman, sei mir nicht böse, aber du beschwerst dich über die anderen User um dann dem TE einen, sagen wir mal vorsichtig, moralisch umstrittenen, Vorschlag zu machen? Etwas bigott am Tage des Herren...



Meine „Beschwerde“ bezog sich auf die Kommentare, bzgl DNA und Interpol Kommentare ;-)

Und was sollte an meinem Vorschlag moralisch umstritten sein? Wenn er es zusammen mit einem Kumpel eingepackt hat, ist doch alles gut? Ich geh davon aus, dass der TE hier schon wahrheitsgemäße Angaben macht und die Kamera „beschädigt“ zurück kam.
Was macht der Ankäufer in solchen Fällen? „2 Mitarbeiter haben die Kamera kontrolliert. Es gab keine Beschädigungen oder Verschmutzungen von unserer Seite, die Kamera kam so bereits bei uns an.“

Auge um Auge - Zahn um Zahn ....
Wenn man beide Fotos Kontrast verstärkt sieht man den Fehler bereits auf dem ersten Bild . Der Sensor ist stark verschmutzt / verschmiert Evtl wegen unsachgemäßer Reinigung. Das zweite Bild sieht entweder leicht gekippt und damit deutlicher aus oder als ob wirkaufens eine Reinigung durchgeführt hat und dann diese Beschädigung deutlich wurde. Ganz klar das die das nicht ankaufen ... was auch immer das ist das muss ordentlich weg gemacht werden
Ist das erste foto vor dem Einsenden geschossen worden? Weil dort der Mangel ja auch zu sehen ist
Das Bajonett sieht auch nicht mehr ganz frisch aus.
PolloFritto66603.05.2020 13:10

Ist das erste foto vor dem Einsenden geschossen worden? Weil dort der …Ist das erste foto vor dem Einsenden geschossen worden? Weil dort der Mangel ja auch zu sehen ist



Deswegen ist der Hintergrund bei beiden Fotos gleich
Cokeman03.05.2020 11:56

Er soll den das Schreiben .... Ob es so war, weil der …Er soll den das Schreiben .... Ob es so war, weil der TE vergessen hat, das uns mitzuteilen, weiß nur er selbst


Stiftest du ihn zu einer Falschaussage an oder wie sollen wir das das jetzt verstehen? Wolltest du uns DAS mitteilen?

Erkläre mal bitte.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 3. Mai
Die lehnen nicht ab weil der preis gesunken ist. Sie hätten dir ein alternativangebot geschickt wenn sie das gerät so wie es ist hätten annehmen können.
Oh...heute ist Sonntag. Kein Wunder, dass hier so viele Moralapostel unterwegs sind.
Die einzigen hilfreichen Tipps bisher waren der Gang zum Fotohändler für eine Reinigung und vorab wirkaufens eine neutrale, aber bestimmte Mail zu schicken.
Reinigen lassen wirst du sie vor dem erneuten Verkauf ja sicher sowieso müssen, wenn du keine Abstriche machen. willst.
Alles andere ist bis zur Reinigung nur Spekulation.
Ein Grund, warum nich noch nie über diese Firmen verkauft habe. Regel das immer privat. Sobald ich das Geld habe und überzeugt bin einwandfreie Ware zu verkaufen, kann der Käufer machen was er will...
ich würde parallel beim ankäufer und bei dhl reklamieren. das paket war ja sicher versichert verschickt. evtl hast du glück und kannst es so auf unsachgemäßes handling schieben?

ansonsten lehrgeld am besten vorher zustand dokumentieren und mit video einpacken und abgeben. so albern es ist.
Wo sind die Vorher Bilder und das Video? Damit wir den Unterschied sehen können bitte .
psychograsi03.05.2020 16:27

ich würde parallel beim ankäufer und bei dhl reklamieren. das paket war ja …ich würde parallel beim ankäufer und bei dhl reklamieren. das paket war ja sicher versichert verschickt. evtl hast du glück und kannst es so auf unsachgemäßes handling schieben?


DHL hat bei einem Defekt im Sensor überhaupt nichts damit zu tun. Das ist vergeudete Zeit. Man hat bei DHL ja schon schwierigkeiten, berechtigte Ansprüche geltend zu machen. Das hier zählt definitiv nicht dazu.
Wenn die Versandverpackung so schlecht war, dass der Sensor beim Transport so beschädigt wird, bist du als Versender ohnehin selbst Schuld.
KupferNickel03.05.2020 19:13

DHL hat bei einem Defekt im Sensor überhaupt nichts damit zu tun. Das ist …DHL hat bei einem Defekt im Sensor überhaupt nichts damit zu tun. Das ist vergeudete Zeit. Man hat bei DHL ja schon schwierigkeiten, berechtigte Ansprüche geltend zu machen. Das hier zählt definitiv nicht dazu.Wenn die Versandverpackung so schlecht war, dass der Sensor beim Transport so beschädigt wird, bist du als Versender ohnehin selbst Schuld.


genau - und das könnte man ggf dem unternehmen anlasten?
ich weiß ja nicht, wie das paket aussah und ob es korrekt verpackt wurde.
es waren nur denkansätze, ich war nicht dabei.
psychograsi03.05.2020 19:25

genau - und das könnte man ggf dem unternehmen anlasten?ich weiß ja nicht, …genau - und das könnte man ggf dem unternehmen anlasten?ich weiß ja nicht, wie das paket aussah und ob es korrekt verpackt wurde. es waren nur denkansätze, ich war nicht dabei.


Mein Kommentar war nur auf DHL bezogen, weil du sie mit erwähnt hast. Das ist aber Zeitverschwendung.
Zum Rest wurde hier von anderen schon zur Genüge gesagt.
Mich wundert es das bei beiden deiner Fotos schlieren zu sehen sind
Bearbeitet von: "marcelkt" 3. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler