Wizzair - Umlaute im Nachnamen

GelöschterUser348546

Hallo,

ich habe nun mehrmals versucht Wizzair per Telefon (1,99 €pro Anruf) zu erreichen. Es geht neimand ran, und man wird einfach aus der Leitung geschmissen. Auch auf eine Mail oder per Facebook : Keine Reaktion.

Vielleicht kann man ja hier durch Erfahrungswerte helfen:

Im Buchungsprozess darf man keine Umlaute benutzen. Daher habe ich das Ö durch ein OE ersetzt. In Deutschland ist das ja Gang und gebe. Aber ich frage mich, ob das ein Problem in Ungarn sein könnte und nicht lieber geändert werden sollte.

Viele Grüße

Beste Kommentare

Ach Jungs, da gibt es eine iata Regelung für die das genau regelt. Und Umlaute sind mit oe, ae und Co zu schreiben. Euer Name steht so auch in eurem Ausweis. Einfach mal einen Blick auf den maschinenlesbarem Teil werden. Beim perso auf der Rückseite z.b.

Zusätzlich dürfen nach iata Regelung bis zu 3 Buchstaben falsch sein. Solange der Name noch erkennbar ist

23 Kommentare

10170137-pbdj0

Avatar

GelöschterUser348546

Verstehe dein Bild nicht. In Luton musste ich nochmal zum Checkin, weil ich Umlaute als OE ausgeschrieben habe.

denke die kennen das Problem mit Umlauten. In Ungarn hat doch quasi jeder Name ein Umlaut drin. ;-)

Avatar

GelöschterUser348546

SirBothm

denke die kennen das Problem mit Umlauten. In Ungarn hat doch quasi jeder Name ein Umlaut drin. ;-)


Genau dasselbe habe ich mir auch gedacht. Nur man möchte auf Nummer sicher gehen, bevor man dann am Ende Probleme hat. Wie gesagt, in Luton hatte ich mal massive Probleme mit langen Diskussionen (allerdings andere Airline)

ich habe nun mehrmals versucht Wizzair per Telefon (1,99 €pro Anruf) zu erreichen.



Zu geil...

Avatar

GelöschterUser348546

ich habe nun mehrmals versucht Wizzair per Telefon (1,99 €pro Anruf) zu erreichen.


Das krasse ist, dass man ein Emailformular benutzen kann. Als Antwort bekommt man nur : "Wenn Sie eine Frage haben, rufen Sie uns an"

SirBothm

denke die kennen das Problem mit Umlauten. In Ungarn hat doch quasi jeder Name ein Umlaut drin. ;-)



OK, Englands Flughäfen sind aber extrem heftig was Sicherheitsvorkehrungen und generell Kontrollen angeht. Die haben extreme Angst vor Terror. Generell würde ich im Ausland eher u statt ue oder o statt oe schreiben.

SirBothm

OK, Englands Flughäfen sind aber extrem heftig was Sicherheitsvorkehrungen und generell Kontrollen angeht. Die haben extreme Angst vor Terror. Generell würde ich im Ausland eher u statt ue oder o statt oe schreiben.


ACK. Im Ausland lässt man im Zweifelsfall einfach die Punkte weg

Ich habe die Erfahrung (mit anderen Fluglinien) gemacht, dass es besser ist nur den entsprechenden Buchstaben zu benutzen. Also in deinem Fall nur O statt OE. Seitdem ich das so mache gibt es kein Ärger mehr.
Weiß nicht mehr in welchem Land es war, aber da haben die sich so angestellt wegen der "ue", dass die, die Botschaft anrufen mussten um das zu klären, ist aber auch schon Jahre her.

SirBothm

Generell würde ich im Ausland eher u statt ue oder o statt oe schreiben.



sonialex

Ich habe die Erfahrung (mit anderen Fluglinien) gemacht, dass es besser ist nur den entsprechenden Buchstaben zu benutzen. Also in deinem Fall nur O statt OE.



--> Genau das würde ich dir auch für die Zukunft empfehlen. Was Ungarn angeht, glaube ich nicht, dass es da größere Probleme gibt. Der Flughafen dürfte eher Provinzcharakter haben und recht entspannt sein.

Hatten auch mal das Problem und es war eine riesen Rennerei und stress am Flughafen! Fing in Deutschland schon an! Fazit lieber ö anstatt oe...

Achja, hatten vorher auch bei wizz angerufen! Die sind ja auch schlau und verlangen Geld um den Namen zu ändern oder man hat evtl Glück und eine nette Dame dran die Grad Lust hat zu arbeiten.

Ich hab ein ß im Nachnamen. Da geht der Spaß manchmal erst richtig los. Das einfache ändern in ss hätte mich einmal fast meinen Flug gekostet. Hatte dann eine ähnliche Story wie sonialex.
[edit_reasons]
[i]Edited By: Ramoth on Jun 20, 2016 16:00: . [/i] [/edit_reasons]

Ach Jungs, da gibt es eine iata Regelung für die das genau regelt. Und Umlaute sind mit oe, ae und Co zu schreiben. Euer Name steht so auch in eurem Ausweis. Einfach mal einen Blick auf den maschinenlesbarem Teil werden. Beim perso auf der Rückseite z.b.

Zusätzlich dürfen nach iata Regelung bis zu 3 Buchstaben falsch sein. Solange der Name noch erkennbar ist

pupu04

Fazit lieber ö anstatt oe...


Nicht 100% zum Thema:

0180.info/suc…air

Ist vielleicht günstiger als die Hotline.

JohnnyBonjourno

Ach Jungs, da gibt es eine iata Regelung für die das genau regelt. Und Umlaute sind mit oe, ae und Co zu schreiben. Euer Name steht so auch in eurem Ausweis. Einfach mal einen Blick auf den maschinenlesbarem Teil werden. Beim perso auf der Rückseite z.b.Zusätzlich dürfen nach iata Regelung bis zu 3 Buchstaben falsch sein. Solange der Name noch erkennbar ist



​Ryanair lässt dich mit drei falschen Buchstaben definitiv stehen bzw du darfst zahlen.

JohnnyBonjourno hat eigentlich alles gesagt - im Zweifelsfall die kleinlichen ungeschulten Mitarbeiter auch mal darauf aufmerksam machen. An den TE: Perso umdrehen, gucken ob's dort im unteren Teil mit "oe" steht und falls es tatsächlich Stress geben sollte, einfach darauf verweisen. Hab selber einen ß im Namen und hatte bisher mit "ss" noch nie Probleme...

Avatar

GelöschterUser348546

JohnnyBonjourno

iata Regelung t



Ryanair, Wizziar sind keine Mitglieder der iata

Avatar

GelöschterUser348546

AmselKopf

JohnnyBonjourno hat eigentlich alles gesagt - im Zweifelsfall die kleinlichen ungeschulten Mitarbeiter auch mal darauf aufmerksam machen. An den TE: Perso umdrehen, gucken ob's dort im unteren Teil mit "oe" steht und falls es tatsächlich Stress geben sollte, einfach darauf verweisen. Hab selber einen ß im Namen und hatte bisher mit "ss" noch nie Probleme...


Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es Probleme geben wird. Schon gar nicht in Dortmund. Höchstens beim Rückflug. Nur ich kenne tatsächlich neimanden mit Umlaut im Nachnamen, der geflogen ist.

Und seit meiner Erfahrung in Luton bin ich halt einfach Vorsichtig. In erster Linie um mir Stress zu ersparen. Dass ich argumentativ und rechtlich auf der sicheren Seite bin, ist mir bewusst.

AmselKopf

JohnnyBonjourno hat eigentlich alles gesagt - im Zweifelsfall die kleinlichen ungeschulten Mitarbeiter auch mal darauf aufmerksam machen. An den TE: Perso umdrehen, gucken ob's dort im unteren Teil mit "oe" steht und falls es tatsächlich Stress geben sollte, einfach darauf verweisen. Hab selber einen ß im Namen und hatte bisher mit "ss" noch nie Probleme...


AmselKopf

JohnnyBonjourno hat eigentlich alles gesagt - im Zweifelsfall die kleinlichen ungeschulten Mitarbeiter auch mal darauf aufmerksam machen. An den TE: Perso umdrehen, gucken ob's dort im unteren Teil mit "oe" steht und falls es tatsächlich Stress geben sollte, einfach darauf verweisen. Hab selber einen ß im Namen und hatte bisher mit "ss" noch nie Probleme...



Ich muss auch immer beim Eingeben meiner Daten an solche Fälle denken, aber wie gesagt - aufm Perso steht's bei dir doch sicher auch mit oe drauf, oder?

JohnnyBonjourno

iata Regelung t



Ich glaub ich meine auch keine IATA Regelung sondern die ICAO 9303 da geht es um Maschinenlesbare Dokumente.
Wenn ein Ö so ein Problem wäre, was man die Jungs mit Kyrilischen Buchstaben im Pass.

Bin selbst Ö inhaber

Bei der Ticketeingabe bei Germanwings wird aus einem ö automatisch ein o gemacht.
Aus ü wird u...
Somit würde ich einfach die Punkte weglassen. Macht die wenigsten Probleme.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gewinne Reisen im Wert von 10.000€ - Schnapp dir das Golden Ticket! mydealz…600838
    2. Lokal.com: jetzt kann man dort sogar einen Auftragskiller dort beauftragen.…1010
    3. Festivalzelt66
    4. Tarife im Telekom Netz mit LTE und möglichst viel Datenvolumen, allerdings …57

    Weitere Diskussionen