Wlan im Womo

8
eingestellt am 13. Okt 2019
Ich möchte in meinem Wohnmobil ein Wlan-Netzwerk einrichten, habe mir hierzu einen LTE-Router (TP-Link Archer 200) und eine 10GB Datentarif bei T-online besorgt. Eventuell folgt noch eine LTE-Antenne fürs Womo-Dach.
Der Router braucht ziemlich lang zum hochfahren. Kann jemand mir einen besseren vorschlagen?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
8 Kommentare
Was heißt denn ziemlich lange? Ein zwei Minuten wirst du immer brauchen.
Hast du dir schonmal Freenet Funk angeschaut? Das erscheint mir praktischer für den Fall, dass du unregelmäßig wegfährst und Tage-/Wochenweise Internet benötigst.
Mokka72813.10.2019 15:57

Was heißt denn ziemlich lange? Ein zwei Minuten wirst du immer …Was heißt denn ziemlich lange? Ein zwei Minuten wirst du immer brauchen.Hast du dir schonmal Freenet Funk angeschaut? Das erscheint mir praktischer für den Fall, dass du unregelmäßig wegfährst und Tage-/Wochenweise Internet benötigst.


Gilt halt nicht im Ausland.
Was zahlst du für die 10GB? Evtl wäre sonst eine Speedbox ne Alternative...
APC USV davor schalten dürfte bei dem kleinen Ding ewig durchhalten
Bearbeitet von: "Guddi1984" 13. Okt 2019
Ich will den Router direkt ans 12V Bordnetz anschliessen.
Er braucht schon so gefühlte 5 Minuten bis er stabil läuft.
Der Datenvertrag war ein Deal hier, ich glaub Logitel Verivox, kostet € 12,99 im Monat und gilt EU-weit, Zugabe waren Apple Esrpods.
Wir haben den Vorgänger von diesem hier und waren immer sehr zufrieden. „Hochfahren“ dauert ungefähr so lange wie beim Handy, auf jeden Fall unter einer Minute. Verbraucht nicht viel Strom, hing einfach dauerhaft an einem USB-Slot. Falls ihr länger in einem Land seid und mehr Datenvolumen braucht, lohnen sich lokale SIM-Karten. In Polen bekommt man z.B. unbegrenztes LTE für ~10€ für einen Monat. Das Wiki hier ist eine gute Anpaufstelle für solche Infos: prepaid-data-sim-card.fandom.com/wik…ata
Warum kein Handy als Hotspot nutzen?
Ich werd mir, sobald unser Fahrzeug geliefert wird, einen lte Mifi oder ein Dualsim Handy besorgen/ dualsim hätte den Vorteil im Ausland sich eine sim zu besorgen und im Inland über Freenet Funk falls mal benötigt
Ich hab mich gegen Handy Hotspot entschieden, weil der Handyempfang im Auto schlechter ist als am Router (Router mit Richtantennen oder gar Außenantenne) und das Handy dann stark „strahlen“ würde. Außerdem ist mein Handyvertrag mit 1GB und 21mbit zu schwach, zumal oft mehrere Familienmitglieder gleichzeitig im Netz unterwegs sind.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen