WLAN Lösung für einen externen Blu-Ray Combo DVD-Brenner?

Was gibt es denn für (günstige) Lösungen einen Blu-Ray Combo DVD-Brenner nicht per USB Kabel an das Notebook anschließen zu müssen sondern über Air darauf zugreifen zu können (WLAN, Blue-Tooth)?

15 Kommentare

Bei den Datenraten fällt Bluetooth sofort raus und auch über W-Lan wird es schon schwierig. Das ist so ne Nischenlösung die eigentlich kein Mensch brauch (ausser dir scheinbar). Das einzige praktikabele, aber zu teuere wäre ein kleiner Homeserver, den du dir an deinen Router klemmst und der dann über das Übertragungsprotokoll deiner Wahl das Signal an deinen Rechner verteilt.

paslo

Das ist so ne Nischenlösung die eigentlich kein Mensch brauch (ausser dir scheinbar).


Naja, also weches Notebook hat denn einen Blu-Ray Player?

Das einzige praktikabele, aber zu teuere wäre ein kleiner Homeserver, den du dir an deinen Router klemmst und der dann über das Übertragungsprotokoll deiner Wahl das Signal an deinen Rechner verteilt.


Ich könnte es versuchen anstatt eines Druckers an eine Apple Time Capsule zu schließen, da wird aber sicherlich nur ein (1) USB-Port sein. Geräte wie dieses hier amazon.de/Com…mbo haben aber neben dem Datenkabel wohl noch ein zweites USB-Kabel für die Stromversorgung. Kann ich das einfach mit einem USB-Adapter an die Steckdose schließen oder brennt es mir da durch?

paslo

Das ist so ne Nischenlösung die eigentlich kein Mensch brauch (ausser dir scheinbar).

Das einzige praktikabele, aber zu teuere wäre ein kleiner Homeserver, den du dir an deinen Router klemmst und der dann über das Übertragungsprotokoll deiner Wahl das Signal an deinen Rechner verteilt.


Du kannst einem autarkem BR Player an die Time Capsule per WLAN anschließen, über USB geht das aber nicht.

paslo

Du kannst einem autarkem BR Player an die Time Capsule per WLAN anschließen, über USB geht das aber nicht.


Ein autarker Blu-Ray Player ist ein Standalone-Geät? Wie schließt man das an die Time Capsule an?

Im Handuch manuals.info.apple.com/MAN…pdf steht dass man einen USB-Drucker anschließen kann. Davon abgesehen gibt es ( Seite 8 ) nur noch 3 Ethernet Anschlüsse, die zur Verfügung stünden.

paslo

Du kannst einem autarkem BR Player an die Time Capsule per WLAN anschließen, über USB geht das aber nicht.


Über W- oder LAN. Das ist aber nicht die Richtung die du willst, das ermöglicht dir nur bspw. Video on Demand oder ähnliches auf dem BR Player an einem angeschlossenen Fernsehr zu sehen.

Der USB Anschluss kann wirklich nur Drucker verarbeiten, da die TC einen Druck-Server integriert hat, aber keinen Blu-Ray-abspiel-Server oder wie man es auch immer nennen würde.

paslo

Der USB Anschluss kann wirklich nur Drucker verarbeiten, da die TC einen Druck-Server integriert hat, aber keinen Blu-Ray-abspiel-Server oder wie man es auch immer nennen würde.


O.K., das geht also nicht.

Raspberry Pi?

BlackGemy

Raspberry Pi?


Bringt mir der Raspberry ein Laufwerk, auf das ich über WLAN von Windows aus zugreifen kann, oder kann ich auf das Laufwerk nur von RASPBIAN bzw. RASPBMC zugreifen. Kann ich z.B. das Mediacenter RASPBMC vom Notebook aus als Applikation unter Windows aufrufen, und kann man da dann auch ohne Probleme brennen?

Einzige Alternative, die mir einfallen würde wäre ein zweiter Rechner, an den das Laufwerk angeschlossen ist. Das kannst du dann freigeben und über Netzwerk drauf zugreifen.

Aufwendig, aber möglich

JNK

Einzige Alternative, die mir einfallen würde wäre ein zweiter Rechner, an den das Laufwerk angeschlossen ist. Das kannst du dann freigeben und über Netzwerk drauf zugreifen. Aufwendig, aber möglich


Und dann brennen über WLAN? Dauert wahrscheinlich ewig und ist fehleranfällig.
Überhaupt verstehe ich das Problem nicht, die 2-3x im Jahr wenn man was brennen will steckt man das Teil halt kurz an.
Apple User ^^

diarrhoe

die 2-3x im Jahr wenn man was brennen will steckt man das Teil halt kurz an.


O.K., da hast du recht, die paar mal kann ich den Brenner auch direkt per USB anschließen. Ich bräuchte also primär ein Laufwerk für DVDs und Blu-Rays, was ich nicht per USB-Kabel anschließen muss, weil ich mit dem Notebook meist auf der Couch liege, und da ist es einfach ungünstig, wenn da irgendwo am USB-Kabel das Laufwerk dran rum baumelt.

diarrhoe

die 2-3x im Jahr wenn man was brennen will steckt man das Teil halt kurz an.



Mmh an nen aktiven USB Hub mit langem Kabel anschließen:) Sonst been die Möglichkeit mit dem zweiten PC übers Netzwerk. Fürs Lesen sollte das reichen.

O.K., also ich denke ich werde mich mal mit der Raspberry Pi Lösung auseinandersetzen. Streamen vom PC aus soll möglich sein -- laut Inhaltsverzeichnisen von Handbüchern.

Ness

O.K., also ich denke ich werde mich mal mit der Raspberry Pi Lösung auseinandersetzen. Streamen vom PC aus soll möglich sein -- laut Inhaltsverzeichnisen von Handbüchern.



Ich wage einfach mal zu behaupten, da der LAN-Port und USB-Port sich die Bandbreite zur CPU teilen, dass der Raspberry zu lahm ist. Hat jemand Erfahrung mit der USB->LAN Bandbreite?

Das andere Problem wird der Kopierschutz sein. Über eine Freigabe den Kopierschutz weiterreichen?!
Neues internes Bluray-Laufwerk für dein Notebook ist die einfachste Lösung, wenn es denn reinpasst.

Haha die beste Antwort hier Rasperry xD

lol ich krümmel mich weg

viel spaas dann beim filmschauen läuft in super super super super zeitlupe mit gestörtem bild.und ton hängt 2 Stunden hinterher ^-^

Brenne selber über einen externen und da solltest du den schnellst möglichsten Anschluss wählen an nem flotten Pc, der die Daten auch flott überträgt sonst kannst es gleich sein lassen.

Und langsam brennen versteht sich sowieso hoffe ich.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1650
    2. Stage Musical Gutschein47
    3. Smartphone für die Oma56
    4. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren3035

    Weitere Diskussionen