WLAN Router an WLAN Router anschließen

18
eingestellt am 24. Jan
Hallo,

Folgendes ist vorhanden

Im wohnzimmer:
unitymedia Router ohne Wlan
daran ein Asus RT12 Wlsn Router an diesem hängen diverse Geräte per lankabel (ps4,Shield, NAS) und via wlan Laptop, iPhone usw.

jetzt habe ich via lankabel eine Verbindung zum Arbeitszimmer hergestellt, da hätte ich gerne auch stärkeres wlan da das vom Wohnzimmer nicht stark genug ist. Hab mir gedacht dass ich zwischen Fernseher im Arbeitszimmer und dem lankabel vom Wohnzimmer nochmal einen kleinen wlan Router von Asus (nochmal einen RT12) anschließe.

jetzt meine Frage klappt das ? Die quasi als wlan repeater der Quasi wie lankabel versorgt wird, welchen Modus muss ich dann am neues Router wählen ? AP?


Danke
Zusätzliche Info
DiversesElektronik
Beste Kommentare
Backautomat24. Jan

Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei d …Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei deinem Vorhaben müsstest du zwei verschiedene Netzwerke haben. Dein Gerät weiß dann nicht wo es sich einloggen soll.Achtung, Halbwissen.


Jupp Halbwissen und teilweise falsch
18 Kommentare
Kabel vom Router Asus zum Wan des anderen Asus und AP auswählen
Ich habe das selbe heute getan und es funktioniert. Ich hatte in den Kinderzimmern schlechten WLAN, daher war es z.b. nicht möglich über die chromecast 1&1 TV zu gucken. Also hab ich im Kaufland für 40 tacken nen tp link AC 900 Router gekauft. Modell Archer c20. Diesen habe ich via LAN Kabel am Wan port mit einem LAN Port meiner fritzbox verbunden und nutze diesem jetzt quasi als WLAN powerline, repeater, acces point oder wie man das sonst nennt . In meinen Routern musste ich nichts einstellen. Ich musste nur den tp link Router anschließen und die WLAN Geräte die dran sollten damit verbinden
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 24. Jan
Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.

Bei deinem Vorhaben müsstest du zwei verschiedene Netzwerke haben. Dein Gerät weiß dann nicht wo es sich einloggen soll.

Achtung, Halbwissen.
Backautomat24. Jan

Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei d …Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei deinem Vorhaben müsstest du zwei verschiedene Netzwerke haben. Dein Gerät weiß dann nicht wo es sich einloggen soll.Achtung, Halbwissen.


Jupp Halbwissen und teilweise falsch
noname95124. Jan

Jupp Halbwissen und teilweise falsch


Ein Versuch war es wert. Lieber Halbwissen als Nixwissen
Backautomat24. Jan

Ein Versuch war es wert. Lieber Halbwissen als Nixwissen


Halbwissen kann aber auch sehr gefährlich werden.
Dann lieber nichts von sich geben.
Backautomat24. Jan

Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei d …Mach dich schlau was ein WLAN Mesh ist und kaufe dir dafür die Geräte.Bei deinem Vorhaben müsstest du zwei verschiedene Netzwerke haben. Dein Gerät weiß dann nicht wo es sich einloggen soll.Achtung, Halbwissen.


so ein quatsch. wie er sich das denkt, funktioniert das schon. sofern der 2. Router als Access Point läuft. da muss nix dazugekauft werden.
noname95124. Jan

Halbwissen kann aber auch sehr gefährlich werden.Dann lieber nichts von …Halbwissen kann aber auch sehr gefährlich werden.Dann lieber nichts von sich geben.


Drizzt24. Jan

so ein quatsch. wie er sich das denkt, funktioniert das schon. sofern der …so ein quatsch. wie er sich das denkt, funktioniert das schon. sofern der 2. Router als Access Point läuft. da muss nix dazugekauft werden.



Also vom Spender-Routers lanciertaus an WAN vom neuen Router ?
Also Router 1 (Internet, WLAN) muss mit Router 2 (Access Point) per LAN verbunden sein. Router 2 muss in den Einstellungen auf Access Point gestellt werden.
Bei beiden Routern muss das WLAN den identischen Namen sowie den selben WPA2-Schlüssel haben und auf dem selben Kanal laufen.
Der Vorteil eines Access Points ist, dass er nicht wie eine Bridge die Geschwindigkeit halbiert.
Bearbeitet von: "Drizzt" 24. Jan
Ich weiß nicht wie das bei deinem Router ist, aber es gibt Router die nicht auf allen LAN Ports 1 GB bringen. Du solltest also darauf achten, dass du deinen Access Point auch an einen 1GB Port vom Asus hängst.
Ansonsten sollte das problemlos funktionieren.
Drizzt24. Jan

und auf dem selben Kanal laufen


Fast. Auf einem anderen Kanal laufen.

Trotzdem wird es kein gescheites Handover geben für den Preis von Heimgeräten. Ich würde mich nach nem Mesh-System umsehen.
sonygucker24. Jan

Fast. Auf einem anderen Kanal laufen.


Ehh, ja... meine ich doch.

Wie gut das funktioniert, kommt ein wenig auf die verwendete Hardware an. Aber man kann es zumindest mal probieren, wenn der 2. Router eh zuhause rumsteht. Zwischen meiner neuen und alten Fritzbox funktioniert es ganz gut. Habe einen Router im Keller, einen im 1. Stock, verbunden per LAN durch die Wand/Decke.
Bearbeitet von: "Drizzt" 24. Jan
Drizzt24. Jan

Also Router 1 (Internet, WLAN) muss mit Router 2 (Access Point) per LAN …Also Router 1 (Internet, WLAN) muss mit Router 2 (Access Point) per LAN verbunden sein. Router 2 muss in den Einstellungen auf Access Point gestellt werden.Bei beiden Routern muss das WLAN den identischen Namen sowie den selben WPA2-Schlüssel haben und auf dem selben Kanal laufen.Der Vorteil eines Access Points ist, dass er nicht wie eine Bridge die Geschwindigkeit halbiert.


Hmm.... Sehr seltsam. Ich habe in meinen Routern nix einstellen, umstellen müssen oder sonst was, und es läuft 1a. Siehe meinen ersten Beitrag in dem Thema. Muss aber zugeben das ich mich auch gewundert habe
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 24. Jan
sonygucker24. Jan

Fast. Auf einem anderen Kanal laufen.Trotzdem wird es kein gescheites …Fast. Auf einem anderen Kanal laufen.Trotzdem wird es kein gescheites Handover geben für den Preis von Heimgeräten. Ich würde mich nach nem Mesh-System umsehen.


Oder Unifi APs. Da klappt auch die Übergabe

Edit: Was noch zu beachten ist: Schließ das Kabel im Arbeitszimmer an einen LAN Port an, nicht an den WAN Port. Gibt sonst ggf Probleme mit der NAT. Dann kannst / solltest du auf dem neuen Router auch den DHCP abschalten.
Bearbeitet von: "ottinho" 24. Jan
ottinho24. Jan

Oder Unifi APs. Da klappt auch die Übergabe


Afaik nur wenn der Unifi-Controller läuft. Laufen die APs standalone ohne Controller gibt's glaub ich kein Zero-Handoff.
jottlieb25. Jan

Afaik nur wenn der Unifi-Controller läuft. Laufen die APs standalone ohne …Afaik nur wenn der Unifi-Controller läuft. Laufen die APs standalone ohne Controller gibt's glaub ich kein Zero-Handoff.


Zero hand off machen die auch nicht mehr. Dafür Fast Roaming, und das halt auch ohne Controller:
"Starting with firmware version 3.7.26 on the first Gen UniFi AP line, and version 3.7.21 on the second Gen UniFi AP line, UAPs automatically deploy Fast Roaming for improved roaming performance."
Quelle: UBNT
ottinho25. Jan

Zero hand off machen die auch nicht mehr. Dafür Fast Roaming, und das halt …Zero hand off machen die auch nicht mehr. Dafür Fast Roaming, und das halt auch ohne Controller:"Starting with firmware version 3.7.26 on the first Gen UniFi AP line, and version 3.7.21 on the second Gen UniFi AP line, UAPs automatically deploy Fast Roaming for improved roaming performance."Quelle: UBNT



Wow, danke für den Hinweis. Habe gar nicht mitbekommen, dass sie da inzwischen eine neue Technologie haben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler