WLAN über zwei Etagen

10
eingestellt am 8. Nov 2017
Hey, ich wollte mich nicht extra in einem anderen Forum anmelden, deshalb versuche ich erstmal hier mein Glück.

Aktuell haben wir die Fritzbox 7390 mittig in unserer Wohnung platziert. Sie hänge oben an der Seite einer Wand. Die Wohnung ist insgesamt 140qm groß und hat zwei Etagen. Das Arbeitszimmer befindet sich an einem Ende der Wohnung in der zweiten Etagen und wird kaum mit WLAN versorgt. Laptop, Handy und PC können keine stabile und vor allem schnelle Verbindung herstellen. auch PowerLan liefert nur sehr mäßigen Erfolg.

nun habe ich recherchiert und gelesen, dass es Sinn machen kann, das WLAN der Fritzbox zu deaktivieren und ein Gerät von Ubiquiti an die Box anzuschließen.

Macht das Sinn? wenn ja, welches Gerät von der Firma wäre das richtige für meinen Zweck? Welche Lösungen wären noch zu empfehlen?
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
Fritzbox 1750 E Repeater habe ich mit der 7580 auf 2 Etagen.
Ubiquiti Access-Point verwenden.
Lite
Pro
Sollten dir beide stabiles und schnelles WLAN in die Bude zaubern, ist 10 Klassen besser als die dämlichen, gehypten Fritzboxen.
WiFi auf der Fritz!Box deaktivieren und UniFi Produkte kaufen. Wenn es auf ein paar Euro nicht ankommst, nimmste den Pro und hast für ein paar Jahre Ruhe!
Bearbeitet von: "mactron" 8. Nov 2017
Bei Powerline mußt Du aufpassen, was für ein System (stromleitungsmäßig) Du in Deiner Wohnung hast. Bei 1-Leiter-System hast Du keine Probleme, bei 3-Leiter-System mußt Du aufpassen, dass die "Einspeisung" und "Entnahme" auf dem gleichen Leiter erfolgt. Am Sicherungskasten erkennst Du das System an der Breite des FI-Schalters: 1-Leiter: doppelte Breite einer Sicherung, 3-Leiter: 4-fache Breite einer Sicherung. Ich hab mit Powerline und einem WLAN-Access-Point nach einigen Versuchen gute Erfahrungen gemacht.

Noch etwas für die, die sich drüber aufregen wollen, sieht doch gut aus: das hier
Dschidscheriengrien8. Nov 2017

Bei Powerline mußt Du aufpassen, was für ein System (stromleitungsmäßig) Du …Bei Powerline mußt Du aufpassen, was für ein System (stromleitungsmäßig) Du in Deiner Wohnung hast. Bei 1-Leiter-System hast Du keine Probleme, bei 3-Leiter-System mußt Du aufpassen, dass die "Einspeisung" und "Entnahme" auf dem gleichen Leiter erfolgt. Am Sicherungskasten erkennst Du das System an der Breite des FI-Schalters: 1-Leiter: doppelte Breite einer Sicherung, 3-Leiter: 4-fache Breite einer Sicherung. Ich hab mit Powerline und einem WLAN-Access-Point nach einigen Versuchen gute Erfahrungen gemacht.Noch etwas für die, die sich drüber aufregen wollen, sieht doch gut aus: das hier



Da man nicht das ganze Haus auf 1 Phase legt, sehe ich hier das Hauptproblem.
Sche8. Nov 2017

Da man nicht das ganze Haus auf 1 Phase legt, sehe ich hier das …Da man nicht das ganze Haus auf 1 Phase legt, sehe ich hier das Hauptproblem.



Wer sich so'n Powerline-Blödsinn unbedingt antun will, für den gibt's Phasenkoppler.
sonygucker8. Nov 2017

Wer sich so'n Powerline-Blödsinn unbedingt antun will, für den gibt's P …Wer sich so'n Powerline-Blödsinn unbedingt antun will, für den gibt's Phasenkoppler.



Ist schon bekannt, aber die sollte auf jeden Fall ein Elektriker einbauen!
Verfasser
Ich danke euch! Ich habe soeben die Pro-variante bestellt.
diggerydigsby9. Nov 2017

Ich danke euch! Ich habe soeben die Pro-variante bestellt.



120 €? Ich hätte einfach einige Meter LAN-Kabel (in die obere Etage) verlegt und dann am Ende einen billigen WLAN-Router angeschlossen.
Verfasser
Leider hat der AP nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Das Surface hat -77dbm und mein Rechner -86dbm. Es kommt also quasi nach wie vor nichts. Jetzt überlege ich, ob ich nicht wieder auf PowerLan mit WLan umsteige. Aber welches Produkt ist stabil, schnell und empfehlenswert?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler