Wo ETFs günstig verkaufen?

12
eingestellt am 19. Jul 2017
Hallo an die Investoren-Gemeinde,

wo verkauft Ihre eure ETFs günstig?

Möchte dieses Jahr noch den Sparer-Pauschbetrag nutzen und dazu meine thesaurierenden Swapper verkaufen und direkt wieder kaufen.

Da ich noch nie verkauft habe, wollt ich fragen ob jemand Tipps hat wo man das günstig veranlassen kann. Depotüberträge sind ja kostenlos und daher würd es sich evtl. sogar lohnen vor dem Verkauf die ETFs auf ein anderes Depot zu übertragen?

Wie verkauft ihr die ETFs, hab z.B. bei der Consorsbank mehrere Auswahlmöglichkeiten:

Consorsbank Preis / TG
XETRA
außerbörslicher Handel
Frankfurt
Stuttgart
München
etc.

Was sind die Unterschiede/Vorteile?

Danke euch für Tipps und Ratschläge!
Zusätzliche Info
Diverses
12 Kommentare
Gebannt
Die Consorsbank berät telefonisch und das sogar gut...Mann, Mann...
Denk an das neue Investmentsteuergesetz zum 1.1.2018. Alles wird fiktiv zum 31.12.2017 verkauft. Dein bis dahin angelaufenen Gewinne gelten dann ab 1.1 als neu verkauft und werden daher nicht versteuert. Also hast du keinen steuerlichen Vorteil sie 2017 zu verkaufen
Verfasser
Kaufzwang19. Jul 2017

Die Consorsbank berät telefonisch und das sogar gut...Mann, Mann...

Eine Bank berät einen so gut wie nie, sondern verkauft!
Bei Stiftung Warentest bekommen die Banken auch immer mehr als dürftige Bewertungen für ihre "Beratungsleistungen", also ist es wohl legitim auch mal die Community zu fragen oder nicht?
Also spar dir deinen Kommentar wenn du nur zum rumstinkern gekommen bist...
Verfasser
Duldump19. Jul 2017

Denk an das neue Investmentsteuergesetz zum 1.1.2018. Alles wird fiktiv …Denk an das neue Investmentsteuergesetz zum 1.1.2018. Alles wird fiktiv zum 31.12.2017 verkauft. Dein bis dahin angelaufenen Gewinne gelten dann ab 1.1 als neu verkauft und werden daher nicht versteuert. Also hast du keinen steuerlichen Vorteil sie 2017 zu verkaufen


Danke für diesen Ratschlag und die Hilfe! Das höre ich tatsächlich zum ersten Mal, aber richtig verstehen tu ich es trotzdem noch nicht...

Alles wird fiktiv dieses Jahr noch verkauft, das heißt ich nutze meine Sparer-Pauschbetrag also durch diesen fiktiven Verkauf automatisch aus und soll deshalb nicht verkaufen?

Der Satz das meine Gewinne ab 1.1 als "neu verkauft" gelten verstehe ich nicht.

Hast du vielleicht einen Artikel oder eine Quelle wo man das (verständlich) nachlesen kann?

Zur Info: Meine ETFs wurden alle nach 2009 geordert.
Bearbeitet von: "obi90" 19. Jul 2017
Admin
Richtig, weil in Zukunft die Abgeltungssteuer jährlich als Pauschale abgerechnet werden soll. Klingt erstmal scheiße, spart aber gerade bei ausländischen ETFs einiges an Arbeit. Wenn Du unter 801€ (alleinlebend, bzw. 1602€ verheiratet) bleibst, ist es steuerfrei.
de.wikipedia.org/wik…nd)

Welcher Verkaufsplatz am günstigsten ist, musst Du leider bei Deiner Bank fragen. Weil jeder Bank dafür unterschiedliche Gebühren nimmt. Aber guck nicht nur auf die Gebühren, sondern auch auf den Kurs am Handelsplatz.
obi9019. Jul 2017

Alles wird fiktiv dieses Jahr noch verkauft, das heißt ich nutze meine …Alles wird fiktiv dieses Jahr noch verkauft, das heißt ich nutze meine Sparer-Pauschbetrag also durch diesen fiktiven Verkauf automatisch aus und soll deshalb nicht verkaufen?


Es wird alles nur für die neuen Regelungen ab 2018 fiktiv verkauft und anschließend wieder fiktiv gekauft. Dein Sparer-Pauschbetrag von 2017 wird dadurch nicht berührt.

Du hast eigentlich vor deine ETF zu verkaufen um deine Gewinne zu sichern das brauchst aber nicht da dies automatisch passiert. Alle Anteile und Gewinne von vor dem 31.12.17 gelten am 1.1.18 als neu angeschafft und unterliegen damit keiner steuerpflichtig, da ja nur Gewinne steuerpflichtig sind.

obi9019. Jul 2017

Der Satz das meine Gewinne ab 1.1 als "neu verkauft" gelten verstehe ich …Der Satz das meine Gewinne ab 1.1 als "neu verkauft" gelten verstehe ich nicht.


neu gekauft ist hier richtig.

obi9019. Jul 2017

Hast du vielleicht einen Artikel oder eine Quelle wo man das …Hast du vielleicht einen Artikel oder eine Quelle wo man das (verständlich) nachlesen kann?


Unter Die neue Investmentbesteuerung Teil IV – Bestandsschutz findest du ne gute Erklärung und auch eine Beispielrechnung
finanztip.de/ind…tz/
Günstig VERkaufen?! Und teuer EINkaufen? <-;<
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 19. Jul 2017
Duldump19. Jul 2017

Denk an das neue Investmentsteuergesetz zum 1.1.2018. Alles wird fiktiv …Denk an das neue Investmentsteuergesetz zum 1.1.2018. Alles wird fiktiv zum 31.12.2017 verkauft. Dein bis dahin angelaufenen Gewinne gelten dann ab 1.1 als neu verkauft und werden daher nicht versteuert. Also hast du keinen steuerlichen Vorteil sie 2017 zu verkaufen



Muss jetzt doch nochmal nachfragen. Bezieht sich deine Aussage nicht auf Altfonds die vor 2009 gekauft wurden oder gilt das auch für Fonds / ETFs die danch gekauft worden sind. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mabu8019. Sep 2017

Muss jetzt doch nochmal nachfragen. Bezieht sich deine Aussage nicht auf …Muss jetzt doch nochmal nachfragen. Bezieht sich deine Aussage nicht auf Altfonds die vor 2009 gekauft wurden oder gilt das auch für Fonds / ETFs die danch gekauft worden sind. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


Sowohl als auch
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 3. Okt 2017
Duldump20. Sep 2017

Sowohl als auch



Also werden alle Erträge die ich dieses Jahr aus ETFs gewonnen habe mir steuerfrei gestellt, weil die Fonds zum Jahresende auf null gestetzt werden? Das wäre ja schon ein ordentliches Steuergeschenk?
Mabu8020. Sep 2017

Also werden alle Erträge die ich dieses Jahr aus ETFs gewonnen habe mir …Also werden alle Erträge die ich dieses Jahr aus ETFs gewonnen habe mir steuerfrei gestellt, weil die Fonds zum Jahresende auf null gestetzt werden? Das wäre ja schon ein ordentliches Steuergeschenk?


Ich interpretiere es so, dass alle bis 2017 gemachten Erträge damit de facto steuerfrei sind
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler