Wo gibt es günstig Beglaubigungen?

24
eingestellt am 31. Mai 2015
Hallo, weiss jemand, wo ich günstig Beglaubigungen herbekomme? Das Bürgeramt meiner Stadt ist sehr teuer (5€/Dokument) und ich bräuchte schon ein paar... die Schule fällt leider weg.

Habe was gelesen von Kirche, Krankenkassen und Sparkassen... stimmt das und was bezahlt mann dort so? Wird das überall akzeptiert?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Der Bundespräsident unterschreibt alles

24 Kommentare

die AOK wollte für eine Zeugnis Beglaubigung 2.50 €. Die TK gleich nebenan hat es kostenfrei beglaubigt.

wird auch Überall akzeptiert

ich hatte dies damals auch mal bei meiner KK machen lassen. Bin einfach hin. Im Gespräch merkte man, dass dies wohl nicht die Regel sei, aber da ich bzgl. des Grunds der Beglaubigungen gut ins Gespräch mit dem Herren kam lief das ohne Probleme.

Avatar

GelöschterUser57388

Pastor

Gott.

...beim König von Bayern?


Pfarrheim, wenn es schulzeugnis ist dann die schule selbst

Der Bundespräsident unterschreibt alles

Schulzeugnis kostet in der schule meist deutlich weniger.
Pfarramt oder solche pseudoämter werden nicht immer anerkannt (im Norden weniger), da wäre ich vorsichtig.
Je nachdem was du beglaubigt haben musst, wäre die beste Anlaufstelle die, von der du das original hast.

Hatte damals für die Uni gebraucht. AOK Berlin war kostenlos und wie viel ich wollte.

Oftmals werden Beglaubigungen von Pfarrämtern etc nicht mehr anerkannt. Deshalb bleibt wohl nur der Biss in den sauren Apfel.
Alternativ: Falls es um Bewerbungen geht bieten die Arbeitgeber selbst oft auch eine Möglichkeit der Beglaubigung im Zuge der Berufsberatung. Zum Beispiel bei Polizei, Zoll u.a.

Imadog

Der Bundespräsident unterschreibt alles


gauck war ja auch mal pastor. (_;)

Die Polizei macht das auch - müsstest dich allerdings bewerben aber im Rahmen des Vorstellungsgesprächs bekommst du so viele Stempel wie du willst :P

Xysos

Die Polizei macht das auch - müsstest dich allerdings bewerben aber im Rahmen des Vorstellungsgesprächs bekommst du so viele Stempel wie du willst :P



Und am Ende eine Anzeige wegen Betrugs X)

Die wichtigste Frage ist: Was für Dokumente willst du beglaubigen? Öffentliche Beglaubigungen gehen nur beim Notar oder Gericht und da kosten die ersten 50 Seiten (schwarz/weiß) nur 50 Cent, alles danach 15 Cent.

Der Notar könnte dir alles beglaubigen, das Gericht nur, wenn es die Dokumente braucht.

Die Sparkassen machen das kostenlos, jedoch weiss das nicht jeder. Ich habe meins auch dort machen lassen. Man muss erstmal herausfinden, wer den Siegel hat.

Avatar

GelöschterUser57388

beneschuetz

Die Sparkassen machen das kostenlos, jedoch weiss das nicht jeder. Ich habe meins auch dort machen lassen. Man muss erstmal herausfinden, wer den Siegel hat.


Vergessen Sie der die das. Es gibt nur den.

Sepp Blatter macht das auch gerne

Falls du amtliche Beglaubigungen brauchst um dich für einen Studienplatz zu bewerben, lass die Finger weg von Krankenkassen, Sparkassen und Pfarrämtern! Viele Universitäten erkennen solche Bnicht an! Zur amtlichen Beglaubigung berechtigt sind nämlich nur Gemeinden, Landkreise, Verwaltungsbehörden, Gerichte und Notare. Mach dich erstmal schlau, was anerkannt wird oder nicht. Ansonsten geht hinterher wegen sowas vielleicht noch der Studienplatz flöten. Ich spreche aus Erfahrung.

peffy

Schulzeugnis kostet in der schule meist deutlich weniger. Pfarramt oder solche pseudoämter werden nicht immer anerkannt (im Norden weniger), da wäre ich vorsichtig. Je nachdem was du beglaubigt haben musst, wäre die beste Anlaufstelle die, von der du das original hast.



Da wäre ich vorsichtig. Sobald so etwas nicht angenommen wird klagen.
§33 + §34 des Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) des BUNDES sieht vor, dass siegelführende Behörden eine AMTLICHE Beglaubigung machen dürfen. Öffentlich-rechtliche Kirchen werden dabei als siegelführende Behörde gesehen.

Möchte jemand also von dir stattdessen was kostenpflichtiges, unbedingt die jeweilige Kirche informieren - darüber hast du dann nicht den Stress mit einer Klage und die nichtannehmende Stelle überlegt sich das nichtannehmen in Zukunft mehrmals.

Gerade Unis erkennen es deswegen im Normalfall an.

Krankenkassen und Sparkassen sind KEINE siegelführenden Behörden - so etwas muss niemand anerkennen.

elmoandzoey

Falls du amtliche Beglaubigungen brauchst um dich für einen Studienplatz zu bewerben, lass die Finger weg von ... Pfarrämterng.



Falsch Pfarrämter (sofern sie einer anerkannten Kirche angehören und ein Dienstsiegel führen) sind nach den Verwaltungsverfahrensgesetz des Bundes als siegelführende Behörde anerkannt und damit hat keine Universität diese abzulehnen. Und ja - Erfahrung und Rechtskenntnis. Es ist dann kein Problem die Uni zu verklagen, wenn sie sich nicht an Bundesrechte halten.Kann sich finanziell lohnen, aber sobald man sie darauf hinweist wird man sehr schnell nachträglich immatrikuliert ( ;-) )

Nachtrag: Sparkassen sind es nicht nach Bundesgesetz, sondern länderabhängig. Deswegen gelten sie nicht bundesweit als siegelführend und müssen daher nicht in jedem Bundesland anerkannt werden. Krankenkassen sind dies soweit ich weiß nirgends.

Da geb ich dir recht, wenn sie ein Dienstsiegel führen und einer anerkannten Kirche angehören, dann dürfen die das. Da ging die Fußnote aus dem copy/paste flöten.... Bei uns kommt meistens die nicht anerkannte bzw. auch bisweilen die ausländische Kirche zum tragen. Die wird halt nicht anerkannt.

Hatte ja auch dazugeschrieben, dass der TE sich erstmal schlau machen sollte, was denn von der Uni anerkannt wird (wenn es tatsächlich um eine Unibewerbung geht). Hier im Süden werden Sparkassen und Banken jedenfalls nicht anerkannt, dass scheint aber wohl landesabhängig anders zu sein. Allerdings müssen an den meisten Unis hier in der Gegend die Kopien auch nicht mehr amtlich beglaubigt werden.....

beneschuetz

Die Sparkassen machen das kostenlos, jedoch weiss das nicht jeder. Ich habe meins auch dort machen lassen. Man muss erstmal herausfinden, wer den Siegel hat.

Du wirst ihm doch verzeihen, daß er sich geringfügig verschrieben hat. Eigentlich und korrekterweise hatte er schreiben wollen: "Man muss erstmal herausfinden, wer dem Siegel hat."

Gab es hier nicht gestern nen Stempel-Deal?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text