Wo leere Tonerkartuschen verkaufen

26
eingestellt am 5. FebBearbeitet von:"boerse"
Gibt es inzwischen gute Seiten, die leere Tonerkartuschen abkaufen? Mit kostenlosem Hinversand, usw.

Danke.

Habe einen Anbieter gefunden: kostenfreie Paketmarke für min. 12 originale Tonerkartuschen
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
lolnickname05.02.2020 00:34

Kommentar gelöscht


Da du wieder löschen wirst, da steht (stand) "Hausmüll und fertig".

Lustig, wie du immer wieder in derartigen Themen auftauchst und deine beschränkte Geisteshaltung darbietest. Das Thema Müll scheint dir dabei besonders am Herzen zu liegen.
26 Kommentare
Amoled05.02.2020 00:49

Ein bisschen ignorant heute?


Nicht nur heute
Sowas kann man verkaufen
Toner kann man verkaufen. Nur original und kommt auf den Hersteller an
ich hab Hirnverstand gelesen.
lolnickname05.02.2020 00:50

Nicht nur heute


Bin beileibe kein Schüler, der sich Freitags gerne frei nimmt, aber sowas muss wirklich nicht sein. Patronen u.ä. sammeln und dann einmal im Jahr zum Gefahrmüll bringen.
lolnickname05.02.2020 07:47

Kommentar gelöscht



Zwischen Mülltrennung und Chemikalien u.ä. Schadstoffe in den Hausmüll zu werfen liegt ein (großer) Unterschied.
lolnickname05.02.2020 00:34

Kommentar gelöscht


Da du wieder löschen wirst, da steht (stand) "Hausmüll und fertig".

Lustig, wie du immer wieder in derartigen Themen auftauchst und deine beschränkte Geisteshaltung darbietest. Das Thema Müll scheint dir dabei besonders am Herzen zu liegen.
Amoled05.02.2020 00:44

[Bild] Kommunale Sammelstelle!


Sagt sich so einfach. Ansprache dort: "Nehmen wir nicht, auch das Schadstoffmobil nicht. Müssen Sie an den Hersteller zurückschicken."

Problem: Wiederaufbereitete Dinger nehmen die "Originalhersteller" nicht zurück. Zwar könnte man natürlich die Rücksendelabel (in meinem Fall Brother) nutzen und das leere Klump trotzdem wieder zum Hersteller (nach Holland!) unter Angabe einer nicht-existenten Absenderadresse zurückschicken, aber das ist doch auch Blödsinn...

Und ja, bei mir ist ein leerer Toner letztendlich auch mal im Hausmüll gelandet. Ich trenne meinen Müll, fahre grundsätzlich alles zum Wertstoffhof (von Batterien bis Speiseöl) und hab wegen dem Toner kein schlechtes Gewissen. Wenns einem unnötig schwer gemacht wird, ist das eben die Konsequenz. Ich meine wir reden hier von einer leeren Toner-Kartuschen und nicht von PCB-Öl oder Asbest-Schindeln...
Bearbeitet von: "l0rn" 5. Feb
l0rn05.02.2020 09:20

Sagt sich so einfach. Ansprache dort: "Nehmen wir nicht, auch das …Sagt sich so einfach. Ansprache dort: "Nehmen wir nicht, auch das Schadstoffmobil nicht. Müssen Sie an den Hersteller zurückschicken."Problem: Wiederaufbereitete Dinger nehmen die "Originalhersteller" nicht zurück. Zwar könnte man natürlich die Rücksendelabel (in meinem Fall Brother) nutzen und das leere Klump trotzdem wieder zum Hersteller (nach Holland!) unter Angabe einer nicht-existenten Absenderadresse zurückschicken, aber das ist doch auch Blödsinn...Und ja, bei mir ist ein leerer Toner letztendlich auch mal im Hausmüll gelandet. Ich trenne meinen Müll, fahre grundsätzlich alles zum Wertstoffhof (von Batterien bis Speiseöl) und hab wegen dem Toner kein schlechtes Gewissen. Wenns einem unnötig schwer gemacht wird, ist das eben die Konsequenz. Ich meine wir reden hier von einer leeren Toner-Kartuschen und nicht von PCB-Öl oder Asbest-Schindeln...


Jeder Saturn hat eine Sammelbox
mtz05.02.2020 09:43

Jeder Saturn hat eine Sammelbox


Wenn dem tatsächlich so ist, coole Sache
lolnickname05.02.2020 08:18

Kommentar gelöscht



Und woher kommt dieses Wissen? Ich habe in der Kreislaufwirtschaft gearbeitet und dort etwas andere Erfahrungen gemacht.
Ich geb die auch immer bei Saturn ab, gar kein Problem 🏻
klipsch105.02.2020 12:09

Ich geb die auch immer bei Saturn ab, gar kein Problem 🏻


Eigentlich jeder Händler der die verkauft hat auch eine Sammelbox. Meist sogar für einen “guten Zweck“

Heavy User können sich eine Sammelbox auch nach Hause bestellen und kostenlos abholen lassen wenn diese voll ist
l0rn05.02.2020 09:20

Sagt sich so einfach. Ansprache dort: "Nehmen wir nicht, auch das …Sagt sich so einfach. Ansprache dort: "Nehmen wir nicht, auch das Schadstoffmobil nicht. Müssen Sie an den Hersteller zurückschicken.


Interessant. Da würde ich mich mal an den zuständigen Abfallverband wenden und Fragen. Im Abfallratgeber meines Bundeslandes wird explizit darauf hingewiesen, dass Wertstoffhöfe Tinte und Toner annehmen und diese nicht in den Restmüll sollen. Alternativ lagern und beim nächsten Gang zum Elektromarkt mitnehmen wie geschrieben wurde.
Bearbeitet von: "Amoled" 5. Feb
Wie kommt man als Privatperson auf so einen hohen Verbrauch an Tonern, dass man sich Gedanken darüber macht, ob man die Dinger verkaufen könnte?!?!
Bearbeitet von: "headhunter74" 5. Feb
headhunter7405.02.2020 16:29

Wie kommt man als Privatperson auf so einen hohen Verbrauch an Tonern, …Wie kommt man als Privatperson auf so einen hohen Verbrauch an Tonern, dass man sich Gedanken darüber macht, ob man die Dinger verkaufen könnte?!?!


Also ich drucke immer meine e-Mails aus
Cr4cker05.02.2020 09:55

Und woher kommt dieses Wissen? Ich habe in der Kreislaufwirtschaft …Und woher kommt dieses Wissen? Ich habe in der Kreislaufwirtschaft gearbeitet und dort etwas andere Erfahrungen gemacht.


Hmmmm, das glaube ich nicht. Oder vielleicht in eurer Gegend. Frag mal in den Müllheizkraftwerken was die dort verbrennen. Ob da vorher noch groß sortiert wird. Zur not mal eine Führung mitmachen.
headhunter7405.02.2020 16:29

Wie kommt man als Privatperson auf so einen hohen Verbrauch an Tonern, …Wie kommt man als Privatperson auf so einen hohen Verbrauch an Tonern, dass man sich Gedanken darüber macht, ob man die Dinger verkaufen könnte?!?!



Wie kommt man überhaupt darauf, das er als Privatperson handelt.
In der Anfrage steht nämlich absolut nichts davon.
Persona_non_grata05.02.2020 19:55

Wie kommt man überhaupt darauf, das er als Privatperson handelt.In der …Wie kommt man überhaupt darauf, das er als Privatperson handelt.In der Anfrage steht nämlich absolut nichts davon.


Wenn er es gewerblich täte, wüsste er das und bräuchte nicht fragen.
headhunter7405.02.2020 20:30

Wenn er es gewerblich täte, wüsste er das und bräuchte nicht fragen.



Oh ja, das ist richtig einleuchtend.
Na gut, er handelt privat. Woher willst du wissen, das ER soviel verbraucht und einfach nur in der Nachbarschaft, vom Betrieb ect. einsammelt?
Persona_non_grata05.02.2020 20:41

Oh ja, das ist richtig einleuchtend.Na gut, er handelt privat. Woher …Oh ja, das ist richtig einleuchtend.Na gut, er handelt privat. Woher willst du wissen, das ER soviel verbraucht und einfach nur in der Nachbarschaft, vom Betrieb ect. einsammelt?


Du hast es verstanden. Wenn er die leeren Tonerkartuschen vom Betrieb mitnimmt (weil er es hoffentlich darf und nicht klaut) und damit alla Pfandpflaschensammeln aus Mülleimern seinen Lebensunterhalt aufbessern möchte, wird er 100%ig einen Ankäufer finden. Nur ist er zu faul, um selbst 5 Worte in die Google Suche einzugeben und möchte die Gemeinde hier vor den Karren spannen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler