Woher kommen plötzlich die ganzen Mydealzer mit "Klarnamen" und "echtem" Profilbild?

Vielleicht ist es Euch ja auch aufgefallen, aber in letzter Zeit tauchen hier immer wieder Deals oder Diskussionen von ganz frischen Usern auf, die sich mit vermeintlichem Klarnamen anmelden und dazu auch noch ein vermeintlich echtes Profilbild nehmen. Das Schema ist immer das gleiche. Vorname.Nachname und ein hochauflösendes Bild einer echten Person.

Meine Vermutung(en):

Größtenteils Eigenwerbung. Mit den Profilen soll eine gewisse Se­ri­o­si­tät suggeriert werden, damit die Eigenwerbung nicht auffällt.

Ergebnis der jüngsten Werbemaßnahmen? Ist das jetzt die breite Masse der Bevölkerung, die auch offen ihre Identität auf Mydealz preisgibt?

Letzteres halte ich für eher unwahrscheinlich. Ich glaube eher, dass inzwischen auch die letzte Firma erkannt hat, wie profitabel es ist, auf Mydealz Sachen zu posten.

Was denkt ihr?

Beliebteste Kommentare

beneschuetzvor 4 m

Ich nutze seit 2011 einen Klarnamen.


Wow.

Admin

@SeeeD hat es schon korrekt beantwortet. Bei Anmeldung über Facebook nehmen wir den Namen und das Profilbild, das Facebook uns liefert. Gibt ja inzwischen sogar viele Seiten, bei denen Kommentieren nur noch mit Facebook-Account möglich ist. Das wollen wir natürlich nicht, allerdings würde es teilweise wohl helfen...

Die wollen wir hier nicht!

Ich vermute eher eine Anmeldung über Facebook? Und das dabei gleich der echte Namen und das Bild für den Account verwendet werden.
Ist für die User sehr "angenehm". Mit einem Klick ist man registriert und kann sich über Facebook anmelden.

31 Kommentare

Passend dazu dieser thread: mydealz.de/dis…166





Ich vermute eher eine Anmeldung über Facebook? Und das dabei gleich der echte Namen und das Bild für den Account verwendet werden.
Ist für die User sehr "angenehm". Mit einem Klick ist man registriert und kann sich über Facebook anmelden.

SeeeDvor 2 m

Ich vermute eher eine Anmeldung über Facebook? Und das dabei gleich der echte Namen und das Bild für den Account verwendet werden. Ist für die User sehr "angenehm". Mit einem Klick ist man registriert und kann sich über Facebook anmelden.


Und wie lange ist das schon möglich? Seit dem neuen Design? Vorher habe ich diese Masse an Usern mit echten Namen und Profilbildern nicht so wahrgenommen.
Bearbeitet von: "Crythar" 15. November

Crytharvor 41 m

Und wie lange ist das schon möglich? Seit dem neuen Design? Vorher habe ich diese Masse an Usern mit echten Namen und Profilbildern nicht so wahrgenommen.


Glaube das war schon etwas vorm neuen Design so, aber wenn dann nicht lange. Hatte das auch schon mal gesehen

Die klassischen RTL Zuschauer

Admin

@SeeeD hat es schon korrekt beantwortet. Bei Anmeldung über Facebook nehmen wir den Namen und das Profilbild, das Facebook uns liefert. Gibt ja inzwischen sogar viele Seiten, bei denen Kommentieren nur noch mit Facebook-Account möglich ist. Das wollen wir natürlich nicht, allerdings würde es teilweise wohl helfen...

Die wollen wir hier nicht!

Davidvor 28 m

@SeeeD hat es schon korrekt beantwortet. Bei Anmeldung über Facebook nehmen wir den Namen und das Profilbild, das Facebook uns liefert. Gibt ja inzwischen sogar viele Seiten, bei denen Kommentieren nur noch mit Facebook-Account möglich ist. Das wollen wir natürlich nicht, allerdings würde es teilweise wohl helfen...



Macht nix, die haben auch keinen echten Namen von mir

Ich nutze seit 2011 einen Klarnamen.

beneschuetzvor 4 m

Ich nutze seit 2011 einen Klarnamen.


Wow.

beneschuetzvor 40 m

Ich nutze seit 2011 einen Klarnamen.



aso heißt also uetz benesch

beneschuetzvor 1 h, 47 m

Ich nutze seit 2011 einen Klarnamen.



EIN klarnamen muß ja nicht DEIN klarnamen sein !!! --- erwischt, oder ?
Bearbeitet von: "kinkel-2" 16. November

Davidvor 4 h, 33 m

@SeeeD hat es schon korrekt beantwortet. Bei Anmeldung über Facebook nehmen wir den Namen und das Profilbild, das Facebook uns liefert. Gibt ja inzwischen sogar viele Seiten, bei denen Kommentieren nur noch mit Facebook-Account möglich ist. Das wollen wir natürlich nicht, allerdings würde es teilweise wohl helfen...



Helfen bei was? Fake Accounts hat doch jeder zur Hand. Würde vielleicht dazu führen, dass weniger los ist weil die Leute ohne Fake Account keinen Bock haben sich anzumelden.

Meinen Namen kann auch jeder ganz Klar lesen.

Geizivor 45 m

Meinen Namen kann auch jeder ganz Klar lesen.


Stimmt, mein lieber Geili....

Admin

lolnicknamevor 1 h, 55 m

Helfen bei was? Fake Accounts hat doch jeder zur Hand. Würde vielleicht dazu führen, dass weniger los ist weil die Leute ohne Fake Account keinen Bock haben sich anzumelden.


a) Nicht von sich auf andere schließen und b) widerspricht der Text des Threads schon dem zweiten Teil deiner Aussage:

Vielleicht ist es Euch ja auch aufgefallen, aber in letzter Zeit tauchen hier immer wieder Deals oder Diskussionen von ganz frischen Usern auf, die sich mit vermeintlichem Klarnamen anmelden und dazu auch noch ein vermeintlich echtes Profilbild nehmen.

Nein, natürlich wäre es ein Hindernis, da es ja auch nach wie vor Leute gibt, die einfach kein Facebook nutzen. Und die Kommentare auf Facebook zeigen oftmals ja auch, dass es nicht dazu führt, dass Leute ihre Kommentare im vorab stärker überdenken. Aber letztendlich war es wohl das, was sich viele Seiten davon erhofft haben. Hat nur leider nicht funktioniert...

Bearbeitet von: "David" 15. November

Realnamediskussion bei Mydealz? Web 2.0 comes full circle

Davidvor 15 h, 51 m

Nein, natürlich wäre es ein Hindernis, da es ja auch nach wie vor Leute gibt, die einfach kein Facebook nutzen.


Da paßt diese Golem Meldung wie die Faust auf Auge: Single Sign-on - Eine Milliarde Accounts für Hijacking anfällig

Unabhängig davon, ob man es durch die freiwillige aber unnötige Verknüpfung von Accounts Hobbystalkern/Kollegen/Personalchefs/Vermietern/Nachbarn/"Freunden"/Ex-"Freunden"/Familie/Werbevermarktern/Staatsorganen/etc. unnötig leicht macht, einen durch das gesamte Netz zu verfolgen, tritt man sich durch potentielle Implementierungsfehler auch noch zusätzliche Sicherheitslücken ein.

Wer nicht für jeden Dienst eine eigene Identität mit getrennter eMailadresse nutzt, dem ist auch nicht zu helfen - da muß man schon stramm auf der Linie unserer Bundeskanzlerin sein Angela Merkel auf den Medientagen: Datenschutz stört und dazu jegliche Medienkompetenz vermissen lassen, wenn man den "Zusatzaufwand" eines eigenen Mailaccounts und Benutzernamens je genutztem Dienst scheut.

Daher hoffe ich, daß das "da es ja nach wie vor Leute gibt, die einfach kein Facebook nutzen" als Anregung und Handlungsempfehlung zu verstehen ist und nicht als Ausdruck von Unverständnis.

[EDIT Typo]
Bearbeitet von: "Nachbarschaftshilfe" 16. November

Admin

Nachbarschaftshilfevor 1 h, 36 m

Daher hoffe ich, daß das "da es ja nach wie vor Leute gibt, die einfach kein Facebook nutzen" als Anregung und Handlungsempfehlung zu verstehen ist und nicht als Ausdruck von Unverständnis.


Nö, soll natürlich jeder machen wie er möchte. Man muss aber auch realistisch sein und sich einfach eingestehen, dass es viele Menschen gibt, denen Bequemlichkeit eben wichtiger als Datenschutz ist. Egal wie man persönlich nun dazu steht. Gibt ja (leider) auch genügend Leute, die gern mehr Überwachung in Kauf nehmen für die Illusion von Sicherheit. Aber gut, das führt jetzt dann wirklich zu weit. ^^

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Telekom Mobil Vertragsverlängerung - Schnäppchen?22
    2. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?88
    3. Samsung 2für1 S7/S7 Edge Meldung1010
    4. Rückholerangebote Vodafone DSL88

    Weitere Diskussionen