Wohnriester LBS / Sparkasse Bauernfängerei

1. post

Beste Kommentare

Also ich hab mal gerade deine bisherigen "Dealz" nachgesehen.

Ich kenne dich zwar nicht komme aber relativ schnell zu einer Meinung von dir die nicht positiv ausfällt.

Die einzigen Aktivitäten beschränken sich auf Probleme die du hast und die anderen fuer dich klären sollen.

Mit Beschwerden bist du auch nicht zimperlich willst aber immer möglichst billig haben. Wenn du dich beschweren willst rufst du natürlich sofort den Ombudsmann. Schalte doch gleich die BaFin ein. Die schließen dann den Laden gleich.

Die in meinen Augen vorwurfsvolle Aussage dass deine Freundin erst jetzt gesagt hat dass sie einen Vertrag bei der Bank abgeschlossen hat zeigt auch noch einmal deutlich dass du glaubst deine Freundin käme ohne dich im Leben nicht klar.

Ist dir schon einmal der Gedanken gekommen dass deine Freundin sich nach einigen Jahren gar nicht mehr an die Beratung erinnert? Vermutlich würde sie sich bei deinem Charakter auch gar nicht trauen zu sagen dass sie sich vielleicht fuer den Vertrag entschieden ohne selbst zu kapieren das der Vertrag fuer sie nicht passt.

Was will ich dir sagen???

Versuch mal etwas ruhiger an manche Dinge heranzugehen und suche nicht immer die Fehler / Problemlösungen bei anderen. So kommt man im Leben auch weiter und hinterlässt nicht über all nur Menschen die einen nicht mögen.

Vielleicht brauchst du mal einen von denen denen du ans Bein pisst.

37 Kommentare

Verfasser


- seit auf der Hut wenn ihr oder eure Familie zu ominösen Gesprächen auch zu vermeintlich seriösen Banken und Dienstleistern eingeladen werdet

Ich persönlich fand die Sparkasse noch nie vermeintlich seriös, habe bis auf eine Hausversicherung in der ganzen Familie alles umstellen können und es läuft bei allen besser, auch die Volksbank ist zuvorkommender und informativer.
Und ratet mal welches Familienmitglied vom Sachbearbeiter dauernd belästigt wird, natürlich nur im Rahmen der Versicherung, ja der mit der Hausversicherung...
Ich persönlich finde es schwach das die Bank mit den höchsten Kosten (zumindest bei uns) den in meinen Augen schlechtesten Service bietet.


"Was will ich von euch als Forum?"

Händchenhalten?

Verfasser

woodrobertz

"Was will ich von euch als Forum?" Händchenhalten?



Ja bitte!

mila87

Ich persönlich finde es schwach das die Bank mit den höchsten Kosten (zumindest bei uns) den in meinen Augen schlechtesten Service bietet.



Stimmt mila87,.

Jeder macht sich so lächerlich wie er kann

Wenn Sie den Vertrag unterschrieben hat und die genannten Bedingungen auch so drin stehen, ist dies ein typischer Fall von "selbst Schuld".

Verfasser

giuliob

Wenn Sie den Vertrag unterschrieben hat und die genannten Bedingungen auch so drin stehen, ist dies ein typischer Fall von "selbst Schuld".



Kann man so sehen, ist aber vielleicht auch etwas zu simpel gedacht
....

Mir(!) hat sie von dieser Sache erst kürzlich berichtet!


Da würde ich wirklich mal ein ernstes Wörtchen mit deiner Freundin reden!

Cold

Was will ich von euch als Forum?

Diese Frage stelle ich mir auch grad...

Übrigens: Was willst du dich gleich an den Ombudsmann wenden? Zuerst musst du dich an die Sparkasse wenden.

Beratungsprotokoll verlangen (bzw. sollte deine Freundin eines erhalten haben) und mit den Vorwürfen überprüfen...

Verfasser

Es gibt kein Beratungsprotokoll (ist bei Bausparverträgen nicht verpflichtend)
Aber siehst du?! Schon weißt du was ich von euch als Forum will
Konstruktive Posts mit Erfahrungen, Tipps u.v.m.

Bernare

Übrigens: Was willst du dich gleich an den Ombudsmann wenden? Zuerst musst du dich an die Sparkasse wenden. Beratungsprotokoll verlangen (bzw. sollte deine Freundin eines erhalten haben) und mit den Vorwürfen überprüfen...




Also ich finde es normal, dass man ständig von diesen Geier belästigt wird. Kriege auch permanent solche Einladungen, welche ich jedes mal dankend ablehne. Einmal in jungen Jahren mitgemacht, lachend die Versicherung verlassen. Ersparnis war 0, aber dafür wollte er mir viele neue Verträge andrehen.
Aber gut, solche Erfahrungen hast du ja nun auch gesammelt (bzw deine Freundin), bringt dich nicht weiter.
Zum Thema: Soweit ich weiß wird ein Beratungsprotokoll unterschrieben? Und vorbei, wirst nichts machen können. Kannst nur auf Kulanz der Spaßkasse hoffen.
So meine Einschätzung aus dem Bauch raus, aber ist nur die persönliche Meinung.
Earl. kannst den Vetrag ruhend stellen? Dann lass den doch 100 Jahre liegen, dürfte doch nicht die Welt sein, was da (selbst) eingezahlt wurde.

Wer sich von einer Bank oder einem Vertreter "beraten" lässt, ist selbst Schuld. Und das sage ich, weil ich selbst in der Finanzbranche arbeite! Es geht ausschließlich um Abschlüsse und Provisionen, gute Beratung gibt es in den wenigsten Fällen. Von daher sollte man sich immer selbst über Finanzprodukte informieren oder einen Bekannten/Freund der Familie zu Rate ziehen.

Schau mal nach, seit wann ein beratungsprotokoll für Banken verpflichtend ist? Falls es den angegebenen Zeitraum betrifft, ist der Bank ein "Fehler" unterlaufen und ihr hättet die Möglichkeit dagegen vorzugehen

Selber Schuld meiner Meinung nach. Selbst wenn es (angeblich) nicht im Gespräch thematisiert wurde, sie hat die Unterlagen mitgenommen und hätte es anschließend nachlesen können. Alt genug ist sie. Das hört sich vielleicht hart an, aber bei so weitreichenden Entscheidungen sollte man diese a) nie sofort abschließen oder b) anschließend genau hinterfragen.

Verfasser

elmontero

Schau mal nach, seit wann ein beratungsprotokoll für Banken verpflichtend ist? Falls es den angegebenen Zeitraum betrifft, ist der Bank ein "Fehler" unterlaufen und ihr hättet die Möglichkeit dagegen vorzugehen




Nein, leider sind die bis heute bei Bausparverträgen noch keine Pflicht!!

Verfasser

dfghjkl

Was will ich von euch als Forum?



Die Bestätigung, wie leicht man Leute mit geringem Bildungsniveau abzocken kann?

Verfasser

X)
---

koH

Wer sich von einer Bank oder einem Vertreter "beraten" lässt, ist selbst Schuld. Und das sage ich, weil ich selbst in der Finanzbranche arbeite! Es geht ausschließlich um Abschlüsse und Provisionen, gute Beratung gibt es in den wenigsten Fällen. Von daher sollte man sich immer selbst über Finanzprodukte informieren oder einen Bekannten/Freund der Familie zu Rate ziehen.



Wenn du wirklich in der Finanzbranche arbeitest, frage ich mich warum du teils so Schmarrn schreibst... Selber informieren? Wie und wo denn? Alles ist übers Internet auch nicht möglich und es gibt einen Grund warum Finanzberater und Versicherungsvermittler eine Zulassung benötigen.

Die Problematik: Die meisten wissen gar nicht wen sie vor sich haben, ob es ein Sparkassenmitarbeiter, ein Versicherungsvertreter oder ein Versicherungsmakler ist... Alle vermitteln schließlich Versicherungen, wo ist denn da der Unterschied? oO

Und laut Sparkassenwerbung will die Sparkasse ja nur mein Bestes!

Bei jedem Produkt ist es den Käufern bewusst, dass der Verkäufer an ihm verdient. Bloß bei Versicherungen soll der Gegenüber nichts an einem verdienen, am besten noch eine professionelle Beratung für umsonst liefern...

Hast du denn schon mit dem damaligen Produktberater oder dessen Chef einen Gesprächstermin vereinbart, oder diese zumindest schriftlich über deine Beanstandungen informiert ?

Wohl kaum. Warum willst du also direkt einen Ombudsmann einschalten ? Ich bin selber oft genug "mit Leuten wie dir" konfrontiert. Immer gleich an den Vorstand oder den Ombudsmann schreiben und am besten noch mit der Bildzeitung und Akte 2014 drohen...

Geh doch erstmal den ganz logischen Weg und schau was dabei rauskommt,

Und ohne Zeugen und Beratungsprotokoll wird dir der Ombudsmann (meiner Meinung nach) auch nicht weiterhelfen.

Es kommt auf Kulanz der Bank an. Und diese kannst kaum erwarten wenn du gleich einen Ombudsmann einschalten willst.

Hatte deine Freundin damals einen Zeugen dabei ?

koH

Wer sich von einer Bank oder einem Vertreter "beraten" lässt, ist selbst Schuld. Und das sage ich, weil ich selbst in der Finanzbranche arbeite! Es geht ausschließlich um Abschlüsse und Provisionen, gute Beratung gibt es in den wenigsten Fällen. Von daher sollte man sich immer selbst über Finanzprodukte informieren oder einen Bekannten/Freund der Familie zu Rate ziehen.



Du glaubst auch an den Weihnachtsmann oder?

koH

Wer sich von einer Bank oder einem Vertreter "beraten" lässt, ist selbst Schuld. Und das sage ich, weil ich selbst in der Finanzbranche arbeite! Es geht ausschließlich um Abschlüsse und Provisionen, gute Beratung gibt es in den wenigsten Fällen. Von daher sollte man sich immer selbst über Finanzprodukte informieren oder einen Bekannten/Freund der Familie zu Rate ziehen.



Was stimmt denn an meinen Aussagen nicht? Falls du Argumente hast, immer her damit...

Ansonsten: Lass gut sein...

Frohes Fest! oO

Verfasser

CrackJohn1981

Hast du denn schon mit dem damaligen Produktberater oder dessen Chef einen Gesprächstermin vereinbart, oder diese zumindest schriftlich über deine Beanstandungen informiert ? Wohl kaum. Warum willst du also direkt einen Ombudsmann einschalten ? Ich bin selber oft genug "mit Leuten wie dir" konfrontiert. Immer gleich an den Vorstand oder den Ombudsmann schreiben und am besten noch mit der Bildzeitung und Akte 2014 drohen... Geh doch erstmal den ganz logischen Weg und schau was dabei rauskommt, Und ohne Zeugen und Beratungsprotokoll wird dir der Ombudsmann (meiner Meinung nach) auch nicht weiterhelfen. Es kommt auf Kulanz der Bank an. Und diese kannst kaum erwarten wenn du gleich einen Ombudsmann einschalten willst. Hatte deine Freundin damals einen Zeugen dabei ?




Ah ha, Fragen stellen die man sich dann gleich selbst beantwortet... ich habe sehr wohl versucht den direkten Weg zu gehen; aber "Leute wie du"(?) die einen unter einem Vorwand in ihr Hexenhäuschen locken um krumme Geschäfte abzuziehen sind -wie die Erfahrung gezeigt hat- zu konstruktiven Gesprächen nicht bereit.

"Leute wie ich" ? Wer bin ich denn deiner hochgeschürzten Meinung nach!?

CrackJohn1981



Die Antwort darauf spare ich mir lieber... Dir noch viel Erfolg

Also ich hab mal gerade deine bisherigen "Dealz" nachgesehen.

Ich kenne dich zwar nicht komme aber relativ schnell zu einer Meinung von dir die nicht positiv ausfällt.

Die einzigen Aktivitäten beschränken sich auf Probleme die du hast und die anderen fuer dich klären sollen.

Mit Beschwerden bist du auch nicht zimperlich willst aber immer möglichst billig haben. Wenn du dich beschweren willst rufst du natürlich sofort den Ombudsmann. Schalte doch gleich die BaFin ein. Die schließen dann den Laden gleich.

Die in meinen Augen vorwurfsvolle Aussage dass deine Freundin erst jetzt gesagt hat dass sie einen Vertrag bei der Bank abgeschlossen hat zeigt auch noch einmal deutlich dass du glaubst deine Freundin käme ohne dich im Leben nicht klar.

Ist dir schon einmal der Gedanken gekommen dass deine Freundin sich nach einigen Jahren gar nicht mehr an die Beratung erinnert? Vermutlich würde sie sich bei deinem Charakter auch gar nicht trauen zu sagen dass sie sich vielleicht fuer den Vertrag entschieden ohne selbst zu kapieren das der Vertrag fuer sie nicht passt.

Was will ich dir sagen???

Versuch mal etwas ruhiger an manche Dinge heranzugehen und suche nicht immer die Fehler / Problemlösungen bei anderen. So kommt man im Leben auch weiter und hinterlässt nicht über all nur Menschen die einen nicht mögen.

Vielleicht brauchst du mal einen von denen denen du ans Bein pisst.

Verfasser

Ha, hast doch noch den richtigen Thread gefunden

com

Ha, hast doch noch den richtigen Thread gefunden



ne ich wollte es erst in alle deine Dealz schreiben vielleicht hilft es dir ja.

Verfasser

Ok *thumb up*

koH

Wer sich von einer Bank oder einem Vertreter "beraten" lässt, ist selbst Schuld. Und das sage ich, weil ich selbst in der Finanzbranche arbeite! Es geht ausschließlich um Abschlüsse und Provisionen, gute Beratung gibt es in den wenigsten Fällen. Von daher sollte man sich immer selbst über Finanzprodukte informieren oder einen Bekannten/Freund der Familie zu Rate ziehen.



Wo ist denn das Problem, nur weil jemand eine Zulassung hat muss er ja nicht ordentlich (bzw. kundenfreundlich) arbeiten und es gibt ja auch einen Grund warum es inzwischen das sogenannte Beratungsprotokoll gibt, das ist ja auch nicht nur einfach so plötzlich gekommen oder war das ein Vorschlag von den Beratern

beim ersten kurz überfliegen deiner Aktivitäten hat benny wohl recht.
ich wollte jetzt nicht mehr deinen GEZ-tread überfallen. aber wärst du mal nett zu den Leuten und würdest nicht immer durchdrehen, hätte dir sicher schon mal ne postfrau gesagt, dass "bitte freimachen" nicht bedeutet, dass du ne Marke aufkleben MUSST sondern KANNST wenn du willst!

Ein sinnloser Beitrag in dem selbst die Kommentare langweilig sind.

Verfasser

Jaja, trotz eindeutig fragwürdigem Verhalten werden solche Machenschaften hier verteidig.... Aber eigentlich war's klar dass es hier nur so kreucht und fleucht vor profilneurotischen Sparkassen Akademieabsolventen

Verfasser

die Sparkasse hat den Vertrag auf anraten des Ombudsmanns übrigens aufgelöst....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Lebenshilfe] Welches Paketklebeband?67
    2. 5,00 Euro Gutscheinfehler > MONOPOLY Galeria-Kaufhof67
    3. Zu wenig HDMI-Anschlüsse am TV - wie macht Ihr das?1720
    4. Ankündigung...Samsung Superdeal beim Mediamarkt- Samsung QLED kaufen (Aktio…1423

    Weitere Diskussionen