Wohnung verkaufen - leer oder altmodisch möbliert?

Hallo ihr Lieben,

die Wohnung meiner Oma soll verkauft werden. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie man wohl den besten Preis erzielt.
Grundsätzlich ist es ja wohl so, dass vielen Leuten das Vorstellungsvermögen fehlt, sich die mögliche Gestaltung leerer Räume auszumalen. Deshalb hört man ja immer häufiger auch vom Room-Staging und dass sich eingerichtete Wohnungen besser verkaufen.
Die Wohnung meiner Oma ist leider nicht modern und chic eingerichtet, sondern eben mit dunklem Holz und wie es Omas so gefällt.
Es ist aber alles stimmig, d.h. der Geschmack ist zwar zweifelhaft und etwas veraltet, es passt aber alles gut zusammen und hat Qualität.

Meint ihr man sollte eine Wohnung eher leer räumen und kleinere Renovierungen (streichen, tapezieren, etc.) erledigen oder sie einfach so wie sie ist zum Verkauf ausschreiben?

Der Ort ist ein Kurort, d.h. die Zielgruppe könnte, muss aber nicht, ebenfalls etwas betagt sein.

Viele Grüße und danke für eure Tipps
Max

29 Kommentare

Leer renoviert gereinigt...ergibt einen besseren Verkaufserlös.

Leeren, überlege doch einfach selbst bzw. stell dir es vor, und
mit kleinen Aufwand renovieren.

Am besten beides anbieten, also in der Anzeige erwähnen, dass die Wohnung auf Wunsch vollständig geleert wird bzw. einzelne Möbel übernommen werden können.

Ich würde sie neu renovieren, also weiß gestrichene Wände, ein modernes Laminat verlegen (siehe tedox.de/bod…tml?Ikn=laminat_11042016_slider_pos1&dir=asc&order=order_price) mit weiß oder weiß gebeizten Sockelleisten (nicht die Farbe des Laminats nehmen, sieht sonst aus, als ob der Boden die Wände hoch läuft und man der Meinung war, das ganze müsste eine Wanne sein). Außerdem (ganz wichtig!) sollte ein exakter Grundriss der Wohnung mit Bemaßung eingestellt werden. Und an der Stelle kann man noch einen Grundriss mit Möbelierungsbeispiel anfertigen und mit einstellen. Verbrauchswerte nicht vergessen, genaue Angabe zur Lage mit Entfernungen zu den nächstgelegenen Läden und Einrichtungen. Möglichst viele Fotos einstellen, damit der Käufer den Eindruck bekommt, hier wirklich alles zu sehen und nicht die Besichtigung um sonst macht, weil Bad oder Küche am Ende inakzeptabel sind.

Ness

Ich würde sie neu renovieren, also weiß gestrichene Wände, ein modernes Laminat verlegen (siehe https://www.tedox.de/bodenbelage-und-teppiche/laminat/holzoptik.html?Ikn=laminat_11042016_slider_pos1&dir=asc&order=order_price) mit weiß oder weiß gebeizten Sockelleisten (nicht die Farbe des Laminats nehmen, sieht sonst aus, als ob der Boden die Wände hoch läuft und man der Meinung war, das ganze müsste eine Wanne sein). Außerdem (ganz wichtig!) sollte ein exakter Grundriss der Wohnung mit Bemaßung eingestellt werden. Und an der Stelle kann man noch einen Grundriss mit Möbelierungsbeispiel anfertigen und mit einstellen. Verbrauchswerte nicht vergessen, genaue Angabe zur Lage mit Entfernungen zu den nächstgelegenen Läden und Einrichtungen. Möglichst viele Fotos einstellen, damit der Käufer den Eindruck bekommt, hier wirklich alles zu sehen und nicht die Besichtigung um sonst macht, weil Bad oder Küche am Ende inakzeptabel sind.


Es liegt überall Echtholz-Stäbchenparkett, außer im Schlaf und Arbeitszimmer. Da liegt Teppich, den ich austauschen würde, das Parkett müsste man mal ohne die Einrichtung sehen, der Zustand wird aber noch recht gut sein.

Ness

Ich würde sie neu renovieren, also weiß gestrichene Wände, ein modernes Laminat verlegen (siehe https://www.tedox.de/bodenbelage-und-teppiche/laminat/holzoptik.html?Ikn=laminat_11042016_slider_pos1&dir=asc&order=order_price)



Parkett!

Niemand will dein billiges Laminat in der Wohnung

Im Hinblick auf die mögliche Zielgruppe kann es durchaus von Vorteil sein, die Wohnung im älteren Stil eingerichtet zu lassen.
Wie du aber selbst anreist, dürfte das für jüngere Käufer ein Nachteil sein.

Besteht die Möglichkeit die Wohnung getrennt den Zielgruppen anzubieten? Das mag merkwürdig klingen aber so bestünde die Chance die Angebote vergleichen zu können.


Ich würde die Wohnung von Styling-Profis aufhübschen lassen (kein Makler!). Die "pimpen" alles mit einfachsten Mitteln, kaufen/leihen Möbel, lassen Photos machen etc. Keine Ahnung von den Preisen aber den Verkaufspreis wird das auf jeden Fall hochtreiben.

jetzteinandererNick

Im Hinblick auf die mögliche Zielgruppe kann es durchaus von Vorteil sein, die Wohnung im älteren Stil eingerichtet zu lassen. Wie du aber selbst anreist, dürfte das für jüngere Käufer ein Nachteil sein. Besteht die Möglichkeit die Wohnung getrennt den Zielgruppen anzubieten? Das mag merkwürdig klingen aber so bestünde die Chance die Angebote vergleichen zu können.


Junge Leute schauen halt eher im Internet, wenn man zusätzlich in einer Zeitung inseriert könnte man da eben was anderes angeben. Aber für die Fotos im Online-Inserat müsste die Wohnung ja schon leer sein, dementsprechend geht glaub ich nur das eine oder das andere.

Meine Überlegung ist eigentlich, alles leer zu räumen und die kleinen Renovierungen vorzunehmen. Ich hab als Student auch Zeit dafür und bin handwerklich geschickt genug für alles, was da anfällt. Hatte sogar kurz mit der Idee gespielt das Bad neu zu kacheln, ich glaube aber das überlässt man ggf. dem Käufer, zumal die Fliesen immerhin weiß sind und nicht im 70er Jahre grün
Ich dachte ich mache vlt vorher eine Menge Fotos aus allen Ecken und ziehe ein paar davon auf Folien, die ich dann bei Besichtigungen in der Wohnung positioniere. Dann hätte man an verschiedenen Punkten so Panorama-Blicke, wie es mal ausgesehen hat oder wie es aussehen könnte, wenn ihr versteht, wie ich mir das vorstelle. Ich glaub das ist ein ganz cooles Gimmick

jaycg

Ich würde die Wohnung von Styling-Profis aufhübschen lassen (kein Makler!). Die "pimpen" alles mit einfachsten Mitteln, kaufen/leihen Möbel, lassen Photos machen etc. Keine Ahnung von den Preisen aber den Verkaufspreis wird das auf jeden Fall hochtreiben.


Liegt meist so bei 1-2% vom Verkaufspreis für ne komplette room-staging Geschichte.

jaycg

Ich würde die Wohnung von Styling-Profis aufhübschen lassen (kein Makler!). Die "pimpen" alles mit einfachsten Mitteln, kaufen/leihen Möbel, lassen Photos machen etc. Keine Ahnung von den Preisen aber den Verkaufspreis wird das auf jeden Fall hochtreiben.



Macht doch Sinn, wenn Du dadurch den VK-Preis im zweistelligen Bereich pushen kannst?

Günstig streichen, altbacken Möbel raus. Bringt bestimmt 10-30% mehr Erlös.

Und vom Room Staging oder wie auch immer das heißt halte ich persönlich nichts, hab davon aber auch nur mal ne sendung auf vox oder so gesehen. Da hat der eine "Stager" die schon lose und vergilbte Tapete weiß angemalt und paar billige Möbel vom Sperrmüll reingestellt. Die Tapete war dann natürlich immer noch lose etc. ...
Wenn man als Käufer ein bisschen Vorstellungsvermögen hat und wirklich interesse hat, dann ist das letztlich auch egal ob die Wohnung (noch) vollgestellt ist.

Wenn es ein Kurort ist wäre die Wohnung als Ferienwohnung ja ggf interessant. Da wäre möbiliert gar nicht so verkehrt.

Wie eilig hast du es denn? Ansonsten einfach so wie sie ist bei Immoscout und co rein und schauen ob du deinen Wunschpreis kriegst. Renovieren, leer räumen, schick beleuchten kannst dann ja immer noch.

Persönlich würde ich sagen: Der Markt ist so abgegrast, ne gute Wohnung zu nem fairen Preis kaufen die Leute auch wenn den in die Mitte des Raumes nen Haufen machst.

JohnnyBonjourno

Wenn es ein Kurort ist wäre die Wohnung als Ferienwohnung ja ggf interessant. Da wäre möbiliert gar nicht so verkehrt. Wie eilig hast du es denn? Ansonsten einfach so wie sie ist bei Immoscout und co rein und schauen ob du deinen Wunschpreis kriegst. Renovieren, leer räumen, schick beleuchten kannst dann ja immer noch. Persönlich würde ich sagen: Der Markt ist so abgegrast, ne gute Wohnung zu nem fairen Preis kaufen die Leute auch wenn den in die Mitte des Raumes nen Haufen machst.



*jeden Raum + Wände. Kommt natürlich noch ein bisschen auf den Ort an...

Kommt auf die Gegend und den Preis an. Wenn du in einer Stadt lebst, wo große Nachfrage herrscht, dann ist es ziemlich egal, ob die alten Möbel da sind, da du es schnell los wirst. Falls du natürlich in so einer Gegend mit wenig Interessenten lebst, wäre es gut, die Wohnung leer zu räumen.

beneschuetz

Kommt auf die Gegend und den Preis an. Wenn du in einer Stadt lebst, wo große Nachfrage herrscht, dann ist es ziemlich egal, ob die alten Möbel da sind, da du es schnell los wirst. Falls du natürlich in so einer Gegend mit wenig Interessenten lebst, wäre es gut, die Wohnung leer zu räumen.


kurort etwa 30km entfernt von hannover, preis für wohnung 1 etwa 70teur, die größere etwa 120teur.
habe noch nichts inseriert o.ä., trotzdem schon eine anfrage für beide wohnungen, weil die umstände bekannt geworden sind.
jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich sie zu niedrig abgebe wenn ich dem interessenten ein direktes angebot mache ohne erstmal zu schauen, wie der markt auf die preise reagiert.

Kurort nähe Hannover? Zufälligerweise Bad Nenndorf? Da bin ich aufgewachsen und würde es nach dem Wissensstand tatsächlich erstmal möbliert versuchen. Hatten wir mit der Wohnung meiner Großmutter in Bad Nenndorf auch gemacht und das hat gut funktioniert.

Warum beauftragst du nicht einen qualifizierten Makler?

Der schaut sich alles an, hat Erfahrung und kennt den Markt.

Wie gesagt: es kommt natürlich auch auf die konkrete Gegend an. Und die soziale Situation dort. Beispiel Bonn: sehr gefragte Wohnungen. Für 90 T kriegst du in einer guten Gegend keine anständige Wohnung (2Zi), aber in Orten mit mehr sozialen Problemen (keine Brennpunkte, aber auch nicht unbedingt eine lebenswerte Gegend) kriegst du für 90T eine Wohnung, die aber niemand will.

Ich sage mal so: lieber billig verkaufen und weg anstatt sich damit ewig zu beschäftigen. Wenn du es zu einem fairen (und günstigen) Preis anbietest, ist der Käufer auch glücklich. Ich würde z.B. selber eine Wohnung direkt für 7-8 T Euro weniger verkaufen, wenn ich es schnell verkauft kriege anstatt den normalen Preis lange anzubieten und nichts zu kriegen (Fantasie-Beispiel: Normal: 100T, mein Preis: 90-92T)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Paketbetrug - Was tun?910
    2. comtech Retoure nach !!1 1/2 Jahren!! zurück an den Kunden910
    3. Krokojagd 2016112297
    4. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen912

    Weitere Diskussionen