Wohnungsübergabe

Hallo liebe Mydealz Gemeinde

Ich will am 30.10.2015 aus meiner jetzigen Wohnung ausziehen und habe deshalb ein schreiben wonnemar meinem Vermieter bekommen.

"Laut Nutzungsvertrag obliegt Ihnen während der Nutzungsdauer die regelmäßige Durchführung der malermäßigen Instandsetzung in der Wohnung.

Bei der Wohnungsvorabnahme schätzt der Hauswart vor Ort den malermäßigen Zustand der Wohnung ein und teilt Ihnen mit, welche Arbeiten vor Rückgabe der Wohnung noch zu erledigen sind"

Habe im Mietvertrag dazu aber nichts stehen.
Bedeutet das jetzt ich muss die Wohnung nur besenrein übergeben?

Vielleicht kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen.

Lg Graaler

17 Kommentare

Normalerweise gibt es keinen Mietvertrag ohne sogenannten "Fristenplan" ... schau nochmal genau nach.

Ansonsten informiere Dich mal kurz hier und google weiter, wenn Dich etwas betrifft:

finanztip.de/mie…en/

Der Mieterschutz ist bei Schönheitsreparaturen allgemein sehr hoch. Dazu gib es auch bereits zig Gerichtsurteile, die sich ergooglen lassen.
Letztendlich kommt das auf den Einzelfall drauf an. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass bei "normaler" Nutzung Malerarbeiten nicht zwingend durchgeführt werden. Es dürften sogar Wände in pastellfarbenen Tönen zurückgegeben werden.

Zum Thema Fristenplan:
Durch Gesetzesänderungen sind oftmals Altverträge ungültig geworden. In neuen Vertragen steht dann im Allgemeinen oder üblicherweise muss das Wohnzimmer alle 3 Jahre gestrichen werden o.Ä.

Aber: Erst miteinander sprechen und einen gemeinsamen Nenner finden, bevor man sich die Gesetze um die Ohren haut.

Wahrscheinlich reicht die besenreine Übergabe, denn vom Grundsatz her ist lt. aktueller Rechtssprechung der Vermieter für Schönheitsreparaturen/Renovierungen verantwortlich: Info der Stiftung Warentest

Mein Vermieter hat zwar eine wirksame Klausel drin stehen gehabt hat diese aber selber durchgestrichen.

1. Mietvertrag prüfen und das genau!
2. Schönheitsreparaturen sind durchzuführen (streichen gehört zu Schönheitsreparaturen), wenn der Zustand entsprechend ist.(Ermessenspielraum)

zB. ist Flur weiss, beige oder in einem hellen Ton ohne Bohrlöcher und Stoßstellen musst du diesen nicht streichen. Hat er Bohrlöcher oder Stoßstellen wirst du um das streichen nicht herumkommen.

Mehr Infos hier: mietrecht.org/sch…en/

3.Der Hauswart wird aller Voraussicht nach dir mehr aufgeben als du machen musst (da dann weniger Kosten beim Eigentümer bleiben), Dafür musst du deinen Mietvertrag und deine Rechte als Mieter kennen

Pauschale Antworten kann man bei so einem Fall nie geben, ist immer individuell auszulegen.

Gruß

Besenrein. Wenn du die Wände nicht gerade schwarz angemalt hast, kann da kommen wer will und aufschreiben, was er will. Dann auslachen.

Gesetzlich sind erstmal die Vermieter verpflichtet, die Wohnung in einem geeigneten Zustand zu halten. Wenn keine anderweitigen Vereinbarungen in Deinem Mietvertrag auftauchen, müsste dieser Schönheitsreparaturen vornehmen. Wenn die Wandfarbe ausbleicht, oder sich Tapeten lösen unter Umständen auch. (siehe §538 BGB).

Dennoch ist das Thema Mietvertrag etc. ein heikles Thema, bei dem man mit diesen zwei Paragraphen nicht ganz weit kommt. Dafür gibt es zu viele Sonderfälle und Rechtssprechungen. Wenn du auf sichergehen willst, lass dich einfach bei einem Mieterschutzbund / Mieterverein in deiner Nähe beraten. Wenn man den Vertrag vorliegen hat, ist eine Einschätzung besser.

b9fjwjcn.jpg

graaler

http://fs5.directupload.net/images/151013/b9fjwjcn.jpg


Ist das alles, was zu Schönheitsreparaturen drin steht?
Dann hast du den Jackpot. In dem Fall tritt die gesetzliche Regelung in Kraft.
Es gibt keine Gesetz dazu, was bedeutet, dass du fein raus bist.

Aber wie gesagt: Bevor es Stress gibt, triff dich mit ihm, geht durch die Bude und wenn er sagt, "mach bitte noch das Dübelloch zu!", macht man das eben.

graaler

http://fs5.directupload.net/images/151013/b9fjwjcn.jpg



Danke

Ich spreche aus Erfahrung du musst nix Renovieren und auch nicht drübermalen.

Das war mal !

Was ich dir aufjedenfall empfehlen wùrde, mache vor Auszug Fotos von der Wohnung, es gibt so assoziale Vermieter die dann versuchen dir Mängel oder Schäden unterzujubeln um fällige Renovierungen auf dich abzuwälzen oder wie meine letzter Vermieter der meinte ich habe die Wohnung komplett beschädigt und zerstört.

Wollte dafür einfach die Kaution einbehalten, habe aber geklagt und der Scheiss Ex Vermiter hatte null Chance

Also Fotos machen und bei Übergabe zeugen dabei haben, dann bist du aufjedenfall auf der sicheren Seite !

Hast du keinen § der die Rückgabe der Wohnung regelt? So ist wirklich sehr komfortbael für Dich, aber das hat JulsG schon geschrieben.

Nimm eine 2. Person mit zur Übergabe, mach Bilder und unterschreibe nichts, was du entweder nicht genau verstehst oder wo Du anderer Meinung bist. Wichtig sind die Zählerstände von Wasser, Strom und ggfs. Gas bzw. Heizungsröhrchen. Das genau protokollieren und mit Datum und vom Hausmeister gegenzeichnen lassen.
Selber beim Energieverorger den Auszug anzeigen, nicht darauf vertrauen, dass das der Vermieter/Nachmieter schon macht.
Viel Erfolg.


Wenn es eine Vorübernahme gibt, hast du ja noch Gelegenheit alles abzusprechen. Das ist meiner Meinung gut, dass es sowas bie Dir gibt. Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass du dir kein Bein ausreißen musst, lässt sich sicher alles gut besprechen. Ich sehe das eigentlich so wie JulsG.
graaler

http://fs5.directupload.net/images/151013/b9fjwjcn.jpg


Ansonsten hört sich "Hauswart" nach relativ wenig Stress an, da es meiner Erfahrung nach eher Terror von irgendwelchen Vermietern gibt, die eine einzige Eigentumswohnung besitzen und diese vermietet haben. Die schauen dann nämlich wirklich ganz genau persönlich, dass man ihre Wohnung möglichst noch schöner als vorher zurückgibt, auch wenn man dazu nicht verpflichtet ist.

Bei der Wohnungsvorabnahme schätzt der Hauswart vor Ort den malermäßigen Zustand der Wohnung ein und teilt Ihnen mit, welche Arbeiten vor Rückgabe der Wohnung noch zu erledigen sind


Und was hat der Hauswart bei der Wohnungsvorabnahme gesagt? Muss irgendwas gemacht werden oder nicht?

Bei meiner Wohnungsvorabnahme bekam ich ein Zettel, in dem festgelegt wurde, was gemacht werden soll und was in Ordnung ist.

Bei der Wohnungsvorabnahme schätzt der Hauswart vor Ort den malermäßigen Zustand der Wohnung ein und teilt Ihnen mit, welche Arbeiten vor Rückgabe der Wohnung noch zu erledigen sind


Hab den Termin mit Ihm erst nächste Woche also weiß ich das noch nicht.


Aber vielen Dank nochmal an alle habt mir echt weiter geholfen.

Bei der Wohnungsvorabnahme schätzt der Hauswart vor Ort den malermäßigen Zustand der Wohnung ein und teilt Ihnen mit, welche Arbeiten vor Rückgabe der Wohnung noch zu erledigen sind




--

Strenggenommen musst du nichtmal ne Übergabe machen, Protokolier einfach alle Schäden , die vorher waren und wies beim Auszug aus sah.

Es reicht mittlerweile den Schlüssel einfach beim Vermieter einzuwerfen mit Zeugen wäre natürlich gut.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Congstar PSN gesperrt?810
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?79
    3. Nivea und Parabene77
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro37

    Weitere Diskussionen