Wozu werden die ebay Kleinanzeigen Infos (Name, Kontodaten,...) verwendet?

Ich stelle ab und zu was bei Kleinanzeigen ein. Eigentlich sind das so günstige Sachen, meistens unter 50€. Es melden sich immer wieder Leute, die nach Adresse fragen, aber dann nicht auftauchen. Dann gibt es auch Leute, die angeben, dass man was kaufen will und senden einem die Lieferadresse mit dem Anschein, dass sie das Geld bezahlen werden, sobald man die Kontodaten denen zusendet. Passiert aber nicht.

Damals habe ich mal Adresse und teils Bankdaten herausgegeben. (Damals vor paar Jahren, aber jetzt weder Adresse noch Bankdaten).

Trotzdem würde mich interessen, was mit den Daten passiert, denn es ist nichts passiert. Keine Lastschrift von Unbekannten noch irgendwas anderes Negatives. Auch kein Geldeingang von fremden Konten.

Wozu werden dann die Daten sonst noch abgefragt?

Beliebteste Kommentare

Ich geb immer mein Tagesgeldkonto an, Geld kann rauf aber nicht von einem anderen Konto als dem Referenzkonto geleert werden.

14 Kommentare

Vielleicht hoffen die einfach, dass du es losschickst bevor sie zahlen.
Oder sie überlegen es sich einfach anders...

Das muss nichts betrügerisches sein. Ich behaupte mal in 2 von 3 Fällen melden sich die Leute nicht mehr. Ist einfacher als abzusagen

Ich geb immer mein Tagesgeldkonto an, Geld kann rauf aber nicht von einem anderen Konto als dem Referenzkonto geleert werden.

Ico

Ich geb immer mein Tagesgeldkonto an, Geld kann rauf aber nicht von einem anderen Konto als dem Referenzkonto geleert werden.


genau so mache ich das mittlerweile auch.

Wenn die Daten in betrügerische Hände gelangt sind, werden die früher oder später missbraucht. Aber das kann man so natürlich nicht pauschal den Anfragen entnehmen. Das weißt du dann erst, wenn es soweit ist. Bei mir fängt es jetzt gerade an, dass Betrügereien auf meine Adresse und Bankverbindung von vor 10 Jahren eintrudeln (Handyverträge, Neteller-Konto etc.). Also vielleicht darfst du dich dann auch in 10 Jahren freuen
Ansonsten verfahre ich bei eBay Kleinanzeigen nur noch folgendermaßen:
Bei konkreten Anfragen antworte ich mit einer Telefonnummer (Schubladen-Nummer), um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren bzw. die Bankverbindung durchzugeben. Diejenigen die anrufen, kaufen auch. Alle anderen melden sich nie wieder.

Seneca

Das muss nichts betrügerisches sein. Ich behaupte mal in 2 von 3 Fällen melden sich die Leute nicht mehr. Ist einfacher als abzusagen



So siehts aus. Sind meistens einfach unzuverlässige Leute die ohne Rückmeldung nicht mehr bzw. woanders kaufen.

wo gibt es denn Tagesgeldkonten, bei denen man von jedem beliebigen Konto einzahlen kann?
Bei mir funktionierte es vor ein paar Monaten nicht (Garantiebank, sparda-bank)

godlich

wo gibt es denn Tagesgeldkonten, bei denen man von jedem beliebigen Konto einzahlen kann? Bei mir funktionierte es vor ein paar Monaten nicht (Garantiebank, sparda-bank)



Bei nahezu jeder (vernünftigen) Bank. Ich selber mache das bei comdirect, flatex, Commerzbank seit Jahren ohne Probleme. Geld kann von jedem drauf eingezahlt / überwiesen werden, allerdings können keine Lastschriften gezogen werden.
Grundsätzlich behebt sowas aber nur ein Symptom, niemals die Ursache.

Denn: Wenn ein Dritter mit einem geklauten Datensatz Verträge abschliesst, sei es ein Handyvertrag oder sonstwas, gilt dem Anbieter gegenüber dennoch die Person des Datensatzes als Vertragspartner. Das heißt: Es konnte zwar die Lastschrift nicht eingelöst werden, den Aufwand nachzuweisen, dass man den vertrag nicht selber abgeschlossen hat, hat man aber dennoch. Da ist es egal, ob die Lastschrift Deinem Girokonto belastet und von Dir zurückgegeben oder aber systemseitig wegen Tagesgeldkonto abgelehnt wurde. Vodafone, Telekom, etc. werden schon versuchen dennoch an die Kohle zu kommen, da sie ja denken, dass sie einen Vertrag mit Dir haben

Schnapperfuchs

Bei nahezu jeder (vernünftigen) Bank. Ich selber mache das bei comdirect, flatex, Commerzbank seit Jahren ohne Probleme. Geld kann von jedem drauf eingezahlt / überwiesen werden, allerdings können keine Lastschriften gezogen werden. Grundsätzlich behebt sowas aber nur ein Symptom, niemals die Ursache. Denn: Wenn ein Dritter mit einem geklauten Datensatz Verträge abschliesst, sei es ein Handyvertrag oder sonstwas, gilt dem Anbieter gegenüber dennoch die Person des Datensatzes als Vertragspartner. Das heißt: Es konnte zwar die Lastschrift nicht eingelöst werden, den Aufwand nachzuweisen, dass man den vertrag nicht selber abgeschlossen hat, hat man aber dennoch. Da ist es egal, ob die Lastschrift Deinem Girokonto belastet und von Dir zurückgegeben oder aber systemseitig wegen Tagesgeldkonto abgelehnt wurde. Vodafone, Telekom, etc. werden schon versuchen dennoch an die Kohle zu kommen, da sie ja denken, dass sie einen Vertrag mit Dir haben



Bei Norisbank und ING-Diba ist es mit dem Tagesgeldkonto ebenfalls so.

Mit den Verträgen hast du zwar Recht, aber im Endeffekt spart man sich ja doch Mühe. Versuch mal, von der Telekom Geld zurück zu bekommen. Da ist es einfacher, sich "nur" über die Existenz des Vertrages zu streiten als zusätzlich noch eine Erstattung zu verhandeln.

gatnom

Mit den Verträgen hast du zwar Recht, aber im Endeffekt spart man sich ja doch Mühe. Versuch mal, von der Telekom Geld zurück zu bekommen. Da ist es einfacher, sich "nur" über die Existenz des Vertrages zu streiten als zusätzlich noch eine Erstattung zu verhandeln.




Eine zurückgegebene Lastschrift ist eine zurückgegebene Lastschrift. Ob der Papst die gezogen hat, die Bundeskanzlerin oder die Telekom: Du hast spätestens einen Bankarbeitstag später die Kohle wieder auf dem Konto.
Das Ganze ist nur einen Klick entfernt. Und in Zeiten von Onlinebanking guckt man ja sicher einmal im Monat / alle acht Wochen mal in sein Konto oder die App

Ganz einfach: Es sind zu viele Trottel unterwegs denen unbewusst ist, dass auch bei eBay Kleinanzeigen ein verbindlicher Kaufvertrag entsteht. Aber egal, man meldet sich halt einfach nicht mehr...

Bernare

Ganz einfach: Es sind zu viele Trottel unterwegs denen unbewusst ist, dass auch bei eBay Kleinanzeigen ein verbindlicher Kaufvertrag entsteht. Aber egal, man meldet sich halt einfach nicht mehr...


Naja, da muss der Käufer schon definitiv schreiben ich will das für den und den Preis kaufen und der Verkäufer muss dann genau darauf eingehen und auch seinen Willen äußern zu diesen Bedingungen zu verkaufen. Soweit kommt es in den meisten Fällen erst gar nicht.

Edit: Und das Problem ist, auch wenn ein verbindlicher Kaufvertrag zustande kommt versuche mal den durchzusetzen. Macht natürlich keiner weil viel zu aufwendig und kostenintensiv.

Bernare

Ganz einfach: Es sind zu viele Trottel unterwegs denen unbewusst ist, dass auch bei eBay Kleinanzeigen ein verbindlicher Kaufvertrag entsteht. Aber egal, man meldet sich halt einfach nicht mehr...




Wenn der Käufer nach Bankverbindung fragt und der Verkäufer diese mitteilt, kam ein Kaufvertrag zustande!

Es liegt ein Angebot seitens des Verkäufers vor, durch Verlangen nach der Bankverbindung stimmt der Käufer diesem Angebot mit Kaufabsicht zu. Der Verkäufer bestätigt diesen Kaufvertrag sogar nochmals, wenn er dem Käufer die Bankverbindung mitteilt. Würde er den Artikel jetzt anderweitig verkaufen könnte sogar der Käufer rechtlich gegen ihn vorgehen.

Problem diesen Kaufvertrag durchzusetzen? Anwalt einschalten, ganz einfach!

Bernare

Wenn der Käufer nach Bankverbindung fragt und der Verkäufer diese mitteilt, kam ein Kaufvertrag zustande!Es liegt ein Angebot seitens des Verkäufers vor, durch Verlangen nach der Bankverbindung stimmt der Käufer diesem Angebot mit Kaufabsicht zu. Der Verkäufer bestätigt diesen Kaufvertrag sogar nochmals, wenn er dem Käufer die Bankverbindung mitteilt. Würde er den Artikel jetzt anderweitig verkaufen könnte sogar der Käufer rechtlich gegen ihn vorgehen.Problem diesen Kaufvertrag durchzusetzen? Anwalt einschalten, ganz einfach!


Google mal "invitatio ad offerandum". Wenn sich da beide Parteien nicht ausdrücklich über alles einigen kommt kein KV zustande. Ist aber auch immer Einzelfall abhängig. Man kann das nicht so pauschalisieren. Wenn aber Kontodaten und Adresse ausgetauscht wurden ist das wohl der Fall.

Und da wir ja hier alle eine Rechtschutz haben kann man das natürlich mit dem Anwalt machen. Aber wegen 50€ so ein Stress?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons57
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1333
    3. Wie Fernseher versenden? Empfehlungen?1017
    4. DVB-T2 Receiver919

    Weitere Diskussionen