eingestellt am 9. Nov 2022 (eingestellt vor 22 h, 5 m)
Durch meinen Arbeitgeber habe ich einen Wunschgutscheincode bekommen. Diesen wollte ich einlösen und bekam daraufhin den Fehler, dass er bereits eingelöst wurden wäre. Nach Rücksprache mit meinem Arbeitgeber, konnte dieser sichergehen, dass der Gutschein nicht doppelt vergeben wurden ist.
Der Support antwortet auf Anfragen nur mit vorgefertigten Antworten und dass ich Anzeige gegen Unbekannt aufgeben soll.

Habt ihr Ideen, was ich am besten machen kann?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu

17 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Geht’s hier um 25 Euro oder um deutlich mehr ? Weil sonst würde sich nicht lohnen der Stress
    Avatar
    Autor*in
    300 Euro
  2. Avatar
    Anzeige gegen unbekannt

    und/oder

    Anwalt einschalten
    Avatar
    mit Anwalt zusammen Anzeige gegen Arbeitgeber
  3. Avatar
    Wie wärs mit Anzeige gegen Unbekannt aufgeben? Oder muss man grundsätzlich das Gegenteil von dem machen was der Support einem Rät?
    Avatar
    Autor*in
    Sicherlich muss man das nicht. Aber ich schätze doch mal, dass es eingestellt wird mangels Beweise, oder?
  4. Avatar
    Da kannst Du, bis auf eine Anzeige gegen Unbekannt, nichts tun. Aufgrund von Datenschutz wirst Du niemals eine Antwort bekommen, wer den Gutschein eingelöst hat bzw. wann dies geschehen ist. Das ist echt blöd.
    Avatar
    Das ist auch egal. Die sollen mir (bzw. dem Käufer) gefälligst einen funktionierenden Code zur Verfügung stellen, oder nachweise, dass ich (oder jemand der den Code von mir hat) das Ding benutzt hat.
  5. Avatar
    Na wer bei deinem AG hat denn den Code einsehen können bis zur Ausgabe? Evtl. hat jemand gehofft das fällt nicht auf den einzulösen weil du ihn sowieso liegen lässt 🙈
    Avatar
    Autor*in
    War eine verschlüsselte Datei. Bin mir sehr sicher, dass da keiner solch ein Unfug treibt
  6. Avatar
    Hast du es per Mail an hilfe.wunschgutschein@msg.afterbuy.de versucht? Ich habe bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
  7. Avatar
    Evtl. sollte Dein AG tätig werden..
Avatar