Xiaomi Mi Air 13 CPU Temperatur im Idle Betrieb

10
eingestellt am 15. Okt 2017
Hey,

ich denke mal hier treiben sich mehrere Leute rum, die das Xiaomi Mi Air 13 nutzen, daher frage ich mal hier, bevor ich mich dazu im MIUI Forum anmelde:

Wie heiß wird bei eurem Xiaomi Mi Air 13 die CPU im Idle unter Windows?

Ich habe seit 3 Tagen die Kaby Lake Version und wundere mich etwas. In quasi allen Tests stand, dass der Lüfter selten überhaupt zu hören ist (außer man fordert massiv Leistung ab durch Gaming, Benchmarks oder so) aber bei meinem Gerät läuft dieser fast permanent.

Um zu wissen, ob es an einer zu hohen CPU Temperatur liegt, wollte ich mir mal Vergleichswerte einholen.

Bei mir läuft die CPU quasi dauerhaft bei 45-50°C (ab und zu auch mal etwas höher oder niedriger).
Leider springt der Lüfter ja bereits ab ca. 40°C (ein neueres BIOS scheint es nicht zu geben, schade, wo die CPU ja auch deutlich mehr Temperatur ab könnte) an und somit läuft dieser bei mir quasi permanent.

Wie sind da eure Erfahrungen?
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
1. Die Temperaturen sind nicht nicht zu heiß sorgen kannst du dich ab 80-90 Grad
2.was machst du denn in der Zeit bzw wie hoch ist die CPU Auslastung . (Evtl. Updates /Hintergrundprogramme )
3. Hat xiaomi vlt noch für sich ne extra Software bzw Treiber ?
4. Ich hab keins kann also nicht sagen ob das normal ist .
Mein Lüfter ist unter Windows auch ständig an .. denke auch dass die Lüftersteuerung suboptimal ist. Hab schonmal überlegt die CPU in den Windows Settings auf 99% statt 100% zu stellen damit der "Boost" nicht genutzt wird und die CPU damit nicht so schnell warm wird.
Habe das Gerät nicht, klingt aber ziemlich komisch, dass er Lüfter so früh hörbar ist.
Verfasser
Unter Last komme ich auch so an die 80°C oder höher, das halte ich aber auch aufgrund der Spezifikationen der CPU nicht für schlimm.
Da dürfen die Lüfter auch gerne laufen und etwas Lärm machen.

Mich wundert wie gesagt eher die Lautstärke der Lüfter sowie die CPU Temperatur im Idle.

Hatte anderswo gelesen, dass im normalen Betrieb mit etwas Office und Internet die Temperatur bei 30-35°C liegt.

Aber das könnte natürlich auch eher ein Einzelfall sein.

Wenn ich weiß, dass die Temperaturen bei mir zu hoch sind schaue ich halt mal, ob zu viel Wärmeleitpaste aufgetragen ist.
Hab die Skylake version.
Hab undervoltet mit throttlestop. Wärmeleitpaste getauscht durch kyrgonaut (oder wie das zeug heisst).
Lüfter is im normalen betrieb nicht an.
Temps bei ca 35-37 grad
Kann dir nur Undervolting empfehlen. Lies dich mal ein.
Verfasser
Undervolting und neue WLP hatte ich auch im Sinn, aber ich habe gerade noch mal im Taskmanager nachgesehen, der Eintrag "System" verursacht permanent eine Last von ca. 10-15%. Bei meinem Desktop Rechner ist das in der Regel deutlich unter 1% im normalen Internetbetrieb.

Ich konnte mir daher auch vorstellen, dass ein falscher oder fehlender Treiber Probleme macht.

Im Gerätemanager ist tatsächlich auch ein unbekanntes Gerät.

Habe dieses Treiberpaket gefunden auf techtablets. Werde die Treiber mal nach und nach installieren und sehen, welcher fehlte und ob sich damit etwas ändert.

Oder ist bei euch die Systemlast laut Taskmanager auch so hoch?

Undervolting könnte man ja durchaus zusätzlich betreiben. Was habt uhr genutzt fürs Undervolting? Intel Extreme Tuning Utility?

Edit:
Habe jetzt doch nich die Treiber von, wie ich glaube, offizieller Stelle gefunden und heruntergeladen.
Das nicht installierte Gerät bzw. der fehlende Treiber war "Mi OSD Utility"
Allerdings weiß ich nicht, wozu das gut sein soll.

Die Systemlast ist dadurch auch nicht geringer geworden.

Es stellte sich heraus, dass bei mir AIDA64 für die hohe Systemlast verantwortlich war, also habe ich es mal deaktiviert.

Werde jetzt mit der Intel Extreme Tuning Utility undervolten und mal sehen, wie sich die Lautstärke und Akkulaufzeit verändern.
Bearbeitet von: "jemus89" 15. Okt 2017
jemus8915. Okt 2017

Undervolting und neue WLP hatte ich auch im Sinn, aber ich habe gerade …Undervolting und neue WLP hatte ich auch im Sinn, aber ich habe gerade noch mal im Taskmanager nachgesehen, der Eintrag "System" verursacht permanent eine Last von ca. 10-15%. Bei meinem Desktop Rechner ist das in der Regel deutlich unter 1% im normalen Internetbetrieb.Ich konnte mir daher auch vorstellen, dass ein falscher oder fehlender Treiber Probleme macht.Im Gerätemanager ist tatsächlich auch ein unbekanntes Gerät.Habe dieses Treiberpaket gefunden auf techtablets. Werde die Treiber mal nach und nach installieren und sehen, welcher fehlte und ob sich damit etwas ändert.Oder ist bei euch die Systemlast laut Taskmanager auch so hoch?Undervolting könnte man ja durchaus zusätzlich betreiben. Was habt uhr genutzt fürs Undervolting? Intel Extreme Tuning Utility?Edit:Habe jetzt doch nich die Treiber von, wie ich glaube, offizieller Stelle gefunden und heruntergeladen.Das nicht installierte Gerät bzw. der fehlende Treiber war "Mi OSD Utility"Allerdings weiß ich nicht, wozu das gut sein soll.Die Systemlast ist dadurch auch nicht geringer geworden.Es stellte sich heraus, dass bei mir AIDA64 für die hohe Systemlast verantwortlich war, also habe ich es mal deaktiviert.Werde jetzt mit der Intel Extreme Tuning Utility undervolten und mal sehen, wie sich die Lautstärke und Akkulaufzeit verändern.



Ich habe mein Air 13 2017 seit Montag und habe bisher eigentlich nur zeugs installiert und alles etwas getestet. Der Lüfter ist bei mir im normalen Betrieb eigentlich nicht angesprungen. Treiber hat Windows fast alle selber gefunden. Wenn du noch nicht so viel aufgespielt hast hilf es evtl, das Windows direkt noch mal neu aufzusetzen, dann kannst du auch gleich das neue Update mit installieren, danach alle Windows Updates machen und dann mal schauen ob noch treiber fehlen. Dann würde ich Programme installieren und zwischendurch mal testen wie es mit dem Lüfter ist. Evtl bekommst du dann heraus ob es ein Softwarefehler ist.

EDIT: Ah, hab den Edit übersehen
Bearbeitet von: "bash28" 18. Okt 2017
jemus8915. Okt 2017

Undervolting und neue WLP hatte ich auch im Sinn, aber ich habe gerade …Undervolting und neue WLP hatte ich auch im Sinn, aber ich habe gerade noch mal im Taskmanager nachgesehen, der Eintrag "System" verursacht permanent eine Last von ca. 10-15%. Bei meinem Desktop Rechner ist das in der Regel deutlich unter 1% im normalen Internetbetrieb.Ich konnte mir daher auch vorstellen, dass ein falscher oder fehlender Treiber Probleme macht.Im Gerätemanager ist tatsächlich auch ein unbekanntes Gerät.Habe dieses Treiberpaket gefunden auf techtablets. Werde die Treiber mal nach und nach installieren und sehen, welcher fehlte und ob sich damit etwas ändert.Oder ist bei euch die Systemlast laut Taskmanager auch so hoch?Undervolting könnte man ja durchaus zusätzlich betreiben. Was habt uhr genutzt fürs Undervolting? Intel Extreme Tuning Utility?Edit:Habe jetzt doch nich die Treiber von, wie ich glaube, offizieller Stelle gefunden und heruntergeladen.Das nicht installierte Gerät bzw. der fehlende Treiber war "Mi OSD Utility"Allerdings weiß ich nicht, wozu das gut sein soll.Die Systemlast ist dadurch auch nicht geringer geworden.Es stellte sich heraus, dass bei mir AIDA64 für die hohe Systemlast verantwortlich war, also habe ich es mal deaktiviert.Werde jetzt mit der Intel Extreme Tuning Utility undervolten und mal sehen, wie sich die Lautstärke und Akkulaufzeit verändern.


berichte mal bitte, wie weit du beim undervolting gehen konntest, wie viel c° du rausholen konntest und ob sich die Einsparung beim Akku bekehrbar macht
Verfasser
Also wenn ich mich nicht irre, dann habe ich die CPU Spannung um 102,5mV reduziert. Bei weniger lief es nicht mehr stabil.
Wie viel das aber jetzt wirklich ausgemacht hat an Temperatur und Akkulaufzeit kann ich nicht sagen, da müsste ich jetzt das gleiche Szenario testen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler