ABGELAUFEN

[xp] Wie unsicher ist es Windows XP zu nutzen?

Der Support wurde eingestellt, auch alternative Entwickler wie winfuture haben letztes Jahr ihre Updatepacks eingestellt; dennoch: auf lahmen Krücken wie Netbooks oder Laptops mit wenig RAM (1gb) überlege ich xp zu installieren.
Ist es als vorsichtiger Nutzer (d.h. Virenschutz und Firewall aktiviert, keine .to-Seiten, keine Erotikseiten) riskant? worin liegt die Gefahr genau?

ich habe bei win 7 die automatischen MS-updates deaktiviert (habe ein uni-win7 möchte aber nicht MS auf meinem system herumschnüffeln lassen) befinde mich dort also in einer vergleichbaren Situation wie mit einemxp, dessen updates eingestellt wurden. und hatte/habe noch keine nennenswerten virenbefunde o.ä.
- annau

Beste Kommentare

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...


Ja, wenn du MS nicht genug vertraust um die Sicherheitsupdates installieren zu lassen solltest du einfach die Finger von Windows lassen. (was sagt dir dass die Updates 'gefährlicher' sind als das Windows direkt? Wenn du schon Angst vor MS hast dann lass Windows komplett. Wenn du meinst MS braucht all deine Daten dann hätten sie im 'original' Windows alles drin um die im Hintergrund hochzuladen)
Und keine Meldungen in der Antivierensoftware heißt noch lange nicht kein Virus. Die wenigsten Viren machen etwas, das du direkt bemerken würdest. Die meißten nisten sich im Hintergrund ein und tun was sie eben sollen (Kreditkartendaten abfangen, an DDoS Attacken mitwirken, etc.) da wäre es sehr kontraproduktiv wenn du da was mitbekommen würdest davon. Und die Antivierenlösungen kennen eben auch nur bestimmte Viren, da gibt es immermal wieder zeug was längere Zeit nicht erkannt wird.

32 Kommentare

malware kann man sich auch über andere wege ins system holen.
zb wenn via 'legale / seriöse' seiten gehackt wurden.
ohne updates bleiben alte & neue lücken bestehen.
ohne jetzt zu sehr ins detail zu gehen bzw zu wollen, empfehle ich dir, mal über die variante ubuntu o.ä. nachzudenken.

Dein Problem sind 'normale' Seiten. In der Vergangenheit wurde immer mal wieder Schadsoftware über die großen deutschen Nachrichtenseiten ausgeliefert, weil die eben auch nur Banner von Bannernetzwerken einbinden und da rutscht eben ab und an auch mal ein attakierender Banner mit einer neuen Angriffstechnik durch.
Insofern: Wenn du das Internet nutzen willst ist XP gefährlich (1. für deine eigenen Daten - alles was du eingibst oder auf dem Rechner oder sonst irgendwo in deinem Netzwerk gespeichert hast und 2. für alle anderen weil sich dein Rechner für DDoS Attacken, Spamversendung etc. nutzen lässt). Lediglich für einen Rechner der nicht am Netz hängt ist XP noch halbwegs zu empfehlen.
Schonmal Linux angeschaut? Da gibts auch von der Oberfläche her recht Windows Ähnliche Versionen, die sich mit wenig RAM begnügen.

schau dir mal puppy linux an...das hast du mit 3 mausklicks auf einem stick u d dann kannst du testen.

Meiner Meinung nach ist Windows XP mit Internet zu benutzen genauso gefährlich wie über ein Minenfeld zu laufen und hoffen das man auf keine tritt. Das Risiko über USB infiziert zu werden besteht zwar auch, ist aber im Vergleich dazu eher vernachlässigbar.

Verfasser

averagejoe

schau dir mal puppy linux an...das hast du mit 3 mausklicks auf einem stick u d dann kannst du testen.


kbh01

Dein Problem sind 'normale' Seiten. In der Vergangenheit wurde immer mal wieder Schadsoftware über die großen deutschen Nachrichtenseiten ausgeliefert, weil die eben auch nur Banner von Bannernetzwerken einbinden und da rutscht eben ab und an auch mal ein attakierender Banner mit einer neuen Angriffstechnik durch. Insofern: Wenn du das Internet nutzen willst ist XP gefährlich (1. für deine eigenen Daten - alles was du eingibst oder auf dem Rechner oder sonst irgendwo in deinem Netzwerk gespeichert hast und 2. für alle anderen weil sich dein Rechner für DDoS Attacken, Spamversendung etc. nutzen lässt). Lediglich für einen Rechner der nicht am Netz hängt ist XP noch halbwegs zu empfehlen. Schonmal Linux angeschaut? Da gibts auch von der Oberfläche her recht Windows Ähnliche Versionen, die sich mit wenig RAM begnügen.


averagejoe

schau dir mal puppy linux an...das hast du mit 3 mausklicks auf einem stick u d dann kannst du testen.



vielen Dank! ich habe bei win 7 die automatischen MS-updates deaktiviert (habe ein uni-win7 möchte aber nicht MS auf meinem system herumschnüffeln lassen) befinde mich dort also in einer vergleichbaren Situation wie mit einemxp, dessen updates eingestellt wurden. und hatte/habe noch keine nennenswerten virenbefunde o.ä.

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...

Verfasser

kbh01

Dein Problem sind 'normale' Seiten. In der Vergangenheit wurde immer mal wieder Schadsoftware über die großen deutschen Nachrichtenseiten ausgeliefert, weil die eben auch nur Banner von Bannernetzwerken einbinden und da rutscht eben ab und an auch mal ein attakierender Banner mit einer neuen Angriffstechnik durch. Insofern: Wenn du das Internet nutzen willst ist XP gefährlich (1. für deine eigenen Daten - alles was du eingibst oder auf dem Rechner oder sonst irgendwo in deinem Netzwerk gespeichert hast und 2. für alle anderen weil sich dein Rechner für DDoS Attacken, Spamversendung etc. nutzen lässt). Lediglich für einen Rechner der nicht am Netz hängt ist XP noch halbwegs zu empfehlen. Schonmal Linux angeschaut? Da gibts auch von der Oberfläche her recht Windows Ähnliche Versionen, die sich mit wenig RAM begnügen.


ich kenne Ubuntu,das sagt mir auch zu,mal googlen wieviel RAM das will

annau

möchte aber nicht MS auf meinem system herumschnüffeln lassen) .



Lächerlich

Verfasser

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...


ok, dann gilt aber das auch für ein win7 der keine automatischen MS Updates bekommt?

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...


Klar, wenn der Win7-PC am Netzwerk/Internet hängt und keine Updates bekommt ist dies genauso gefährlich wie bei Win XP. Du musst ja nicht die automatischen Updates benutzen. Du kannst natürlich auch die Winfuture-Updatepacks bzw. Chip UpdatePacks bei Win 7 installieren. Dies sollte aber dann relativ zeitnah sein (2. Dienstag im Monat ist großer Patchday).

Verfasser

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...


danke!

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...


Ja, wenn du MS nicht genug vertraust um die Sicherheitsupdates installieren zu lassen solltest du einfach die Finger von Windows lassen. (was sagt dir dass die Updates 'gefährlicher' sind als das Windows direkt? Wenn du schon Angst vor MS hast dann lass Windows komplett. Wenn du meinst MS braucht all deine Daten dann hätten sie im 'original' Windows alles drin um die im Hintergrund hochzuladen)
Und keine Meldungen in der Antivierensoftware heißt noch lange nicht kein Virus. Die wenigsten Viren machen etwas, das du direkt bemerken würdest. Die meißten nisten sich im Hintergrund ein und tun was sie eben sollen (Kreditkartendaten abfangen, an DDoS Attacken mitwirken, etc.) da wäre es sehr kontraproduktiv wenn du da was mitbekommen würdest davon. Und die Antivierenlösungen kennen eben auch nur bestimmte Viren, da gibt es immermal wieder zeug was längere Zeit nicht erkannt wird.

obus

Auf keinen Fall auf einem Rechner der Internetzugang bzw. mit anderen Rechnern über einen Router verbunden ist noch Win XP installieren! Dann lieber ein schlankes Linux um zu surfen...

Ja! Außer du kümmerst dich manuell um die Updates.
Vor was hast du Angst? Inwiefern sollte Microsoft durch die Updatefunktion mehr schnüffeln als durch andere eingebaute Methoden, die nach Hause telefonieren?

Ich schalte Win7 Updates aus, damit Microsoft nicht bei mir rumschnüffelt. X) Wieder eine schöne Story für mich Buch.

7298597-YDiRn

Verfasser

willusch

Ich schalte Win7 Updates aus, damit Microsoft nicht bei mir rumschnüffelt. X) Wieder eine schöne Story für mich Buch.


schlimm, wenn ich sie gesammelt runterlade.

willusch

Ich schalte Win7 Updates aus, damit Microsoft nicht bei mir rumschnüffelt. X) Wieder eine schöne Story für mich Buch.

Kommt ganz drauf an wie schnell deine Reaktionszeit ist und ob du es auch wirklich immer regelmäßig machst.

Und was ist mit anderen Updates? Insbesondere Flash? Oder schnüffelt Adobe auch rum?

Verfasser

PaoloGregory

Und was ist mit anderen Updates? Insbesondere Flash? Oder schnüffelt Adobe auch rum?


extrem unsicher
xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt
und die internen lücken auch nicht wenige


wenn du sicher willst, geh auf windows 10
wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus

dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen

Verfasser

axelchen01

extrem unsicher xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt und die internen lücken auch nicht wenige wenn du sicher willst, geh auf windows 10 wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen


ok, danke!! mit abnehmender nutzung sollte xp doch für hackangriffe unattraktiver werden, oder?

axelchen01

extrem unsicher xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt und die internen lücken auch nicht wenige wenn du sicher willst, geh auf windows 10 wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen



jain. die lücken sind da und wenn bekannt, kann man sie mit wenig aufwand ausnutzen.
dazu werden leuten, die weiterhin xp nutzen eher nicht so sicherheitsbewusst sein.

aber irgendwann, wird sich natürlich niemand mehr auf xp konzentieren, wenn nur noch 1-3% der leute xp nutzen.
es gibt aber nun wirklich keinen grund heute noch xp zu nutzen. das ist höchstens für unternehmen interessant, die spezielle software haben, die nur darauf läuft. aber das sollten dann offline rechner sein

annau

schlimm, wenn ich sie gesammelt runterlade.


Ist das eine Frage?! oO

axelchen01

extrem unsicher xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt und die internen lücken auch nicht wenige wenn du sicher willst, geh auf windows 10 wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen


Sehr schön, wie du hier dein gefährliches Halbwissen als DIE ultimative Lösung für ein sicheres System präsentierst X)

1. Für jedes Schloss gibt es einen Schlüssel

2. Was sind "interne lücken"?! Gibt es auch externe Lücken? Und was heißt "und die internen lücken auch nicht wenige" oO
Auf deutsch meinst du wohl sowas wie: "Es gab ziemlich viele Sicherheitslücken".

3. "wenn du sicher willst, geh auf windows 10"
Oh ja, wenn ich sicher will, gehe ich auf Windows 10. X)
Mal drüber nachgedacht, dass das System noch zahlreiche unentdeckte Schwachstellen hat, die erst nach und nach gefunden, veröffentlicht und behoben werden?

4. 0day Exploits (zero day exploits) kennst du? Sicherheitslücken, die dem Entwickler noch nicht bekannt sind, sprich auch noch nicht behoben wurden und Angreifern die Möglichkeit bieten, (meist) einfach und unbemerkt in Systeme einzusteigen. Solche Lücken werden im Netz gehandelt, sprich es wird dafür bezahlt. Für jeden Entwickler ist es schier unmöglich, solche Lücken immer rechtzeitig zu schließen. Auch ein regelmäßiger Patch-Day (vom Microsoft) hilft da nicht immer und vor allen Dingen nicht immer sofort.
Was glaubst du, was die Freaks im Netz wieder experimentieren werden, um neue Lücken für Windows 10 zu finden?

5. Gut, das mit Java und Flash stimmt Leider ist die brain.exe dagegen in vielen Versionen ziemlich fehlerhaft und nicht in der Lage, richtig zu agieren


annau

ok, danke!! mit abnehmender nutzung sollte xp doch für hackangriffe unattraktiver werden, oder?


Wieso? Ist doch mehr als praktisch für die Entwickler von Exploits.... es werden weiter(e) Lücken gefunden und diese können dann auch zukünftig ohne Probleme verwendet werden, um in XP-Systeme einzusteigen, weil es keine Updates/Patches mehr gibt, die diese Lücken schließen würden.

Und ist ein XP System wirklich unattraktiver für Angreifer? Ich vermute nicht. Meistens sind doch genau die Besitzer solcher Kisten die ahnungslosen und naiven Leute, die wohl auch noch ihr Onlinebanking oder sonstige Geschäfte darüber abwickeln


@annau
Nochwas zum Topic:

ich habe bei win 7 die automatischen MS-updates deaktiviert (habe ein uni-win7 möchte aber nicht MS auf meinem system herumschnüffeln lassen) befinde mich dort also in einer vergleichbaren Situation wie mit einemxp, dessen updates eingestellt wurden. und hatte/habe noch keine nennenswerten virenbefunde o.ä.


Du lässt also lieber irgendwelche unbekannten Leute auf deinem System herumschnüffeln, weil du einfach die bereits entdeckten Sicherheitslücken nicht schließen möchtest?! oO

Was haben Virenbefunde damit zu tun? Ich kann auch in dein System eindringen, ohne dass du oder dein Virenscanner irgendwas davon mitbekommt! Und glaubst du wirklich, wenn MS ausspionieren wollen würde, dass sie diese Möglichkeit erst mit Updates nachliefern würden? Strategisch wäre es doch viel klüger, sowas direkt in die erste Version zu integrieren, als es optional nachzuliefern... denk mal drüber nach

Angriffe passieren auch durch ganz normale, gehackte Seiten. Das muss nichtmal eine Erotik oder ".to" Seite sein.... wobei die Domain von Tonga alleine sowieso nichts aussagt! Das kann bspw. ein kleiner für dich unsichtbarer Bereich auf einer Webseite sein, in der Schadcode steht. Dieser wird dann beim Aufrufen der Seite auf deinem PC ausgeführt, wenn du dich nicht entsprechend schützt. Und als Angreifer werde ich sicherlich nicht anna-muellers-homepage.de für meine Angriffe auswählen, sondern etwas größeres mit zahlreichen Besuchern, wie bspw. tagesschau.de o.ä. Seiten

axelchen01

extrem unsicher xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt und die internen lücken auch nicht wenige wenn du sicher willst, geh auf windows 10 wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen


Ich muss meinem Vorrender recht geben möchte aber noch hinzufügen, dass es natürlich auch Lücken gibt, die mehrere Windows-Versionen betrifft. Das heißt, es könnte eine neue Lücke in Win 10 gefunden werden, welche auch viele vorherigen Versionen betrifft. Während Win 10 dann (hoffentlich schnell) ein Update bekommt, wird z.B. bei Win XP diese Lücke nicht geschlossen werden. Hacker können dann diese gefundene Lücke nutzen um eben all diese betroffenen Windows-Systeme zu infizieren, d.h. alle Win-Nutzer (inkl. Win10 und natürlich auch XP, weil es dort kein Fix geben wird) die die Lücke noch nicht gestopft haben. Wieso sollten die Hacker, dann also nicht versuchen diese Lücke auszunutzen?

Verfasser

annau

schlimm, wenn ich sie gesammelt runterlade.

axelchen01

extrem unsicher xp war eines der anfälligsten system, auch wegen seiner verbreitung, überhaupt und die internen lücken auch nicht wenige wenn du sicher willst, geh auf windows 10 wenn du ganz sicher willst, mach java und falsh aus dann nur noch keine spam mails öffnen und brain.exe an und du wirst zu 99,999% dir nie etwas einfangen

annau

ok, danke!! mit abnehmender nutzung sollte xp doch für hackangriffe unattraktiver werden, oder?

ich habe bei win 7 die automatischen MS-updates deaktiviert (habe ein uni-win7 möchte aber nicht MS auf meinem system herumschnüffeln lassen) befinde mich dort also in einer vergleichbaren Situation wie mit einemxp, dessen updates eingestellt wurden. und hatte/habe noch keine nennenswerten virenbefunde o.ä.



aussage

welches win empfiehlst du? und komm mir nicht mit mac oder linux oder analogen rechenschieber

...und nsa ist eh überall, warum also überhaupt den datenschutz bemühen?

annau

welches win empfiehlst du? und komm mir nicht mit mac oder linux oder analogen rechenschieber ...und nsa ist eh überall, warum also überhaupt den datenschutz bemühen?


Na, du kannst ruhig Windows 7 oder 8 verwenden. Es ist mir nur unverständlich, warum du die Updates deaktivert hast, denn deine Begründung ist einfach nur zum.... Grinsen

Und die NSA und der Datenschutz sind doch völlig andere Themen und haben nichts mit Angriffen auf dein System zu tun. Gut, wenn du unter "Datenschutz" verstehst, dass niemand auf dein Konto zugreift, dann schon

Beim Surfen hilft es schon, ein gut eingerichtetes NoScript zu verwenden, das bspw. FRAMES und IFRAMES permanent blockiert. Das ist nämlich standardmäßig nicht der Fall und muss eingestellt werden. Naja, und dann natürlich noch einen AdBlocker, der zusätzlich Werbung blockiert.
Natürlich gibt es keine 100%ige Sicherheit, aber man kann schon einiges unternehmen, damit ein Angriff nicht so ohne weiteres möglich ist. Aber auch das alles ist keine Garantie, dass niemand in das System eindringt.


Abstrahiere deine Einstellung mal auf dein Haus/Wohnung.... die Haustüre hast du permanent offen stehen, weil du nicht willst, dass eine Sicherheitsfirma dir dein leicht knackbares Schloss gegen ein sicheres austauscht, mit der es dann allerdings die Möglichkeit hätte, dich auszuspähen. X)
Und nennenswerte Einbrecher(funde) hattest du auch noch nicht in deiner Wohnung. ^^


Fühl dich jetzt bitte nicht angegriffen, aber das Problem ist grundlegend die Naivität und Unwissenheit, die einige Leute beim Surfen oder generell der Verwendung von PCs an den Tag legen! Viele haben niemanden, der ihnen mal auf die Finger haut oder ihnen erklärt, wie das alles so läuft und wo Gefahren lauern. Dazu kommen die Leute, die meinen sie seien allwissend und können anderen ihr Halbwissen als Wissen aufschwatzen. Und so wird es wohl in den nächsten Jahren unverändert weitergehen... bis die Generation, die heute mit Rechnern aufwächst und bereits in jungen Jahren über die Gefahren und Möglichkeiten Bescheid wissen, bis diese älter sind und die jetzigen Senioren oder auch #Neuland-Besucher ausgestorben sind
Es gibt immer noch Leute, die auf Spam Mails reinfallen.... gefälschte Rechnungen.... Amazon-Mails... Paypal... etc. etc.
Da braucht man sich nicht zu wundern, dass Lug, Betrug und Abzocken im Netz (derzeit) nicht einzudämmen sind.

Verfasser

annau

welches win empfiehlst du? und komm mir nicht mit mac oder linux oder analogen rechenschieber ...und nsa ist eh überall, warum also überhaupt den datenschutz bemühen?



ich erkenne spam und gefälschtes, ich habe nur was gegen MS. alles andere update ich, aber die win updates lade ich mir gesammelt rum. da kannste dir deinen neuland-schrott sonstwohin stecken^^ kannst mir nicht erzählen dass ich dadurch soo viel unsicherer bin als jemand der das von MS gelenkt machen lässt

annau

ich erkenne spam und gefälschtes, ich habe nur was gegen MS.


Natürlich....
annau

welches win empfiehlst du? und komm mir nicht mit mac oder linux oder analogen rechenschieber




annau

alles andere update ich, aber die win updates lade ich mir gesammelt rum.


Kein Problem. Das schreckt oder hält den Einbrecher an deinem Haus ganz sicher auch ab, wenn du erst die ganzen Fenster schließt, aber die Haustüre erst irgendwann später

annau

da kannste dir deinen neuland-schrott sonstwohin stecken^^ kannst mir nicht erzählen dass ich dadurch soo viel unsicherer bin als jemand der das von MS gelenkt machen lässt


Ich kann dir nur das erzählen, was ich während meines Studiums in dem Bereich gelernt habe... theoretisch und praktisch!
Dazu gehörte u.a. das Ausnutzen von Sicherheitslücken über Exploits und auch das unbemerkte Eindringen in Systeme. Wie ich bereits schrieb reicht dafür das Aufrufen einer infizierten Webseite...

Aber wie so häufig habe ich auch hier das Gefühl, dass du denkst, ich erzähle dir irgendwas vom Pferd und meinst, das alles nicht ernst nehmen zu müssen. Auch die Problematik von 0Day Exploits scheinst du nicht verstanden zu haben.... oder willst sie nicht verstehen

Aus diesem Grund werde ich auch nicht unnötig weitere Energie hier verschwenden. Es gibt Leute, die wesentlich dankbarer für diese Infos sind und vor allen Dingen nicht so beratungsresistent, wie du hier scheinst.

Verfasser

annau

ich erkenne spam und gefälschtes, ich habe nur was gegen MS.

annau

welches win empfiehlst du? und komm mir nicht mit mac oder linux oder analogen rechenschieber

annau

alles andere update ich, aber die win updates lade ich mir gesammelt rum.

annau

da kannste dir deinen neuland-schrott sonstwohin stecken^^ kannst mir nicht erzählen dass ich dadurch soo viel unsicherer bin als jemand der das von MS gelenkt machen lässt



naja wirklich belegt hast du bis jetzt auch noch nix, was deine "infos" zu infos macht.
bei ios-updates wird hier immer gefragt, ob man es installieren sollte, oder ob es den akku leersaugt, etc. pp. - da höre ich keinen (egal ob mei macrumors oder heise oder oder) der sagt "sofort updaten, sonst kommen einbrecher ins system"

aber naja ich bin bei mir und den PCs meiner family so seit jahren gut gefahren x)

Ich hab nun nicht alle posts durchgelesen. Also falls das schon erwähnt wurde sorry

Aktuell arbeiten viele Bankautomaten / Kassensysteme noch mit XP , embedded XP.um genau zu sein. Diese kriegen natürlich weiterhin Updates.
Und zwar bis 2019. Um mit normalem XP ebenfalls in den Genuß dieser Updates zu kommen, bedarf es einer Modifikation der Registry

--- schnipp ---

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\PosReady]
"Installed"=dword:00000001


--- schnapp ---


als .reg datei speichern und Ausführen. ( natürlich ohne schnipp und schnapp )

Anzumerken ist natürlich an dieser Stelle : Diese Updates sind nicht auf das komplexere normale XP zurechtgeschnitten und könnten im dümmsten Fall auch Probleme verursachen. Ich habe diese Methode aber auf einem XP PC so praktiziert und bislang zieht er weiterhin in regelmäßigen Abständen Updates.
Das dieses keine entgültige Lösung darstellt, sollte klar sein. Umstieg auf Win 7 wäre anzuraten.

annau

naja wirklich belegt hast du bis jetzt auch noch nix, was deine "infos" zu infos macht. bei ios-updates wird hier immer gefragt, ob man es installieren sollte, oder ob es den akku leersaugt, etc. pp. - da höre ich keinen (egal ob mei macrumors oder heise oder oder) der sagt "sofort updaten, sonst kommen einbrecher ins system"


Was soll ich da bitte belgen? Und was macht denn meine für den Normalo verständlichen Erklärungen bzw. Infos zu Infos? Weißt du überhaupt, was du da schreibst?! oO

Ich könnte dir nun irgendwelche fachlichen Details aufschreiben, von denen du höchstwahrscheinlich noch weniger verstehst, als du es bei den bisherigen Texten getan hast... bringt also alles nichts.

Du bist vermutlich selbst in der Lage, Google zu verwenden und dich in die Tiefen des Internets zu stürzen und in diverse Themen einzulesen.
Hier ein paar Stichworte:
0day exploit
metasploit
backtrack
icepack
.......
Da findest du auch die Belege, die meine Infos zu Infos machen.

Dein Unwissen über Systeme und deren Funktionsweise, bzw. Möglichkeiten einzudringen, unterstreichst du übrigens mal wieder mit der Aussage über das iOS und dessen Updates.
Und "hier" ist sicherlich nicht die richtige Anlaufstelle, um sich über technische Details, Sicherheitslücken oder Ähnliches zu unterhalten. Hier scheitert ein Großteil ja schon daran, einen anständigen PC zusammenzustellen.

annau

aber naja ich bin bei mir und den PCs meiner family so seit jahren gut gefahren x)


Gut gefahren heißt hier übersetzt dann soviel wie "Du hast in den letzten Jahren einfach nicht bemerkt, wenn sich ein Eindringling bei dir ausgetobt hat" X)

axelchen01

.....aber irgendwann, wird sich natürlich niemand mehr auf xp konzentieren, wenn nur noch 1-3% der leute xp nutzen. es gibt aber nun wirklich keinen grund heute noch xp zu nutzen. das ist höchstens für unternehmen interessant, die spezielle software haben, die nur darauf läuft. aber das sollten dann offline rechner sein



Im Juni 2015 nutzten noch 11,98 Prozent der Anwender das veraltete Betriebssystem...

Darunter sind u. A. auch Behörden, die Bundeswehr (derzeit wohl noch mehrere 10.000e Rechnersystem...!?!).
Mich wundert es tatsächlich, dass hier noch kein "böser Bube" diese Millionen von Xps "versklavt" hat bzw. dieses zumindest noch nicht entdeckt wurde... oO

XP im Internet ist wie vögeln ohne Gummi in einem AIDS-verseuchtem Gebiet (= Internet) - kann man machen, aber man sollte sich nicht wundern...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Coca Cola Gewinnspiel Gutscheincodes zu verschenken56
    2. Viagogo Telefon-Nr.68
    3. verschenke 2x Aboalarm Gratis Kündigung45
    4. Vodafone-Kundenrückgewinnung: Wie guten Deal erzielen?812

    Weitere Diskussionen