Zahlen zum Amazon-Weihnachtsgeschäft 2015

Amazon.com hat heute aktuelle Zahlen zum Weihnachtsgeschäft 2015 veröffentlicht. Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie unter diesem Link. Unter anderen sind diese Informationen enthalten:

- Amazon Prime erlebt rekordverdächtige Weihnachtssaison – mehr als drei Millionen neue Mitglieder weltweit sind allein in der dritten Dezemberwoche hinzugekommen.
- Erfolgreichste Feiertage für Amazon-Geräte – mehr als doppelt so viel Bestellungen im Vergleich zur Rekord-Weihnachtssaison 2014.
- Mit dem kostenlosen Premiumversand wurden in dieser Weihnachtssaison über zwei Millionen mehr Artikel verschickt.

Fakten zum Weihnachtsgeschäft bei Amazon.de:

- Der Rekord-Verkaufstag für Weihnachtsgeschenke war der 14. Dezember 2015. An diesem Tag wurden über Amazon.de mehr als 5,4 Millionen Produkte verkauft – so viele wie nie zuvor in der Geschichte des Unternehmens.
- Vom 23. bis 30. November 2015 präsentierte Amazon in der Cyber Monday Woche über 10.000 Blitzangebote mit bis zu 50 Prozent Rabatt. Allein am diesjährigen Cyber Monday, dem Spitzentag der Cyber Monday Woche, wurden mehr als 4,4 Millionen Produkte verkauft. Der Black Friday 2015 startete am 27. November 2015 mit dem erfolgreichsten Freitagmorgen aller Zeiten auf Amazon.de: Kunden bestellten bis zum Mittag mehr als eine Million Produkte.
- Prime-Mitglieder hatten vom 1. November bis 22. Dezember über ihren Premiumzugang 30 Minuten früher Zugriff auf mehr als 30.000 Blitzangebote.
- Auch in diesem Jahr waren Amazons eigene Geräte absolute Kunden-Favoriten. Der Fire TV Stick ist das meistverkaufte Produkt der Weihnachtssaison 2015 bei Amazon.de. Der neue Kindle Paperwhite (2015) und das Fire Tablet schafften es ebenfalls unter die Top 5 der meistverkauften Produkte.
- Späte Weihnachtseinkäufe: 1,1 Millionen über Amazon.de bestellte Pakete wurden mit Lieferversprechen zum 24. Dezember 2015 an Kunden in Deutschland rechtzeitig unter den Baum zugestellt.
- Am Spitzen-Bestelltag, dem 14. Dezember 2015, wurden über Amazon.de bestellte Produkte in 89 Länder geliefert.
- Der weiteste Weg einer Amazon.de Lieferung war nach Australien mit 16.400 km (Luftlinie). Aber auch nach Argentinien oder Vietnam gingen Pakete. Einwohner der Britischen Jungferninseln – rund 60 kleine Inseln in der Karibik (7.400 km entfernt) – freuten sich ebenfalls über Pakete von Amazon.

Beliebteste Kommentare

bei mir eher rückläufig....amazon war früher so gut wie immer günstig. jetzt gibts oft günstigere angebote. gerade bei den teuren sachen.

23 Kommentare

Ja Amazon hat echt was rausgehauen, ich mekre es selbst im account 162 Bestellungen (20 davon apps, aber kostenpflichtige) + 5 Abos

Mal schauen was Amazon noch so raushauen wird. Bin sehr zufrieden mit allem. Tip Top

2007 - 1 Bestellung
2015 - 120 Bestellungen

bei mir eher rückläufig....amazon war früher so gut wie immer günstig. jetzt gibts oft günstigere angebote. gerade bei den teuren sachen.

Drizzt

bei mir eher rückläufig....amazon war früher so gut wie immer günstig. jetzt gibts oft günstigere angebote. gerade bei den teuren sachen.


Genauso ist es , Amazon nutzt seine fast Monopol Stellung aus, unter anderem mit Prime.
Es gibt mal gute Angebote aber die meisten Bestellungen von dem was Ich wirklich gebraucht habe, hab Ich anderswo immer günstiger bekommen.

Amazon hat es halt geschafft, jetzt nutzen sie ihre Markstellung aus. Da wird halt ohne Preisvergleich bei amazon gekauft. 2015 sind meine Bestellungen zum ersten Mal rückläufig.

Merke auch selbst, dass ich in der Vorweihnachtszeit ohne Preisvergleich gekauft habe.
Knapp 10 Bestellungen noch zwischen 21.12. und 23.12., dafür waren aber auch die Geschenke für die Cousine und das letzte für Muttern noch rechtzeitig unterm Baum.

Fast unvorstellbar finde ich die 5,4 Mio. Bestellungen am 14.12.15 bei amazon.de

Find ich einfach nur Wahnsinn.

2000: 3 Bestellungen
2001: 7 Bestellungen
2002: 16 Bestellungen
2003: 35 Bestellungen
2004: 42 Bestellungen
2005: 36 Bestellungen
2006: 15 Bestellungen
2007: 18 Bestellungen
2008: 68 Bestellungen
2009: 80 Bestellungen
2010: 79 Bestellungen
2011: 105 Bestellungen
2012: 148 Bestellungen
2013: 106 Bestellungen
2014: 277 Bestellungen
2015: 238 Bestellungen

Am 14.12. habe ich aber nix bestellt. X)

hm

Fast unvorstellbar finde ich die 5,4 Mio. Bestellungen am 14.12.15 bei amazon.de Find ich einfach nur Wahnsinn.



5,4 Mio. Produkte wurden bestellt, das heißt nicht das es auch soviele Bestellungen waren. Ist aber trotzdem ne ganze Menge


---

hm

Fast unvorstellbar finde ich die 5,4 Mio. Bestellungen am 14.12.15 bei amazon.de Find ich einfach nur Wahnsinn.


Stimmt, trotzdem extrem viel.

2010= 0 Bestellungen
2011= 17 Bestellungen
2012= 39 Bestellungen
2013= 20 Bestellungen
2014= 44 Bestellungen
2015= 33 Bestellungen ( der vollständigleitshalber hab aber auch 5-10sachen wieder zurück geschickt )

Ps: Am 14.12 bin ich scheints stark geblieben dafür dann am 15.12 3 congstar karten gekauft

2005 = 2
2006 = 12
2007 = 18
2008 = 23
2009 = 25
2010 = 43
2011 = 39
2012 = 33
2013 = 377 (verfälscht)
2014 = 437 (verfälscht)
2015 = 151 (durch Appdownloads verfälscht)

2001 = 1
2002 = 0
2003 = 1
2004 = 1
2005 = 0
2006 = 2
2007 = 5
2008 = 9
2009 = 5
2010 = 10
2011 = 10
2012 = 15
2013 = 16
2014 = 25
2015 = 64

nicht durch Appdownloads verfälscht.

Egal wie viel ihr bestellt habt, ich habe den längsten

Bin mal gespannt wie das mit Amazon weiter geht. Theoretisch können die sich ja irgendwann alles erlauben..

lurchi19

Bin mal gespannt wie das mit Amazon weiter geht. Theoretisch können die sich ja irgendwann alles erlauben..


Praktisch werden die sich auch alles erlauben..Nur eine Frage der Zeit^^

Hatte am 14. 4 Sachen bestellt, war aber Zufall, da es nicht mit irgendwelchen Rabatten zu tun hatte.

Zu Amazon muss ich sagen, so lange mir der Support so entgegen kommt, zahle ich auch gerne ein paar Euro mehr.

Hatte im Frühjahr 3 mal ein Smartphone zurück geschickt, ohne Probleme, nix Sperrung oder so, und am Ende ein anderes bestellt. Smartphone hatte ich aber da schon 4 Monate, dass gute ist halt gegenüber mm und saturn, dass hier nicht auf brechen und verderben versucht wird ein Gerät erst zu reparieren, was mir halt 6 Wochen ohne Smartphone verschafft.

messibarca

Egal wie viel ihr bestellt habt, ich habe den längsten



Ah ja? Beweise es! :O

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kostenlos Geld abheben London1215
    2. Krokojagd 201679167
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…1842
    4. Heimkino/ Soundbar gesucht11

    Weitere Diskussionen