Zahnzusatzversicherung gesucht - Welche ist empfehlenswert?

eingestellt am 11. Jul 2016
Guten Abend,

seit meinem letzten Zahnarztbesuch weiß ich, wie teuer Zahnärzte sein können...
Daher bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Zahnzusatzversicherung.

Abgedeckt werden sollen zu 100% Kunststoffüllungen und jährlich zwei Zahnreinigungen.
Preislich stelle ich mir 10€ monatlich vor.

Recherchiert habe ich bisher, neben Check24, auf folgendem Portal:
zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/

Bisher ist mein Favorit folgende Versicherung:
zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/die…rt/

Über eure Erfahrungen und Empfehlungen würde ich mich freuen!

22 Kommentare

Ich beschäftige mich gerade mit dem genau gleichen Thema - und werde zu 99% von der Allianz den Dental Plus abschließen.

Allerdings kommt man mit 10€ da nicht ganz zurecht.....Dafür hab ich mit der Allianz bisher bei den anderen Versicherungen durchweg gute Erfahrungen gemacht.

Hab es mal ausgerechnet - bis 70 kostet mit die Versicherung um die 9500€. Viel Geld - sollte sich wohl amortisieren.


Alternativ stand noch von der DKV den KTD50 + KDBE zur Debatte. Besser Leistung bei der Zahnreinigung (2x pro Jahr) aber dafür nur 50% beim Zahnersatz.

Hier kostet der Tarif mit bis 70 gerade 500€ weniger.



Falls noch jemand einen Tipp hat - immer her damit!

Bearbeitet von: "Quaschi" 11. Jul 2016

Ohne dein Alter zu nennen, wirst du keine brauchbaren Empfehlungen bezüglich des Beitrages erhalten, da sich der Beitrag anhand des Alters berechnet.

Der Tarif der Bayrischen ist ohne Altersrückstellungen kalkuliert, d. h. er wird von Jahr zu Jahr nach einer Beitragstabelle teurer, kann aber trotzdem auch noch außerplanmäßige Beitragsanpassungen erhalten.

10,- € ist auf alle Fälle ein unrealistischer Preis...

Verfasser

Bin 25 Jahre alt, daher ist die ZZV der Bayerischen noch recht günstig für mich. Wie du schon sagst, steigt der Betrag im Alter erheblich an.

Können auch 15€ sein, die Leistungen für Zahnbehandlung und Zahnreinigung sollten zu 100% abgedeckt sein.

Bin bei der UKV ZahnPrivat Premium.
Etwas teurer jedoch super Leistungen.

Wichtig ist immer darauf zu achten nicht 90% oder 70% vom Krankenkassenbetrag sondern vom Gesamtbetrag erstattet zu bekommen.

Für eine richtige Zahnzusatzversicherung mit guten Leistungen sind auf jeden Fall 15€+ zu rechnen und das beim "optimal" Alter.

R+V

Advigon ehemals css
advigon.com

Bearbeitet von: "OliverSc" 12. Jul 2016

Takoru

Können auch 15€ sein, die Leistungen für Zahnbehandlung und Zahnreinigung sollten zu 100% abgedeckt sein.



Wobei das ja die Sachverhalte sind, die am wenigsten kosten...
Teuer ist Zahnersatz, da dann die Kasse nur sehr wenig dazutut. Eine PZR oder auch eine Füllung ist ja doch mit sehr überschaubaren Kosten verbunden.
Avatar

GelöschterUser178172

Würde mich eher mal damit befassen wie man gesunde Zähne bekommt, ist dann auf Dauer günstiger.

Zahnreinigung bekommst du bei Zahnkosmetiker/n Günstig(zwischen 30 bis 45€, den Grundpreis von meist 50-55€ kann man runter handeln), nicht bei Zahnkliniken, oder ansässigen Zahnärzten machen, das ist überteuert(80 bis 150€) und dort auch oft viel schlechter.

Füllungen mäh, brauch man eher selten und wenn, dann kann man selbst Zahnfarben Kunststoff Füllungen selbst Zahlen, so Teuer ist es nicht, zumal man den Faktor den der Zahnarzt berechnet auch absprechen kann das sie damit runter gehen.

Das wofür so eine Versicherung wirklich notwendig und Wichtig ist, ist Zahnersatz, das ist mit Abstand der einzige Kosten Killer, den Zahnausfall kann immer passieren, daher auf jeden Fall darauf achten das dort der Satz zwischen 85 bis 100% Liegt.

Zudem bedenke und Lese auch die AGB und Bedingungen, den Vollen Kostenersatz erhält man meist er nach 4-5 Jahren, davor meist nur ein bestimmten Maximalen Satz je nach Jahr den man drin ist, der Liegt zwischen 1000 bis 3000€ das ist nicht viel, daher sollte man so was auch recht früh schon abschließen, dann kommt noch die Wartezeit oben drauf, die liegt zwischen 6 bis 10 Monate, wo du sie gar nicht nutzen kannst, passiert da was, musst du es dennoch aus eigener Tasche Zahlen, daher rate ich auch Mindestens 15-16€ pro Monat dafür zu Zahlen, ansonsten Lohnt es sich erst gar nicht, zumal dort die Wartezeit meist direkt wegfällt.

bartmz

Würde mich eher mal damit befassen wie man gesunde Zähne bekommt, ist dann auf Dauer günstiger.


Das mag ja erstrebenswert sein, ist aber unmöglich, die Zähne werden dennoch über die Zeit angegriffen und es kann zu Schäden führe, was mittlerweile sogar die meisten Schäden verursacht ist das unsachgemäße Zähneputzen, Lebensmittel enthalten immer mehr Säure, wenn man also nach Verzehr von Säurehaltigen Nahrungsmitteln sich die Zähne putzt hat die Säure bereits den Zahnschmelz aufgeweicht und man putzt Zahnsubstanz(Erosion) mit herunter, das schädigt die Zähne unglaublich und die Regel Mindestens 30min(am besten 1 stunde) vor dem Zähneputzen nichts mehr zu sich zu nehmen was den Zahnschmelz angreift, halten die wenigsten ein.

Quaschi

Ich beschäftige mich gerade mit dem genau gleichen Thema - und werde zu 99% von der Allianz den Dental Plus abschließen.Allerdings kommt man mit 10€ da nicht ganz zurecht.....Dafür hab ich mit der Allianz bisher bei den anderen Versicherungen durchweg gute Erfahrungen gemacht. Hab es mal ausgerechnet - bis 70 kostet mit die Versicherung um die 9500€. Viel Geld - sollte sich wohl amortisieren. Alternativ stand noch von der DKV den KTD50 + KDBE zur Debatte. Besser Leistung bei der Zahnreinigung (2x pro Jahr) aber dafür nur 50% beim Zahnersatz. Hier kostet der Tarif mit bis 70 gerade 500€ weniger.Falls noch jemand einen Tipp hat - immer her damit!



Ich würde darauf achten, dass die Beteiligung von der Versicherung für Implantate und Brücken sehr hoch ist...das kostet am meisten Kohle, dagegen sind die Kunststoffkronen Peanuts und mit fortgeschrittenen Alter gibt es nur noch Brücken und Implantate. Am Anfang des Jahres ist ein Zahn von mir gebrochen und musste raus, konnte mich dann entscheiden, entweder eine Brücke für 1.600 oder ein Implantat für knapp über 3.000. Darf ich natürlich alles selbst zahlen.

bartmz

Würde mich eher mal damit befassen wie man gesunde Zähne bekommt, ist dann auf Dauer günstiger.


Oder nimmt direkt die Versicherung wo es am meisten qipu gibt
Da fällt mir ein ich hab hier noch nen Amazon/mydealz freebie.. Zahnaufhellungsstreifen ^^

Für Vergleiche kann auch waizmanntabelle.de ganz interessant sein.

Evilgod

.


Als Zahnarzt kann ich sagen, dass dieser Beitrag einfach Müll ist. Was ihr auch macht, nicht so.

Wegen dem fällt der DKV mit den 50% auch weg.

Hier kurz die Leistung von dem der Allianz

75% Zahnfüllungen (auch Kunststoff-Füllungen) inkl. Zuschuß der gesetzlichen Krankenversicherung!
75% Parodontalbehandlung (auch Knochenaufbau) inkl. Zuschuß der GKV!
75% Wurzelbehandlung wenn die gesetzliche Krankenversicherung nicht leistet!
75% Wurzelbehandlung der Restkosten auch wenn die GKV vorleistet!
100% Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung bis max 100,- Euro im Jahr!

sollte soweit ok sein ?!

Bearbeitet von: "Quaschi" 12. Jul 2016

Quaschi

Wegen dem fällt der DKV mit den 50% auch weg.Hier kurz die Leistung von dem der Allianz 75% Zahnfüllungen (auch Kunststoff-Füllungen) inkl. Zuschuß der gesetzlichen Krankenversicherung!75% Parodontalbehandlung (auch Knochenaufbau) inkl. Zuschuß der GKV!75% Wurzelbehandlung wenn die gesetzliche Krankenversicherung nicht leistet!75% Wurzelbehandlung der Restkosten auch wenn die GKV vorleistet!100% Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung bis max 100,- Euro im Jahr!sollte soweit ok sein ?!


also ich würde schon schauen, dass implantate mit abgedeckt sind, da das der größte kostenfaktor ist. für 1implantat mit krone bezahlt man bei uns 2500 euro...alles andere ist nicht der rede wert. lieber darauf achten, als auf eine pzr (auch wenn die wichtig ist!). viele gesetzliche kassen zahlen die übrigens wieder teilweise oder komplett. einfach mal die rechnung einreichen.

Quaschi

Wegen dem fällt der DKV mit den 50% auch weg.Hier kurz die Leistung von dem der Allianz 75% Zahnfüllungen (auch Kunststoff-Füllungen) inkl. Zuschuß der gesetzlichen Krankenversicherung!75% Parodontalbehandlung (auch Knochenaufbau) inkl. Zuschuß der GKV!75% Wurzelbehandlung wenn die gesetzliche Krankenversicherung nicht leistet!75% Wurzelbehandlung der Restkosten auch wenn die GKV vorleistet!100% Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung bis max 100,- Euro im Jahr!sollte soweit ok sein ?!



Sorry - Implantate sind natürlich mit dabei.

75% Anteil der Kostenerstattung ohne Vorleistung Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, da die GKV nicht für Implantate leistet.

bartmz

Würde mich eher mal damit befassen wie man gesunde Zähne bekommt, ist dann auf Dauer günstiger.



Selbst mein Zahnarzt gibt zu, schlechte Zähne zu haben. Kann also auch Veranlagung sein oder krankheitsbedingt...

Evilgod

.


Schön für dich, mal abgesehen davon das es völlig Irrelevant ist ob du Zahnarzt bist, oder nicht, das Interessiert hier nicht und wahrscheinlich verstehst auch nur du selbst was du mit deinem 0815 Beitrag meinst, ausführlicher geht es bei dir wohl nicht... spare dir also das nächstes mal einfach dein Kommentar.

Evilgod

.


heul nicht rum. patientin wie dich kenne ich auch. handeln wie auf einem türkischen basar.

Evilgod


Der, der Heult bist du. tja wenn ihr meint die Kunden so dermaßen über den Tisch zu ziehen braucht ihr euch nicht wundern das die Leute immer öfter alternativen suchen und Zahnärzte gibt es wie Sand am Meer, wenn ihr glaubt die einzigen zu sein, ist das nur Überheblichkeit, als Patient steht es mir zu wo ich mein Geld lasse und hole mehre Angebote ein und Patienten die das nicht machen, müssen halt Tiefer in die Tasche greifen.

und bei einer Professionellen Zahnreinigung habe ich schon alle Preisklassen hinter mir und die Teuersten wahren mit Abstand am schlechtesten, wieso 80 bis über 100€ ausgeben wenn ich es bei einer Zahnkosmetikerin für 40€ bekomme für ein besseres Ergebnis... Prüfen kann man so was ja danach Leicht mit Zahnfärbetabletten.

Es geht halt um Preis Leistung und es ist nichts anderes wie hier auf Mydealz, man bekommt ein und das selbe, nur für ein deutlich Günstigeren Preis.

Also schmeiße dich weiter auf den Boden und Wein herum wie ein kleines Kind.


Da betrachtest du wieder nur einen Teil. Wenn die Füllungen günstiger sind, muss schneller gearbeitet werden. Wer nicht 250-300 Euro Umsatz in der Stunde macht, zahlt drauf. Du bezahlst also evtl. irgendwo etwas mehr, aber dafür kann sich der Zahnarzt auch mehr Zeit nehmen, um eine dichte, ästhetisch ansprechende Füllung zu gestalten.
Und geh halt zur Zahnkosmetikerin. Da sieht man wieder, wie abgespeckt das sein muss. 50 Euro gehen bei uns alleine pro Zahnreinigung an Material drauf. Wenn ein Student bei uns 60 Euro zahlt, verdienen wir also nicht viel. 80 Euro ist der Normaltarif. Wir müssen ja Halsabschneider sein, wenn wir 10 bzw. 30 Euro die Stunde Gewinn machen möchten.

Bearbeitet von: "Drizzt" 12. Jul 2016


Ich habe meine Zahnklinik gefunden und bin da mittlerweile seit gut 3 Jahren, die sind Günstig und Arbeiten ordentlich, das ist halt Preis Leistung, für weniger Geld die selbe Leistung als woanders... kleine Kompositafüllungen machen sie sogar Kostenlos, da sie es einfach über die KK abwickeln, obwohl die es eigentlich nicht Zahlt, würde ich das einreichen. eine größere Füllung musste mal gemacht werden vor etwa 3 Jahren und habe gut 14 Kostenvoranschläge(Heil und Kostenplan) eingeholt, die gingen von 430€ bis 120€, dadurch fand ich auch die Zahnarzt Klinik(sind glaub 12 Zahnärzte unter einem Dach Plus ein paar andere wie Mund Kiefer Chirurgen, Kieferorthopäden etc. und haben 120€ nur dafür verlangt und hat daran gut 40 Min dran gebastelt bis die Füllung richtig passte und ich wieder richtig aufbeißen konnte... die haben im EG sogar ihre eigenes Labor wo sie Zahnersatz und Co machen und dadurch auch deutlich günstiger sind als andere die es Extern machen.

300€ die Stunde, wären bei 8 Stunden 2400€ wären bei einer 5 Tage Woche a 20 Tage im Monat 48K€, selbst wenn man alle Kosten abzieht und man bekommt noch diverse Vergünstigungen, Steuervorteile etc. Verdient man sich daran schon ziemlich dumm und dämlich, das tun Ärzte aber so ziemlich allgemein mittlerweile, steckt ja auch eine Milliarden Industrie Dahinter, die Ärzte wollen auch nur das beste von ihren Patenten, ihr Geld, kaum noch jemand Interessiert sich letztlich für die Medizin und es wird in Massen abgefertigt, die die sich noch richtig für ihre Patenten Interessieren sind Landärzte die sich aber kaum Überwasser halten können und immer seltener werden, ansonsten Ärzte die in Krankenhäusern Arbeiten, die Zahlen Tausende Euro für ihr Studium und Verdienen letztlich ein Hungerlohn und schuften sich da zu Tode.

Mal ein richtig guten Arzt finden bei dem man auch bleiben will ist wie den Heuhalm im Nadelhaufen zu suchen.

50€ für Material?
Was verwendet ihr Gold?
Bei einer Zahnkosmetik Klinik hatte sie mir sogar gesagt das 22€ nur fürs Material drauf geht, ich Zahlte 90€ und das mit Grupon, Normalweise 140€, das meiste geht für den Standort, die Klinik und das tolle Hochglanz Räumlichkeiten drauf, sowie das Personal das entsprechend auch die ach so tollen Zahnbleachings(H2O2-Bleaching Verfahren) kann und dürfen und somit Medizinesche Leistungen anbieten dürfen , auch wenn es nicht Bestandteil der pzr ist, so zahlt man dafür respektive drauf...

Bei der Zahnkosmetikerin bei der ich nun geblieben bin und durch Groupon auch fand, verlangt normal 45€ und hat ein Material aufwand von gut 15€, dafür ein Recht kleinen Raum der reicht und nicht super Hochglanz schickimicki style hat und sogar bisher die beste pzr machte und macht die ich je hatte. Zahnbleaching mit H2O2 hatte ich auch schon für gut 150€(Statt 450€) und bei ihr ohne H2O2(ohne keine Medizinesche Leistung) für 120€ und letztlich hat es den selben Effekt es hellt die Zähne auf, nur ist es viel Günstiger und man kann es bei Bedarf nachholen ohne ein Vermögen Los zu werden, den Zahnbleachings bei Groupon sind arg selten, da sie es nur machen wenn sie neu aufgemacht haben um damit Kunden zu gewinnen.

Letztlich muss es jeder selbst wissen, wer als Patent nicht die Möglichkeit nutzt ein Heil und Kostenplan zu verlangen und andere Angebote noch einzuholen, ist selber Schuld, man hat die Möglichkeit und das sollte man auch nutzen... Bei Handwerkern wird es Komischerweise mit einem Kostenvoranschlag immer gemacht, nur bei der Medizin entfällt das immer, die Leute sind zu Leichtgläubig.

test.de/Pro…-0/
Die meisten haben zwischen den Zahnzwischenräumen gut die Hälfte an Belege nicht entfernt.

Bearbeitet von: "Evilgod" 12. Jul 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Kaufberatung] NAS im Eigenbau712
    2. [Sammelthread] Steam Giveaways Links291302
    3. Guter 55 Zoll Fernseher gesucht bis max. 1500€611
    4. Empfehlung für Kreditkarten?1216

    Weitere Diskussionen