Zollkosten/MwSt. USA-Einfuhr

10
eingestellt am 21. Apr 2012
Hallo!
Würde mir gerne nen Artike aus den USA (ebay) bestellen mit nem Warenwert von 34.50 Dollar, also ungefähr 26 Euro.
Habe gelesen, dass ab 22€ nur MWst. nachgezahlt werden muss, keine Zollkosten, das ist korrekt, oder?

Und hat jmd Erfahrung, wie oft das nachgefordert wird oder ob jeder Artikel diesbezüglich untersucht wird?

Danke!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Beträge unter 5 Euro werden nicht erhoben, daher liegt die inoffizielle Freigrenze bei 26,31 Euro. (1)

Diese 26,31 Euro entsprechen laut aktuellem Zoll-Umrechnungskurs 34,79 USD, wenn der Versand im April erfolgt, damit wird die Einfuhrumsatzsteuer nicht erhoben.
Im Mai entsprechen 26,31 Euro 34,45 USD, damit werden bei einem Warenwert von 34,50 USD (=26,35 Euro) 5,01 Euro Einfuhrumsatzsteuer erhoben. (2)

edit: Bei Warenwert zwischen 22 und 150 Euro wird nur die EuSt fällig, nicht jedoch ein Einfuhrzoll (3)

(1) zoll.de/DE/…tml
(2) zoll.de/Sit…tml
(3) zoll.de/DE/…tml

Erfahrungen:
u.a. mydealz.de/div…041

Alle Angaben ohne Gewähr und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

10 Kommentare

bis 22€ ist frei + 5€ toleranzschwelle.. heißt bis 26 is ok musst garnix zahlen... versand wird auch nich mit berechnet wenn es ersichtlich ist..

Beträge unter 5 Euro werden nicht erhoben, daher liegt die inoffizielle Freigrenze bei 26,31 Euro. (1)

Diese 26,31 Euro entsprechen laut aktuellem Zoll-Umrechnungskurs 34,79 USD, wenn der Versand im April erfolgt, damit wird die Einfuhrumsatzsteuer nicht erhoben.
Im Mai entsprechen 26,31 Euro 34,45 USD, damit werden bei einem Warenwert von 34,50 USD (=26,35 Euro) 5,01 Euro Einfuhrumsatzsteuer erhoben. (2)

edit: Bei Warenwert zwischen 22 und 150 Euro wird nur die EuSt fällig, nicht jedoch ein Einfuhrzoll (3)

(1) zoll.de/DE/…tml
(2) zoll.de/Sit…tml
(3) zoll.de/DE/…tml

Erfahrungen:
u.a. mydealz.de/div…041

Alle Angaben ohne Gewähr und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

Beim nächsten Mal, einfach selber die Zollseite aufrufen. Ist wirklich nicht schwer...

Und wie ist das z.B. wenn man Ware für 29,50$ bestellt, Versand 9$ aber durch einen Gutschein am Ende auf 23,75$ kommt?

bedenkt immer das die versandkosten mitgezählt werden und es entscheident ist was ihr zusammen an geld bezahlt. sonst würden viele einfach artikel 1 dollar kosten lassen und 299 dollar versand berechnen. also entscheident ist was ihr zusammen bezahlt habt.
und da ist es natürlich dann nicht von bedeutung ob der händler euch ein gutschein abzieht das ist dem zoll schnuppe wieviel gewinn der händler macht bzw wieviel ihm dadurch verloren gehen. dem zoll berechnet nur nach der rechnugn des verkäufers und ob der euch rabatte gibt ist dem zoll egal.

Sowie Chrisl das schreibt, wird der Umrechnungskurs von dem Monat genommen an dem das Produkt gekauft wurde und nicht der Monat an dem es angeommen ist.. Sehe ich das korrekt?

Bin bisher eigentlich immer davon ausgegangen, dass der Kurs genommen wird zu dem das Paket ankommt... Also April bestellt und am 05.05 in der Zollstelle gelandet wird der aktuelle Kurs vom Mai genommen!?

Vollkommen richtig:
"Hierbei ist es unerheblich, ob das Rechtsgeschäft schon früher geschlossen wurde, maßgeblich ist lediglich der im Zeitpunkt der Zollwertermittlung geltende Umrechnungskurs."
Mit dem Stattfinden des Versandes meinte ich auch das Ankommen und die Abfertigung der Ware.

zoll.de/DE/…tml

Alles klar. Danke! Lieg ich im Mai trotzdem noch drunter mit 33,78$ - Wird sicher beim Zoll landen bei 70cm "Paketdurchmesser"

Sind die 33,78 $ schon inkl. Versand? Den musst du sonst nämlich noch draufrechnen, dafür zahlt man auch Steuern.

Natürlich mit Versand ^^ Bin kein unbedarfter was Verzollungen angeht.. War letztes Jahr ~4x dort.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler