Zusammenfassung: Gewerbeleasing Vorraussetzungen wenn ich keine Firma habe

75
eingestellt am 7. JanBearbeitet von:"Gnadelwartz"
Gewerbeleasing Deals auf MD sind meist viel günstiger sind als Privatleasing. Hier kommt immer wieder Fragen auf wie: "Kann ich das auch als Privat Person nutzen" oder "Ich bin freiberuflicher Künstler".

Ich sammle meine und Eure Erfahrungen in dieser Diskussion und füge wichtige Punkte als Zusammenfassung ein.

Wichtig: Ich empfehle niemanden ein Gewerbe nur zum Zweck der Inanspruchnahme von Gewerbeleasing anzumelden. Aus einem Gewerbe ergeben sich weitere Pflichten wie z.B. Gewerbesteuer, Umsatzsteuervoranmeldung oder IHK.

Kurze Antwort ist: Wenn ihr eine Gewerbeanmeldung oder UsSt-ID habt reicht das meistens, einfach fragen!

Es kommt auf den Leasinggeber an ob verlangt wird das Gewerbe die Haupteinahmequelle ist.
Meist reicht es das das Gewerbe mindestens 6 Monate angemeldet ist.

Mutige Zeitgenosen können einfach auf der Stadtverwaltung ein Gewerbe anmelden und dann wieder abmelden.
Dem Leasingeber reicht (meist) die Gewerbeanmeldung, eine Überprüfung ob das Gewerbe noch exitsiert findet (meist) nicht statt.

Wichtig: Eine Gewerbeanmeldung muss dem Arbeitgeber bzw. Dienstherrn gemeldet werden.

Weitere Beiträge:
Rückgabe von Leasingfahrzeugen
hilfreiche Artikel zu Leasing


Wie melde ich ein Gewerbe an?

Dazu geht Ihr einfach auf das Gewerbeamt bei eurer Stadt- oder Kreisverwaltung und meldet ein Gewerbe als Nebeneinkunft an. Das kostet je nach Gebührensatz zwischen 10 und 30 Euro.

Dazu komme aber noch weitere Pflichten wie Beitrag zur IHK - ca. 120 Euro im Jahr - und Anmeldung bein Finanzamt.
Ihr erhaltet nach der Gewerbeanmeldung Post von Berufgenossenschaft (Versicherung von Mitarbeitern), IHK und Finanzamt, bitte sorgfältig lesen!

Wichtig: Beim Finanzamt angeben das Ihr weniger als 17.500 Euro Umsatz erwartet (Kleinunternehmer Regelung)

Wer bereits über eine Hauptberufliche Tätigkeit krankenversichert ist, braucht keine zusätzliche Krankenversicherung, solange eine wöchentliche Arbeitszeit von 15-20 Stunden im Gewerbe nicht überschritten wird.

Links:
gewerbeanmeldung.de/gew…ten
kontist.com/pos…den

Ein Gewerbe muss immer eine Gewinnerziehlungsabsicht haben, wenn mehrere Jahre keine Umsätze erzielt werden, wird das Gewerbe zwangsabgemeldet


Wie melde ich ein Gewerbe ab?

Dazu geht Ihr einfach auf das Gewerbeamt bei eurer Stadt- oder Kreisverwaltung und meldet das Gewerbe ab. Dies ist meist kostenfrei.

Merkt der Leasinggeber das ich mein Gewerbe abgemeldet habe?

In der Regel wird nur bei Abschluss des Leasingvertrags geprüft ob die Vorraussetzungen erfüllt sind. An dieser Stelle jedoch ein Hinweis: Wenn der Leasinggeber Probleme mit euch hat, z.B. nicht bezahlte Leasingraten, könnte er auf die Idee kommen die Vorraussetzungen erneut zu prüfen.



Kann ich als Freiberuflich tätiger auch Gewerbeleasing in Anspruch nehmen?

Ja, als selbstständige Freiberufler,, wie z.B. Architekt, Rechtsanwalt oder sonstigen selbsttändigen Tätigkeiten die einen wissenschaftlichen, künstlerischen, schriftstellerischen, unterrichtenden oder erzieherischen Hintergrund haben, können Gewerbeleasing in Anspruch nehmen. ANstelle einer Gewerbeanmeldung reicht in diesem Fall eure UsST-ID.

Wenn ihr angestellter Freiberufler seid, ist wie bei Privat Personen eine selbstständige Nebentätigkeit erforderlich, d.h. ihr müsste beim Finanzamt eine UsSt-ID zusätzlich zu eurer Anstellung beantragen.

Ich habe eine Landwirtschaftsbetriebsnummer, reicht das?

Selbstverstandlich können auch Landwirte Gewerbeleasing in Anspruch nehmen. Allerdings macht eine LWBN alleine noch keinen Landwirt. Auf der sicheren Seite sollte man sein wenn man als Landwirt eine UsSt-ID hat.

In diesem Spezialfall solltet ihr sicherheitshalber in einem Forum fur Landwirte nachfragen.



Muss eine Steuererklärung abgeben?

Ja, dies kann im Rahmen der Einkommenssteuererklärung in Anlage G erfolgen

steuern.de/ste…tml
hk24.de/pro…142


Zahle ich als Kleinunternehmer brutto oder netto beim Leasing?

Wenn ihr weniger als 17.500 Euro Umsatz im Jahr habt gilt die Kleinunternehmer Regelung.

Der Vorteil ist das ihr keine Umsatzsteuer ausweisen müsst btw. dürft. Nachteil ist das ihr nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt seid, d.h. beim Leasing könnt ihr die in der Leasingrate enthaltene Umsatzsteuer nicht vom Finanzamt zurück erhaltet. Sprich ihr habt bei Leasing als Kleinunternehmer den vollen Bruttobetrag der Rate.
kleinunternehmer.de/


Bin ich verpflichtet einen Beitrag für IHK und Berufgenossenschaft zu zahlen?

Von der Beitragspflicht der IHK freigestellt sind Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister oder Genossenschaftsregister eingetragen sind und deren Jahresertrag 5.200 Euro nicht überschreitet.

stuttgart.ihk24.de/Ueb 334

Ein Beitrag zur Berufsgenosschaft (BG) ist in der Regel nur erforderlich wenn man Mitarbeiter hat.

Achtung es gibt Ausnahmen, Gärtner z.B.: Auch wenn man der Berufsgenossenschaft, in dem Fall der SVLFG, "Null






Arbeitstage / Umsatz" meldet, fallen trotzdem ca. 70€ jährlicher






Grundbeitrag an. Dies gilt möglicherweise auch für andere Berufsgruppen, daher vorsicht bei der angegebenen Tätigkeit.


Muss mein Gewerbe noch aktiv sein wenn ich ein Leasingangebot nutzen möchte?

Ja. In der Praxis kann man es ja mal probieren, mehr als ablehnen kann der Leasinggeber nicht.



Gilt die 1% Regel auch für ein Nebengewerbe?

Ja, wenn das Fahrzeug aus dem Betriebsvermögen bezahlt und steuerlich geltend gemacht wird.

Wenn Ihr das Fahrzeug komplett privat bezahlt und nicht steuerlich geltend macht, gilt die 1% Regelung nicht.
Falls Ihr das Fahrzeug gelegentlich doch für das Gewerbe nutzt könnt ihr wie bei jedem Privatfahrzeug eine Kilometerpauschale geltend machen, allerdings verlangt dann das Finanzamt ein Fahrtenbuch. Ob sich der Aufwand lohnt?

Wichitg: Ihr müsst dem Finanzamt bei Bedarf nachweisen können das das Fahrzeug privat bezahlt wird, z.B. Kontoauszüge.


Kann ich Gewerbeleasing über meinen Arbeitgeber machen?

Es soll große Arbeitgeber geben, die Ihren Mitarbeitern anbieten ein Fahrzeug über die Firma zu leasen. Dies ist bedeutet jedoch sowohl für den Arbeitgeber, als auch dich ein gewisses Risko.

Zum einen sieht das Finanzamt in den Sonderkonditionen einen Geldwerten Vorteil der zu versteuern ist. Zum anderen, was passiert wenn das Arbeitsverhältnis (unerwartet) endet?

Oft bedeutet dies das der Arbeitgeber auf dem Fahrzeug sitzen bleibt oder - wahrscheinlicher - das der Leasing Vertrag zu schlechteren Konditionen umgeschrieben werden muss.


Weitere Erfahrungen / Punkte die zu beachten sind?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Gnadelwartz07.01.2019 14:34

IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall …IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall an, außer Du bist freiberuflich tätig:https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/freiberufler


Von der Beitragspflicht freigestellt sind Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister oder Genossenschaftsregister eingetragen sind und deren Jahresertrag 5.200 Euro nicht überschreitet.

stuttgart.ihk24.de/Ueb…334
75 Kommentare
IHK Beitrag fällt erst ab gewissem mindest Umsatz/Gewinn an oder nicht
Scoox07.01.2019 14:28

IHK Beitrag fällt erst ab gewissem mindest Umsatz/Gewinn an oder nicht


IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall an, außer Du bist freiberuflich tätig:

gruenderszene.de/lex…ler
... und Gewerbetreibende sind verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.
Arbeitgeber fragen / Bescheid geben, ob Nebentätigkeit in Ordnung ist
Bearbeitet von: "pratwa" 7. Jan
IHK-Beitrag fällt mindestens im 1. Jahr nicht an
Ab dem 2. Jahr, brauchst du hohe Gewinne, dann bezahlt man erst IHK Beiträge
Bearbeitet von: "pratwa" 7. Jan
Gnadelwartz07.01.2019 14:34

IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall …IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall an, außer Du bist freiberuflich tätig:https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/freiberufler


Von der Beitragspflicht freigestellt sind Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister oder Genossenschaftsregister eingetragen sind und deren Jahresertrag 5.200 Euro nicht überschreitet.

stuttgart.ihk24.de/Ueb…334
Gnadelwartzvor 12 m

IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall …IHK Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend, fällt also auf jeden Fall an, außer Du bist freiberuflich tätig:https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/freiberufler


Das stimmt so nicht.

Bei einem Ertrag/Gewinn von höchstens 5200€ ist man vom IHK-Beitrag befreit.
Scoox07.01.2019 14:39

Von der Beitragspflicht freigestellt sind Gewerbetreibende, die nicht im …Von der Beitragspflicht freigestellt sind Gewerbetreibende, die nicht im Handelsregister oder Genossenschaftsregister eingetragen sind und deren Jahresertrag 5.200 Euro nicht überschreitet.https://www.stuttgart.ihk24.de/Ueber_uns/IHK_Arbeit/IHK_transparent/Beitrag/Wer_muss_den_IHK_Beitrag_bezahlen_und_wer_ist_befreit/683334



nene, du kannst 20540€ Gewinn machen, ab dann fällt ein Beitrag an
Freibetrag Für natürliche Personen und Personengesellschaften wird vom Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb* ein Freibetrag in Höhe von 15 340 Euro abgezogen.
@Croshk
pratwa07.01.2019 14:54

nene, du kannst 20540€ Gewinn machen, ab dann fällt ein Beitrag an …nene, du kannst 20540€ Gewinn machen, ab dann fällt ein Beitrag anFreibetrag Für natürliche Personen und Personengesellschaften wird vom Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb* ein Freibetrag in Höhe von 15 340 Euro abgezogen.@Croshk


Hatte den Betrag aus dem Formular, welches mir damals von der IHK zugesandt worden ist.

Nur für natürliche Personen und Personengesellschaften, die nicht im Handelsregister eingetragen sind und für Vereine ohne Kaufmannseigenschaft, deren Gewerbeertrag / Gewinn unter 5.200,00 € im Jahr liegt.

Hierbei wird verwiesen auf § 3 Abs. 3 S. 3 IHKG

Die 15340€ beziehen sich darauf, wenn man Gewerbesteuer zahlt.

Letztendlich ist es ja auch egal.
Die ganzen Scheingewerbe, die hier fürs Gewerbeleasing aufgemacht werden schaffe beide Beträge nicht und sind damit freigestellt.
Bearbeitet von: "Croshk" 7. Jan
Croshk07.01.2019 14:58

Hatte den Betrag aus dem Formular, welches mir damals von der IHK …Hatte den Betrag aus dem Formular, welches mir damals von der IHK zugesandt worden ist.Nur für natürliche Personen und Personengesellschaften, die nicht im Handelsregister eingetragen sind und für Vereine ohne Kaufmannseigenschaft, deren Gewerbeertrag / Gewinn unter 5.200,00 € im Jahr liegt.Hierbei wird verwiesen auf § 3 Abs. 3 S. 3 IHKG



Ja hier hat du den richtigen § genannt, dort steht der Freibetrag auch... Siehe Abs. 3.
Bei natürlichen Personen und bei Personengesellschaften ist die Bemessungsgrundlage um einen Freibetrag in Höhe von 15.340 Euro zu kürzen.
pratwa07.01.2019 14:59

Ja hier hat du den richtigen § genannt, dort steht der Freibetrag auch... …Ja hier hat du den richtigen § genannt, dort steht der Freibetrag auch... Siehe Abs. 3.Bei natürlichen Personen und bei Personengesellschaften ist die Bemessungsgrundlage um einen Freibetrag in Höhe von 15.340 Euro zu kürzen.



Wird für das Bemessungsjahr ein Gewerbesteuermeßbetrag festgesetzt, ist Bemessungsgrundlage für die Umlage der Gewerbeertrag nach dem Gewerbesteuergesetz, andernfalls der nach dem Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuergesetz ermittelte Gewinn aus Gewerbebetrieb. Bei natürlichen Personen und bei Personengesellschaften ist die Bemessungsgrundlage um einen Freibetrag in Höhe von 15.340 Euro zu kürzen.


Die Gewerbesteuer greift allerdings ab 24.500€ pro Jahr.
Bearbeitet von: "Croshk" 7. Jan
Ich habe die Punkte mal oben ergänzt ...
Beamte: Ggf. Nebentätigkeitsanzeige oder -genehmigung bei dem jeweiligen Dienstherrn
Wie wird denn so ein Gewerbe-Leasing bei den verschiedenen Herstellern oft ausgelegt? Gibt ja Unterschiede, ob ich wirklich ein Gewerbe betreibe (Beteiligung am wirtschaftlichen Verkehr) oder zum Beispiel freiberuflicher Journalist.
Avatar
GelöschterUser205285
BuzZarD07.01.2019 16:13

Wie wird denn so ein Gewerbe-Leasing bei den verschiedenen Herstellern oft …Wie wird denn so ein Gewerbe-Leasing bei den verschiedenen Herstellern oft ausgelegt? Gibt ja Unterschiede, ob ich wirklich ein Gewerbe betreibe (Beteiligung am wirtschaftlichen Verkehr) oder zum Beispiel freiberuflicher Journalist.


Nein, den Hersteller interessiert nur das Bestehen von mind. 6 Monaten Selbstständigkeit und der Nachweis über eine UST-Nummer, sprich entsprechende Registrierung beim FA:
Der Leasingnehmer bestätigt gegenüber dem Leasinggeber ausdrücklich die gewerbliche Nutzung.
Avatar
GelöschterUser205285
4181207.01.2019 16:29

Der Leasingnehmer bestätigt gegenüber dem Leasinggeber ausdrücklich die ge …Der Leasingnehmer bestätigt gegenüber dem Leasinggeber ausdrücklich die gewerbliche Nutzung.



Wie soll das gehen, bei 1% Regelung und Privatnutzanteil?
GelöschterUser20528507.01.2019 16:36

Wie soll das gehen, bei 1% Regelung und Privatnutzanteil?


was hat das damit zu tun? Muß bei Abschluß des Vertrages unterschrieben werden.
Was du meinst ist die steuerliche Betrachtung gegenüber dem Finanzamt.
Bearbeitet von: "41812" 7. Jan
GelöschterUser20528507.01.2019 16:26

Nein, den Hersteller interessiert nur das Bestehen von mind. 6 Monaten …Nein, den Hersteller interessiert nur das Bestehen von mind. 6 Monaten Selbstständigkeit und der Nachweis über eine UST-Nummer, sprich entsprechende Registrierung beim FA:


Falsch, geht auch ohne USt-ID.
Avatar
GelöschterUser205285
4181207.01.2019 16:40

Falsch, geht auch ohne USt-ID.


Ich musste immer meine UST-Nummer als Nachweis der freiberuflichen Selbstständigkeit beibringen.

4181207.01.2019 16:39

was hat das damit zu tun? Muß bei Abschluß des Vertrages unterschrieben w …was hat das damit zu tun? Muß bei Abschluß des Vertrages unterschrieben werden.Was du meinst ist die steuerliche Betrachtung gegenüber dem Finanzamt.


Habe ich nie unterschreiben müssen und ginge ohne Lügen auch nicht, da nicht ausschließlich gewerblich genutzt, eben Privatnutzanteil.
GelöschterUser20528507.01.2019 16:49

Ich musste immer meine UST-Nummer als Nachweis der freiberuflichen …Ich musste immer meine UST-Nummer als Nachweis der freiberuflichen Selbstständigkeit beibringen.Habe ich nie unterschreiben müssen und ginge ohne Lügen auch nicht, da nicht ausschließlich gewerblich genutzt, eben Privatnutzanteil.


okay, ich kann nur aus meinen zwei Fällen berichten, aber bei mir hat vei BMW und Renault Gewerbeanmeldung und Einkommensnachweis gereicht. Steuernummer war nicht erforderlich.

aber wie oben geschrieben: immer fragen! ist durchaus unterschiedlich....
GelöschterUser2052857. Jan

Ich musste immer meine UST-Nummer als Nachweis der freiberuflichen …Ich musste immer meine UST-Nummer als Nachweis der freiberuflichen Selbstständigkeit beibringen.Habe ich nie unterschreiben müssen und ginge ohne Lügen auch nicht, da nicht ausschließlich gewerblich genutzt, eben Privatnutzanteil.


Freiberufler sind kein Gewerbe, da gelten u.U. andere Regeln...
Avatar
GelöschterUser205285
Gnadelwartz07.01.2019 17:20

okay, ich kann nur aus meinen zwei Fällen berichten, aber bei mir hat vei …okay, ich kann nur aus meinen zwei Fällen berichten, aber bei mir hat vei BMW und Renault Gewerbeanmeldung und Einkommensnachweis gereicht. Steuernummer war nicht erforderlich.aber wie oben geschrieben: immer fragen! ist durchaus unterschiedlich....


Gewerbeanmeldung hat der Freiberufler ja nicht, daher UST-Nachweis. Es müsste bei mir oben richtigerweise heißen: "...der Nachweis über z.B. eine UST-Nummer oder Gewerbescheinigung" heißen.
GelöschterUser20528507.01.2019 17:24

Gewerbeanmeldung hat der Freiberufler ja nicht, daher UST-Nachweis. Es …Gewerbeanmeldung hat der Freiberufler ja nicht, daher UST-Nachweis. Es müsste bei mir oben richtigerweise heißen: "...der Nachweis über z.B. eine UST-Nummer oder Gewerbescheinigung" heißen.


ich nehme so es mit in die Zusammenfassung auf ...
Avatar
GelöschterUser205285
Gnadelwartz07.01.2019 17:31

ich nehme so es mit in die Zusammenfassung auf ...



ne, brauchst Du nicht. Ich meinte/schrieb: meine Beschreibung oben
GelöschterUser2052857. Jan

ne, brauchst Du nicht. Ich meinte/schrieb: meine Beschreibung oben …ne, brauchst Du nicht. Ich meinte/schrieb: meine Beschreibung oben


doch, mache ich. es schadet nicht auf die Unterschiede zwischen freiberuflich und Gewerbe hinzuweisen. alleine schon wegen den korintenkackern
Frage: Meine Eltern sind selbstständig mit allem drum und dran. Kann ich einfach einen Leasingvertrag über das Gewerbe meiner Eltern anmelden, aber alle Kosten über mein Konto laufen lassen ohne Probleme ?
Wie sind eure Erfahrungen, wenn das Gewerbe nicht die Haupteinnahmequelle ist?
Wie hoch sind dann die Erfolgsaussichten, dass es trotzdem klappt?
Bearbeitet von: "schnaeppchen" 7. Jan
amdpc07.01.2019 18:04

Frage: Meine Eltern sind selbstständig mit allem drum und dran. Kann ich …Frage: Meine Eltern sind selbstständig mit allem drum und dran. Kann ich einfach einen Leasingvertrag über das Gewerbe meiner Eltern anmelden, aber alle Kosten über mein Konto laufen lassen ohne Probleme ?

Steh vor der gleichen Frage. Wenn das Gefährt nirgends in den Büchern erscheint, ich schönbrav inkl. Mehrwertsteuer bezahle.. Bekommt das dann jemand mit?
schnaeppchen07.01.2019 18:08

Wie sind eure Erfahrungen, wenn das Gewerbe nicht die Haupteinnahmequelle …Wie sind eure Erfahrungen, wenn das Gewerbe nicht die Haupteinnahmequelle ist?Wie hoch sind dann die Erfolgsaussichten, dass es trotzdem klappt?


bei mir hat es erfolgreich 2x geklappt, kommt auf den Leasinggeber an
Crumble04vor 19 m

Steh vor der gleichen Frage. Wenn das Gefährt nirgends in den Büchern e …Steh vor der gleichen Frage. Wenn das Gefährt nirgends in den Büchern erscheint, ich schönbrav inkl. Mehrwertsteuer bezahle.. Bekommt das dann jemand mit?


das Fahrzeug muss nur auf den Namen des Inhabers des Gewerbes angemeldet sein. wer es fährt ist egal. solange es nicht in den Büchern auftaucht ist es auch dem Finanzamt egal. etwas anderes ist es wenn es sich um eine Gesellschaft handelt, z.b. GmbH oder AG, dann fällt es auf.
Gnadelwartz07.01.2019 18:34

bei mir hat es erfolgreich 2x geklappt, kommt auf den Leasinggeber an



ok und das war dann direkt beim Hersteller (BMW und Renault) als Leasinggeber?
Hab nämlich nur ein Gewerbe für Photovoltaikstrom und wollte das auch auf Kleinunternehmer-Regelung umstellen, was dann aber keine Auswirkung haben sollte.
schnaeppchenvor 1 h, 1 m

ok und das war dann direkt beim Hersteller (BMW und Renault) als …ok und das war dann direkt beim Hersteller (BMW und Renault) als Leasinggeber?Hab nämlich nur ein Gewerbe für Photovoltaikstrom und wollte das auch auf Kleinunternehmer-Regelung umstellen, was dann aber keine Auswirkung haben sollte.


ja, direkt beim Hersteller. solange du Gewerbeanmeldung oder extra Ust-ID hast sollte es gehen.
Gibt es vertraglich als Gewerbekunde eigentlich Nachteile? B2B ist der Kunde rechtlich ja eher schlechter gestellt als B2C.
Bearbeitet von: "holleluja" 7. Jan
Hedonistvor 5 h, 17 m

Beamte: Ggf. Nebentätigkeitsanzeige oder -genehmigung bei dem jeweiligen …Beamte: Ggf. Nebentätigkeitsanzeige oder -genehmigung bei dem jeweiligen Dienstherrn


Beamte können über dbb->ASS sehr günstig Fords leasen
Kann man als Freiberufler im Angestelltenverhältnis an ein Gewerbeleasing kommen? Beim Handyvertrag hat es geklappt, hier reichte der Nachweis über die Mitgliedschaft bei der Kammer. Vehiculum zB schließt so etwas aus: vehiculum.de/blo…ng/
Kennt jemand Anbieter, die keinen Nachweis über die tatsächliche Ausübung der freiberuflichen Tätigkeit verlangen?
_MQDvor 1 h, 37 m

Kann man als Freiberufler im Angestelltenverhältnis an ein Gewerbeleasing …Kann man als Freiberufler im Angestelltenverhältnis an ein Gewerbeleasing kommen? Beim Handyvertrag hat es geklappt, hier reichte der Nachweis über die Mitgliedschaft bei der Kammer. Vehiculum zB schließt so etwas aus: https://www.vehiculum.de/blog/anforderungen-fuer-geschaeftsleasing/#freiberufler-ohg-kgKennt jemand Anbieter, die keinen Nachweis über die tatsächliche Ausübung der freiberuflichen Tätigkeit verlangen?


Ja, Handyanbieter sind da wesentlich Kulanter. Du musst als angestellter Freiberufler eine Ust-ID haben, sprich Anmeldung einer selbststaendigen (Neben)Taetigkeit. Insofern kein Unerschied zum normalen Angestellten, nur das du statt zum Gewerbeamt direkt zum Finanzamt gehst.
hollelujavor 12 h, 9 m

Gibt es vertraglich als Gewerbekunde eigentlich Nachteile? B2B ist der …Gibt es vertraglich als Gewerbekunde eigentlich Nachteile? B2B ist der Kunde rechtlich ja eher schlechter gestellt als B2C.


gute Fage, beim Leasing denke ich eher nicht. Ich werde mal meine Leasing bedingungen von BMW fuer privat und gewerblich hier hochladen ...

warum denke ich eher nicht? Durch das zwichenschalten der Bank kauft man keine Sache sondern erwirbt ein Nuzungsrecht gegen Entgelt. Alle Bedingungen sind im Leasingvertrag geregelt und damit sowieso individuell.

Nur meine Meinung ...
pratwa07.01.2019 14:36

Arbeitgeber fragen / Bescheid geben, ob Nebentätigkeit in Ordnung ist



Wenn man schon am fragen ist, am besten gleich fragen ob man den Wagen über die Firma leasen kann...Hat ja nur Vorteile für den AG und keine Scherereien mit dem Finanzamt für den AN
pratwavor 23 h, 46 m

Arbeitgeber fragen / Bescheid geben, ob Nebentätigkeit in Ordnung ist


Das ist nur nötig, wenn es im Arbeitsvertrag hierzu eine Pflicht gibt. Ist zwar in vielen AV drin, aber nicht in allen. Und da gibt es dann auch wieder noch Varianten. In meinem aktuellen AV ist z.B. nur eine Genehmigungspflicht für Nebentätigkeiten in der gleichen Branche drin. Als Gärtner könnte ich mich also z.B. einfach so selbstständig machen.

Ich weiß nämlich nicht so, ob ich meinem Chef erzählen würde, dass ich ein Gewerbe nur anmelde, um ein Auto zu leasen. Man sollte natürlich seinen AV lesen und verstehen können.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen