Zusammenstellung Gaming PC für 1100 Euro

19
eingestellt am 18. Mai
Hallo,
ich hatte mir bei Agando einen PC bestellt, mich leider erst dann so richtig mit der Thematik auseinander gesetzt und so entstand der Wunsch, den neuen Rechner nun doch selbst zu bauen. Die Bestellung bei Agando ist storniert, ein paar Teile habe ich bereits aus den Deals der letzten Tage bestellt.

Ich habe sehr viel gelesen und recherchiert - da mir aber die Erfahrung fehlt, wäre es wirklich klasse, wenn jemand über die Zusammenstellung schauen könnte - nicht dass ich den Kauf gleich bereue.
Gespielt wird mit dem Rechner vorerst nur WoW (ja - dafür ist er überdimensioniert). Ich will mir aber die Möglichkeit offen halten, neue Games in Zukunft spielen zu können. Deshalb habe ich mich auch für den Ryzen 3700x entschieden, schließlich werden sich kommende Games an den Prozessoren der neuen Konsolen-Generation orientieren. Mir ist bewusst, dass aktuell kein günstiger Zeitpunkt ist, um sich einen neuen Rechner zuzulegen. Da mein altes Gerät allerdings defekt ist, muss es jetzt sein.


CPU: AMD Ryzen 7 3700X
GPU: Gigabyte RX 5700 XT Gaming OC
Kühler: Alpenföhn Brocken ECO Advanced
RAM: Corsair Vengeance 2x8 GB DDR4-3200
SSD: Crucial P1 500 GB, M.2
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W

Preis lt. Geizhals: ca. 1.100 Euro


Passt das alles so?

Für eure Hilfe bedanke ich mich vielmals!
Beste Grüße!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Ausnahmslos gute Config, kann man so machen.

zwei kleine Sachen:

Die SSD hat QLC-Speicher. Besser auf NVMe verzichten und dafür eine solide SATA-SSD mit TLC-Speicher nehmen, zB MX500, WD Blue 3D oder SanDisk Ultra.

Beim RAM lieber Crucial Ballistix Sport 3200 CL16 nehmen. Der hat Micron E-Dies verbaut, die du bei Bedarf noch ordentlich übertakten kannst.
19 Kommentare
Ausnahmslos gute Config, kann man so machen.

zwei kleine Sachen:

Die SSD hat QLC-Speicher. Besser auf NVMe verzichten und dafür eine solide SATA-SSD mit TLC-Speicher nehmen, zB MX500, WD Blue 3D oder SanDisk Ultra.

Beim RAM lieber Crucial Ballistix Sport 3200 CL16 nehmen. Der hat Micron E-Dies verbaut, die du bei Bedarf noch ordentlich übertakten kannst.
Wenn es Dir fast ausnahmslos ums Zocken geht, kannst Du, meines Meinung nach, noch einiges an Geld sparen in dem Du statt dem 3700x den 3300x nimmst. Ein wenig ungewiss sind ja die Leistungssteigerung hinsichtlich der neuen Ryzen-Modelle, dementsprechend könnte es das erste kleine Polster für ein mögliches CPU-Upgrade sein.
Ohne, dass man großartig Videobearbeitung oder extrem viel Multitasking macht, halte ich den 3700x für überdimensioniert.
DoombrewNoGo18.05.2020 15:29

Wenn es Dir fast ausnahmslos ums Zocken geht, kannst Du, meines Meinung …Wenn es Dir fast ausnahmslos ums Zocken geht, kannst Du, meines Meinung nach, noch einiges an Geld sparen in dem Du statt dem 3700x den 3300x nimmst. Ein wenig ungewiss sind ja die Leistungssteigerung hinsichtlich der neuen Ryzen-Modelle, dementsprechend könnte es das erste kleine Polster für ein mögliches CPU-Upgrade sein.Ohne, dass man großartig Videobearbeitung oder extrem viel Multitasking macht, halte ich den 3700x für überdimensioniert.


Das mögliche CPU-Upgrade wird mit dem B450-Board aber nicht möglich sein. Da braucht er ein X570 oder muss auf B550 warten, sonst wirds schwierig mit der Ryzen 4000 Kompatibilität.

Der 3300X ist prinzipiell eine gute CPU, passt aber nicht unbedingt zum Preisbereich 1100€. Da sollte es schon mindestens der 3600 sein, der dürfte mit seinen 6 Kernen bzw. 12 Threads noch etwas zukunftssicherer zu sein als 3100/3300X.
iXoDeZz18.05.2020 15:20

Ausnahmslos gute Config, kann man so machen.zwei kleine Sachen:Die SSD hat …Ausnahmslos gute Config, kann man so machen.zwei kleine Sachen:Die SSD hat QLC-Speicher. Besser auf NVMe verzichten und dafür eine solide SATA-SSD mit TLC-Speicher nehmen, zB MX500, WD Blue 3D oder SanDisk Ultra.Beim RAM lieber Crucial Ballistix Sport 3200 CL16 nehmen. Der hat Micron E-Dies verbaut, die du bei Bedarf noch ordentlich übertakten kannst.


Danke dir! Bei der SSD war ich mir unsicher, ob ich bei der P1 oder der MX500 zuschlagen sollte.. angeblich hätten beide ihre Vorteile, also habe ich bei der günstigeren Variante zugeschlagen.
DoombrewNoGo18.05.2020 15:29

Wenn es Dir fast ausnahmslos ums Zocken geht, kannst Du, meines Meinung …Wenn es Dir fast ausnahmslos ums Zocken geht, kannst Du, meines Meinung nach, noch einiges an Geld sparen in dem Du statt dem 3700x den 3300x nimmst. Ein wenig ungewiss sind ja die Leistungssteigerung hinsichtlich der neuen Ryzen-Modelle, dementsprechend könnte es das erste kleine Polster für ein mögliches CPU-Upgrade sein.Ohne, dass man großartig Videobearbeitung oder extrem viel Multitasking macht, halte ich den 3700x für überdimensioniert.


Danke für die Rückmeldung! Ich habe mehrfach gelesen, dass in den neuen XBox und Playstations 8-Kern-Prozessoren verbaut werden, die Spielemacher dies als Grundlage für kommende PC Games nehmen werden und man daher mit einem Ryzen 7 zukunftssicherer aufgestellt sei.
*verklickt*
Bearbeitet von: "tomsan" 18. Mai
Also der 3700x ist - im Bereich Gaming - Quatsch.
Wenns dir wirklich nur ums zocken geht, kauf dir den 3600er. Gleiche Leistung für 100€ weniger. Zukunftssicher ist keiner der beiden, Hardware veraltet einfach zu schnell.
Nimm den 3700X, wenn du in den nächsten 2-3 Jahren die CPU nicht mehr wechseln möchtest und den 3600 falls du auf Ryzen 4000 wechseln möchtest. Beachte, dass du dafür ein X570 bzw. B550 Mainboard bräuchtest.
Grafikkarte würde ich persönlich gegen einen anderen Hersteller tauschen. Sapphire oder PowerColor.
Warum bei dem Budget keine all in One Wasserkühlung?

Ich find das ist der merkbarste Unterschied - einfach leiser der ganze Rechner.
Die Lautstärke spielt für mich keine Rolle, da ich eh mit Headset spiele.

Reicht ein 500w Netzteil bei dieser Konfiguration? Laut dem Kalkulator auf der be quiet! Website ja, kommt mir aber ein bisschen wenig vor.
dersascha123ffm18.05.2020 16:54

Die Lautstärke spielt für mich keine Rolle, da ich eh mit Headset spiele. R …Die Lautstärke spielt für mich keine Rolle, da ich eh mit Headset spiele. Reicht ein 500w Netzteil bei dieser Konfiguration? Laut dem Kalkulator auf der be quiet! Website ja, kommt mir aber ein bisschen wenig vor.



solange du kein SLI/Crossfire nutzen willst reichen 500w locker.
Kalle_Feuermann18.05.2020 16:45

Warum bei dem Budget keine all in One Wasserkühlung?Ich find das ist der …Warum bei dem Budget keine all in One Wasserkühlung?Ich find das ist der merkbarste Unterschied - einfach leiser der ganze Rechner.


Bei der CPU völlig unnötig, zwischen einem Luftkühler und einer AiO wird man kein Unterschied feststellen, da die CPU nicht genug Wärme entwickelt um den CPU Kühler auszulasten, entsprechend kommt der Brocken Eco gar nicht über seine 50% drüber und ist mit 0,1 Sone Unhörbar.

Bei CPU im bereich 3900X/3950X wäre das was anderes.
Ich finde die Zusammenstellung auch sehr gut, würde im Moment aber auch beim Mainboard entweder was billiges oder ein X570 nehmen, damit die 4000er-Prozessoren passen.

Die Idee mit der 3300X-CPU fand ich sehr gut ... CPU+MB für 250EUR und dann in 1-2 Jahren ersetzen. Wenn das nichts für Dich ist, dann nimm ein X570-MB oder warte auf die B550er ... die sind für Juni angekündigt.
Bearbeitet von: "jan000sch" 18. Mai
Grafikkarte würd ich auch zu einer Sapphire Nitro+ greifen, einfach das beste Kühlkonzept. Ansonsten, kommt darauf an was dein Rechner gerade kann, ich warte bis nächstes Jahr mit dem Kauf noch ab, weil die nächste Generation von AMD ja auch Raytracking bekommt und die 4000er CPUs auch sehr vielversprechend sind.

Wenn du jetzt kaufen willst dann wie schon die anderen geschrieben haben. 3600er ist ausreichend und Grafikkarte die Sapphire Nitro+, Arbeitsspeicher auch die bereits erwähnten. Der Rest ist Geschmacksache finde ich.
Ich würde auch lieber zur Sapphire Nitro+ greifen, aber die Mehrleistung ist mir keine 80 Euro Aufpreis wert - den Deal für 410 Euro habe ich leider verpasst.
Werde das System nun so wie von mir beschrieben mit den vorgeschlagenen Änderungen an RAM und SSD bestellen.
Bei dem stärkeren Prozessor bleibe ich, eventuell ergibt sich ja doch nochmal der Bedarf nach Fotobearbeitung oder Videoschnitt.
Danke für die Hilfe!
ballsy18.05.2020 16:28

Nimm den 3700X, wenn du in den nächsten 2-3 Jahren die CPU nicht mehr …Nimm den 3700X, wenn du in den nächsten 2-3 Jahren die CPU nicht mehr wechseln möchtest und den 3600 falls du auf Ryzen 4000 wechseln möchtest. Beachte, dass du dafür ein X570 bzw. B550 Mainboard bräuchtest.Grafikkarte würde ich persönlich gegen einen anderen Hersteller tauschen. Sapphire oder PowerColor.


Das verstehe ich nicht...
Ich habe nen über 5 Jahre alten i7-4790K und mit aktueller Graka schwächelt der bei keinem aktuellen Game!?
Sieht man tatsächlich auch u.a. in diesem Video.
Twisterado19.05.2020 08:39

Das verstehe ich nicht...Ich habe nen über 5 Jahre alten i7-4790K und mit …Das verstehe ich nicht...Ich habe nen über 5 Jahre alten i7-4790K und mit aktueller Graka schwächelt der bei keinem aktuellen Game!?Sieht man tatsächlich auch u.a. in diesem Video.


In dem Video sieht man deutlich das der CPU am Limit ist. Alleine bei BF5... 160fps gegen 100fps. Das ist schon deutlich.
Kalle_Feuermann18.05.2020 16:45

Warum bei dem Budget keine all in One Wasserkühlung?Ich find das ist der …Warum bei dem Budget keine all in One Wasserkühlung?Ich find das ist der merkbarste Unterschied - einfach leiser der ganze Rechner.


Dass Kompaktwaküs zwangsläufig besser als LuKü sind ist ein Irrglaube. Dieser existiert wohl schon seit erscheinen der ersten Teile gibt, ist aber nicht erst seitdem LTT und paar andere Seiten vor 1-2 Jahren darüber berichtet haben bekannt, dass es so ist.

Entweder Custom Wakü oder gleich bei Luft bleiben.
Bei aktuellen nicht übertakteten CPUs, welche heute i.d.r so um die 100W TDP haben reicht ein Brocken Eco/Mugen locker aus für gute Temps und nicht wahrnehmbare Geräusche.
Wer mehr will kann zu nem Dark Rock Pro greifen und/oder wem vor allem die Lüfter wichtig sind der nimmt nen Noctua. (Die Porsches unter den Luftkühlern, wenn auch optisch leider eher an nem Fiat Multipla dran).
SirUseless19.05.2020 08:59

In dem Video sieht man deutlich das der CPU am Limit ist. Alleine bei …In dem Video sieht man deutlich das der CPU am Limit ist. Alleine bei BF5... 160fps gegen 100fps. Das ist schon deutlich.


Selbstverständlich, getestet wurde aber auch mit einer 2080Ti, die kostet alleine schon mindestens so viel wie das ganze Setup hier. Wenn jemand so viel Geld für ne GPU ausgibt, dann hat der auch keine 5 Jahre alte CPU
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler