Gruppen

    Zuzahlungspflichtige Medikamente - Alternativen

    Warum diese Info?
    Mir ist aufgefallen, wieviele Menschen in der Apotheke riesen Beträge für Zuzahlungen berappen. Aus Unwissenheit und der Tatsache, dass viele Apotheken ihrer Pflicht nicht nachkommen, den Kunden ausreichend über zuzahlungsfreie Alternativen zu beraten.
    Habe hier ähnliches nicht gefunden. Viele werden es selbstverständlich wissen. Jede Krankenkasse bietet ihre Liste auch zum Download an.

    In meinen Fall AOK plus.
    aok.de/bun…php

    Bin auch auf Resonanz und positive und negative Erfahrungen gespannt.

    Eingetragen mit der mydealz App für Android.

    Beste Kommentare

    Weitere Info:
    Viele Arzneimittel sind komplett zuzahlungsfrei. Bei diesen Medikamenten sparen Sie die Zuzahlung von bis zu 10 Euro. Dies ist möglich, wenn der Preis Ihres verordneten Medikaments inklusive Mehrwertsteuer 30 Prozent unterhalb der sogenannten Festbetragsgrenze liegt.

    Und hier die Seite bei meiner BIG Direkt:
    BIG Direkt Zuzahlungsfreie Medikamente

    27 Kommentare

    Weitere Info:
    Viele Arzneimittel sind komplett zuzahlungsfrei. Bei diesen Medikamenten sparen Sie die Zuzahlung von bis zu 10 Euro. Dies ist möglich, wenn der Preis Ihres verordneten Medikaments inklusive Mehrwertsteuer 30 Prozent unterhalb der sogenannten Festbetragsgrenze liegt.

    Und hier die Seite bei meiner BIG Direkt:
    BIG Direkt Zuzahlungsfreie Medikamente

    Fragt in Apotheken gezielt nach Re-Importen oder Firmen mit denen Eure KK einen Vertrag hat!

    Nur kann man nicht einfach bei jedem Medikament einfach andere Generika verwenden.

    Bei "richtigen" Medikamenten rate ich dazu vorher Rücksprache mit dem Arzt zu halten.

    Bei nem Hustensaft oder so ist das natürlich egal, den Kram bekommt man aber in der Regel so oder so in der Online Apotheke wesentlich billiger.

    Naja .... als privat versicherter hat man solche Probleme nicht

    Ist das jetzt ein Freebie?

    ekolay

    Ist das jetzt ein Freebie?


    >>>selbe Frage!

    Verfasser

    ekolay

    Ist das jetzt ein Freebie?



    Einige lesen doch nicht alles oder erfassen den Grundgedanken.

    In meinen Fall, zahle ich für kein verschreibungspflichtiges Medikament (und das ist nicht nur Hustensaft) weder 5 oder gar 10 Euro sondern nichts, also Freebie.

    ekolay

    Ist das jetzt ein Freebie?


    Und einige andere lesen alles, erfassen den Grundgedanken und stellen fest, dass es kein Freebie ist, sondern in die Kategorie "Diverses" gehört.

    Spass beiseite, interessant ist es allemal - nur gehts bei einem Freebie um etwas konkretes, dass ich kostenlos bekommen kann. Dass ich vielleicht irgendwann mal bei einem Apothekengang ein paar Euro sparen könnte ist kein Freebie. (Keine Konkretisierung und nicht immer anwendbar aufgrund der Rahmenverträge zwischen der jeweiligen Krankenkasse und den Herstellern etc.)

    Verfasser

    Einigen wir uns auf manchmal Freebie und manchmal Diverses?...Ist das so wichtig?

    Verfasser

    Der vor mir stehende in der Schlange zählt für den exakt gleichen Wirkstoff von anderen Hersteller 10€. Ich zahle NICHTS.

    Verfasser

    Es wird ein konkretes Produkt wenn ich hier alle aufliste.

    Hab das mal nach Diverses verschoben, dort ist es imho passender.

    Cokeman

    Naja .... als privat versicherter hat man solche Probleme nicht



    Kommt drauf an, gibt durchaus Versicherungen und Tarife, bei denen man es auch zahlen muss.

    ktxjg

    Nur kann man nicht einfach bei jedem Medikament einfach andere Generika verwenden. Bei "richtigen" Medikamenten rate ich dazu vorher Rücksprache mit dem Arzt zu halten. Bei nem Hustensaft oder so ist das natürlich egal, den Kram bekommt man aber in der Regel so oder so in der Online Apotheke wesentlich billiger.



    Eigentlich schon. Dass Generika schlechter sind oder Unverträglichkeiten hervorrufen, ist ein Irrglaube.

    arznei-telegramm.de/zei…hp3

    Die Ärzte wissen doch selber nicht, was für Hilfsstoffe in den Generika Präparaten sind. Der Hauptstoff ist ja gleich.

    Zu der Liste. Ein guter Gedanke, viele Leute wissen das bestimmt nicht.

    In der Hinsicht kann ich DocMorris empfehlen. Die haben mich bisher immer darauf hingewiesen, ob meine Krankenkasse eine Kooperation mit bestimmten Herstellern hat und ich dadurch bestimmte Sachen günstiger oder sogar umsonst bekomme. Die ganzen "klassischen" Apotheken greifen einfach nur ins Regal und rufen "Das macht dann 15 EUR" in den Raum.

    Ich hab noch ein besseres v.a. echtes Freebie, von dem nur wenige wissen: Bei verschreibungspflichtigen Medikamenten muss zugezahlt werden, wisst ihr ja alle, das Geld ist knapp und so. Oder man weicht auf Generika mit dem gleichen Wirkstoff aus, wissen auch viele. Viele gesetzliche Kassen erstatten aber, und hier wird's für den myDealzer interessant, einen bestimmten Betrag "Medikamente" (garantiert!) ohne Wirkstoff pro Jahr. Wann das mal nicht ein Deal ist. Ihr müsst also definitiv nichts zahlen, habt aber evtl. Nebenwirkungen, vermutlich aber nicht. Einfach mal bei der Kasse nachfragen. Also merken: Wirkstoff, zahlen bitte! Kein Wirkstoff, inklusive. Für Ihre Gesundheit!

    noname951

    Eigentlich schon. Dass Generika schlechter sind oder Unverträglichkeiten hervorrufen, ist ein Irrglaube.



    Deswegen schreibe ich auch "richtige" Medikamente.

    Klar ist der Wirkstoff der gleiche, aber die Menge des Wirkstoffs kann sehr unterschiedlich sein (+25% bis -20%), dies ist gerade bei Medikamenten mit kritischer Dosis fatal sofern nicht gezielt umgestellt wird. Zudem können die Zusatzstoffe andere sein. Bei einem Hustensaft ist das aber wie ich schon sagte egal. Bei entsprechenden kritischen Medikamenten ist dies jedoch nicht egal.

    noname951

    Eigentlich schon. Dass Generika schlechter sind oder Unverträglichkeiten hervorrufen, ist ein Irrglaube.



    Wenn die Wirkstoffmenge sich unterscheidet, steht das auf der Verpackung! Die könnem ja nicht einfach 100mg Metoprolol verkaufen wenn nur 80mg Wirkstoff drin sein sollten.
    Was sind für dich denn richtige Medikamente? Betablocker, Diuretika?

    Hättest du meinen Link gelesen, würdest du auch mehr über die Zusatzstoffe erfahren.

    Internetapotheken sind oft günstiger, Generika auch und in manchen Fällen helfen sogar Hausmittel genauso gut wie Medikamente. Ich würde mir mal ein kleines Generikabuch zulegen (gibts inzwischen auch als App) und in der Apotheke dann gezielt danach fragen.

    Hier ist die Liste von der Audi BKK:
    audibkk.de/fil…pdf

    noname951

    Wenn die Wirkstoffmenge sich unterscheidet, steht das auf der Verpackung! Die könnem ja nicht einfach 100mg Metoprolol verkaufen wenn nur 80mg Wirkstoff drin sein sollten. Was sind für dich denn richtige Medikamente? Betablocker, Diuretika? Hättest du meinen Link gelesen, würdest du auch mehr über die Zusatzstoffe erfahren.



    Letztendlich meinte ich eher die Bioverfügbarkeit.

    Bei bezugnehmenden Arzneimittelzulassungen, die üblicherweise für Generika beantragt und erteilt werden, fordern die zuständigen Behörden vom Antragsteller den Nachweis der Bioäquivalenz mit dem Originalprodukt des Erstanbieters. Der 90-%-Vertrauensbereich (-Konfidenzintervall) des Quotienten der für die zu vergleichenden Kenngrößen ermittelten durchschnittlichen Werte für Testprodukt und Referenzprodukt muss innerhalb fest definierter Grenzen liegen (üblich sind dabei 80–125 %).



    de.wikipedia.org/wik…enz

    Generikasubstitution In der Regel kann der Austausch eines Originalpräparats durch ein Generikum problemlos erfolgen. Vorsicht ist vor allem bei Arzneimitteln mit einer engen therapeutischen Breite angezeigt, zum Beispiel bei Antiepileptika (z.B. Carbamazepin), Antiarrhythmika (z.B. Amiodaron) und einigen Psychopharmaka (z.B. Clozapin). Problematisch können auch Medikamente sein, die eine individuelle Therapieanpassung erfordern (z.B. Lithium). Deshalb soll eine Substitution rezeptpflichtiger Medikamente mit einer medizinischen oder pharmazeutischen Fachperson besprochen werden. Diese sind mit kritischen Arzneimitteln vertraut.



    pharmawiki.ch/wik…ika

    Wie du siehst kann das durchaus kritisch sein. Deswegen ist es in meinen Augen gefährlich wenn einfach mal generell zu Generika geraten wird (insbesondere um zu sparen, denn hier findet ein Wechsel statt und der ist kritisch, bei einer direkten Einstellung mit einem Generika ist das meist kein Problem).

    Kann man das nicht mit Globuli ausgleichen?

    za666

    Die ganzen "klassischen" Apotheken greifen einfach nur ins Regal und rufen "Das macht dann 15 EUR" in den Raum.



    Ne, jede Apotheke ist anders. Außerdem kann man den Mund aufmachen.

    Ich hab mir darüber noch nie einen Kopf gemacht. Aber danke! Jetzt interessiere ich mich dafür.

    Verfasser

    hiob73

    Ich hab mir darüber noch nie einen Kopf gemacht. Aber danke! Jetzt interessiere ich mich dafür.



    Genau dafür war es auch gedacht :-)
    ...und nicht für die Klugsch..., welche hier eine Wissenschaft aus "Diverses" oder "Freebie" machen.
    Ich bitte 1000mal um Entschuldigung.
    Man, man es gibt Dinge die nerven hier richtig. Als erstes werden Rechtschreibfehler, dann Formfehler gesucht und dann werden Vorschläge oder Ideen und Deals mies gemacht.

    Bloß gut, mein Zeitfenster erlaubt mir so etwas nicht, sonst müsste ich vielleicht auch den ganzen Tag Leute korrigieren :-P

    Erinnert mich immer an die Rentner am Gartenzaun oder hinterm Fenster.

    Bloß gut, mein Zeitfenster erlaubt mir so etwas nicht, sonst müsste ich vielleicht auch den ganzen Tag Leute korrigieren :-P Erinnert mich immer an die Rentner am Gartenzaun oder hinterm Fenster.


    Ja genau das kann ich bestätigen. Ich hab auch schon Deals gemeldet und dann wurde daran rumkritisiert. Ich dachte, dann lasse ichs eben. Ich weiss ja schon was ich weiss :-)

    .

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. [Sammelthread] Steam Giveaways Links29950
      2. Amazon: Effekt wenn durch Retoure wieder unter 29€?811
      3. [Mietrecht] Nutzung des Abstellraums59
      4. Eure Gradzahl Differenz1317

      Weitere Diskussionen