Zwangsbeitrag auf Eis legen (a.k.a Rundfunkgebuehr)

78
eingestellt am 4. Jun 2015
Ich bin gerade auf diese Meldung gestossen: golem.de/new…tml

Was ich von der Rundfunkgebuehr/Haushaltsabgabe halte sage ich lieber nicht. Lesen vielleicht auch Kinder bei MyDealz mit

Muss jeder fuer sich selbst entscheiden ob er fuer die staatlich manipulierten Nachrichten, Gehirnwaesche und Muelleimer-Content Geld ausgeben will.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Für Böhermann geb ich gerne Geld aus X)

Ach, mit Gegnern der Rundfunkgebühren zur streiten, ist wie mit Impfgegnern zu streiten. Je mehr Argumente gebracht wegen, desto sturer werden sie und die Gegenargumente werden immer unsinniger

"Muss jeder fuer sich selbst entscheiden ob er fuer die staatlich manipulierten Nachrichten, Gehirnwaesche und Muelleimer-Content Geld ausgeben will."

Stammtisch-Schwachsinn auf Bild Niveau. Ohne Worte.

78 Kommentare

kein deal und auch schon vor längerer zeit im diverses gepostet worden

rt deutsch verteilt aluhüte hab ich gehört

Top Deal 10000 Grad und mehr...

mmmhhh... halte das Ganze für sehr dünn. Man hebelt nicht einfach den Beitrag durch bestehen der Bar-Zahlung aus. Ich lass' mich gern eines Besseren belehren aber das ist doch echt Käse, oder?

Kann euch das Ende der Geschichte verraten: irgendwann übernimmt die Eintreibung die zuständige Stadt- oder Kreiskasse, die nehmen gerne Bargeld!

die rundfunkgebühr ist lächerlich, die freien sind schlimmer als rtl,
würden die freien sender von der steuereinnahme geld je nach einschaltqouten bekommen, wären die nach nem monat pleite

FyInfo

Kann euch das Ende der Geschichte verraten: irgendwann übernimmt die Eintreibung die zuständige Stadt- oder Kreiskasse, die nehmen gerne Bargeld!



Irgendwann aber bis dahin spart man Geld, oder?

Für Böhermann geb ich gerne Geld aus X)

Nein, das Geld für die nicht bezahlten Monate muss zurück bezahlt werden. Nehmen wir mal an, du wohnst seit 2012 nicht mehr bei den Eltern, sondern in einer Mietswohnung. Bis Anfang 2015 bist du unter dem Radar von denen gewesen. Seit 2015 melden sie sich bei dir. Bis dato hast du nicht bezahlt, weil dein Hauptsitz bei deinen Eltern ist und die Wohnung nur dein Zweitsitz darstellt.

Irgendwann kommt die letzte Mahnung von denen. Ab dann musst du GEZ bezahlen. Aber nicht nur das. Du darfst das komplette Geld seit 2012 nachträglich bezahlen.

FyInfo

Kann euch das Ende der Geschichte verraten: irgendwann übernimmt die Eintreibung die zuständige Stadt- oder Kreiskasse, die nehmen gerne Bargeld!


Wenn du Mahn und Vollstreckungsgebühren nicht zahlst, klar!

madilz

die rundfunkgebühr ist lächerlich, die freien sind schlimmer als rtl, würden die freien sender von der steuereinnahme geld je nach einschaltqouten bekommen, wären die nach nem monat pleite

Zu meiner Überraschung höre ich von vielen Leuten die tatsächlich den "Tatort" schauen ... aber warum auch die Nicht-Gucker das öffentliche-"rechtliche" Pay-TV bezahlen müssen ... *grübel

SPAM - bereits zig mal repostet und faktisch falscher Ansatzpunkt. Zumal kann niemand tatsächlich an reiner privater Meinungsmache interessiert sein, der in einer Demokratie leben möchte... (Beispiele: Bildzeitung, RTL2-"Doku"-Soaps, welche u. A. durch zusätzliche Kosten bei Produkten (Werbekosten) durch die ALLGEMEINHEIT finanziert werden vs. z. B. Heute Show, Die Anstalt, Monitor etc.)

"Muss jeder fuer sich selbst entscheiden ob er fuer die staatlich manipulierten Nachrichten, Gehirnwaesche und Muelleimer-Content Geld ausgeben will."

Stammtisch-Schwachsinn auf Bild Niveau. Ohne Worte.

Verfasser

madilz

die rundfunkgebühr ist lächerlich, die freien sind schlimmer als rtl, würden die freien sender von der steuereinnahme geld je nach einschaltqouten bekommen, wären die nach nem monat pleite



Leider stimmt das. Seit Jahrzehnten werden die mit knapp 10 Milliarden im Jahr durchgefuettert. Also alle 365 Tage 10 Milliarden. Schluck!

Man sollte sich auch mal vor Augen halten, dass Serien wie Game of Thrones, Downton Abbey, Mad Men, Breaking Bad, usw. PRO STAFFEL ungefaehr 20-50 Millionen Dollar kosten!

Und der Content der OeR ist seit jeher reif fuer die Tonne. Ich zahl dafuer aber schau es mir trotzdem nicht an, trotz dessen, dass ich jederzeit darauf zugreifen kann und es mir sogar runterladen kann. Ohne Mehrkosten! Und trotzdem machen das die Allerwenigsten. Es ist halt nur Muell was da fuer 10 Milliarden im Jahr produziert wird.

Destz

Nein, das Geld für die nicht bezahlten Monate muss zurück bezahlt werden. Nehmen wir mal an, du wohnst seit 2012 nicht mehr bei den Eltern, sondern in einer Mietswohnung. Bis Anfang 2015 bist du unter dem Radar von denen gewesen. Seit 2015 melden sie sich bei dir. Bis dato hast du nicht bezahlt, weil dein Hauptsitz bei deinen Eltern ist und die Wohnung nur dein Zweitsitz darstellt. Irgendwann kommt die letzte Mahnung von denen. Ab dann musst du GEZ bezahlen. Aber nicht nur das. Du darfst das komplette Geld seit 2012 nachträglich bezahlen.


Auch wenn es nur hypothetisch geschilder ist: Nachzahlen muss jeder erst ab 2013 mit Einführung der Haushaltgebühr. "Großzügigerweise" sah die Bundesmafia davon ab, GEZ-Nachforderungen (also vor Haushaltgebühr) danach noch einzutreiben.

emoolaf

rt deutsch verteilt aluhüte hab ich gehört


top

Ein Staatssender würde reichen mit normalen seriösen Dokus über Geschichte/Wirtschaft/Ernährung/Bildung.
Schon würde man ein kompakten Sender haben, der auch noch günstiger wird, da der ganze SOAP-Müll woanders hin verlegt wird. Zusätzlich schafft man die GEZ ab und nimmt einfach einen festgelegten Betrag 1-5 Mio. von den Steuern.

Verfasser

NICOon21

Ein Staatssender würde reichen mit normalen seriösen Dokus über Geschichte/Wirtschaft/Ernährung/Bildung. Schon würde man ein kompakten Sender haben, der auch noch günstiger wird, da der ganze SOAP-Müll woanders hin verlegt wird. Zusätzlich schafft man die GEZ ab und nimmt einfach einen festgelegten Betrag 1-5 Mio. von den Steuern.



Schoen waers. Und einen Nachrichten-Kanal der wirklich unabhaengig ist wird man halt nicht hinbekommen. Die Nachrichten auf den OeR - bzw. genauer gesagt das ganze Programm - ist so ausgelegt, dass die Parteien und Kirchen da Hofberichterstattung betreiben koennen. Das ist jetzt keine Verschwoerungstheorie sondern mehr als hinreichend nachweisbar.

NICOon21

Ein Staatssender würde reichen mit normalen seriösen Dokus über Geschichte/Wirtschaft/Ernährung/Bildung. Schon würde man ein kompakten Sender haben, der auch noch günstiger wird, da der ganze SOAP-Müll woanders hin verlegt wird. Zusätzlich schafft man die GEZ ab und nimmt einfach einen festgelegten Betrag 1-5 Mio. von den Steuern.


Weiß mal nach!

NICOon21

Ein Staatssender würde reichen mit normalen seriösen Dokus über Geschichte/Wirtschaft/Ernährung/Bildung. Schon würde man ein kompakten Sender haben, der auch noch günstiger wird, da der ganze SOAP-Müll woanders hin verlegt wird. Zusätzlich schafft man die GEZ ab und nimmt einfach einen festgelegten Betrag 1-5 Mio. von den Steuern.


Ich bin nur von Dokus und "wertvollen" Filmen ausgegangen. Die Nachrichten könnte man immer auf einem zweiten Sender bringen, um auch ausführlich darüber zu berichten. Also jede Stunde so eine Zusammenfassung wie es heute üblich ist und dann halt noch andere Themen ausführlicher wie Sport/Wirtschaft/aktuelles was man jetzt nicht für eine Zusammenfassung rein tun würde...
Avatar

GelöschterUser178172

HOT für die Einstellung vom Threadersteller!

Der letzte Schwachsinn hier - schlimm.

Verfasser

NICOon21

Ein Staatssender würde reichen mit normalen seriösen Dokus über Geschichte/Wirtschaft/Ernährung/Bildung. Schon würde man ein kompakten Sender haben, der auch noch günstiger wird, da der ganze SOAP-Müll woanders hin verlegt wird. Zusätzlich schafft man die GEZ ab und nimmt einfach einen festgelegten Betrag 1-5 Mio. von den Steuern.



Gibts doch jetzt dauernd Medienmeldungen wo Posten wie Intendanten partei-intern ausgeschachert werden. Muss ich jetzt echt Google bemuehen?

zeit.de/kul…der
taz.de/!5080801/
taz.de/!5080791/
http://www.faz.net/aktuell/politik/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-cdu-spd-zdf-12649726.html
handelsblatt.com/pan…tml
sueddeutsche.de/kul…952

usw. usw. usw.



Oder bestes Beispiel: Angela Merkel hat kuerzlich PR gemacht indem Sie in einer Berliner Schule von Schuelern interviewed wurde.
Was haben die Oeffentlich Rechtlichen in ihrer Berichterstattung explizit rauszensiert? Die Frage eines palestinensischen Schuelers: "Warum liefert Deutschland Waffen an Israel aber nicht an die Palestinenser".

welt.de/deb…tml

Diese Frage gab es gar nicht. Bloss nicht den Papa und die Mama Abends auf der Couch beim Nachrichten schaun verwirren. Deutschland ist Top. Merkel ist Top. Und jetzt Tatort. Prost!

Verfasser

Turboschotte

Der letzte Schwachsinn hier - schlimm.



Schoen dass Du so denkst. Bestimmt arbeitest du fuer den Staat? Waehrend man als normaler Berufstaetiger immer krasserem Stress ausgesetzt ist seit Jahrzehnten (Globalisierung) darf man als Staatsbediensteter weitermachen wie bisher. Statistisch leben Beamte 7 Jahre laenger als Normal-Berufliche. Zufall?

Jedesmal wenn ich aufs Amt gehe oder Anrufe moechte ich einfach nur schreien. Geschwindigkeit und Kompetenz sind da Fremdwoerter. Waer das eine Firma waeren die schon laengst Pleite. Aber man kann ja unlimited bei den Deppen da draussen abschoepfen!

Laut vielen Umfragen sind 60-70% der Deutschen gegen die Haushaltsabgabe. Zum Glueck haben wir keine Demokratie, sonst muessten sich die langsam Sorgen machen.

Verfasser

Four

Für Böhermann geb ich gerne Geld aus X)



Die 2-3 guten Leute wuerden auch so ihre Sendungen machen. Ohen die 10 Milliarden jaehrlich fuer die OeR. Und Boehermann ist okay aber auch nicht wirklich Gold. Das Niveau in den OeR ist so dermassen brutal unten, dass jeder Klumpen Katzengold da als Schatz im Silbersee gefeiert wird.

Koennen die ganzen Motzer mal Gegenbeispiele bringen? Ich habe ein paar Serien genannt (Game of Thrones, Downton Abbey, Mad Men, Breaking Bad, House of Cards, usw.) wo Milliarden Leute weltweit ALLES tun um die zu sehen. Ein Welterfolg. Und kosten tun die sehr wenig in der Produktion.

Dann zeigt mir mal die Juwelen an Content, die die OeR so produzieren. Wo sich die Leute weltweit die Koepfe einschlagen um es zu sehen? Und jetzt bitte nicht das ideenlose abgenutzte, deutsche, Tatort, dass ausser einer Handvoll Japaner keiner sehen will!
Ich meine weltweite Erfolge!

Null. Nix. Ihr koennt nix nennen weils nix gibt. Ihr koennt nur beleidigt alle Argumente als Spinnereien abtun und selbst KEINE bringen. Fuer mich hoert sich das alles nach Leuten an die vom System OeR profitieren oder fuer den Staat arbeiten. Wenn die OeR wegbroeckeln wuerden sich vielleicht mal mehr Leute ordentlich informieren und dann merken, dass man z.B. keine 500.000 Jobs in der Politik braucht. Soviele gibt es da. Da sind dann auch die 150 Leute mit dabei die dem Bundespraesidenten zur Verfuegung stehen, Berate, Juristen, usw.

Und wer zahlt diese 500.000 Leute? Und wo koennte man das Geld sinnvoll verwenden? Wenn man z.B. das Geld fuer OeR und Politik groesstenteils in die Infrastruktur steckt hat man nach 365 Tagen viele Jobs geschaffen, die ihren Verdienst uebrigens groesstenteils wieder ins System fliesen lassen. Und man hat obendrauf die Infrastruktur.

Bei den OeR gibt man 10 Milliarden aus und hat nix nach 365 Tagen. Anstatt, dass man fuer selbse Geld ein paar "CERNs" in Deutschland verteilt, die vielleicht irgendwann mal was sinnvolles produzieren.

ich wäre dafür die "Angeblich" Öffentlich Rechtlichen...
wie PayTV Sender zu behandeln.
Wer schauen will...muss zahlen.
Mir doch egal...Das dann Gottschalk und Konsorten nicht mehr Millionen
in den Hals gestopft bekommen.
Von dem gesparten Geld würden wir uns lieber Sender wie zb.
National Geographic usw holen

* gääähn *
Wenn ihr mit eurem Stammtischgeseier fertig seid, macht bitte das Licht aus. Gute Nacht schonmal.

Verfasser

Turboschotte

* gääähn * Wenn ihr mit eurem Stammtischgeseier fertig seid, macht bitte das Licht aus. Gute Nacht schonmal.



Ich sag ja, da kommen keine Argumente!

Turboschotte

Der letzte Schwachsinn hier - schlimm.



Wärst halt Beamter geworden wenn das so toll ist

Verfasser

Turboschotte

Der letzte Schwachsinn hier - schlimm.



Ging nicht. Ich habe Integritaet

Vor allem Beamtenkinder werden uebrigens wieder Beamten. Man muss den Weg ja praktisch direkt mit 18 einschlagen und wenn man da kein Kind von Beamten ist, kommt man gar nicht auf die Idee. Leider lernt man auf der Schule nicht viel Nuetzliches. Zum Beispiel wie man mit wenig Arbeit viel Geld verdient und eine bombensichere Pension hat. Ich hoffe das klingt jetzt nicht verstimmt, ich bin nur realistisch.

auri


Ich habe seit Januar 2013 keinen müden Cent an die Verbrecherbande bezahlt und meine Klage gegen die Rundfunksteuer bzw "Beitrags"bescheid läuft seit Juni 2013. Die Aussetzung der Vollziehung wurde vom Richter genehmigt und das Verfahren ruht mittlerweile. Ich denke dies ist der bessere Weg.
Der Journalist Norbert Häring wird seinen Beitragsbescheid schon noch erhalten. Die Idee mit der Barzahlung, am besten als kleines Säckchen voller Kleingeld mit persönlicher Übergabe, ist nämlich nicht gerade neu

Wie das alles ohne ÖR endet, kann man im US-amerikanischen Fernsehen bewundern. Dann lieber so wie hier.

Meerbuscher



Wie es besser geht zeigt NEUSEELAND

Verfasser

Uebrigens: nicht alle Beamten sind schlecht. Ich hoffe ich habe hier nicht den Eindruck verbreitet.

Ich hatte auch den Thread nicht ueber Beamten angefangen. Sondern die Oeffentlich Rechtlichen und die wenigsten sind da bestimmt beamtet nehme ich an?!

Nichtsdestotrotz finde ich das Beamtentum generell ungerecht und asozial. Asozial weil ungerecht.
Bis auf wenige Kernaufgaben des Staates - Polizei, Richter, usw. - sollte es keine Beamten geben. Wobei das Beamtentum auch dazu fuehrt, dass die Leute in diesen Bereichen ziemlich unantastbar sind, was sehr schlecht ist und zu allen Arten von Ungeheuerlichkeiten fuehrt, die niemals geaehndet werden. So wird zum Beispiel fast immer fuer einen Polizisten vom Gericht geurteilt, selbst wenn die Beweise eigentlich eher gegen den Polizisten sprechen. Und das ist nur ein Beispiel. Sehr traurig macht mich auch, dass vor allem schwarze Schafe innerhalb der Polizei praktisch nie von ihren Kollegen zur Strecke gebracht werden.
Jedes Konstrukt, dass solche Korruption und illegale Handlungen deckt oder foerdert sollte abgeschafft werden. Und das Beamtentum ist meiner Meinung nach so ein Konstrukt.

Viele Leute die fuer den Staat arbeiten sind uebrigens keine Beamte. Generall sehe ich halt ein Problem, dass die Lasten ungleich auf den Schultern der Gesellschaft verteilt sind. Ich will jetzt nicht die Staatsbediensteten anpflaumen...jedoch ist es nunmal eine Tatsache, dass eine Resource wie Geld endlich ist und dass die ganzen Staatsbediensteten bezahlt werden muessen.

In der Privatwirtschaft wird seit Jahren gekuerzt und kontinuierlich mehr verlangt. Die Lasten auf den Schultern der meisten steigen da. Die berufliche Unsicherheit auch. Teilweise arbeitet da jemand heute doppelt soviel wie jemand vor 30 Jahren - vor allem auch, weil man einfach einen Job wegrationalisiert hat.
Klar koennen die Staatsbediensteten nicht direkt was dafuer. Ausser natuerlich, das Lohnkosten steigen wenn der Staat mehr Geld braucht um seine Ausgaben zu decken. Und wenn Lohnkosten steigen werden Stellen wegrationalisiert und die Galeerensklaven per Trommel zu immer neuen Hoechstleistungen angefeuert. Vieleicht waere dieser Prozess auch einfach so passiert durch die Marktwirtschaft unabhaengig von den Lohnkosten.

Nichtsdestotrotz aendert dies nichts daran, dass die Lasten ungleich verteilt sind. Was man ja auch an der statistisch um 7-8 Jahren laengeren Lebenserwartung bei Beamten sehen kann. Da ist dann einfach nicht soviel Stress.

Ich bin fuer gleiche Arbeitsbedingungen. Aber die Politik will natuerlich keine Gesetze machen, die der Wirtschaft Knueppel zwischen die Beine schmeisst indem der Arbeitsbediengungen von normalen Bediensteten auf das Niveau von Staatsbediensteten gehoben wird.

Lieber hat man eine Kaste an Arbeitern die zu viel schlechteren Bedingungen was Stress, Bezahlung, Jobsicherheit und Rente anbelangt kaempfen damit der Laden weiter laufen kann wie bisher. Eigentlich war das ja immer schon so seit man die Pyramiden gebaut hat. Nur heute hat man halt bessere PR und nennt es nicht beim Namen.

Verfasser

auri



Du zahlst also nix? Wie hast du das geschafft? Sagt der Richter, bei dir ist nix zu holen oder wie hast du geschafft, dass die Vollziehung ruht?

Hmm...waere gut, wenn man das ganze Verfahren mal oeffentlich machen koennte. Dann wuerde ich vielleicht auch klagen. Rechtsschutzversicherung ist vorhanden - wobei die einem wohl nicht hilft, oder?

Nö, bei mir wäre genug zu holen. Ich bin nur einer von Tausenden welche sich wehren und nicht alles nur hinnehmen. Am besten machst du dich mal HIER etwas schlau

Verfasser

Meerbuscher



Sehr guter Artikel. Kannte ich nicht. Ich bin jetzt auch kein riesiger Anti-OeR Aktivist. Habe keine Zeit! Leider

Also wenn du ein paar handfeste und wasserdichte Massnahmen hast um aus der Zwangsgebuehr rauszukommen bin ich gaaanz Ohr und klage auch gerne!
Ich hoffe dein Vorgehen beinhaltet nicht irgendwelche krassen Tricks wie Privatinsolvenz oder Aehnliches?! Dann muesste ich leider passen.

Verfasser

ParanoiderAndroid

Nö, bei mir wäre genug zu holen. Ich bin nur einer von Tausenden welche sich wehren und nicht alles nur hinnehmen. Am besten machst du dich mal HIER etwas schlau



Danke. Werd ich am Wochenende durchlesen.

Kannst du mir kurz beantworten: wenn ich Klage bzw. einfach die Zahlung einstelle. Was ist das Schlimmste was passieren kann?

Ich nehme an viele Richter entscheiden auch gegen die Zahlungsverweigerer?

Was passiert dann? Man muss riesige Gerichtskosten zahlen und die Gebuehren nachzahlen?

Hilft einem die Rechtsschutzversicherung?

Ich zahle erst seit der Haushaltszwangsabgabe. Ist das ein Problem, dass ich bisher gezahlt habe und nicht gleich verweigert habe?

auri

... handfeste und wasserdichte Massnahmen hast um aus der Zwangsgebuehr rauszukommen...



Die gibt es leider nicht. Ein paar Klagen durchlaufen gerade eine Instanz nach der anderen bis es mal irgendwann eine Entscheidung von höchster Instanz gibt. Bei mir schlug das Amtsgericht von selbst ein ruhen des Verfahrens vor bis es zu dieser Entscheidung kommt. Dies könnte noch ein paar Jahre dauern. Das nicht bezahlte Geld gebe ich natürlich nicht aus, denn im schlimmsten Fall muß ich halt nachbezahlen.

In den letzten zwei Jahren bekam ich zwar noch immer Bettelbriefe wo um eine Zahlung gebeten wurde, aber ich muß keine Angst haben das gepfändet wird da ja meinem Antrag auf Aussetzung der Vollziehung stattgegeben wurde.
Das Prozessverfahren hat mich zwar 105€ gekostet aber dies war es mir absolut wert. Die Rechnung kam erst über ein Jahr später vom Verwaltungsgericht, die waren wohl echt überlastet mit den ganzen Klagen

Zu deinen ganzen anderen Fragen:

Ich denke hier ist nicht die richtige Plattform für so etwas und ich habe mich auch knapp zwei Jahre nicht mehr richtig damit beschäftigt. Außerdem kann eine Rechtsberatung durch einen Laien eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Ich will mich da besser auf nichts einlassen. Bevor ich also etwas falsches sage solltest du dich wirklich besser in dem darauf spezialisierten Forum informieren. Sind viele gute und nette Leute dort. Eigentlich sind nämlich schon alle Fragen hierzu zigfach dort beantwortet worden. Um dir den Einstieg in die Materie zu erleichtern fängst du am besten hier an.

Es ist ein schönes Gefühl Widerstand zu leisten

saturnine

"Muss jeder fuer sich selbst entscheiden ob er fuer die staatlich manipulierten Nachrichten, Gehirnwaesche und Muelleimer-Content Geld ausgeben will." Stammtisch-Schwachsinn auf Bild Niveau. Ohne Worte.


Naja so ganz unrecht hat er jetzt auch nicht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text