eingestellt am 17. Nov 2021
Hallo zusammen über ebay-kleinanzeigen bekommen, das ich mein Telefonnummer per SMS verifizieren soll. Es gab auf den ersten Blick keine Möglichkeit diese Meldung verschwinden zu lassen, weder per App noch auf dem PC. Laut kurzer Recherche plant ebay das wohl mittelfristig bei allen Usern.

Hat jemand eine Möglichkeit gefunden dies zu umgehen? Ich hab eigentlich kein Bock das die eine Handynummer bekommen, andererseits verkaufe ich da schon sehr viel.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Ich finde es gut, dass die das einführen. So viele nervige Bots die einen immer zuspammen
Avatar
Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen abhalten, natürlich nicht alle.
Avatar
headhunter7417.11.2021 14:37

Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern …Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern nutzen.


Die Gelegenheitsbetrüger wird das schon abhalten bzw. es könnte die Strafverfolgung vereinfachen. Für die Profi-Betrüger wird sich nichts ändern, richtig.

Linka17.11.2021 14:40

Wo gibts denn heutzutage in der EU noch Wegwerfnummern?


Es gibt bereits registriere SIM Karten zu kaufen. Die sind entweder auf gestohlene oder ausgedachte Identitäten ausgestellt.
Bearbeitet von: "hotice" 17. Nov 2021
Avatar
hotice17.11.2021 14:32

Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen a …Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen abhalten, natürlich nicht alle.


ich finde das nicht gut.
am ende kommen die mir noch auf die idee, auch noch die zahlungabwicklung übernehmen zu wollen...
86 Kommentare
  1. Avatar
    Hol dir doch von Netzclub einfach eine zweit Nummer.
  2. Avatar
    wenn man schon viel verkauft, sollte man das kind (wiederholt) auch beim richtigen namen nennen können :-)
  3. Avatar
    Ich finde es gut, dass die das einführen. So viele nervige Bots die einen immer zuspammen
  4. Avatar
    Ich habe das hier dazu gefunden:

    "Zu deinem Schutz und dem Schutz aller anderen, werden Nutzer von eBay Kleinanzeigen dazu aufgefordert, ihre Telefonnummer per SMS zu verifizieren.Deine Telefonnummer wird nicht veröffentlicht, sofern du das nicht möchtest. Nach erfolgreicher Verifizierung kannst du eBay Kleinanzeigen wie gewohnt nutzen.
    Bitte behandle den empfangenen SMS-Code vertraulich und gib ihn nicht an Dritte weiter. Wir werden dich nie abseits der Plattform danach fragen. Der SMS-Code wird aktuell ausschließlich für die einmalige Verifizierung bei eBay Kleinanzeigen benötigt."


    Neben vielem Weiteren vielleicht von Interesse:

    Wie viele Konten kann ich mit meiner Telefonnummer gleichzeitig verwenden?
    Du kannst bis zu zwei Nutzerkonten mit einer Telefonnummer verwenden. Eines für deinen privaten Gebrauch und – solltest du ein Gewerbe betreiben – ein zweites für dieses.
  5. Avatar
    Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen abhalten, natürlich nicht alle.
  6. Avatar
    hotice17.11.2021 14:32

    Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen a …Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen abhalten, natürlich nicht alle.


    Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern nutzen.
  7. Avatar
    headhunter7417.11.2021 14:37

    Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern …Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern nutzen.


    Wo gibts denn heutzutage in der EU noch Wegwerfnummern?
  8. Avatar
    hotice17.11.2021 14:32

    Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen a …Ich finde diese Maßnahme auch sehr gut. Das wird einige unseriöse Typen abhalten, natürlich nicht alle.


    ich finde das nicht gut.
    am ende kommen die mir noch auf die idee, auch noch die zahlungabwicklung übernehmen zu wollen...
  9. Avatar
    headhunter7417.11.2021 14:37

    Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern …Denke, dass es eher nicht abhalten wird. Die werden Wegwerfmobilnummern nutzen.


    Die Gelegenheitsbetrüger wird das schon abhalten bzw. es könnte die Strafverfolgung vereinfachen. Für die Profi-Betrüger wird sich nichts ändern, richtig.

    Linka17.11.2021 14:40

    Wo gibts denn heutzutage in der EU noch Wegwerfnummern?


    Es gibt bereits registriere SIM Karten zu kaufen. Die sind entweder auf gestohlene oder ausgedachte Identitäten ausgestellt.
    Bearbeitet von: "hotice" 17. Nov 2021
  10. Avatar
    hotice17.11.2021 14:40

    Die Gelegenheitsbetrüger wird das schon abhalten bzw. es könnte die S …Die Gelegenheitsbetrüger wird das schon abhalten bzw. es könnte die Strafverfolgung vereinfachen. Für die Profi-Betrüger wird sich nichts ändern, richtig.Es gibt bereits registriere SIM Karten zu kaufen. Die sind entweder auf gestohlene oder ausgedachte Identitäten ausgestellt.


    Nur noch aus GB, soweit ich weiss? Hier muss man doch inzwischen überall PostIdent machen?
  11. Avatar
    Zilhouette17.11.2021 14:40

    ich finde das nicht gut. am ende kommen die mir noch auf die idee, auch …ich finde das nicht gut. am ende kommen die mir noch auf die idee, auch noch die zahlungabwicklung übernehmen zu wollen...


    Der erste Schritt ist ja schon gemacht, siehe deren albernes "sicher" bezahlen. Nur eine Frage der Zeit, bis mehr Umsatz generiert werden soll, was zwangsläufig zulasten der Nutzer gehen wird (Abo- oder Gebührenmodell, stärkere Limitierung der einzustellenden Inserate etc.).
    Bearbeitet von: "JoeD" 17. Nov 2021
  12. Avatar
    Linka17.11.2021 14:47

    Nur noch aus GB, soweit ich weiss? Hier muss man doch inzwischen überall …Nur noch aus GB, soweit ich weiss? Hier muss man doch inzwischen überall PostIdent machen?


    Bei Konteneröffnung auch. Trotzdem werden täglich Konten unter falschen Identitäten eröffnet. Genauso ist es mit SIM-Karten.
  13. Avatar
    hotice17.11.2021 14:50

    Bei Konteneröffnung auch. Trotzdem werden täglich Konten unter falschen I …Bei Konteneröffnung auch. Trotzdem werden täglich Konten unter falschen Identitäten eröffnet. Genauso ist es mit SIM-Karten.


    Naja ausser bei N26 fällt mir jetzt keine Bank ein die da auffällig ist.

    Der Aufwand für Betrüger wird höher... ich finde es super!

    JoeD17.11.2021 14:47

    Der erste Schritt ist ja schon gemacht, siehe deren albernes "sicher" …Der erste Schritt ist ja schon gemacht, siehe deren albernes "sicher" bezahlen. Nur eine Frage der Zeit, bis mehr Umsatz generiert werden soll, was zwangsläufig zulasten der Nutzer gehen wird (Abo- oder Gebührenmodell, stärkere Limitierung der einzustellenden Inserate etc.).


    Belege? Oder is das eine Art Hellsehen? KA lebt davon kostenlos zu sein.
  14. Avatar
    eBay Kleinanzeigen wurde doch verkauft und gehört nicht mehr zu eBay oder?
    Die müssen die Kiste doch auch in 2-3 Jahren umbenennen.
  15. Avatar
    Hat jemand einen Deal für ein gutes SMS fähiges Handy?
    Bearbeitet von: "twinson" 17. Nov 2021
  16. Avatar
    War die Verifizierungsaufforderung eigentlich bei Neuanmeldung und Bestandsakkount?
  17. Avatar
    Finde ich gut, hätten die schon lange einführen müssen.
  18. Avatar
    twinson17.11.2021 18:32

    Hat jemand einen Deal für ein gutes SMS fähiges Handy?


    Das sollte doch jeder Knochen können. Frag mal in Deinem Bekanntenkreis, ein Nokia oder ein SIEMENS Gigaset sollte sich doch finden lassen.
  19. Avatar
    pressemitteilung sept " medien . ebay-kleinanzeigen.de/eba…ein " ←der komplette link ist leider gesperrt
    Bei Aufgabe einer Anzeige oder Kontaktaufnahme in den Kategorien „Babysitter & Kinderbetreuung“, „Mini- & Nebenjobs“, „Tierbetreuung & Training“, „Nachhilfe“ sowie „Praktika“ werden die Nutzer innerhalb der nächsten vier Wochen schrittweise aufgefordert, ihre Telefonnummer anzugeben und diese über einen per SMS zugeschickten sechsstelligen Code zu verifizieren. Nutzer entscheiden weiterhin selbst, ob und welche Telefonnummer für andere Nutzer sichtbar sein soll – und das individuell für jede einzelne Anzeige

    " themen . ebay-kleinanzeigen.de/hil…ung "

    spiegel.de/net…354
    Bearbeitet von: "twitter-_-AT-_-SeX" 1. Dez 2021
  20. Avatar
    Finde ich gut, ich nehme immer die Nummern aus meinen abgelaufenen Vodafone Verträgen.
  21. Avatar
    HeyJoe18.11.2021 21:15

    Finde ich gut, ich nehme immer die Nummern aus meinen abgelaufenen …Finde ich gut, ich nehme immer die Nummern aus meinen abgelaufenen Vodafone Verträgen.


    Tja, dumm nur, dass dort dann kein SMS ankommt
  22. Avatar
    Paul-Motzki18.11.2021 22:27

    Tja, dumm nur, dass dort dann kein SMS ankommt


    Natürlich, warum denn auch nicht. Schlaubi wenn jemand schreibt er macht es so.. ach lassen wir das
    Bearbeitet von: "HeyJoe" 19. Nov 2021
  23. Avatar
    HeyJoe19.11.2021 11:37

    Natürlich, warum denn auch nicht. Schlaubi


    Also bei meinen abgelaufenen SIM Karten kommt keine SMS an. Was du meinst sind vermutlich Prepaidkarten ohne Guthaben, die aber noch aktiv sin. Inaktive Karten buchen sich nicht mehr ins Netz ein, so mein letzter Stand.
  24. Avatar
    Paul-Motzki19.11.2021 11:40

    Also bei meinen abgelaufenen SIM Karten kommt keine SMS an. Was du meinst …Also bei meinen abgelaufenen SIM Karten kommt keine SMS an. Was du meinst sind vermutlich Prepaidkarten ohne Guthaben, die aber noch aktiv sin. Inaktive Karten buchen sich nicht mehr ins Netz ein, so mein letzter Stand.


    Nein, so wie ich es geschrieben habe, ausgelaufene, also gekündigte Vodafone Verträge.

    Nichts für Rufnummern Mitnehmer, aber ist jetzt schon der dritte Vertrag seitdem automatisch auf CallYa umgestellt wird und auch wegen der 12 Monate ohne Guthabenaufladung hat sich nie jemand gemeldet. Ist nur als Tipp gedacht, die Karte nicht zu entsorgen.
    Bearbeitet von: "HeyJoe" 19. Nov 2021
  25. Avatar
    Längst überfällig, das so etwas eingeführt wird. Alleine, wenn Du hier die Frage auf dieser Seite stellst offenbarst Du von dir doch mehr Daten, als wenn du Deine Handynummer dort angibst ... so what?
  26. Avatar
    Hier denkt wieder niemand über seinen eigenen Horizont hinaus.
    Von euch Spaßvögeln hatte wohl auch niemand bisher mehr als eine handvoll Artikel pro Monat zu verkaufen, oder?
    Geht es nach dem durchschnittlichen Mydealzer, nutzt man die Plattform wohl eh nur um ein 400€ Handy oder schnell man nen Preisfehler zu verticken.
    Nachdem die EKA jetzt zu meinem vollen Ebay-Ersatz geworden sind, komme ich schnell auf 50 Artikel und müsste dann anfangen zu zahlen. Da sind dann Klamotten, Hausrat, Platten, Zeitschriften, Antiquitäten usw. dabei. Kleine und große Stücke. Von 3€ bis 300€.
    Ich sehe darin für mich als ehrlichen Verkäufer nur Nachteile:
    Manche Artikel verschwinden schnell auf der x-ten Seite, werden aber teils sofort verkauft, wenn ich sie zu einer guten Tageszeit erneut einstelle. Muss eben gerade der richtige Interessent zur richtigen Zeit reinschauen. Mach das jetzt mit zehn Inseraten jeweils 5x und ratz fatz sind die 50 Anzeigen weg.
    Nein, ich bin kein verkappter Gewerblicher und nein, nicht alles, was nicht sofort verkauft wird, muss in die Tonne. Da hätte ich ja schon hunderte von Euro weggeworfen.
    Abgesehen davon geht es einen Verkäufer auch nichts an, was ich selbst verkaufe. Gerade auch, was z. B. Preisverhandlungen betrifft. Demnach nutze ich ein separates Konto nur zum Kauf (das war auch bei Ebay so).
    Gegen Gelegenheitsbetrüger mag das eine kleine Hilfe sein, aber wer es drauf anlegt, wird auch hier einen Weg finden.
    Für Privatverkäufer sehe ich in der Abfrage der Nummer selbst kein Problem. Wenn in diesem Zuge weitere Konten gesperrt werden sollten, wird es langsam problematisch. Gerade, da es zu den EKA keine vernünftigen Alternativen gibt.
  27. Avatar
    zoolander21.11.2021 16:35

    Hier denkt wieder niemand über seinen eigenen Horizont hinaus. Von euch …Hier denkt wieder niemand über seinen eigenen Horizont hinaus. Von euch Spaßvögeln hatte wohl auch niemand bisher mehr als eine handvoll Artikel pro Monat zu verkaufen, oder?Geht es nach dem durchschnittlichen Mydealzer, nutzt man die Plattform wohl eh nur um ein 400€ Handy oder schnell man nen Preisfehler zu verticken. Nachdem die EKA jetzt zu meinem vollen Ebay-Ersatz geworden sind, komme ich schnell auf 50 Artikel und müsste dann anfangen zu zahlen. Da sind dann Klamotten, Hausrat, Platten, Zeitschriften, Antiquitäten usw. dabei. Kleine und große Stücke. Von 3€ bis 300€. Ich sehe darin für mich als ehrlichen Verkäufer nur Nachteile:Manche Artikel verschwinden schnell auf der x-ten Seite, werden aber teils sofort verkauft, wenn ich sie zu einer guten Tageszeit erneut einstelle. Muss eben gerade der richtige Interessent zur richtigen Zeit reinschauen. Mach das jetzt mit zehn Inseraten jeweils 5x und ratz fatz sind die 50 Anzeigen weg.Nein, ich bin kein verkappter Gewerblicher und nein, nicht alles, was nicht sofort verkauft wird, muss in die Tonne. Da hätte ich ja schon hunderte von Euro weggeworfen. Abgesehen davon geht es einen Verkäufer auch nichts an, was ich selbst verkaufe. Gerade auch, was z. B. Preisverhandlungen betrifft. Demnach nutze ich ein separates Konto nur zum Kauf (das war auch bei Ebay so). Gegen Gelegenheitsbetrüger mag das eine kleine Hilfe sein, aber wer es drauf anlegt, wird auch hier einen Weg finden.Für Privatverkäufer sehe ich in der Abfrage der Nummer selbst kein Problem. Wenn in diesem Zuge weitere Konten gesperrt werden sollten, wird es langsam problematisch. Gerade, da es zu den EKA keine vernünftigen Alternativen gibt.


    Ich sehe das teilweise ähnlich, aber praktisch abgefragt wurde das hier bislang lediglich bei einem Konto, und das hat beinahe reibungslos funktioniert. Wenn es also bei einer einmaligen Verifikation bleibt - und das soll ja angeblich so sein -, kann ich damit leben. Sollte man sich andauernd verifizieren müssen, wäre das eine andere Sache.

    Was eigenartig ist: Seit Einführung dieses "Features", also seit einigen Tagen, tut sich mit Blick auf Anfragen quasi gar nichts mehr - mag Zufall sein, aber eigenartig ist es schon, da meine Angebote (wie üblich ) durchaus attraktiv sind. Der Zwang zur Verifikation löst sicherlich bei dem einen oder anderen Befremden aus.
    Bearbeitet von: "JoeD" 21. Nov 2021
  28. Avatar
    die Lücke für die Betrüger sind Anzeigen ohne Tel nummer
    -_- bin 70 , komme mit dem iphone Smartphone Kram nicht klar muss desshalb (billig?) weg
    Bearbeitet von: "twitter-_-AT-_-SeX" 1. Dez 2021
  29. Avatar
    twitter-_-AT-_-SeX21.11.2021 16:48

    die Lücke für die Betrüger sind Anzeigen ohne Tel nummer -_- bin 70 , …die Lücke für die Betrüger sind Anzeigen ohne Tel nummer -_- bin 70 , komme mit dem iphone Smartphone Kram nicht klar desshalb billig weg


    Die einzige wirkliche Lücke für Betrüger ist fehlender gesunder Menschenverstand auf der Gegenseite. Eine Rufnummer würde ich aber ohnehin niemals offen angeben. Telefoniert wird höchstens zur Terminabsprache, wenn alles andere klar ist.

    Hier geht es lediglich darum, sein Konto bei eBay Kleinanzeigen zu verifizieren. Das muss nur einmalig erfolgen. Vielleicht kann dabei ja ein jüngerer Verwandter behilflich sein.
  30. Avatar
    kann man denn diesselbe Nummer für zwei Accounts gleichzeitig verwenden? Falls nein, klappt es mit online sms Anbietern?
  31. Avatar
    AllniOne21.11.2021 19:49

    kann man denn diesselbe Nummer für zwei Accounts gleichzeitig verwenden?


    Nein. Es sei denn, einer davon ist gewerblich.
  32. Avatar
    JoeD21.11.2021 19:55

    Nein. Es sei denn, einer davon ist gewerblich.


    Okay. Habe es mal mit den geläufigen online SMS Anbietern probiert. Die einmalige Verifizierung funktioniert, doch nach kurzer Zeit verschwindet die hinterlegte Nummer in den Einstellungen und man wird nach einer Weile erneut wegen der Verifizierung gefragt. Daraufhin kann man erneut eine beliebige online SMS Nummer hinterlegen usw. Doch dauerhaft ist es nicht möglich scheinbar.
  33. Avatar
    sortwarof21.11.2021 20:13

    Okay. Habe es mal mit den geläufigen online SMS Anbietern probiert. Die …Okay. Habe es mal mit den geläufigen online SMS Anbietern probiert. Die einmalige Verifizierung funktioniert, doch nach kurzer Zeit verschwindet die hinterlegte Nummer in den Einstellungen und man wird nach einer Weile erneut wegen der Verifizierung gefragt. Daraufhin kann man erneut eine beliebige online SMS Nummer hinterlegen usw. Doch dauerhaft ist es nicht möglich scheinbar.


    Kurze Zeit klingt so nach ein paar Minuten?

    JoeD21.11.2021 16:43

    Ich sehe das teilweise ähnlich, aber praktisch abgefragt wurde das hier …Ich sehe das teilweise ähnlich, aber praktisch abgefragt wurde das hier bislang lediglich bei einem Konto, und das hat beinahe reibungslos funktioniert. Wenn es also bei einer einmaligen Verifikation bleibt - und das soll ja angeblich so sein -, kann ich damit leben. Sollte man sich andauernd verifizieren müssen, wäre das eine andere Sache.Was eigenartig ist: Seit Einführung dieses "Features", also seit einigen Tagen, tut sich mit Blick auf Anfragen quasi gar nichts mehr - mag Zufall sein, aber eigenartig ist es schon, da meine Angebote (wie üblich ) durchaus attraktiv sind. Der Zwang zur Verifikation löst sicherlich bei dem einen oder anderen Befremden aus.


    Die Frage ist auch, ob ebay KA die IP-Adressen beim Login verschiedener Konten abgleicht oder ob ein Abgleich über die Cookies stattfindet. Eben wieder Angebote "hochgeschoben" und dabei direkt hintereinander aus-und eingeloggt.
    Schätze mal eine Nummernprüfung auf einem weiteren Konto kommt noch schneller, wenn ich mich jetzt überall per VPN einlogge.

    JoeD21.11.2021 16:57

    Eine Rufnummer würde ich aber ohnehin niemals offen angeben. Telefoniert …Eine Rufnummer würde ich aber ohnehin niemals offen angeben. Telefoniert wird höchstens zur Terminabsprache, wenn alles andere klar ist.


    Exakt. Ich habe einmal eine Anzeige im - ich nenn's mal Gemeindeblatt - gemacht und alles was dabei rauskam war ein Scherzanruf um drei Uhr Nachts. Das war aber lange vor ebay KA. Ich versteh die Leutze nicht, die dort eine Nummer hinterlegen. Offenbar zu viel Zeit, sich mit dummen Fragen zu beschäftigen, die eh alle im Inserat beantwortet sind. Nur liest die ja keiner.
    Bearbeitet von: "zoolander" 23. Nov 2021
  34. Avatar
    Gilt das nur für Handynummern oder kann ich auch eine Festnetz Nummer angeben?
  35. Avatar
    Hallo8926.11.2021 09:38

    Gilt das nur für Handynummern oder kann ich auch eine Festnetz Nummer …Gilt das nur für Handynummern oder kann ich auch eine Festnetz Nummer angeben?


    Festnetz geht auch.
  36. Avatar
    So, heute musste ich das zweite Konto verifizieren. Selbe Nummer wie beim ersten angegeben - zumindest direkt im Anschluss keine Einschränkungen.
  37. Avatar
    zoolander27.11.2021 18:39

    So, heute musste ich das zweite Konto verifizieren. Selbe Nummer wie beim …So, heute musste ich das zweite Konto verifizieren. Selbe Nummer wie beim ersten angegeben - zumindest direkt im Anschluss keine Einschränkungen.


    und wie schaut es mittlerweile aus? ist das zweite Konto mit derselben Nummer noch aktiv ohne Einschränkungen?
  38. Avatar
    AllniOne30.11.2021 19:10

    und wie schaut es mittlerweile aus? ist das zweite Konto mit derselben …und wie schaut es mittlerweile aus? ist das zweite Konto mit derselben Nummer noch aktiv ohne Einschränkungen?


    Bisher funktioniert noch alles. Hoffentlich auch weiterhin.
  39. Avatar
    Pressemitteilung 9.21 " medien . ebay-kleinanzeigen.de/eba…ein " ←der komplette link ohne Lücken ist leider gesperrt

    "Bei Aufgabe einer Anzeige oder Kontaktaufnahme in den Kategorien „Babysitter & Kinderbetreuung“, „Mini- & Nebenjobs“, „Tierbetreuung & Training“, „Nachhilfe“ sowie „Praktika“ werden die Nutzer innerhalb der nächsten vier Wochen schrittweise aufgefordert, ihre Telefonnummer anzugeben und diese über einen per SMS zugeschickten sechsstelligen Code zu verifizieren. Nutzer entscheiden weiterhin selbst, ob und welche Telefonnummer für andere Nutzer sichtbar sein soll – und das individuell für jede einzelne Anzeige

    Die Verifizierung kann sowohl mit einem Mobiltelefon als auch per Festnetzanschluss vollzogen werden, sofern das jeweilige Endgerät SMS empfangen und wiedergeben kann. Für die Verifizierung sind ausschließlich Rufnummern aus EU-Mitgliedsländern zugelassen."

    sms verifikation → " themen . ebay-kleinanzeigen.de/hil…ung "

    spiegel.de/net…354
    Bearbeitet von: "twitter-_-AT-_-SeX" 1. Dez 2021
  40. Avatar
    Kleinanzeigen ist doch der letzte Mist geworden. Wenn man nicht für Extras zahlt, dann wird für dein Inserat Werbeanzeigen für das angebotene Produkt geschaltet. Beispiel man will seine PS4 verkaufen und bekommt ständig Werbeanzeigen zu einem Shop eingeblendet der die PS4 auch verkauft... Macht echt Sinn für den Kleinanzeigennutzer.
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler