8 Kommentare
Deals mir unseriösen Verkäufern gehören gelöscht und haben auf Mydealz nix verloren.
flofree02.09.2020 14:45

Deals mir unseriösen Verkäufern gehören gelöscht und haben auf Mydealz nix …Deals mir unseriösen Verkäufern gehören gelöscht und haben auf Mydealz nix verloren.


Dann schaue dir mal den verlinkten Deal an. Bin ich eigentlich bei dir. Aber wenn man hier irgendwie mit zweierlei Maß misst...
Mario02.09.2020 14:47

Dann schaue dir mal den verlinkten Deal an. Bin ich eigentlich bei dir. …Dann schaue dir mal den verlinkten Deal an. Bin ich eigentlich bei dir. Aber wenn man hier irgendwie mit zweierlei Maß misst...


Ja der Deal hat meiner Meinung nach hier nix verloren.
Wenn man schon eine solche Warnung aussprechen muss, gehört der Deal für mich gelöscht.
Deutlich zu viel Aufwand für einen Fall, der so gut wie nie eintritt. Offensichtliche Fake-Shops werden ohnehin schon rausgefischt und diverse URLs sind auch geblacklisted, aber das ist wie immer ein Kampf gegen Windmühlen. Dass tatsächlich mal ein unbekannter Shop auftaucht, der offenbar wirklich existiert und man sich dennoch nicht sicher sein kann, ob alles mit rechten Dingen zugeht, kommt vielleicht einmal in 1000 Fällen vor. Da tut es dann auch die Zusatzinfo oder das Updatefeld, um auf ein eventuelles Risiko hinzuweisen.
Barney02.09.2020 16:42

Deutlich zu viel Aufwand für einen Fall, der so gut wie nie eintritt. …Deutlich zu viel Aufwand für einen Fall, der so gut wie nie eintritt. Offensichtliche Fake-Shops werden ohnehin schon rausgefischt und diverse URLs sind auch geblacklisted, aber das ist wie immer ein Kampf gegen Windmühlen. Dass tatsächlich mal ein unbekannter Shop auftaucht, der offenbar wirklich existiert und man sich dennoch nicht sicher sein kann, ob alles mit rechten Dingen zugeht, kommt vielleicht einmal in 1000 Fällen vor. Da tut es dann auch die Zusatzinfo oder das Updatefeld, um auf ein eventuelles Risiko hinzuweisen.


Ich finde so ein Fall sollte auch nicht "so gut wie nie" eintreffen, sondern nie. Ich finde das echt eine schwache Nummer, dass ihr den Deal mit einem Hinweis im additional info Feld einfach stehen gelassen habt. Auch die Wortwahl von Sir.Clegane ist absolut ungünstig:

"Wir empfehlen hier den Kauf über Paypal. Von Vorkasse raten wir ab."

Ich hoffe, ich muss nicht weiter ausführen, warum ich Wortwahl ungünstig finde.

Wie auch immer, ich habe da echt ein wenig Unmut, wenn ich sehe, wie viele Leute bestellt haben. Ich habe mal die legitime Firma angeschrieben und schaue, ob ich da eine Antwort bekomme - wenn dem der Fall ist, werde ich das im originalen Deal posten. Aber jetzt haste hier einen 300° Deal, siehst mobil das hier:


27669065-Luucn.jpg

bist unterwegs, denkst dir, geiles Schnäppchen und zack. Deswegen ist der Hinweis an der Stelle absolut nicht ausreichend imho und ich verstehe nicht, warum ihr euer Vorgehen da auch noch bestärkt und justifiziert. Ich sehe zwar auch, dass man generell selbst Verantwortung trägt und man im Leben nicht alles gepudert bekommt, aber muss man an der Stelle wirklich so handeln? Ich sehe myDealz, gerade auch aufgrund des Wachstumskurses, den ihr die letzten Jahre gefahren seid, irgendwie schon auch in der Pflicht, seine Nutzer*innen zu schützen. Das macht ihr ihr in 99% der Fälle auch sehr zuverlässig, das möchte ich auch durchaus anerkennen. Aber der Fall ist einfach durch und durch mies gelaufen, lieber Barney.
Bearbeitet von: "Mario" 2. Sep
Mario02.09.2020 17:06

Ich finde so ein Fall sollte auch nicht "so gut wie nie" eintreffen, …Ich finde so ein Fall sollte auch nicht "so gut wie nie" eintreffen, sondern nie. Ich finde das echt eine schwache Nummer, dass ihr den Deal mit einem Hinweis im additional info Feld einfach stehen gelassen habt. Auch die Wortwahl von Sir.Clegane ist absolut ungünstig:"Wir empfehlen hier den Kauf über Paypal. Von Vorkasse raten wir ab."Ich hoffe, ich muss nicht weiter ausführen, warum ich Wortwahl ungünstig finde. Wie auch immer, ich habe da echt ein wenig Unmut, wenn ich sehe, wie viele Leute bestellt haben. Ich habe mal die legitime Firma angeschrieben und schaue, ob ich da eine Antwort bekomme - wenn dem der Fall ist, werde ich das im originalen Deal posten. Aber jetzt haste hier einen 300° Deal, siehst mobil das hier:[Bild] bist unterwegs, denkst dir, geiles Schnäppchen und zack. Deswegen ist der Hinweis an der Stelle absolut nicht ausreichend imho und ich verstehe nicht, warum ihr euer Vorgehen da auch noch bestärkt und justifiziert. Ich sehe zwar auch, dass man generell selbst Verantwortung trägt und man im Leben nicht alles gepudert bekommt, aber muss man an der Stelle wirklich so handeln? Ich sehe myDealz, gerade auch aufgrund des Wachstumskurses, den ihr die letzten Jahre gefahren seid, irgendwie schon auch in der Pflicht, seine Nutzer*innen zu schützen. Das macht ihr ihr in 99% der Fälle auch sehr zuverlässig, das möchte ich auch durchaus anerkennen. Aber der Fall ist einfach durch und durch mies gelaufen, lieber Barney.


Ich verstehe gerade das Problem ehrlich gesagt nicht. Von dem Deal und den Unsicherheiten dort habe ich erst jetzt durch deinen Beitrag erfahren, aber soweit ich das überblicken kann, wurden doch inzwischen einfach alle Bestellungen rückabgewickelt, oder irre ich mich? Sieht mir also nach einer ganz normalen Stornoparty in einem zugegebenermaßen etwas zwielichtigen Club aus.

Di Moderatoren, die einzig und allein für die Löschung (oder eben Nicht-Löschung) von Deals zuständig sind, werden das sicherlich intensiv diskutiert haben, denn normalerweise verschwinden ähnliche Deals schneller, als du sie vermutlich überhaupt zu Gesicht bekommst. Auf der Basis jetzt aber irgendein Feature zu fordern, ist schlichtweg ein komplett unrealistischer Schnellschuss.
Barney02.09.2020 17:13

Ich verstehe gerade das Problem ehrlich gesagt nicht. Von dem Deal und den …Ich verstehe gerade das Problem ehrlich gesagt nicht. Von dem Deal und den Unsicherheiten dort habe ich erst jetzt durch deinen Beitrag erfahren, aber soweit ich das überblicken kann, wurden doch inzwischen einfach alle Bestellungen rückabgewickelt, oder irre ich mich? Sieht mir also nach einer ganz normalen Stornoparty in einem zugegebenermaßen etwas zwielichtigen Club aus.Di Moderatoren, die einzig und allein für die Löschung (oder eben Nicht-Löschung) von Deals zuständig sind, werden das sicherlich intensiv diskutiert haben, denn normalerweise verschwinden ähnliche Deals schneller, als du sie vermutlich überhaupt zu Gesicht bekommst. Auf der Basis jetzt aber irgendein Feature zu fordern, ist schlichtweg ein komplett unrealistischer Schnellschuss.


Und die Daten hat man dann auch mal eben einer zwielichtigen Bande reingesteckt. Nicht so nice. Wenn ich das richtig gelesen habe, haben manche UPS-Sendungsnummern erhalten (Latenz ergibt sicherlich keinen Sinn), andere ein direktes Storno, andere gar nix. Bleibt spannend.

Dann weiß ich nicht, warum die Moderatoren sich so entschieden haben - aber wenn die Begründung dafür folgende war:
"Aber wir haben den Beitrag dennoch freigegeben, weil es um eine geringfügige Summe geht und weil Paypal als Zahlungsart angeboten wird."

Dann kommt das einem Freifahrtschein für weiterer solcher Shops gleich. Und wenn die Möglichkeit besteht, dass das eure Entscheidungskriterien sind, ob ein Shop Fake oder nicht ist, dann wird das sicherlich auch nicht das letzte Mal sein, dass wir so einen Deal haben. Ein Feature zu fordern ist das eine, die Priorisierung und Aufnahme ins Backlog entscheide ich ja nicht und i.d.R. sind Menschen in der Softwareentwicklung über jedes Feedback / Impression dankbar, zumal es mir nicht mal um mich selbst geht sondern das einfach nur eine Anregung war, wie man das ggf. besser machen könnte, als so einen mobil erstmal unsichtbaren Hinweis, der noch dazu in einem Feld steht, in dem man oftmals andere Informationen und eben keine Warnungen findet. Ein Request ist Übrigen eine Anfrage, Bitte - keine Forderung.

Ob es jetzt in 1 / 1000 Fällen nötig ist, ein solches Feature zu entwickeln, bestimmt der Aufwand, den ich nicht abschätzen kann. Aus naiver unwissender Sicht ist das: Button für Mods einfügen, den Bool irgendwie in die DB pfeffern und beim Link-Prozessor den Bool abfragen und dann ggf. eine kleine Info-Seite anzeigen. Wobei man das Feature generischer ja auch für andere Dinge verwenden könnte (z.B. aktuelle Gutscheine zum Händler anzeigen, was weiß ich). Daher würde ich das nicht so starr auf den einen use-case sehen.

Aber ich finde es schade, dass solches Feedback als "unrealistischer Schnellschuss" bezeichnet wird, anstatt das als Anlass zu nehmen, ggf. noch mal drüber zu reflektieren. Finde ich schade, muss ich sagen. Werde ich dann wohl als Anlass nehmen, meine Eindrücke nicht mehr zu teilen. Aber habt ihr ja eh nicht nötig
Bearbeitet von: "Mario" 2. Sep
Ich bin wirklich kein schwarz weiß Mensch, aber ich denke hier sollte genau so gehandelt werden. Entweder ein Deal ist OK, dann bleibt er da, oder er ist nicht OK und wird gelöscht. Entscheiden tut einzig die Moderation. Eine Zwischenstufe braucht es auch für mein Empfinden nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text